Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Klinik Friedenweiler

Klinik Friedenweiler

Klinik, Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie

07651/93500

Klinik Friedenweiler

Klinik, Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie

Öffnungszeiten

Mo
00:00 – 24:00
Di
00:00 – 24:00
Mi
00:00 – 24:00
Do
00:00 – 24:00
Fr
00:00 – 24:00
Sa
00:00 – 24:00
So
00:00 – 24:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Kurhausweg 2-479877 Friedenweiler

Leistungen

Akupunktur
Entspannungsverfahren
Lichttherapie
Expositionstraining
Fachärztliche Beratung
Patienten Check-Liste
Individuelles Bewegungstraining
Erlebnisorientierter Behandlungsansatz
Ganzheitlicher Behandlungsansatz
Psychosomatik
Online Selbsttests
Tiefenpsychologie
Verhaltenstherapie
Körpertherapie
Spezialisierung auf Berufsgruppen
EMDR Behandlung
Psychotherapie im Einzelsetting
Fachärztliche Betreuung
Achtsamkeits- und Entspannungsverfahren
Störungsspezifische Gruppentherapie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

wir freuen uns, dass Sie unser jameda-Profil besuchen. Hier möchte wir Ihnen die Klinik Friedenweiler vorstellen. In unserer Klinik erhalten Sie die Gelegenheit, in einem geschützten Rahmen über die Lebensbereiche zu sprechen, die für Sie mit Belastungen verbunden sind. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Sie mit den Kompetenzen auszustatten, die Sie benötigen, um Ihr Leben eigenständig zu meistern. Unser Ziel ist es, dass Sie nach der Behandlung mit Gelassenheit und Stärke auftreten können. Auf dem Weg dorthin begleiten wir Sie und unterstützen Sie mit Techniken der Psychotherapie.

 

Ihr Team der Klinik Friedenweiler

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
klinik-friedenweiler


Unsere Schwerpunkte

Sie leiden unter Depressionen, einer Alkoholsucht oder posttraumatischen Belastungsstörung? Wir haben ein offenes Ohr für Sie, wenn Sie Ihre Probleme angehen und gemeinsam mit einem einfühlsamen Therapeuten lösen möchten. Auf jameda erfahren Sie mehr über unsere Arbeit, um sich vorab ein Bild unserer Klinik in Friedenweiler machen zu können.

  • Stationäre Psychotherapie

  • Verhaltenstherapie

  • Tiefenpsychologie

  • Psychosomatik

  • EMDR (Eye Movement Desensitiziation and Reprocessing)

  • Stationäre Psychotherapie

  • Verhaltenstherapie

  • Tiefenpsychologie

  • Psychosomatik

  • EMDR (Eye Movement Desensitiziation and Reprocessing)

Bei uns betreuen 7 Fachärzte und 20 Psychologen maximal 70 Patienten. Die Therapie ist dadurch nicht nur persönlicher und vertraulicher, sondern auch bedeutend intensiver. Dies bedeutet, dass Sie bei uns bis zu 4 Einzelsitzungen und 6 Gruppensitzungen pro Woche wahrnehmen können.

Eine herkömmliche, regelversorgende Klinik kann diese Intensität (insbesondere einzelpsychotherapeutische Gespräche) nicht abbilden.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
klinik-friedenweiler


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Falls Sie unter einer psychischen oder psychosomatischen Erkrankung leiden, möchten wir Sie dazu ermutigen, sich nicht zurückzuziehen, sondern die Hilfe eines Psychotherapeuten in Anspruch zu nehmen. In unserer Klinik im Kurhausweg 2-4 in Friedenweiler unterstütze ich Sie auf professionelle und wissenschaftlich fundierte Weise bei der Bewältigung psychischer Erkrankungen wie Phobien, Angststörungen oder Depressionen. Mehr über Therapien wie Tiefenpsychologie, Verhaltenstherapie oder Emotionsfokussierte Psychotherapie-Verfahren erfahren Sie auf dieser Seite.

