Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Praxisklinik, Dres. Frank Kehrer und Ulrich Jeggle

Praxisklinik, Dres. Frank Kehrer und Ulrich Jeggle

Gemeinschaftspraxis

07191/36890

Praxisklinik, Dres. Frank Kehrer und Ulrich Jeggle

Gemeinschaftspraxis

Aktuelle Information

Praxisklinik, Dres. Frank Kehrer und Ulrich Jeggle • 16.09.2021
Sie erreichen uns telefonisch an den Wochentagen wie folgt:
Montag 08 bis 19 Uhr
Dienstag 07 bis 19 Uhr
Mittwoch 08 bis 19 Uhr
Donnerstag 07 bis 19 Uhr
Freitag 08 bis 17 Uhr



Öffnungszeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
07:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
07:00 – 18:00
Fr
08:00 – 17:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Aspacher Str. 11-1371522 Backnang

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Oralchirurgie
Implantologie
Parodontologie
Endodontie
Rehabilitationen mit Zahnimplantaten
Plastische Parodontalchirurgie
Veränderungen im Mund
Weisheitszähne
Wurzelspitzenresektion
Speicheldrüsenerkrankungen
Entzündungen
Blutverdünnung
Risikopatienten
Narkosebehandlung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf unserer jameda-Seite und in der >KehrerJeggle< Praxisklinik für Oralchirurgie & Implantologie in Backnang.

Bei uns stehen Sie, liebe Patientin, lieber Patient, mit Ihren Erkrankungen, Fragen, Bedürfnissen und Wünschen im Mittelpunkt! Wir haben einen hohen Anspruch an unsere Arbeit, denn wir möchten, dass Sie gesund bleiben und Ihre Lebensqualität soll stimmen!

Was für uns Bedeutung hat:

Zuhören, Erfahren, Fragen, Bedürfnisse erkennen, Beraten, Alternativen aufzeigen, gemeinsames Erstellen der auf Ihre Situation zugeschnittenen Therapiekonzepte, Behandlungstermine planen, Flexibilität zeigen, Operationen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen durchführen, Nachsorge und anschließende Weiterbetreuung durch Ihren überweisenden Zahnarzt in Kooperation organisieren. Langfristig die Gesundheit speziell der Mundhöhle sicherstellen.

Vertrauen Sie auf die Erfahrungsberichte unserer Patienten. Nutzen Sie die Möglichkeit eines unverbindlichen Beratungsgesprächs.

Ihr

Dr. Ulrich Jeggle und Dr. Frank Kehrer

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.kehrer-jeggle.de


Unsere Schwerpunkte

Als Fachzahnärzte für Oralchirurgie mit Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie haben wir uns in der Praxisklinik >KehrerJeggle< in Backnang auf die operative Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten spezialisiert.

Auf jameda finden Sie eine erste Übersicht unserer Behandlungsschwerpunkte. Gerne erläutern wir Ihnen Details zu den einzelnen Therapieverfahren in einem persönlichen Gespräch in unserer Praxisklinik in der Aspacher Str. 11-13 in Backnang. Wir freuen uns auf Sie!

