Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
16.985 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Helios Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Hepatologie

Fachabteilung, Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie, Hepatologie

0611/43-2420

Helios Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Hepatologie

Fachabteilung, Innere Medizin, Gastroenterologie, Diabetologie, Endokrinologie, Hepatologie

Öffnungszeiten

Adresse

Ludwig-Erhard-Str. 10065199 Wiesbaden
Arzt-Info
Helios Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Innere Medizin II Gastroenterologie, Hepatologie -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde und profitieren Sie von unserem Corona-Impf- und Test-Management. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Behandler dieser Klinikabteilung (6)

Note 2,3 •  Gut

2,3

Gesamtnote

2,0

Behandlung

2,0

Aufklärung

2,0

Vertrauensverhältnis

2,0

Freundlichkeit Ärzte

3,5

Pflegepersonal

Optionale Noten

3,0

Wartezeit Neuaufnahme

4,0

Zimmerausstattung

4,0

Essen

3,5

Hygiene

4,0

Besuchszeiten

4,0

Atmosphäre

Klinik-Cafeteria

Einkaufsmöglichkeiten

Kinderfreundlichkeit

Unterhaltungsmöglichkeiten

3,0

Innenbereich

4,0

Außenbereich

4,0

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (8)

Alle2
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
09.03.2019 • Alter: über 50
1,2

Kompetente und freundliche Hilfe

Ich musste mehrfach Darmspiegelungen über mich ergehen lassen. Sie wurden sehr routiniert und mit geringer Belastung durchgeführt. Die Arztgespräche vorher und nachher waren kompetent, zielorientiert und doch freundlich.

25.08.2017 • Alter: über 50
3,4

Von der Notaufnahme zur Station mit offenen Magengeschwüren

Arzt in der Notaufnahme war sehr gut, Station Gastro eher weniger.Der behandelnde Arzt schon aber das Personal unmöglich.Mein Nachttisch war derart schmutzig u offensichtlich nicht gereinigt.Als ich um einen frischen bat,kam ich sofort auf die "blackliste" und wurde sehr unfreundlich behandelt.Bei der Übergabe am Abend bekam ich zufällig mit, wie man sich negativ über mich ausgelassen hat.Die Hygiene dort ist ohnehin eine Katastrophe und nachwievor ekelhaft trotz hinlänglichem Druck der Medien!

Archivierte Bewertungen

04.01.2015 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
3,2

Wenn mann keine Arbeit hat, dann macht man sich welche...

Ich hatte nach meinem ersten Gespräch einen sehr guten Eindruck beim Prof. Kiesslich gehabt.

Habe auch eine Magenspiegelung bekommen. Nun der Befund... dieser war sehr schwammig.

Weswegen ich nochmal zur Untersuchung musste, diesmal musste ich Stationär bleiben.

Mein Hausarzt fand den erst Befund auch interessant, er musste mir ja noch eine Überweisung ausschreiben. Eine Bekannte (Ärztin) lass sich den Befund durch und sagte mir, du hast nichts, ist nur einen unnötige Untersuchung, damit man der Kasse mehr Geld abknöpfen kann. So kam ich mir dann auch vor. Ich wurde Stationär aufgenommen. Meine 2. Magenspieglung konnte den Erstbefund nicht bestätigen. Der Assistentsarzt mit dem ich gesprochen hatte, war sehr frech, arrogant und auf meine fragen wirkte er ein wenig überfordert und pampig! Man könne mir nicht weiter helfen, ich müsste mit meinen Magenproblemen alleine zurecht kommen. Und wurde am gleichen Tag noch entlassen.

Und warum war ich nun dort? Später entschuldigte sich Prof. Kiesslich bei mir. Plötzlich hatte ich auch einen positiven Helicobacter Test. Naja die Therapie hat angeschlagen, aber die Stationäre Aufnahme war eine absolute Frechheit.

Die Krankenpfleger machten mir mal zur Abwechslung einen sehr netten und kompetenten Eindruck, was ich bei anderen Häusern vermisse.

12.06.2014 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Habe mich gut Aufgehoben gefühlt.

Musste auf Grund meiner Lunge für eigentlich 3 Tage in die Klinik, es wurden 6 Tage. Bin sehr zufrieden und würde wieder in die Klinik gehen.

10.04.2013 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,4

Sehr gute Behandlung, hohe Kompetenz des Ärzteteams, Klinikzustand nicht so gut

Das Team der inneren Medezin II um Professor Ell ist sehr kompetent und hat besonders im Bereich der Frühkarzinome von Speiseröhre und Magen sehr viel Erfahrung. Dies gilt vor allen für die Anwendung moderner endoskopischer Methoden zur Diagnose und Behandlung. Das Team arbeitet auch an vielen wissenschaftlichen Forschungsarbeiten und Publikationen in diesem Bereich mit. Als Patient ist man hier fachlich gut aufgehoben! Die klinik selber ist zum Teil schon in einem etwas renovierungsbedürftigen Zustand und ich habe auch erlebt, dass Patienten bis zu 2 Tage auf dem Flur untergebracht waren, bis ein Bett frei wurde. Dies liegt aber auch daran, dass die Abteilung und Professor Ell eine sehr guten medizinischen Ruf hat. Das Pflegpersonal ist trotz hohem Stress qualifiziert, bemüht und nett.

Eine Grundrenovierung oder eine Neu- bzw. Erweiterungsbau würden der Klinik gut tun.

Die medizinischen Geräte sind m. E. jedoch auf dem neusten Stand.

Fazit: Wenn man ein echtes medizinisches Problem hat, ist man bei Professor Ell und seinem Team gut aufgehoben.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe16.985
Letzte Aktualisierung19.11.2018