Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Platin-Kunde
HELIOS Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Neurochirurgie

HELIOS Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Neurochirurgie

Fachabteilung, Neuro-Chirurgie

0611/43-0

HELIOS Dr. HSK Wiesbaden Klinik für Neurochirurgie

Fachabteilung, Neuro-Chirurgie

Öffnungszeiten

Mo
07:00 – 21:00
n.V.*
Di
07:00 – 21:00
n.V.*
Mi
07:00 – 21:00
n.V.*
Do
07:00 – 21:00
n.V.*
Fr
07:00 – 21:00
n.V.*
Sa
09:00 – 21:00
n.V.*
So
09:00 – 21:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Ludwig-Erhard-Str. 10065199 Wiesbaden

Leistungen

Neuroonkologie
Vaskuläre Neurochirurgie
Wirbelsäulenchirurgie
Pädiatrische Neurochirurgie
Hydrocephalus
Periphere Nerven
Neuromodulation & Schmerz
Neurointensivmedizin

Bilder

Herzlich willkommen

Wir danken Ihnen für Ihr Interesse an der Klinik für Neurochirurgie im Verbund der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden. Bei uns haben Patienten die Möglichkeit, Leistungen aus dem gesamten Spektrum der modernen Neurochirurgie zu erhalten. Dabei untersuchen, beraten und therapieren wir auf dem aktuellsten Stand des Fachgebiets in einem topmodernen klinischen Rahmen.

Unsere hochspezialisierte klinische Einrichtung für Neurochirurgie steht unter der medizinischen Leitung von Chefarzt Priv.-Doz. Dr. med. Peter Horn. Gemeinsam mit ihm kümmert sich ein hervorragendes Behandler-Team aus mehreren qualifizierten Fachärzten für Neurochirurgie um die Anliegen der Patienten. Wir bieten Ihnen den kompetenten klinischen Anlaufpunkt für operative Eingriffe auf höchstem Niveau bei unterschiedlichsten Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, der Nerven an Armen und Beinen sowie der Wirbelsäule. Sollte es für die umfassende Versorgung erforderlich sein, gibt uns der Verbund der Helios Kliniken Wiesbaden alle Möglichkeiten, um auch Spezialisten für Neurologie und Neuroradiologie sowie in interdisziplinärer Zusammenarbeit auch weitere fachärztliche Experten einzubinden. Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen erste wichtige Details zu geben, und stehen gerne bereit, wenn Sie Fragen zu einzelnen therapeutischen Optionen haben.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
HELIOS Dr. HSK Wiesbaden Klinik Neurochirurgie


Unsere Schwerpunkte

Die folgenden vier Therapieschwerpunkte stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit als Neurochirurgen. Wir geben Ihnen hier einen ersten Überblick zu zentralen Krankheitsbildern, die wir im jeweiligen Teilgebiet nach dem neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstand versorgen.

  • Neuroonkologie

  • Vaskuläre Neurochirurgie

  • Wirbelsäulenchirurgie

  • Pädiatrische Neurochirurgie

  • Neuroonkologie

    Im Teilgebiet der Neuroonkologie konzentrieren wir uns auf die Behandlung von gutartigen und bösartigen Tumoren im Bereich des Gehirns und seiner Hüllstrukturen. Am Gehirn selber können sogenannte hirneigene Tumoren entstehen. Zu den häufigsten Erkrankungen dieses Typs zählen das Astrozytom und das Glioblastom. Von Krebs ausgelöste gewebliche Veränderungen sind auch im Bereich der Hirnhäute und der Nervenscheiden des Gehirns möglich. Dabei kann es sich um Metastasen oder auch um primäre Tumoren wie zum Beispiel das  Meningeom oder das Neurinom handeln. Neben solchen Befunden übernehmen wir auch die operative Versorgung von Schädelbasistumoren. Unabhängig vom individuellen Befund hat der Patient bei uns sämtliche Optionen, um den Eingriff nahtlos an die gegebenen individuellen Anforderungen anzupassen. So können wir neben stereotaktischen Eingriffen und Wachoperationen auch ein OP-begleitendes Neuromonitoring oder eine Neuronavigation durchführen und sind in der Lage, bei Bedarf eine fluoreszenzgesteuerte Resektion des Tumors im Gehirnraum (5-ALA) vorzunehmen.

