Gold-Kunde
Dr. med. dent. Manuel Wolf

Dr. med. dent. Manuel Wolf

Zahnarzt

07024/52355
Note
1,1
Note
1,1
Bewerten

DankeDr. Wolf!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte

Dr. Wolf

Zahnarzt

DankeDr. Wolf!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 12:00
14:00 – 18:00
Di
08:00 – 12:00
16:00 – 19:00
Mi
08:00 – 12:00
Do
08:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Fr
08:00 – 12:00

Adresse

Unterboihinger Str. 973240 Wendlingen

Leistungsübersicht

VollkeramikversorgungenProfessionelle ProphylaxeBleachingFissurenversiegelung der Zähnemoderne FüllungsmaterialienEinlagefüllungen (Kermaik-Inlays)Veneers (Verblendschalen)minimalinvasive ParodontologieImplantologieintraorale Kamera, Fotografie im Mund

Bilder

Herzlich willkommen

Zu jedem Zahn gehört ein Mensch. Ich gebe Ihren Zähnen ein zu Hause.

Es ist schön, dass mein Team und ich Ihr Interesse wecken. Wir bieten Ihnen Zahnmedizin mit neuester Technik und profundem Know-how. Wenn Sie für ein ästhetisches Lachen etwas übrig haben, können wir Ihre Bedürfnisse befriedigen.

Wir sehen in Ihnen dabei nicht nur das schulmedizinische Planquadrat. Jeder Mensch ist individuell. Und so will er auch wahrgenommen werden. Wir geben Ihnen diese Wertschätzung. Mein Team und ich sind für Sie da.

Wir wollen, dass Sie sich in dem Bewusstsein bei uns wohl fühlen, ein gesundes Gebiss und nach dem neuesten Stand der Zahnmedizin versorgte Zähne zu haben. Dafür bieten wir Ihnen unsere Kompetenz, unsere langjährige Erfahrung, eine qualifizierte Beratung und nicht zuletzt unser Engagement. 

Wir betreuen Sie gerne.

 

Wir ermöglichen Ihnen:

Vollkeramik-Versorgungen

Implantologie

schonende Parodontologie

 

Die Praxis ist klimatisiert und auch über einen Aufzug erreichbar.


Mein Lebenslauf

1981Staatsexamen in Zahnmedizin an der Universität Tübingen / Baden-Württemberg
1982Promotion zum Dr.med.dent.
1984Assistent in einer sanierungsorientiertenZahnarztpraxis
1985Praxisgründung in Wendlingen


Weitere Informationen zu mir

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK).
  • Mitglied des Zahnärztlichen Arbeitskreises für Praxisführung und Fortbildung (Z.A.P.F.).
  • Mitgliedder Deutschen Gesellschaft für computergesteuerte Zahnheilkunde (DGCZ).
  • Ausbildungin Kiefergelenksdiagnostik (Kursserien MFA I und MFA II bei Professor Dr. Axel Bumann, Berlin).
  • Spezialisierung: Fachzahnärztliches Zertifikat im Fach "Allgemeine Zahn-, Mund-, Kieferheilkunde" der Akademie für Praxis und Wissenschaft (APW, zwölfteilige Weiterbildungsserie).
  • Spezialisierung: Fachzahnärztliches Zertifikat im Fach "Implantologie". des zahnmedizinischen Fortbildungszentrums der Zahnärztekammer in Stuttgart (achtteilige Weiterbildungsserie).
  • Spezialisierung: Fachzahnärztliches Zertifikat im Fach "Parodontologie" des zahnmedizinischen Fortbildungszentrums der Zahnärztekammer in Stuttgart (achtteilige Weiterbildungsserie).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Manuel Wolf


Meine Behandlungsschwerpunkte

Ich freue mich, Ihnen nachfolgend die Behandlungsschwerpunkte zu erläutern, auf die sich mein Team und ich spezialisiert haben. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne in einem persönlichen Untersuchungs- und Gesprächstermin Sie da.

