Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
5.568 Aufrufe

Neurologisches Reha-Zentrum Friedehorst

Klinik, Neurologie, Rehabilitationsmedizin, Kinderklinik

Öffnungszeiten

Adresse

Rotdornallee 6428717 Bremen
Arzt-Info
Neurologisches Reha-Zentrum Friedehorst -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Bewertungen (2)

Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat

Archivierte Bewertungen

11.09.2015
2,8
2,8

Verschlechterung seit 2010

Mein Sohn war in der Klinik 2009 und dann 2010. Wir waren immer sehr zufrieden. Personal war nicht überlastet und hat sich immer viel zeit genommen. Jetzt ist nur hektisch auf der Station wegen Kürzung bei Arbeitskräfte .Das schlimmste kommt noch. Therapeuten von meinem Sohn wollten dass er in der Rehabilitation geht um intensiv übt was er zu Hause ereicht hat, was passiert er hathe nicht mal die Hälfte an Therapie in eine Woche was er Zuhause bekommen hat und die TherapieStunde hat sich von 45 Minuten auf 30 Minuten reduziert. In jeder Ecke wird gespart. Früh gab's es jeden Tag Kaffee und Kuchen , jetzt nur am Sonntag. Mein Sohn leidet an starke Wahrnehmung Störungen, als er nach hause nach drei Wochen kam, sagten seine Therapeuten dass er nichts ereicht hat eher hat sich Zustand verschlechtert. In den nächsten Wochen hatten die wider alles im Griff. Es wird erzählt dass die Krankenkassen haben alles gekürzt, das stimmt nicht, ich habe mich informiert, in der neurologische Rehabilitation hat sich nichts geändert, das ist die Klinik die spart an allen. Das schlimmste war als wir nach haus gekommen sind, bei meinem Sohn fällte die Garderobe. Sehr viel T-shirt, genau sechs stick, und ein sehr teure Sweatshirt. Mir wurde gesagt dass ich soll schriftlich alles auflisten und die Versicherung bezahlt den Schaden . Leider bis heute nach vielen Monaten ist immer noch keine Antwort bekommen. Ich wollte die erste Tage bei meinem Sohn bleiben bis er sich eingewöhnt, mit Krankenkasse war alles geklärt wegen kosten Übernahme, das war immer so dass die Krankenkasse die kosten für mich übernommen hat. Erste mal für sieben Monaten, dann 2010 für sieben Wochen, und diesmal wollte mein Sohn aleine ohne meine Begleitung schaffen. Kurz nach seiner Aufenthalt bekam ich nach hause Rechnung, 150 €für nicht ganze drei tage, als ich dort angerufen habe, sagten die zu mir dass sie vergessen haben das bei Krankenkasse zu beantragen und es wird nachträglich gemacht. Leider Irrtum, ich komme aus dem Urlaub und im Briefkasten liegt ein Mahnung Stufe 1 und dann nach zwei Tagen kam Mahnung Stuf

09.08.2015 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,2
1,2

Sehr zu empfehlen!!!!!!

Ich bin 19 Jahre und habe eine unklare neurologische Erkrankung des ZNS.

Vom 16.7.2015 bis 7.8.2015 war ich in der neurologischen Reha Friedehorst und bin sehr begeistert.

Die Reha ist therapeutisch und menschlich sehr zu empfehlen!

Das Gelände ist sehr groß da die Reha für alle Altersgruppen ist, jedoch sind die Stationen nach Altersgruppen aufgeteilt. Für Leute die nicht so gut zu Fuß sind gibt es Busse.

Es gab 2-Bett-Zimmer und eine Toilette und Dusche im Zimmer, allerdings nur einen TV-Raum.

Schon kurz nach Ankunft war ich begeistert von der gut organisierten Patientenaufnahme (ich war letztes Jahr in der Helios Klinik Brandenburg). Die Schwestern waren alle ohne Ausnahme supernett und haben sich sogar bei jedem Neuen vorgestellt. Des weiteren gab es auch viele Freizeitangebote. So sind die Schwestern wenn sie Zeit hatten mit den Patienten zum ca. 5 Minuten entfernten Edeka gegangen oder haben mit den Patienten Spiele gespielt. Außerdem gab es auch Sozialpädagogen die Unternehmungen wie Kunsttherapie oder Kino (20 min entfernt) angeboten haben.

Die Therapien haben mir auch sehr viel gebracht.

Physio: Wegen meinen Gleichgewichtsproblemen hatte ich Physio, Klettern, Schwimmen und Hippotherapie. Am Ende konnte ich einbeinig auf einem Pezziball 40 Sekunden sitzen und als die am Ende einen Allgemeintest gemacht haben ist der 5 Punkte besser geworden *-*

Logo: Die Hatte ich weil ich mich so oft verschluckt habe. Die Therapeutin meinte ich soll mal versuchen langsamer und Schluck für Schluck zu trinken und das hat super geklappt *-*

Psychologe: Den hatte ich wegen Depression und Gereiztheit. Die Psychologin meinte ich soll mir ne feste Zeit suchen in der mein Körper weiß er bekommt Zeit für sich (ich geh nach dem Mittag immer alleine spazieren) und Seit dem bin ich mega ausgeglichen *-*

Ergo: Die hatte ich wegen meiner Schrift. Die hat sich aber leider nicht verbessert...

Fazit: Alles in allem bin ich sehr zufrieden und komme gerne wieder.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe5.568
Letzte Aktualisierung11.11.2020

Danke , Neurologisches Reha-Zentrum Friedehorst!

Danke sagen