  • Vaskuläre Neurochirurgie

    Im Schwerpunkt der Vaskulären Neurochirurgie stehen Veränderungen, Erkrankungen und funktionelle Störungen an den Hirngefäßen im Vordergrund unseres fachmedizinischen Wirkens. Beispielsweise kann an den Hirngefäßen ein Aneurysma vorhanden sein, das uns keine andere Wahl lässt, als möglichst schnell chirurgisch einzugreifen. Zu den weiteren Befunden, die bei uns vergleichsweise häufig vorkommen, gehört neben der Trigeminusneuralgie das Spektrum der arteriovenösen Malformationen, also von Fehlbildungen an den Hirngefäßen. Dazu kommen die sogenannten Kavernome. Das sind gutartige Gefäßfehlbildungen, die aus einer Anhäufung von veränderten Venen bestehen. Weitere Befunde betreffen die sogenannten duralen arteriovenösen Fisteln (AV-Fisteln), eine extrem selten vorkommende Gefäßmissbildung, und Verengungen oder Verschlüsse an den hirnversorgenden Arterien. Sie sind mit einem hohen Risiko für Schlaganfall verbunden und können von uns neben anderen Therapieformen auch mit einem EC-IC-Bypass versorgt werden. Die ICG-Fluoreszenzangiografie, das Neuromonitoring und endovaskuläre Therapieverfahren runden unser Spektrum in diesem Teilgebiet ab.

  • Wirbelsäulenchirurgie

    Mit der Wirbelsäulenchirurgie möchten wir auf den dritten großen Schwerpunkt unserer neurochirurgischen Fachklinik zu sprechen kommen. Am Rückgrat, den Wirbelkörpern und am Spinalkanal mit den hier verlaufenden Nervenbahnen kann es zu einer ganzen Reihe verschiedener Krankheitsbilder kommen. Sie reichen von degenerativen Veränderungen wie dem Bandscheibenvorfall über die Spinalkanalstenose und das Wirbelgleiten bis zu fokussierten Erkrankungen des zweiten Halswirbelkörpers. Ein sehr wichtiges Segment stellen entzündliche Wirbelsäulenerkrankungen wie die Spondylodiszitis als Entzündung der Bandscheibe und der angrenzenden Wirbelkörper und der Wirbelsäulenabzess dar. Die technische Ausstattung der Klinik gibt uns auch in diesem Schwerpunkt beste Voraussetzungen, um Patienten effektive Behandlungstechniken anzubieten: von minimalinvasiven Methoden über die großen Stabilisierungsoperationen am Rückgrat bis zur Kyphoplastie, zu Bandscheibenprothesen und zur Wirbelkörperersatz-OP – auch mit spinaler Navigation und speziellen schmerztherapeutischen Eingriffen wie Schmerzmittelinfiltrationen.

  • Pädiatrische Neurochirurgie

    Das vierte neurochirurgische Schwerpunktgebiet stellt Neugeborene, Kinder und Heranwachsende in den Fokus. Als Spezialisten für die Pädiatrische Neurochirurgie übernehmen wir operative Versorgungen, wenn unmittelbar nach der Geburt oder während der ersten Lebensjahre ein entsprechender Bedarf besteht. In diesem Bereich können wir intensiv und  interdisziplinär mit den eigenen Fachabteilungen unserer Klinik für Kinder und Jugendliche, für Neurologie und Neuroradiologie kooperieren, um im individuellen Fall jeweils die optimale Therapie nach etablierten internationalen Leitlinien zu wählen. Grundsätzlich kümmern wir uns hier um das große Spektrum der Erkrankungen und Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks bei den noch sehr jungen Patienten. Wir können Fehlbildungen des Schädels, eine Spaltbildung an der Wirbelsäule mit assoziierten Fehlbildungen, alle Formen des Hydrocephalus, Gefäßmissbildungen am Gehirn und am Rückenmark chirurgisch behandeln. Dafür verwenden wir vielfältige operative Techniken wie zum Beispiel mikrochirurgische Eingriffe bei bildgestützter OP-Führung, die Rahmen-basierte und Rahmen-freie Stereotaxie, die intraoperative Bildgebung mit Ultraschall und das elektrophysiologische Neuromonitoring. Außerdem decken wir das Spektrum der minimalinvasiven und speziellen pädiatrischen Endoskopie-Eingriffe ab.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Behandlungsschwerpunkte


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Dieser Abschnitt unseres Profils umfasst Informationen zu weiteren Abschnitten aus unserem hochspezialisierten neurochirurgischen Leistungsspektrum. Gerne sind wir auch bei diesen Themen für Sie da, wenn sich Fragen ergeben oder Sie weitergehende Angaben zu einzelnen Behandlungsformen und OP-Techniken wünschen.