  • Fachärztliche Betreuung

  • Störungsspezifische Gruppentherapie (4–6 Sitzungen pro Woche)

  • Körpertherapie

  • Achtsamkeits- und Entspannungsverfahren, Yoga, PMR

  • Familien- und Paargespräche (falls vom Patienten erwünscht)

  • Störungsspezifische Einzelpsychotherapie (2–4 Sitzungen pro Woche),

  • Kreative Therapien

  • Planung der Weiterbehandlung

  • Depressionen

  • Traumafolgestörungen und PTSD

  • Burn-Out

  • Angststörung Klinik

  • Zwangsstörung Klinik

  • ADHS Klinik und ADS Klinik für Erwachsene

  • Suchtklinik und Entzugsklinik

  • Psychose Klinik

  • Somatisierungsstörung Klinik

  • Chronische Schmerzen Klinik

  • Tinnitus Klinik

  • Essstörung Klinik

  • Fachärztliche Betreuung

  • Störungsspezifische Gruppentherapie (4–6 Sitzungen pro Woche)

  • Körpertherapie

  • Achtsamkeits- und Entspannungsverfahren, Yoga, PMR

  • Familien- und Paargespräche (falls vom Patienten erwünscht)

  • Störungsspezifische Einzelpsychotherapie (2–4 Sitzungen pro Woche),

  • Kreative Therapien

  • Planung der Weiterbehandlung

    Dazu steht unsere Klinik mit ambulanten Ärzten und externen Psychotherapeuten in Kontakt.

  • Depressionen

    Sie sind derzeit das häufigste psychische Leiden weltweit: depressive Syndrome. Statistisch gesehen erkrankt jeder fünfte Mensch mindestens einmal im Leben an einer schwerwiegenden Depression. Hier ist eine rasche Behandlung und Stabilisierung ratsam, damit die therapeutischen Möglichkeiten, die heute zur Verfügung stehen, voll ausgeschöpft werden. Die Klinik Friedenweiler begleitet Sie auf Ihrem Weg aus der Depression – mit rascher professioneller Hilfe. Denn anders als von vielen Betroffenen empfunden, kann diese Erkrankung sehr wirkungsvoll behandelt werden. Die Mutlosigkeit der Patienten und ihrer Angehörigen ist jedoch verständlich, da eine depressive Störung oftmals nicht nur Arbeitsunfähigkeit und Schwierigkeiten im persönlichen Umfeld bedeutet, sondern auch einen massiven Verlust an Lebensqualität. Je früher also eine Depression erkannt wird, umso erfolgreicher ist die Behandlung.

  • Traumafolgestörungen und PTSD

    Sie quälen viele Menschen und führen häufig zu schweren Beeinträchtigungen: Trauma-Bilder, Albträume, Grübelgedanken und Flashbacks sind belastende Symptome. Noch Jahre nach einem traumatischen Erlebnis können die Betroffenen unter den erheblichen Folgen leiden, ohne dass sie eine adäquate Behandlung erhalten.

    Unsere Klinik ist auf die Traumatherapie spezialisiert. Wir arbeiten mit intensiven und effektiven Methoden, die individuell zusammengestellt werden. So erhalten unsere Patienten eine Traumatherapie, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

  • Burn-Out

    Die Erschöpfung des modernen Menschen

    Burnout ist ein chronisches Erschöpfungssyndrom, das unbehandelt in eine psychosomatische Erkrankung oder Depression münden kann. Die Betroffenen haben meist einen hohen Anspruch an das eigene Leistungsvermögen und holen sich daher erst spät Unterstützung. Dabei kann bei Burnout eine Klinik, aber auch eine ambulante Therapie gut und rasch helfen. Wenn Sie eine stationäre Behandlung bevorzugen, finden Sie bei uns Ärzte und Psychologen, die Sie professionell und intensiv unterstützen.

  • Angststörung Klinik

    Panikattacken, Agoraphobie und soziale Phobie

    Ängste sind uns Menschen angeboren, sie sind ein natürlicher Teil unserer Existenz. Allerdings führen manche Formen zu einem hohen Leidensdruck. Dazu gehören Panikattacken, generalisierte Ängste und phobische Ängste (vor allem die Agoraphobie – die Angst vor Menschenmassen, Platzangst).

    In unserer Klinik werden auch Patienten mit schweren Ängsten und Agoraphobie behutsam und vorsichtig an die Psychotherapie herangeführt. Die Behandlung wird an Ihren Wünschen, Bedürfnissen und Möglichkeiten ausgerichtet. Wir erstellen ein individuelles und auf Sie abgestimmtes Therapieprogramm.