  • Parodontologie

  • Implantologie

  • Vollkeramikversorgungen


  • Parodontologie

    Bei einer Parodontitis entstehen unterhalb des Zahnfleisches auf der Wurzeloberfläche mit Bakterien besetzte weiche Beläge (sogenannter Biofilm) und ggf. auch sehr harte Auflagerungen (eine Mischung aus Zahnstein und Blutgerinnseln, sogenannte Konkremente). Bei einer Behandlung werden diese schädlichen Fremdkörper unter örtlicher Betäubung entfernt. Bei frühzeitiger Behandlung geschieht diese Säuberung ohne Gewebeschnitt, bei sehr tiefen Taschen muss die Wurzeloberfläche oft chirurgisch freigelegt und unter Sicht gereinigt werden. Bei ungünstigem, durch Schwellung verändertem Zahnfleischverlauf kann es notwendig werden, überschüssiges krankhaft verändertes Gewebe zu entfernen. Durch die mechanische Säuberung hat das Zahnfleisch die Möglichkeit, wieder zu heilen. Damit diese Heilung ungestört und komplikationslos verlaufen kann, müssen ggf. auch die Parodontose-erzeugenden Bakterien gezielt bekämpft werden. Dies geschieht durch antibiotische Salben, die genau dort einwirken, wo die Wirkung benötigt wird – am Zahnfleisch. Damit diese Salben auch lange genug einwirken können, werden sie entweder mit Hilfe einer Plastikschiene (Verbandplatte) vor dem Auswaschen durch den Speichel geschützt und am Wirkort festgehalten, oder man verwendet spezielle Salben, welche unterhalb des Zahnfleisches gezielt einwirken.

  • Implantologie

    Implantate bieten Vorteile gegenüber herkömmlichen Brücken oder Prothesen: der Kieferknochen bildet sich nicht zurück, sondern bleibt stabil, die Nachbarzähne müssen nicht, wie bei Brücken, beschliffen werden. Sie erhalten gegebenenfalls einen festen, belastbaren Zahnersatz, wo sonst nur noch eine herausnehmbare Prothese möglich wäre, oder immerhin eine stabil sitzende Prothese, wo sonst nur noch ein unsicherer Halt zu erwarten wäre. Implantatgetragener Zahnersatz ist eine hochwertige Komfortversorgung, die gesetzliche Krankenkassen nicht bezahlen. Allerdings erhalten Sie in den meisten Fällen einen bundeseinheitlichen Festzuschuss, der sich an einer befundbezogenen fiktiven Kassenleistung orientiert. Auch wenn Sie gesetzlich versichert sind, können Sie also Zahn-Implantate als so genannte "andersartige" Zuzahlungsleistung wählen.

  • Vollkeramikversorgungen

    Inlays, Teilkronen und Kronen können heute in anspruchsvollen Verfahren komplett aus Keramik hergestellt werden. Ein Inlay ist eine Füllung aus Keramik, eine Teilkrone lässt einen Teil des Zahnes oberhalb des Zahnfleischsaumes unbeschliffen, während eine Vollkrone den Zahn ringsherum bis unter das Zahnfleisch abdeckt. Im CEREC-Verfahren werden die beschliffenen ("präparierten") Zähne entweder mit einer Kamera abfotografiert oder mit sehr kleinen Abdrucklöffeln abgeformt. Diese Abdruckvariante ist sehr schonend und gut verträglich. Die Modelle werden danach digital eingescannt. Die Restauration kann nun dreidimensional computertechnisch entworfen werden. Anschließend fräst eine Schleifeinheit das Inlay bzw. die (Teil-) Krone aus einem Keramikblock mit extrem detailgenauer Präzision heraus. Das Einsetzen im Mund erfordert ein hierauf spezialisiertes Team und ist ein hochkomplexer Vorgang. Im Ergebnis entsteht ein quasi "verklebter" Verbund zwischen Keramik und Zahn, der in höchstem Maße dicht und homogen ist. Es handelt sich um ein sehr modernes Therapiekonzept.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

In der folgenden Darstellung unseres Behandlungsspektrums finden Sie die für Sie wichtigsten Leistungen erläutert. Gerne beantworten wir alle Ihre offenen Fragen in einem ausführlichen Behandlungsgespräch.

Unsere Leistungen für Ihre Mundgesundheit:

  • Professionelle Prophylaxe

  • Bleaching

  • Fissurenversiegelung der Zähne

  • Füllungsmaterialien


  • Professionelle Prophylaxe

    Die professionelle Zahnreinigung geht weit über das häusliche Zähneputzen hinaus und wird in der Praxis durchgeführt. Dabei werden Ihre Zähne umfassend selbst von hartnäckigsten Zahnbelägen befreit. Anschließend erhalten Ihre Zähne eine spezielle Politur. Auf glatt polierten Zahnoberflächen können Bakterien und Zahnbelag nicht so gut anhaften. Auf diese Weise sind Sie für die folgenden Wochen vor schädlichen Bakterien, Karies und Parodontitis optimal geschützt. Das Auftragen von fluoridhaltigem Lack ist eine weitere Maßnahme, durch die wir Ihren Zähnen mehr Widerstandskraft geben. Je regelmäßiger und verantwortungsbewusster Sie an der Prophylaxe teilnehmen, um so größer ist Ihre Chance, Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch ein Leben lang gesund zu erhalten.