  • Hydrocephalus

  • Periphere Nerven

  • Neuromodulation & Schmerz

  • Neurointensivmedizin

  • Hydrocephalus

    Das Nervenwasser durchzieht den Körper des Menschen in einem komplexen System aus Kanälen und Kammern. Kommt es infolge von altersbedingten Veränderungen, Verletzungen, Blutungen, Tumoren oder Entzündungen zu einem Ungleichgewicht aus neu produziertem und resorbiertem Nervenwasser, kann es im Gehirn zu einem Aufstau und der Bildung eines sogenannten Hydrocephalus kommen. Im Volksmund wird diese schwere Erkrankung als Wasserkopf bezeichnet. Wir können auch hier alle relevanten diagnostischen Leistungen und die daraus folgenden chirurgischen Behandlungen übernehmen. Das gilt für den sogenannten Normaldruckhydrocephalus ebenso wie für den Verschlusshydrocephalus und den Hydrocephalus malresorptivus. Als Behandlungstechnik kann die Versorgung mit einem Shunt oder das endoskopische Verfahren zum Einsatz kommen.

  • Periphere Nerven

    Die chirurgische Versorgung der peripheren Nerven umfasst sämtliche operativen Eingriffe, die zu einer Entlastung, also zu einer Dekompression der Nerven, oder zu ihrer Wiederherstellung durch Naht oder Transplantation führen. In dieses Teilgebiet fallen auch operative Eingriffe zur Resektion von Tumoren an den Nervenscheiden. Entsprechende Krankheitsbilder sind sehr vielfältig. Sie reichen vom Karpaltunnelsyndrom am Handgelenk über das Kubitaltunnelsyndrom, auch als Sulcus ulnaris Syndrom bekannt, bis zu peripheren Nerventumoren, den sogenannten Schwannomen und Neurofibromen. Traumatische Nervenverletzungen können ein weiterer Anlass für die Durchführung eines neurochirurgischen Eingriffs sein. Als vorrangige Behandlungstechniken können wir in unserer Klinik die Elektrophysiologie zur Sichtbarmachung der Nervenströme, die Elektroneuro- (ENG) und Elektromyographie (EMG) und die Magnetstimulation (MEP) verwenden. Dazu kommen endoskopische Therapieverfahren, bei denen wir mit besonders kleinen Hautschnitten auskommen.

  • Neuromodulation & Schmerz

    Als zentrale Therapieform bieten wir Patienten unserer Klinik auch die Neuromodulation an. Sie kann dann relevant werden, wenn sich schwerste chronische Schmerzen nicht durch andere Methoden bekämpfen lassen und gleichsam als ultimativer Ansatz an die Beeinflussung des Nervensystems gedacht werden muss. Wir sind in der Lage, ausgehend von der gründlichen Testung des Patienten entsprechende Behandlungen zu planen und zu verabreichen. Dabei kann die Rückenmarkstimulation (Spinal Cord Stimulation/SCS-Methode) das geeignete Verfahren bei neuropathischen Schmerzen sein, während für andere Schmerzzustände die DRG-Methode (Dorsal Root Gangliom Stimulation) oder die Implantation einer intrathekalen Schmerzpumpe sinnvoll sein kann.

  • Neurointensivmedizin

    Besondere Schwerpunkte der Neurointensivmedizin liegen in der post-operativen Überwachung nach dem neurochirurgischen Eingriff, außerdem in der Versorgung von Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma bzw. mit Hirnblutungen und Aneurysmablutungen. Auch im Zusammenhang mit verschiedenen Verletzungen der Wirbelsäule, des Spinalkanals und des Rückenmarks kann eine intensive Versorgung erforderlich werden. Wir können dafür auf die operative Intensivstation I 3 der Klinik zugreifen, die neben der topmodernen klinischen Ausstattung und besten personellen Voraussetzungen auch alle anderen Anforderungen erfüllt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu uns?