  • Oralchirurgie

  • Implantologie

  • Parodontologie

  • Endodontie

  • Oralchirurgie

    • Behandlung von
      Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten

    • Postoperative Überwachung

      Krankenzimmer mit Klinikbett

    • Weisheitszähne

      Operative Entferung

    • Wurzelspitzen Resektion

      Amputation der Wurzelspitze

    • Speicheldrüsen

      Behandlung von Speicheldrüsen-
      erkrankungen

    • Entzündungen

      Abszesseröffnung im Mund- und Kieferbereich

    • Blutverdünnung

      Entstehung von Blutgerinnseln senken

    • Veränderungen im Mund

      Behandlung von Mundschleimhaut und Kieferveränderungen

  • Implantologie

    • DVT

      Digitale Volumentomographie

    • Implantate

      Perfekter Zahnersatz

    • Implantate Einzelzahn

      Perfekter Zahnersatz

    • Sinuslift

      Verdickung der Knochenschicht

    • Beratung

      Zahnimplantate an einem Tag

  • Parodontologie

    • Airflow

      Professionelle Zahnreinigung mit Druckluft

    • aPDT

      Antibakterielle photodynamische Therapie

    • Bleaching

      Für ein strahlendes Lächeln

    • Parodontitis

      Entzündungen am Zahnbett

    • Rezessionsdeckung

      Die chirurgische Zahnfleischkorrektur

    • Reinigung der Prothesen

      Die richtige Pflege

    • Mundhygiene

      Gesunde Zähne dank Prophylaxe und Dentalhygiene

    • Pa-Chirurgie

      Zahnfleischrückgang und freiliegende Zahnwurzeln

  • Endodontie

    Minimalinvasive, mikroskop-assistierte Behandlung des Wurzelkanals

    Unter Endodontie (die Lehre vom Zahninneren) versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmäßig mit Erkrankungen des Pulpa-Dentin-Komplexes und des periapikalen Gewebes beschäftigt. Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes. Pulpitiden sind akute oder chronische Entzündungen der Pulpa (Zahnmark – Blut- und Lymphgefäße, Nerven und Bindegewebe) oder des Parodontiums (Zahnhalteapparat) als Folge einer endodontischen Erkrankung.

    Die häufigsten Behandlungen in der Endodontie sind die Behandlungen des Wurzelkanals. Darüber hinaus kann in Fällen, in denen die Erstbehandlung der Wurzelkanäle fehlgeschlagen ist, eine Revision der Wurzelkanalbehandlung erforderlich werden. Ist auch diese nicht erfolgreich, wird oft eine chirurgische Wurzelspitzenresektion durchgeführt. Auch Pulpaüberkappungen (Abdeckung des eröffneten Zahnmarks) und alle erhaltenden Maßnahmen der Pulpa fallen in den Bereich der Endodontologie.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.kehrer-jeggle.de


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Die Praxisklinik >KehrerJeggle< in Backnang ist auf Implantologie und oralchirurgische Eingriffe spezialisiert. Nachfolgend können Sie sich über die wichtigsten Behandlungen informieren, die wir Ihnen in unseren modern ausgestatteten Räumlichkeiten in der Aspacher Str. 11-13 anbieten.

Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch unter 07191/36890 für Sie da. Kontaktieren Sie uns gerne! Bei uns sind Ihre Zähne in den besten Händen.

  • Umfangreiche Rehabilitationen mit Zahnimplantaten

  • Oralchirurgie

  • Plastische Parodontalchirurgie

  • Veränderungen im Mund

  • Weisheitszähne

  • Wurzelspitzenresektion

  • Speicheldrüsenerkrankungen

  • Entzündungen

  • Blutverdünnung

  • Risikopatienten

  • Narkosebehandlung

  • Umfangreiche Rehabilitationen mit Zahnimplantaten

    Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel und besteht aus Titan oder Zirkon. Das Zahnimplantat kommt an die fehlende Stelle der natürlichen Zahnwurzel. Nach individueller Einheilphase dient die künstliche Zahnwurzel als Träger für Einzelzahnkronen, Brücken oder als Verankerung von hochwertigem Zahnersatz. Knochenaufbaumassnahmen wie Distraktion, Bonesplitting, Sinuslift, Verfahren mit Einsatz von Knochenersatzmaterialien und Eigenknochen, ect. führen wir in unserer Praxisklinik routinemässig durch.

  • Oralchirurgie

    Wir sind eine reine Überweiserpraxis mit einem weit gefächertes Spektrum an operativer Eingriffe in der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Wir bieten folgende Leistungen an:

    • operative Entfernung der Weisheitszähne
    • DVT- Digitale Volumentomographie
    • Zahnentfernungen
    • Wurzelspitzenresektionen
    • Zahntransplantationen und Zahnfreilegungen
    • Endodontie/Wurzelkanalbehandlung
    • Lippenbandplastik
    • Weichgewebschirurgie bei Gingivarezession/Zahnfleischrückgang
    • Kieferbrüche
    • chirurgische Zahnsanierungen in Narkose
  • Plastische Parodontalchirurgie

    Durch die Entzündung werden die Strukturen, die den Zahn im Zahnfach verankern, nach und nach abgebaut. Der Zahn verliert dadurch den Halt im Zahnfach. Es kommt zu einer Lockerung der Zähne und kann sogar bis zum Verlust des Zahnes kommen. In unserer Praxisklinik führen wir Parodontalbehandlung unter örtlicher Betäubung und somit fast völlig schmerzfrei durch. Bei der Behandlung wird eine sehr sorgfältige und schonende Reinigung der Zahnwurzeln mit Piezoküretten und hochwirksamen keimreduzierenden Substanzen durchgeführt.