  • Bleaching

    Beim Bleichen gibt es zwei Methoden: Das Bleichen in der Zahnarztpraxis und das Bleichen zu Hause. Beim Bleichen in der Praxis wird das Zahnfleisch mit einem speziellen Material abgedeckt und geschützt. Dann wird auf die Zähne ein Bleichmittel aufgetragen. Der Bleichvorgang wird durch Licht gestartet. Für das Bleichen zu Hause werden zunächst Abdrücke von den Zähnen genommen. Anhand der Abdrücke wird eine dünne Schiene aus Kunststoff erstellt. Die Zahnschiene dient als Träger für das Bleichmittel. Die Schiene wird in der Regel über Nacht getragen. Da hier die Kontrolle durch den Zahnarzt fehlt, besteht bei dieser Methode ein Restrisiko von Schäden, welche durch eine falsche Anwendung entstehen könnten. Das Bleichen in der Praxis ist daher dem sog. „home-bleaching“ vorzuziehen!

  • Fissurenversiegelung der Zähne

    Die so genannte Fissurenversiegelung ist eine einfache, effektive und bewährte Maßnahme, um Backenzähne vor einer Fissurenkaries zu schützen. Bei der Fissurenversiegelung werden die Kauflächen der Backenzähne mit einem speziellen lichthärtenden Material versiegelt. Zunächst werden die Zähne in der Praxis gründlich gereinigt und die Fissurengrübchen freigelegt. Der zu versiegelnde Fissurenbereich der Zähne wird aufgeraut. Das Versiegelungsmaterial fließt in die tiefen Grübchen hinein und wird unter einem speziellen Licht ausgehärtet. So werden die Grübchen abgedichtet und Bakterien können nicht mehr in die Fissuren gelangen. Die Fissurenversiegelung kann bei Kindern und Erwachsenen durchgeführt werden.

  • Füllungsmaterialien

    Moderne Füllungsmaterialien wie Composites erlauben heute eine optisch nahezu perfekte Rekonstruktion des Zahnes. Dabei wird – wie bei jeder Füllung – der Zahn zunächst sorgfältig von Karies (erweichter Zahnsubstanz) und Bakterien befreit. Danach werden die Zahnflächen in einem aufwändigen Verfahren chemisch so vorbehandelt, dass das Composite-Füllungsmaterial einen chemisch-physikalischen Micro-Verbund mit dem Zahngewebe eingehen kann. In Schichten wird anschließend das Füllungsmaterial in den Zahn eingebracht und mit Hilfe von UV-Licht gehärtet. Compositefüllungen haben bei guter Pflege eine ebenso gute Haltbarkeit wie Amalgamfüllungen. Bedingt durch sehr hohe Materialkosten und eine hohe Verarbeitungskomplexität haben gesetzlich Versicherte im Seitenzahngebiet einen gesetzlichen Eigenanteil, es sei denn, es liegt eine dermatologisch attestierte Amalgamallergie oder schwere Nierenerkrankung vor.

  • Einlagefüllungen (Inlays)

    Bei Karies wird die kranke Zahnsubstanz ausgebohrt, um den Zahn dauerhaft zu erhalten. Das beim Bohren entstandene „Loch“ (Kavität) muss durch eine randdichte und langfristig stabile Füllung geschlossen werden, damit Sie wieder unbeschwert kauen können. Dies geschieht bei kleineren Defekten durch plastische Füllungen – also mit Materialien, die vom Zahnarzt noch weich direkt in den Zahn eingebracht werden und dort chemisch härten. Die Kaustabilität eines unversehrten Zahnes lässt sich durch plastische Materialien allerdings nicht erreichen. Ist eine höhere Kaustabilität des Wiederherstellungsmaterials notwendig, werden daher Inlays verwendet. Inlays sind Einlagefüllungen, die außerhalb des Mundes am Modell zahntechnisch hergestellt und dann in den Zahn eingebracht werden.