  • Zwangsstörung Klinik

    Zwangsstörung, Zwangsgedanken und Zwänge

    Schwierigkeiten im Beruf und im familiären Umfeld – neben der allgemeinen Einschränkung der Lebensqualität sind dies typische Folgen einer Zwangsstörung. Wenn diese überhand nimmt, können sogar alltägliche Aufgaben meist nur noch mit großer Mühe bewältigt werden. Mit Psychoedukation, störungsspezifischer Psychotherapie und komplementären Therapieverfahren (einer Kombination aus Verhaltenstherapie und modernen, schonenden Ansätzen) kann eine Zwangsstörung zuverlässig behandelt werden.

    Zwangsgedanken

    Sich aufdrängende, ungewollte Gedanken und Bilder, die immer wiederkehren und den Betroffenen massiv belasten, bezeichnet man als Zwangsgedanken. Diese Form der Zwänge ist häufig schambesetzt und dem Betroffenen peinlich. In der Psychotherapie wird die Funktion oder die Problematik hinter den Zwangsgedanken beleuchtet und effektiv herausgearbeitet. Da die Zwänge bei Betroffenen sehr oft zu einer Depression führen, kann zunächst deren Behandlung im Vordergrund stehen. Danach lassen sich Zwangsgedanken gezielt therapieren und beseitigen.

  • ADHS Klinik und ADS Klinik für Erwachsene

    Es beginnt im Kindes- oder frühen Jugendalter und kann sich bis ins Erwachsenenalter fortsetzen: das Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS). Es äußert sich durch Probleme mit der Aufmerksamkeit sowie Impulsivität und häufig auch durch Hyperaktivität. Wenn keine Hyperaktivität vorliegt, spricht man von einem reinen Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS).

    Sobald die Symptome nach dem Ende der Adoleszenz fortbestehen spricht man von ADHS im Erwachsenenalter. Die Erkrankung schränkt die Betroffenen erheblich bei ihrem Fortkommen in der Ausbildung und bei der beruflichen Entwicklung ein. Wir bieten eine störungsspezifische psychotherapeutische und möglicherweise medikamentöse Behandlung, um eine nachhaltige Stabilisierung zu ermöglichen.

    Während ein Mensch mit ADS eher verträumt wirkt und durchaus ruhig sitzen kann, leidet ein Betroffener mit Hyperaktivität vor allem an einer zusätzlichen Unruhe, die eine Konzentration unmöglich macht und auch zu Konflikten mit der Umwelt führt.

  • Suchtklinik und Entzugsklinik

    Alkohol- und Suchterkrankungen

    Ob Alkoholabhängigkeit oder Abhängigkeit von Drogen – wir nehmen Menschen auf, die Hilfe brauchen. Auch im Krisenfall und in Akutsituationen. Der Entzug in unserer Klinik erfolgt sowohl unter psychiatrischer als auch fachärztlicher neurologischer Überwachung, sodass Komplikationen frühzeitig erkannt und vermieden werden können. Während der Entgiftung können wir moderne Medikamente einsetzen, die den Vorgang körperlich verträglich machen. Dies ist besonders bei fortgeschrittener Alkoholsucht eine große Hilfe. Unsere Abteilung für Entzug leitet Chefarzt Dr. Kreß, der unter anderem spezialisierter Suchttherapeut ist. Er und sein Team sorgen für eine optimale, erfolgreiche und nachhaltige Behandlung von Alkoholabhängigkeit und anderen Suchterkrankungen.

  • Psychose Klinik

    Psychosebehandlung in der Klinik Friedenweiler

    Die Therapie psychischer Erkrankungen hat in den letzten Jahren durch die Entwicklung moderner Medikamente in der Psychiatrie erhebliche Fortschritte gemacht, insbesondere bei der Psychose. Die Behandlung ist heutzutage sehr individuell, sodass ganz auf die Bedürfnisse des Patienten eingegangen wird. In unserer Klinik stellen wir jedem Patienten einen Facharzt und einen Psychologen zur Seite, denn der vertrauensvolle Kontakt ist die Grundlage der Behandlung einer Psychose. Hilfe ist in jedem Stadium möglich.