Mit der von uns betriebenen Klinik für Neurochirurgie können wir betroffenen Patienten im Raum Wiesbaden ein hochspezialisiertes Therapieangebot unterbreiten.  

In besonderer Weise haben wir unser umfangreiches Leistungsspektrum auf die vier großen Schwerpunkte der Neuroonkologie, der Vaskulären Neurochirurgie, der Wirbelsäulenchirurgie und der Pädiatrischen Neurochirurgie ausgelegt. Da wir den Patienten eine sehr weit reichende fachärztliche Betreuung geben möchten, können Sie uns für Leistungen der Diagnostik und Beratung ebenso konsultieren wir für die Planung und Durchführung des konkreten neurochirurgischen Eingriffs.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Homepage


Über uns

  • Unsere Klinik und unser Team

    Die Klinik für Neurochiurgie gehört dem Verbund der Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden an. In diesem Netzwerk sind Akutkliniken, ambulante Arztpraxen, Reha-Kliniken, Reha-Einrichtungen, Pflegeeinrichtungen, Privatkliniken und Präventionszentren gebündelt.

    Höchste medizinische Maßstäbe, unsere hochspezialisierte Expertise als Neurochirurgen und engagiertes Personal in allen Bereichen zeichnen uns aus.

    Wenn Sie einen Informationsbedarf haben oder persönliche Fragen klären möchten, stehen wir Ihnen gerne in einem ersten Gespräch am Telefon zur Verfügung: Tel. 06 11/430 70. Grundsätzlich können Sie uns im 24/7-Modus rund um die Uhr erreichen.

    Die Anschrift unserer Klinik lautet: Ludwig-Erhard-Straße 100 in 65911 Wiesbaden-Dotzheim. Wir liegen verkehrsgünstig und sind sehr gut erreichbar.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Note 1,9 •  Gut

1,9

Gesamtnote

1,9

Behandlung

1,9

Aufklärung

1,9

Vertrauensverhältnis

2,0

Freundlichkeit Ärzte

1,9

Pflegepersonal

Optionale Noten

2,2

Wartezeit Neuaufnahme

2,7

Zimmerausstattung

2,4

Essen

2,9

Hygiene

1,4

Besuchszeiten

2,2

Atmosphäre

2,1

Klinik-Cafeteria

2,4

Einkaufsmöglichkeiten

1,3

Kinderfreundlichkeit

2,3

Unterhaltungsmöglichkeiten

3,1

Innenbereich

2,7

Außenbereich

2,1

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (14)

Alle13
Note 1
10
Note 2
0
Note 3
2
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
06.09.2020
1,4
1,4

Schnelle und unkomplizierte Hilfe

Meine Tochter wurde über die Kinder Notaufnahme stationär aufgenommen. Nach einer kurzen Wartezeit wurden sie von einem Neurochirurgen behandelt. Die nachfolgenden Untersuchungen wurden schnell und unkompliziert durchgeführt. Die OP erfolgte innerhalb zwei Stunden nach der Aufnahme. Unser Dank gilt im Besonderen Herrn Dr. med Wanis, den netten Damen der Kinder Notaufnahme und dem Team der Station B32. Trotz Corona erlebten wir eine hoch professionellen und freundliche Behandlung.

26.08.2020
1,0
1,0

In den besten Händen

Ich kam mit einem Genickbruch auf die Neurochirurgie und die Ärzte dort haben mir das Leben gerettet. 4 Stunden OP, ohne jegliche Komplikationen. Danke für alles.

27.06.2020
1,8
1,8

Kompetente Ärzte

Mit der Behandlung bin ich super zufrieden.

18.01.2020
3,8
3,8

Dr. Jakel & Mr. Hyde

Während Herr Dr. Musahl als echte Fachkompetenz eine großartige Autorität darstellt, gibt sich Frau Dr. Carl eher autoritär. Letzteres ist weder zielführend noch besonders angenehm.

09.07.2019
3,6
3,6

Mangelnde Qualifikation

Mangelnde Qualifikation der Ärzte. Keine Aufklärung über Behandlung und Fortgang der Genesung.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Herrmann

Weitere Informationen

Weiterempfehlung43%
Profilaufrufe15.113
Letzte Aktualisierung12.02.2020

Danke , HELIOS Dr. HSK Wiesbaden Klinik für N… !

Danke sagen