  • Veneers (Verblendschalen)

    Verfärbte, tief gefüllte oder abgesplitterte Zähne im Frontzahnbereich können mit Veneers korrigiert werden. Und zwar so, dass der Zahn weitgehend erhalten bleibt und die natürliche Optik wieder hergestellt wird. Im Gegensatz zu Verblendkronen sind Veneers hauchdünne, metallfreie und daher lichtdurchlässige Keramikschalen in der natürlichen Zahnfarbe, die mit Hilfe eines anspruchsvollen Verfahrens auf dem präparierten Zahn befestigt werden. Wertvolle gesunde Zahnsubstanz wird dabei geschont. Mit speziellen Haftmitteln wird ein chemisch-physikalischer Micro-Verbund zwischen Keramik und Zahngewebe erzielt. So haften die Veneers auf dem Zahn sicher, fest und dauerhaft.

  • Keramikverblendung

    Eine Verblendkrone oder Verblendbrücke hat einen Metallkern aus Edelmetalllegierungen, der aus ästhetischen Gründen mit einem zahnfarbenen Material „verblendet“, das heißt überschichtet wird. Auch eine hochfeste weiße Keramik (Zirkonoxid) bewährt sich gut als Unterlage für die zahnfarbene Verblendkeramik statt dem Metallkern. Verblendkronen sehen zahnfarben und daher viel natürlicher aus als Vollgusskronen, bei denen überall das Metall sichtbar ist. Als Werkstoff für Verblendungen ist Keramik heutzutage das Material der Wahl, da sich die früher bisweilen verwendeten Kunststoffe verfärben und abkauen können. Dieser Effekt kann bei Keramik nicht eintreten.

  • Brückenversorgung

    Nicht geschlossene Zahnlücken im Gebiss können Folgeschäden an anderen Zähnen, den Kieferknochen und -gelenken sowie an der Kaumuskulatur nach sich ziehen. Eine Zahnlücke kann mit einer festsitzenden Brücke geschlossen werden. Die Brückenglieder ersetzen den fehlenden Zahn. Die Nachbarzähne dienen als tragende Pfeiler. Sie werden beschliffen und überkront, damit der Zahnersatz verankert werden kann. Brückenpfeiler und Brückenglieder sind als Einheit fest miteinander verbunden. Brücken haben meist ein Edelmetallgerüst und werden im sichtbaren Bereich des Gebisses mit zahnfarbener Keramik „verblendet“, das bedeutet überschichtet. Verblendungen aus Keramik sehen ästhetisch und natürlich aus und haben eine lange Lebensdauer. Brücken können in den meisten Fällen auch komplett aus Keramik – ohne Metall – hergestellt werden. In diesen Fällen wird statt dem gegossenen Edelmetall als Gerüst eine gefräste Basis aus Zirkoniumoxid verwendet.

  • Prothesen

    Wenn der Restbestand an Zähnen noch eine stabile Wurzel hat, bietet sich als sehr komfortable, sichere und ästhetische Lösung der sogenannte kombinierte Zahnersatz an. Er ist zum Teil festsitzend und nur zum anderen Teil herausnehmbar. Um einen sicheren Sitz des kombinierten Zahnersatzes zu erreichen, werden die Zähne neben den Lücken mit einer festsitzenden Krone versehen. In die Krone werden hochpräzise und funktionelle feinmechanische Verbindungselemente eingearbeitet - z. B. Geschiebe. Durch die Verbindungselemente wird die Zahnprothese mit dem Restgebiss zum Kauen fest verbunden, kann aber zur Reinigung jederzeit herausgenommen werden.

  • Teleskopkronen

    Anstatt durch eine Klammer-Prothese können fehlende Zähne auch durch eine sogenannte „Teleskopversorgung“ ersetzt werden. Dabei erhalten noch vorhandene Zähne ein fest auf den beschliffenen Zahn einzementiertes Teleskop-Kronenkäppchen, das sogenannte Primärteleskop. Darauf wird der Zahnersatz befestigt. Die Befestigung erfolgt dadurch, dass in die Brücke oder Teilprothese Kronen integriert sind, welche innen hohl sind. Dieser Hohlraum ist so gestaltet, dass die Kronen präzise über die fest im Munde eingesetzten Primärteleskop-Käppchen geschoben werden können. Man nennt die Hohl-Kronen Sekundärteleskope, jedes Sekundärteleskop hat im Munde ein exakt dazu passendes Primärteleskop. Dadurch hält und sitzt der abnehmbare Zahnersatz im Munde beim Kauen fest und sicher. Der Zahnersatz kann später erweitert werden. Er muss nur zur Reinigung herausgenommen werden. Nachts und in anderen Situationen bleibt der Zahnersatz im Mund.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (43)