  • Somatisierungsstörung Klinik

    Was ist eine Somatisierungsstörung?

    Schmerzen, Schwindel, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Magen-Darm-Beschwerden, vielleicht sogar eine Lähmung – aber es ist „nichts zu finden“? Dann könnte es sich um eine Somatisierungsstörung (oder auch somatoforme Störung) handeln, also eine Erkrankung mit körperlichen Symptomen, ohne dass eine physische Ursache vorzuliegen scheint. Die Beschwerden sind jedoch nicht eingebildet – die Schmerzen bzw. Einschränkungen sind für den Betroffenen sehr real. Typisch für eine Somatisierungsstörung ist, dass der Patient oftmals eine Odyssee durch viele Arztpraxen und Kliniken hinter sich gebracht hat. Mit meist frustrierendem Ergebnis: Die Diagnostik hat entweder nichts oder nur wenig erbracht, die Beschwerden bleiben jedoch oder nehmen zu. Die Somatisierungsstörung gehört zu den häufigsten Krankheitsbildern, mit denen Menschen Hausärzte und Krankenhäuser aufsuchen. Wir helfen mit einer intensiven und auf die Somatisierungsstörung ausgerichteten Psychotherapie im einzel- und gruppentherapeutischen Setting.

  • Chronische Schmerzen Klinik

    Chronische Schmerzen entstehen auf dem Boden einer körperlichen Erkrankung und verfestigen sich über einen Zeitraum von Monaten und Jahren. Anhaltender Schmerz hat seine eigentliche Funktion als Warnsignal des Körpers verloren und entwickelt dann eine ganz eigene Dynamik. Man spricht deshalb auch von einem Schmerz, der länger andauert, als die Heilung der ursprünglichen Verletzung erwarten ließe.

    In unserer Gesellschaft machen chronische Schmerzen mittlerweile den größten Teil aller Schmerzsymptome aus. Dabei ist zu beobachten, dass die persönliche Empfindung sich so verändert, dass die Beschwerden intensiver und bedrohlicher wahrgenommen werden. Die Toleranz nimmt ab. Dieser Mechanismus ist ganz typisch für chronische Schmerzen. Unsere Klinik bietet ein Team von Therapeuten, die unter anderem an der individuellen Wahrnehmung der Beschwerden arbeiten. Durch eine adäquate Behandlung kann der Konsum von Schmerzmitteln in der Regel erheblich reduziert und idealerweise sogar eingestellt werden.

  • Tinnitus Klinik

    Chronischer Tinnitus – eine schwere Belastung

    Die meisten Ohrgeräusche sind vorübergehend und harmlos, in vielen Fällen verschwindet ein kurzfristig aufgetretener Tinnitus wieder. Eine Klinik ist notwendig, wenn anhaltende Ohrgeräusche den Charakter einer Krankheit bekommen und zu einer schweren Belastung im täglichen Leben werden. Klassischerweise kommen dann weitere Probleme wie Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen sowie Gedächtnisstörungen hinzu.

    Einen Tinnitus zu heilen im Sinne eines chirurgischen Eingriffes oder einer Infusionsbehandlung ist bei chronischen Ohrgeräuschen meistens nicht möglich.

  • Essstörung Klinik

    Heilung braucht Vertrauen

    Heimlichkeiten, Vertuschen des Problems und gestörte Kontakte im Familien- und Freundeskreis: Eine Essstörung beeinträchtigt die Lebensqualität massiv. Doch Hilfe in einer Klinik oder bei einem ambulanten Therapeuten suchen nur wenige Betroffene, denn sie schämen sich für ihre Erkrankung. Ohne Therapie leiden sie dann oft ein Leben lang und können an den körperlichen Begleiterscheinungen sogar sterben. Eine gezielte und wirksame Behandlung ist daher dringend notwendig.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
klinik-friedenweiler


