Prof. Dr.med. Peter Effert und Dr.md. Michael-L. Benedic
PREMIUM-PROFIL

Prof. Dr.med. Peter Effert und Dr.md. Michael-L. Benedic

Gemeinschaftspraxis
2 Bewertungen

Leistungen

Die Kosten gelten für Selbstzahler:innen

Über uns

Herzlich willkommen

Liebe Patientin lieber Patientes freut mich sehr dass Sie sich Zeit nehmen sich auf meinem jameda-Profil über das breit gefächerte Leistungsspektrum unserer Praxis zu informieren. Wir paktizieren gemeinsam an zwei... mehr

Unsere Behandlungs­schwerpunkte

Unsere BehandlungsschwerpunkteWir freuen uns Ihnen nachfolgend die Behandlungsschwerpunkte aufzulisten auf die sich unser Team spezialisiert hat. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch... mehr

Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Unser Ziel ist es Ihnen für Ihre individuelle Gesundheitssituation modernste ärztliche Unterstützung zu bieten. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können finden Sie hier eine Übersicht über die Versorgungsleistungen... mehr

Links

Praxis

Prof. Dr.med. Peter Effert und Dr.md. Michael-L. Benedic
Trierer Str. 176-178, 52078 Aachen
Prof. Dr.med. Peter Effert und Dr.md. Michael-L. Benedic    logo
Versicherungen
Gesetzlich versichert, Privat versichert
Mehr anzeigen

Ärzt:innen und Heilberufler:innen

Erfahrungsberichte

Gesamteindruck 3.5
Behandler:innen
(2)

    Dr. med. Michael-Lothar Benedic Andere

    Bei mir wurde 2016 Krebs ( Prostata) im frühen Anfangsstadium festgestellt.
    Das der Krebs so früh entdeckt wurde verdanke ich den Vorsorgeuntersuchungen und der genauen Beobachtung meiner PSA Werte!
    Ich wurde von DR. Benedicsehr ausführlichzu den verschiedenen Behandlungsmethoden aufgeklärt und wir fanden eine Optimale Behandlung für mich.
    Ich möchte an dieser Stelle nochmal auf die Wichtigkeit der Vorsorge aufmerksam machen und nehmt bitte den PSA Wert ernst.

    Dr. med. Michael-Lothar Benedic Andere

    An für sich ein sehr guter Arzt mit viel Einfühlungsvermögen und sehr patientenorientiert! War eigentlich zufrieden.
    Allerdings: Die elektronische Patientenakte, die jetzt jeder Kassenpatient automatisch bekommen soll, ist eine tolle Sache und ernüchternd zugleich. Ein Kollege, der selber mal Patient dort war und ähnliche Erfahrungen gemacht hat, hat mich darauf gebracht. Denn: In meiner elektronischen Patientenakte (ePA) wurden durch diese Arztpraxis schwere Diagnosen gemeldet, die nachweislich so nicht stimmen und die der Arzt so mit mir auch nie besprochen hat. Der Kollege, der mir nahegelegt hatte, mal einen Blick in die ePA zu werfen, hatte mir ähnliches berichtet.
    Ich habe keine Lust mich jetzt mit den Kassen und dem Arzt deswegen herumzuschlagen. Aber ich werde dort nicht mehr hingehen. Für mich ist das kein Vertrauensverhältnis mehr.
    Gut, dass in Zukunft alle Kassenpatienten automatisch Zugriff auf die ePA haben sollen. Ein Blick in das, was die Ärzte abrechnen und diagnostizieren empfehle ich jedem Patienten! Ist in Österreich übrigens längst Standard!

    Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es erneut

Häufig gestellte Fragen