Gesamtnote

1,1
1,0

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,3

Angst-Patienten

1,2

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

1,3

Entertainment

1,5

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,5

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Praxisausstattung
nimmt sich viel Zeit

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
7
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 06.04.2020, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,2

Kompetenter Arzt mit gutem Team

Ich gehe regelmäßig zu Dr. Wolf. Sowohl bei der prof. Zahnpflege, als auch bei seinen Untersuchungen bin ich mit dem unaufgeregten Team und seiner Arbeit sehr zufrieden. Alles läuft pünktlich und flott ab. Dr. Wolf kontrolliert alles lieber zweimal als einmal zu wenig. Es werden regelmäßig Panorama -Bilder gemacht.

Kommentar von Dr. Wolf vom 07.04.2020

Herzlichen Dank! Ich freue mich sehr, dass Sie zufrieden sind. Und natürlich dient das für uns alle als Ansporn, weiterhin unser Bestes zu geben. Bleiben Sie gesund - gerade jetzt!

Bewertung vom 28.09.2019, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,2

Vorsorgeuntersuchung

Diese Untersuchung mit zusätzlicher professioneller Zahnreinigung wurde hervorragend durchgeführt.

Kommentar von Dr. Wolf vom 30.09.2019

Ganz herzlichen Dank! Tun wir seh, sehr gerne ...

Bewertung vom 26.04.2019, gesetzlich versichert
1,0

Menschlich, kompetent mit ausgezeichnetem Team

Vor einigen Jahren hab ich Dr. Wolf und sein Team im Notdienst kennen gelernt. Trotz Wochenende und aussergewöhnlicher Dienstzeit bin ich vom Team sehr freundlich und zuvorkommend aufgenommen worden. Allein das hat mir schon ein wenig meine Angst genommen. Dr. Wolf hat sich dann als menschlicher, kompetenter und ausgezeichneter Zahnarzt gezeigt. Seither bin ich ständige Patientin in seiner Praxis und überaus zufrieden. Schmerzlose Behandlung, gute Beratung und kurze Wartezeiten machen den Zahnarzttermin beinahe zu einem Vergnügen. Auf jeden Fall hat er mir jegliche Angst vor zahnärztlicher Behandlung genommen. Meine Zähne sind jetzt in einem Top-Zustand und ich benötige nur noch die regulären Kontrolltermine.

Kommentar von Dr. Wolf vom 28.04.2019

Herzlichen Dank. Es freut mich - und ich darf da auch für mein Team sprechen - sehr, wenn wir unsere Aufgabe gut und zur Zufriedenheit unserer Patienten erfüllen können. Besonders freut mich, wenn wir das auf menschliche Art tun. Ganz lieben Dank!

Bewertung vom 26.04.2019, gesetzlich versichert
1,0

Der Arzt meines Vertrauens

Bin bereits seit über 20 Jahren bei Herrn Dr. Wolf, mehr muss man nicht sagen.

Beim Zahnarzt ist man besonders Sensibel, bei Dr. Wolf ist man an der richtigen Adresse und empfehle ihn ohne bedenken weiter

Ein Lob auch an sein stets freundliches Team

Kommentar von Dr. Wolf vom 28.04.2019

Ganz herzlichen Dank für Ihr Vertrauen. Mein Team und ich werden weiterhin gerne tun, was wir können.

Bewertung vom 14.04.2019
1,0

Zahnarzt und trotzdem Mensch geblieben

Ich hatte 50 Jahre höllisch Angst vor Zahnärzten. Er war der erste der mir diese Angst nehmen konnte. Gehe schon beinahe "gerne" zu ihm.

Kommentar von Dr. Wolf vom 15.04.2019

Ganz lieben Dank. Ich glaube kaum, dass es irgendeinen Menschen auf Erden gibt, der keine Angst kennt. Umso schöner, wenn man sie überwindet. Darauf darf man mit Recht stolz sein. Ich freue mich sehr, dass dies bei Ihnen in Bezug auf Zahnbehandlungen nun Geschichte ist. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen, denn ohne das hätte ich keine Chance!

Weitere Informationen

93%Weiterempfehlung
17.616Profilaufrufe
16.05.2018Letzte Aktualisierung

Passende Artikel unserer jameda-Kunden