Wie funktioniert die jameda Suche?

Auf unserem Marktplatz können Patient:innen einen Suchbegriff in eine Suchleiste eingeben. Darunter fallen beispielsweise folgende Kategorien:

  • Symptome / Krankheiten
  • Behandlungsgründe / Leistungen
  • Fachgebiete
  • Namen von Ärzt:innen

Die Suchanfragen können nach Stadt, Region/Bezirk oder ohne Ort erfolgen.

Bei Videosprechstunden beispielsweise können Patient:innen je nach Bedarf wählen, ob sie ihre Suche lokalisieren wollen, oder nicht. Grundsätzlich spielt die Nähe zum Wohnort für Patient:innen bei der Arztsuche eine große Rolle. Jedoch wollen wir in einem Notfall, so lehrt uns die Erfahrung durch die Corona-Pandemie, keine Option ausschließen. Jedoch können Patient:innen auch ortunabhängig Ärzt:innen finden, die für eine Videosprechstunde zur Verfügung stehen.

Nachdem sie ihre Suchanfrage gestellt haben, können Patient:innen diese mit Hilfe von Filtern, die oben auf der Ergebnisseite angezeigt werden, verfeinern, wie z. B. verfügbare Videosprechstunden, Krankheiten, Dienstleistungen, Versicherungen und Zahlungsarten. Darüber hinaus ist es möglich, die Suche auf beispielsweise nur Kinderärzte, Fachärzte mit Online-Terminbuchung oder der Art des Profils (Arzt oder Gesundheitsreinrichtung) einzuschränken.

Jedes Standardabfrage-Ergebnis ist patientenorientiert. Unser Marktplatz ist so konzipiert, dass er Patient:innen die Möglichkeit gibt, ihre Entscheidungen selbständig und nach ihren Bedürfnissen zu treffen. Aus diesem Grund sind die Suchergebnisse und das Ranking der Ärzt:innen für jede Anfrage individuell erzeugt. Die Ergebnisse können täglich dynamisch schwanken, da wir in regelmäßigen Abständen neue Ärzt:innen aufnehmen und unser Ziel darin besteht, sicherzustellen, dass wir für alle Patient:innen ein passendes Ergebnis haben. Als Alternative zur Standardsortierung haben Patient:innen die Möglichkeit, ihre Ergebnisse nach Patientenerfahrungsberichten zu sortieren.

Welche Faktoren bestimmen die Position der Ärzt:innen und Kliniken in der Standardliste?

Wir berücksichtigen eine Vielzahl von Faktoren, die sich an der Gesamt-Relevanz für Patient:innen orientieren. Deshalb richten sich unsere Rankings nach für Patient:innen relevanten Metriken. Das bedeutet, dass wir Profile von Ärzt:innen danach bewerten, wie "attraktiv", wie relevant sie für Patient:innen sind und ob sie gute Patientenfeedbacks erhalten haben. Dieses Ergebnis kann davon beeinflusst werden, ob der Arzt bzw. die Ärztin ein Basis- oder ein Premium-Profil hat. Auch die Anzahl an bisherigen Buchungen wird in Betracht gezogen.

Wie Sie Ihr Profil verbessern können:

Da die Suchergebnisse für jeden Patienten bzw. jede Patientin einzigartig sind, schwanken sie dynamisch, je nach Suchanfrage, der Verfügbarkeit des jeweiligen Arztes, oder den Filtern, die auf der Suchliste verwendet werden.

Die Bedürfnisse von Ärzt:innen sind ebenso wie die von Patient:innen einzigartig und können sich von einem Fachgebiet zum anderen unterscheiden. Aus diesem Grund ist eine unserer stärksten Säulen unser Kundenservice-Team: engagierte und gut ausgebildete Kundenbetreuer, die unsere Kund:innen mit nur einem Ziel begleiten und führen: sie erfolgreich zu machen. Ihre Aufgabe ist es, Ärzt:innen zu helfen, ihre Profile auf dem neuesten Stand zu halten, ihre Bedürfnisse zu verstehen und sie dabei zu unterstützen, die Nutzung unseres Produkts zu optimieren.

Andererseits gibt es auch einige Maßnahmen, die Ärzt:innen befolgen sollten, um relevantere Profile zu erstellen und ihren Traffic in mehr Buchungen und Patienten-Feedbacks umzuwandeln. In den folgenden Absätzen werden diese Maßnahmen einmal genauer beleuchtet:

1. Verfügbarkeit

Die Nutzer kommen auf unsere Plattform, um nach einem Arzt bzw. einer Ärztin zu suchen und einen Termin online zu buchen. Deshalb ist ein aktivierter und buchbarer Terminkalender für Sie entscheidend. Wir möchten eine Vielzahl von Ärzt:innen präsentieren, die die Nutzer:innen online buchen können, so dass die Suche und die Buchung zu einem vollständigen Erlebnis werden. Wir wissen, dass die Suchkriterien unserer Nutzer unterschiedlich sind: Einige Nutzer kommen mit Notfällen auf unsere Plattform, andere wollen einen Termin buchen, der nicht dringend ist, aber in ihren Zeitplan passt. Wir empfehlen, auf dem Marktplatz alle verfügbaren Termine zu veröffentlichen (es kann vorkommen, dass Patient:innen auch am Wochenende einen Arzt bzw. eine Ärztin brauchen) und diese aktuell zu halten.