  • Veränderungen im Mund

    Entzündliche Erkrankungen, gut- und bösartige Geschwülste können zu dauerhaften Schädigungen von Mundschleimhäuten und Kieferknochen führen. Nicht selten bereiten sie über lange Zeiträume keinerlei oder nur geringe Beschwerden. Veränderungen der Mundschleimhaut oder des Zahnfleisches und im Knochen sollten immer untersucht und behandelt werden. Hinauszögern hilft nicht sondern es schadet. Die Abklärung, was steckt hinter der Veränderung, ist wichtig und nimmt Ängste, die wir oft unnötig mit uns herumtragen. Zum Glück stellt sich in den meisten Fällen der Befund als harmlos heraus. Ihrer Gesundheit zuliebe haben Sie sich entschlossen, bei uns eine Untersuchung vornehmen zu lassen. Nach eingehender klinischer Untersuchung besprechen wir gemeinsam mit Ihnen, ob es erforderlich ist, eine Gewebsprobe zu entnehmen. Eventuell beschränken wir uns auf eine medikamentöse Therapie und warten ab, ob die Veränderung rückläufig ist.

  • Weisheitszähne

    Bei über 70% der Bundesbürger ist der Kiefer zu klein für die Weisheitszähne. Schmerzen, Entzündungen und Zahnverschiebungen sind häufige Folgen. Heutzutage ist die frühzeitige Entfernung daher ein Standardeingriff. Im Alter von 14- 20 Jahren wird Ihr Zahnarzt oder Kieferorthopäde darauf hinweisen, dass zu wenig Platz im Kiefer vorhanden ist und Ihnen eine Überweisung an die Fachpraxis für Oralchirurgie >KehrerJeggle< ausstellen. Oft steht diese Entscheidung auch nach Abschluss einer Zahnregulierung fest. Fachzahnärzte für Oralchirurgie sind speziell ausgebildet auch tief im Kiefer (verlagert) liegende Weisheitszähne schmerzlos und sicher zu entfernen. Der Eingriff kann in Lokalanästhesie und Analgosedierung (Tiefschlafverfahren) oder Narkose problemlos ausgeführt werden. Bei fachkundiger Durchführung und Nachsorge sind die früher gefürchteten Beschwerden nach dem Eingriff minimal.

  • Wurzelspitzenresektion

    Bei der Wurzelspitzenresektion handelt es sich um ein operatives Verfahren, das es erlaubt, Zähne zu erhalten, deren Wurzeln bereits durch Entzündungen stark geschädigt sind. Oft sind Wurzelbehandlungen vorausgegangen, denen kein dauerhafter Erfolg beschieden ist. Wir trennen die Spitze der Zahnwurzel ab und entfernen etwa 3 mm davon zusammen mit der dort bestehenden Entzündung oder der Zyste im Kieferknochen. In besonderen Fällen werden wir nach Absprache mit Ihnen die Wurzelspitze nach zusätzlicher piezomechanischen Aufbereitung mit einem speziellen Zement bakteriendicht verschließen, um ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen. Diese Maßnahme verbessert oft entscheidend die Prognose des Zahnes und ist optionale Wahlleistung, also außerhalb der gesetzlichen Krankenkassen-Leistungen. Den genauen Ablauf der Behandlung werden wir in einem Beratungsgespräch gemeinsam mit Ihnen klären.

  • Speicheldrüsenerkrankungen

    Speicheldrüsenerkrankungen der großen Speicheldrüsen gehen einher mit Schwellung und Schmerzen unter der Zunge, an der Lippe, dem Mundboden oder vor dem Ohr. Sie können rein entzündlicher Natur sein z. B. Mumps oder durch Störungen des Speichelabflusses auf Grund von Speichelsteinen. Betroffen sind die großen Speicheldrüsen, Ohrspeicheldrüse und Unterkiefer- Mundbodendrüse. Im Ausführungsgang der Ohrspeicheldrüse sind Steine seltener. In der Regel nehmen die Beschwerden in Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme zu. Ursächlich sind Entzündungen der entsprechenden Speicheldrüse oder Verstopfung des Drüsenausführungsgangs durch Speichelsteine. Die Behandlung der Entzündung erfolgt medikamentös, während die Speichelsteine chirurgisch entfernt werden sollten. Der Eingriff kann unter Lokalanästhesie (örtlicher Betäubung) durchgeführt werden. In manchen Fällen, wenn das Drüsengewebe stark geschädigt ist oder ein Tumor die Ursache ist, muss die erkrankte Speicheldrüse entfernt werden.