Experten-Ratgeber-Artikel von Klinik Friedenweiler

Note 1,7 •  Gut

1,7

Gesamtnote

1,8

Behandlung

1,9

Aufklärung

1,7

Vertrauensverhältnis

1,5

Freundlichkeit Ärzte

1,5

Pflegepersonal

Optionale Noten

1,6

Wartezeit Neuaufnahme

1,8

Zimmerausstattung

1,4

Essen

1,7

Hygiene

1,1

Besuchszeiten

1,8

Atmosphäre

1,6

Klinik-Cafeteria

3,1

Einkaufsmöglichkeiten

2,0

Kinderfreundlichkeit

2,7

Unterhaltungsmöglichkeiten

1,9

Innenbereich

1,8

Außenbereich

1,6

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (54)

Alle28
Note 1
22
Note 2
1
Note 3
4
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
26.06.2021 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,4

Intensive Behandlung auf Augenhöhe

Für mich zeichnet sich die Klinik durch eine sehr hohe Qualität und Intensität der Therapie aus.

Nach zwei vorangegangenen Klinikaufenthalten in 8 Jahren und mehreren ambulanten Therapieversuchen habe ich mir - auf Empfehlung meines Arztes - mit der Privatklinik Friedenweiler noch eine Chance gegeben. Mein Misstrauen war aufgrund der Enttäuschungen der Vergangenheit sehr hoch. Tatsächlich wurde ich hier aber endlich als eigenverantwortliche Patienten mit Mitspracherecht sehr ernst genommen - auf Augenhöhe, mit viel Transparenz und echtem Interesse an individuell abgestimmter Hilfe. Die hohe Eigenverantwortlichkeit habe ich sehr geschätzt, auch wenn das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit dadurch vielleicht manchmal auf die Probe gestellt wurde. Die Therapeuten habe ich ohne Ausnahme als hoch engagiert und individuell zugewandt empfunden.

Kurze Dienstwege aufgrund der überschaubaren Größe der Klinik machten möglich, dass meine Wünsche und Entscheidungen sehr schnell und pragmatisch umgesetzt werden konnten.

Mit meiner Diagnose "Komplexe PTBS" (neben anderen) fühle ich mich hier endlich richtig aufgehoben und behandelt, mit erfahrenen Experten für (komplexe) Traumafolgestörungen und einem effektiv zusammenarbeitendem Behandlungsteam, in das ich mich selbst einbezogen fühle.

Nicht zuletzt empfinde ich die Atmosphäre im Haus, besonders im Ärzte- und Therapeutenteam und unter den Patienten, als heilsam oder wenigstens als wohltuende Basis.

Das Essen ist hervorragend, die Umgebung lädt zu Naturerlebnissen und Wanderungen ein. Das Haus hat seinen speziellen Charme, ist aber nicht top-saniert und hat auch seine Altbau-Macken (unterschiedliches Einrichtungen der Zimmer, nicht behindertengerecht, teilweise laut durch knallenden Türen / alte Holzfußböden).

Ein Minus war, dass meine private Krankenkasse nicht den vollen Tagessatz bezahlte und ich deswegen vorzeitig abbrechen musste... Liebe PKV: die Behandlung hier sollte finanziell unbedingt voll unterstützt werden!!!

24.06.2021
1,4

Schnelle und tolle Behandlung

Die Behandelnden gehen freundlich und kompetent auf die Menschen zu, die zu Ihnen kommen. Die Organisation in Corona Zeiten gestaltet sich schwierig, wird aber im Großen und Ganzen gut gemacht. Einige Ausnahmen bestätigen die Regel der großen Kompetenz. Den Kreativtherapien fehlen allerdings kompetente Therapeuten.

11.05.2021 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
3,0

Nicht für jeden etwas

War wegen einer depressiven Episode in Behandlung, und konnte am Ende meines Aufenthalts keine Veränderung bei mir feststellen. Ein Aufenthalt in einer anderen, mit analytischem Ansatz arbeitenden Klinik ein Jahr später hat mir sehr viel mehr geholfen. Rückblickend war es ein sehr teurer Urlaub in schöner Lage im Schwarzwald

27.01.2021
1,0

"Gut dass ich hier war, was für ein Glück!"

Alles ist dunkel, alles ist schwer.

Dass es sich jemals bessert, glaubst du nicht mehr.

Komm‘ rein, lass dich fallen und ruh dich aus.

Es gibt kein „ sich verstellen“ in diesem Haus.

Du darfst fühlen was immer es auch ist,

weil du hier sicher und geborgen bist.

Schäm dich deiner Tränen nicht, täglich sieht man hier ein verweintes Gesicht.

Ein jeder hat sein Päckchen zu tragen und doch bleibt viel Zeit um auch Freude und Spaß zu haben.

Ob du für dich bleibst oder in der Gruppe, hier löffeln alle gemeinsam die gleiche Suppe!! (Die Zutaten sind vielleicht unterschiedlich!)

Täglich spürst du wie ernst man dich nimmt, wirst größer und fühlst dich nicht mehr wie ein hilfloses Kind.

Du wirst unterstützt mit ganz viel Liebe, Herz und Zuversicht, vielleicht huscht schon bald wieder ein kleines Lächeln über dein Gesicht.

Ganz langsam merkst du es gibt dich noch,

und fällst nicht mehr sofort in jedes schwarze Loch.

Das hört sich ja jetzt alles ganz super an, doch ohne dein Zutun kommst du nicht wirklich voran.

Nur du kannst sagen was gut für dich ist. Was möchtest du ändern, was möchtest du nicht?

Und wenn du dann merkst dass der Nebel sich lichtet, die Augen sich öffnen, vielleicht auf ein Ziel gerichtet, dann schaust du wie ich auf die Zeit hier zurück und denkst:

“ Gut dass ich hier war. Was für ein Glück!!“

Alle Therapeuten und Ärzte, sind sehr kompetent und sehr emphatisch. Nicht zu vergessen, das sehr, sehr liebe Pflegeteam. Ich durfte während der Therapie jederzeit Wünsche äußern, Vorschläge und Strategien einbringen, und auch wieder verwerfen.

Bei der Kommunikation organisatorischer Dinge ist in der Klinik allerdings noch viel Luft nach oben.

Trotzdem kann ich die Klinik nur weiterempfehlen!

Ich bin zuversichtlich das Erlernte anwenden zu können um stabil zu bleiben um gesund zu werden. Die Kraft und Hoffnung ist wieder da, das Leben noch einmal „anzupacken“!

Allen die das hier lesen und eine Klinik suchen, wünsche ich dass es ihnen bald wieder besser geht!

15.09.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
2,4

Man mag nicht mehr weggehen

Die Privatklinik Friedenweiler behandelt nicht nur Privatpatienten, wie der Name vielleicht suggerieren mag. Es gibt da ein buntes Gemisch aus Privat-, Kassen- und selbstzahlenden Patienten.

Und das macht etwas aus. Man unterliegt nicht dieser häufig anzutreffenden "Massenabfertigung" anderer Kliniken und findet zügig Aufnahme. Sehr gut fand ich ein wirklich individuell mögliches Behandlungskonzept ohne den Druck, ständig alles mitmachen zu müssen, mit der Ermutigung der Selbstfürsorge. Ein gutes Spektrum an Angeboten helfen dazu. Für manche kann das aber ein Problem sein. Gefehlt haben mir und anderen mit mir im Verlauf die verhaltenstherapeutischen Anteile mit Hilfestellung fürs Weiterleben zuhause. Der Werdegang der Krise(n) wird zumeist gut beleuchtet. Die Anleitung fürs Weitere kam für mein Dafürhalten zu kurz.

Mittagessen, stets frisch gekocht, Umgebung und Ambiente des Hauses dienen definitiv der Erholung/Heilung.

Am ökologischen Konzept sollte die Klnik noch arbeiten. Wünschenswert wären auch bei wichtigen Angeboten wie Kunsttherapie adäquat ausgebildete unterschiedliche Mitarbeiter. Musiktherapie fiel coronahalber leider aus, Singen fand in kleinen Gruppen draußen statt. Es gibt aber nur eine Hauptausgebildete für diesen gesamten Bereich.

FW liegt komplett außerhalb. Nicht einmal ein Tante Emma Laden existiert, was niemand versteht. Ohne Auto ist man auf die Buslinie angewiesen. Fährt mäßig häufig aber regelmäßig. Außer abends.

Die Patienten sprechen sich aber gut untereinander ab zwecks Mitfahrmöglichkeiten.

Sehr familiär, weshalb es viele treue "Wiederholungtäter" dort gibt. Im allgemeinen gute Atmosphäre.

Danke!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung84%
Profilaufrufe46.452
Letzte Aktualisierung09.08.2021