2. Attraktivität

Im ersten Schritt, wenn die Nutzer:innen nach Ärzt:innen suchen und diese vergleichen, ist es wichtig, dass Sie die Aufmerksamkeit der Patient:innen auf sich ziehen und alle erforderlichen Informationen bereitstellen, um bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Profil attraktiv, korrekt und aktuell ist: Laden Sie ein angemessenes Profilbild hoch.

Führen Sie alle von Ihnen angebotenen Dienstleistungen mit Preisen und Versicherung auf (es ist für Patienten fast unmöglich, einen Termin zu vereinbaren, wenn sie nicht wissen, ob die Kosten von ihrer Versicherung übernommen werden oder den Preis nicht kennen). Stellen Sie sicher, dass Ihre Profilbeschreibung vollständig und korrekt ist (beschreiben Sie sich selbst - Ihre Erfahrung und Ihr Fachwissen; vergessen Sie nicht die praktischen Informationen - welche Art von Patienten Sie behandeln, welche Sprachen Sie sprechen, wie Sie Ihre Praxis erreichen können).

3. Patientenerfahrungen

Wir wissen, dass unsere Patient:innen die Erfahrungen anderer Patient:innen lesen und dass diese ihre Entscheidungen beeinflussen. Aus diesem Grund sollten Ärzt:innen grundsätzlich offen für Patienten-Feedbacks sein. Meinungen sind eine unabhängige Informationsquelle und erhöhen die Attraktivität Ihres Profils. Es ist auch hilfreich, auf Erfahrungsberichte zu reagieren, egal ob sie positiv oder kritisch sind. Dies zeigt, dass Sie sich für Ihre Arbeit engagieren und mit den Patient:innen kommunizieren, was im Entscheidungsprozess eine wichtige Rolle spielt. Wir glauben, dass Patientenerfahrungen ein wichtiger Faktor bei der Bewertung der Buchungserfahrung eines Patienten sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir nur die Anzahl der Erfahrungsberichte berücksichtigen, sondern auch ihre Qualität und ihre Häufigkeit.

Welche Faktoren bestimmen die Position der Ärzte und Kliniken bei der Sortierung nach den besten Patienten-Feedbacks?

Um bei der Suche nach einem Arzt bzw. einer Ärztin die Erfahrungen anderer Patient:innen berücksichtigen zu können, bieten wir die Möglichkeit, das Ranking nach Erfahrungsberichten zu sortieren. In diesem Fall ergibt sich das Ranking aus der Aktualität, der Anzahl und dem Wert des durchschnittlichen Gesamtfeedbacks. Diese Sortiermöglichkeit ist premiumneutral.

Welche Arten von Profilen kann ein Arzt bzw eine Ärztin oder eine Klinik auf jameda haben?

Unsere Kund:innen können zwischen den folgenden Typen wählen:

  1. Nicht-Kundenprofil: Diese Art von Profil wird mit den Daten eines Adressdatenanbieters erstellt. Es handelt sich um öffentlich verfügbare Daten. Wir erstellen diese Profile ohne die aktive Mitwirkung von Ärzt:innen. Die jeweilige Person kann es für sich beanspruchen und daraus ein Basisprofil (KBZ in der jameda-Terminologie) erstellen. Das Nicht-Kundenprofil ist fester Bestandteil des rechtlichen Konstrukts von jameda als neutrale Informationsplattform in Deutschland. Ärzt:innen können dieses Profil nicht löschen lassen - dazu gab es in der Vergangenheit mehrere Gerichtsentscheidungen.
  2. Basisprofil: Dies ist ein kostenloses Konto, mit dem Ärzt:innen ihr eigenes Profil erstellen und grundlegende Angaben zu ihrem Beruf und ihren Erfahrungen machen können. Um ein Basisprofil (in der jameda-Terminologie KBZ) zu erhalten, müssen Ärzt:innen ein Konto auf jameda anlegen. Mit diesem Basisprofil können sie zum Beispiel auf Patientenerfahrungen reagieren.
  3. Premium-Profil: Dieser kostenpflichtige Profiltyp bietet Zugang zu mehr Dienstleistungen und Funktionen, die es den Kund:innen ermöglichen, sichtbarer zu werden, ihren Traffic in Buchungen umzuwandeln und ihren Patient:innen mehr Dienstleistungen anzubieten. Auf jameda bieten wir zwei Arten von Premium-Profilen an:
    1. Gold Pro: Kunden erhalten Zugang zu Online-Terminen, Videosprechstunden und können zusätzliche Daten in ihrem Profil veröffentlichen. Mit einem Gold Pro-Abonnement können Kund:innen zusätzlich die Option TPF (Top-Platzierung-Fachgebiet) am Anfang der Liste buchen, mit der sie in den Fachgebiets-Suchergebnissen höher gerankt werden, aber deutlich als bezahltes Ergebnis gekennzeichnet sind.
    2. Platin: Der wichtigste Mehrwert eines Platin-Abonnements ist die enthaltene Option TPK (Top-Platzierung-Keyword). Mit TPK werden Platin-Kund:innen in den Suchergebnissen für Keyword-Suchen höher gerankt (als bezahltes Ergebnis gekennzeichnet). Wie im Gold Pro-Abonnement können Kund:innen auch TPF (Top-Platzierung-Fachgebiet) dazu buchen.