  • Entzündungen

    Akute Entzündungen im Mund/Kieferbereich werden durch krankmachende Mundbakterien hervorgerufen. Symptome sind starke Schmerzen, Fieber und oft ausgeprägte Schwellungen im Gesichtsbereich. Ist der Unterkiefer betroffen, kommt es zur Kieferklemme und zu Schluckbeschwerden. Befallen sein können Zähne, Zahnfleisch, Kieferknochen, Speicheldrüse oder Gesichtsweichteile. Eine schnelle chirurgische Eröffnung der entzündeten Bezirke ist notwendig, um schlimme Folgen für Ihren übrigen Organismus zu vermeiden. Eventuell ist eine begleitende Behandlung mit Antibiotika notwendig. Nach dem Rückgang der akuten Entzündung ist eine Behandlung der Entzündungsursache unerlässlich. Z. B. wenn ein Weisheitszahn die Ursache war, muss dieser i. d. R. entfernt werden.

  • Blutverdünnung

    Viele Herz- Kreislauferkrankungen und Durchblutungsstörungen werden mit Medikamenten behandelt, die die Blutgerinnung hemmen. Sie liebe Patientin, lieber Patient sollen damit vor unerwünschter Bildung von Blutgerinnseln und deren fatalen oft lebensbedrohenden Folgen geschützt werden. Auch prophylaktische Gabe bei nicht gefährdeten Menschen von z. B. Aspirin in geringen Dosen ist gängige Praxis. (Auch ohne besondere Absprache mit dem Hausarzt als Selbstmedikation). Solche Medikamente helfen, die Thrombose- und Infarktgefahr deutlich zu senken.

  • Risikopatienten

    Die zahnärztlich-chirurgischen Behandlungen von Patienten mit schweren Allgemeinerkrankungen (Herz- Kreislauf, Atemwege usw.) bedürfen spezieller Vorsichtsmaßnahmen. Ihr Zahnarzt überweist Sie wegen Ihrer Allgemeinerkrankung zur Behandlung an unsere Fachpraxis. Er möchte damit mögliche Komplikationen, die zum Glück bei Ihrer Grunderkrankung selten sind, in seiner Praxis vermeiden. Die Fachpraxis >KehrerJeggle< ist auf solche Behandlungsfälle spezialisiert. Zu Ihrer Sicherheit werden Überwachungsgeräte zur Kontrolle der Herz- Kreislauffunktionen eingesetzt. Das hilft Notfälle rechtzeitig zu erkennen und sofort wirkungsvolle Gegenmaßnahmen einzuleiten. In besonders schweren Fällen wird für Sie ein Narkosearzt hinzugezogen. Die Zusammenarbeit mit dem Backnanger Krankenhaus in Form stationärer Behandlung ist möglich. Bei schweren Herzerkrankungen, sind die Wahl des richtigen Lokalanästhetikums und die ständige Überwachung der Herz-Kreislaufsituation (Monitoring) von großer Bedeutung.

  • Narkosebehandlung

    In den meisten Fällen ist bei operativen Eingriffen eine Anästhesie (Lokalanästhesie/Analgosedierung/Vollnarkose) notwendig. Im Gespräch, mit Ihnen als Patient, finden wir immer die geeignete Anästhesieform. Vielen Patienten bereitet es jedoch große Angst wenn ein Zahnarztbesuch statt findet. Sollten auch Sie unter Zahnarztangst leiden, sprechen Sie uns gerne an. Schon im gemeinsamen Vorgespräch möchten wir alle offenen Fragen klären und Ihnen die Ängste nehmen. Unser Ziel ist es für Sie eine angenehme Atmosphäre zu schaffen und die geeignete Anästhesieform zu wählen, damit Sie Ihre Angst verlieren und Ihr Behandlungsziel schmerzfrei erreichen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.kehrer-jeggle.de


Weitere Informationen

Weiterempfehlung93%
Profilaufrufe10.782
Letzte Aktualisierung22.09.2021

Garantierter Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität.

Laut Stiftung Warentest gehört unsere Online-Terminvergabe in der Kategorie „Basisschutz persönlicher Daten“ zu den Siegern (Note 1,9). jameda ist „ideal für die Suche nach neuen Ärzten“. (test 1/2021)

Für unsere Videosprechstunde bestätigt uns das Datenschutz-Zertifikat nach ips höchste Anforderungen an Daten- und Verbraucherschutz.

Selbstverständlich halten wir uns bei allen unseren Services strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO).