Gold-Kunde
Zahnarztpraxis im Lehel, Ästhetische Zahnmedizin und Implantologie

Zahnarztpraxis im Lehel, Ästhetische Zahnmedizin und Implantologie

Gemeinschaftspraxis

089/25546888

DankeZahnarztpraxis im Lehel, Ästhetische … !

Aktion
Danke sagen

Zahnarztpraxis im Lehel, Ästhetische Zahnmedizin und Implantologie

Gemeinschaftspraxis

DankeZahnarztpraxis im Lehel, Ästhetische … !

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Jetzt geöffnet

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 14:00

Adresse

Widenmayerstr. 1580538 München

Leistungsübersicht

Restaurative ZahnmedizinKrebsvorsorgeInlaysVeneersBleachingProphylaxeImplantateBehandlung von AngstpatientenFüllungenBrückenKronenNarkosebehandlung

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (2)

Dr. Dimitrios Papavasileiou
Zahnarzt, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Implantologie, Ästhetische Zahnmedizin
16Bewertungen
Note1,0
Dr. Philipp Raab
Zahnarzt, Ästhetische Zahnmedizin
17Bewertungen
Note1,0

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserem jameda-Profil und in der Zahnarztpraxis im Lehel in München. In unserer Zahnarztpraxis betreut Sie ein dreiköpfiges Ärzteteam bei Ihrer Vorsorge und der zahnmedizinischen Behandlung. Besonderen Wert legen wir auf ästhetische und restaurative Zahnmedizin. Wir sorgen für eine Versorgung auf höchstem Niveau - sei' es mit Kronen, Veneers, Inlays, Onlays oder Füllungen. Dabei prüfen wir unsere Diagnose- und Therapieverfahren regelmäßig auf Aktualität und passen sie dort, wo es uns sinnvoll erscheint, an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen an. Diese geben wir mit schonenden, minimalinvasiven Eingriffen an Sie weiter. Schließlich möchten wir, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und so wenig wie möglich von der Untersuchung mitbekommen. In einigen Fällen, wenn aufwendigere Eingriffe anstehen, empfehlen wir unseren ängstlichen Patienten die Narkosebehandlung. Hier ist Sorgsamkeit und Achtsamkeit durch erfahrenes Fachpersonal gefragt, das Sie von der ersten Minute an betreut.

Möchten Sie sich näher über unsere Leistungen informieren und einem Termin in unserer Praxis wahrnehmen? Kontaktieren Sie uns unter 089/25546888. Unser freundliches Empfangsteam steht Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre

Dr. Philipp Raab

Dr. Dimitrios Papavasileiou

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnarztpraxis im Lehel


Unsere Schwerpunkte

Wir sorgen für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in einer stressfreien Umgebung. Hier möchten wir Ihnen die Schwerpunkte der Pivatpraxis im Lehel in München vorstellen. Da wir uns auf unterschiedliche Gebiete der Zahnmedizin spezialisiert haben, gehören neben diagnostischen und prophylaktischen Verfahren der Allgemeinen Zahnheilkunde, auch die ästhetische und restaurative Zahnmedizin zu unserem Portfolio. Hier erfahren Sie mehr über Veneers, Bleaching, Kronen und Co.:

  • Ästhetische Zahnmedizin

  • Restaurative Zahnmedizin


  • Ästhetische Zahnmedizin

    • Veneers
    • Bleaching
  • Restaurative Zahnmedizin

    • Füllungen
    • Inlays
    • Veneers
    • Brücken
    • Implantate
    • Kronen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Schwerpunkte


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen: In der Praxis in Münche nutzen wir moderne Diagnose- und Therapieverfahren wie die Parodontitistherapie und die Füllungstherapie um Zahnerkrankungen keine Chance zu geben. Doch damit wir bestmöglich für Ihre Mundgesundheit sorgen können, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen: Wenn Sie Ihre Zähne zu Hause gründlich pflegen und regelmäßig Kontrolltermine wahrnehmen, schaffen Sie die besten Voraussetzungen, um sich auch im Alter an gesunden Zähnen erfreuen zu können.

  • Krebsvorsorge

  • Füllungen

  • Inlays

  • Veneers

  • Bleaching

  • Brücken

  • Implantate

  • Kronen

  • Parodontologie

  • Prophylaxe

  • Narkosebehandlung

  • Behandlung von Angstpatienten


  • Krebsvorsorge

    Mundbodenkrebs ist der schleichende Killer weil er zumeist lange unentdeckt bleibt. Im fortgeschrittenen Stadium ist er, wenn überhaupt, nur noch sehr schwer heilbar. Deshalb ist es wichtig in regelmäßigen Abständen den Mundraum zu kontrollieren. Dies ist Aufgabe des Zahnarztes. Es werden in regelmäßigen Abständen Lymphknotenketten, Lippen, Gaumen, Mundboden und besonders die Seiten der Zunge nach Auffälligkeiten untersucht.So kann gewährleistet werden, dass neben den Zähnen auch alle anderen Strukturen gesund sind.

  • Füllungen

    Im Vergleich zur Amalgamfüllung (graue Silberlegierung) ist der Aufwand für Kunststofffüllungen (auch Composite genannt) erheblich größer. Bei kleineren Füllungen ist Composite durchaus eine sehr gute Versorgungsmöglichkeit, bei größeren Füllungen zeigt sich jedoch langfristig, dass die Abnutzung durch den Gegenkiefer bei der Kaubelastung zu groß ist. In diesem Fall sind Inlays die langfristig sinnvollere Alternative.

  • Inlays

    Bei größeren Füllungen ist die Wiederherstellung der Kaufunktion und der Kontakt der Zähne zueinander (der Biss) nur durch die zahntechnische Herstellung eines Inlays zu erreichen. Wie der Name schon sagt (Inlay= in den Zahn hinein legen) wird das Inlay auch als Einlagefüllung bezeichnet. Nach dem Beschliff des Zahnes wird ein Abdruck genommen Der Zahntechniker kann so im Labor die Funktion, den Biss und die Ästhetik (bei Keramik) wieder perfekt herstellen. Inlays können aus Gold oder Keramik hergestellt werden. Inlays aus Kunststoff werden heutzutage nur noch extrem selten angefertigt, da trotz aller Fortschritte im Kunststoffmaterial, die Abnutzung durch den Kauvorgang noch immer zu groß ist. Auch der zahntechnische Aufwand ist im Vergleich zu Keramik dann zu groß.

  • Veneers

    Veneers sind im Zahnlabor ganz individuell hergestellte, keramische Verblendungen für die Außenseite der Zähne. Rein technisch kann man sie mit falschen Fingernägeln vergleichen.Wenn ein Zahn schief steht, verfärbt ist (z. B. nach einer Wurzelkanalbehandlung, siehe auch Bleaching), bereits große Kunststoffüllungen hat oder auch bei Lücken zwischen den Zähnen sorgen Veneers für die Wiederherstellung einer perfekten Optik. Die Keramikschalen stellen auch bei großen Abnutzungen der Zähne (z. B. bei Knirschern) unter Umständen eine exzellente Alternative zu Kronen dar. Veneers sind zahntechnische Kunstwerke, die vom natürlichen Zahn nicht mehr zu unterscheiden sind - sie zeigen das ganze Können des Zahntechnikers.

  • Bleaching

    Entsprechen Form und Stellung der Zähne den Vorstellungen des Patienten, ist also nur die Farbe der Zähne das Problem, so kann nach Entfernen der oberflächlichen Verunreinigungen (Tee, Kaffee, Raucherbeläge etc.) das Bleichen von Zähnen exzellente Resultate zeigen.
    Vorraussetzung sind dichte Füllungen und ein kariesfreies Gebiss. Auch Verfärbungen nach Wurzelkanalbehandlungen können zumeist beseitigt werden. Kronen und exzistierende Füllungen jedoch bleichen nicht mit, und müssen so nach Erreichen der gewünschten Farbe ausgetauscht werden, da sonst das sogenannte Schachbrettmuster verbleibt. Bei extremen Verfärbungen (z. B. Tetracyclinbehandlungen im Kindesalter des Patienten) sind unter Umständen noch zusätzlich Veneers notwendig um ein perfektes ästhetisches Erscheinungsbild der Zähne zu gewährleisten.

  • Brücken

    Fehlt ein Zahn, gibt es in der festsitzenden Prothetik zwei verschiedene Möglichkeiten:

    1. Brücke
    2. Implantate

    Brücken werden heutzutage zum Ersatz eines Zahnes zumeist nur geplant, wenn die Pfeilerzähne (die Zähne, die eine Brücke tragen) bereits große Füllungen aufweisen oder die bereits existierenden Kronen sowieso erneuert werden müssen. Der Zahnhartsubstanzverlust wäre sonst zu groß. Im Seitenzahngebiet des Unterkiefers müssen Brücken zusätzlich zumeist mit einem Geschiebe angefertigt werden. So kann sich die Brücke bei der Kaubelastung nicht lockern, denn der Unterkiefer ist eine freihängende Knochenspange, die sich unter Belastung verformt. Ohne Geschiebe kann die Brücke diese Bewegung nicht kompensieren und lockert sich.
    Vorrausgesetzt der zahnlose Kieferkamm ist zur Aufnahme des Brückengliedes (fehlender Zahn) vorbereitet, lassen sich so exzellente und ästhetisch anspruchsvolle Langzeitergebnisse erzielen. Ebenso wie bei Kronen gibt es verschiedene Ausführungen, zumeist wird heutzutage Ganzkeramik verwendet.

  • Implantate

    Ist ein Zahn verloren, muss er entweder durch eine Brücke oder durch ein Implantat ersetzt werden. Implantate sind Dübel im Kiefer, auf die eine Krone aufgeschraubt werden kann. Sind die Nachbarzähne zur Lücke ohne Füllungen, würde durch den Beschliff zur Brücke sinnlos Zahnsubstanz geopfert. In diesem Falle und in den Fällen bei denen kein Zahn mehr hinter der Lücke steht, ist ein Implantat die sinnvollste Versorgungsform. Entscheidend für den langfristigen Erfolg einer Implantatversorgung ist das zur Verfügung stehende Knochenangebot und die korrekte Implantatposition. Deshalb ist eine perfekte Diagnostik (Röntgenbilder, Computertomographie, Computerplanung und die Bohrschablone für den Chirurgen) von höchster Wichtigkeit. Die Langzeiterfolge und die ästhetischen Resultate sind beeindruckend. Mit dieser Versorgungsform können auch Prothesenträger wieder mit festsitzendem Zahnersatz versorgt werden. Wie bei allen zahnärztlichen Therapien kann der Erfolg einer Implantatversorgung nur durch ein konsequentes und individuelles Mundhygieneprogramm (Prophylaxe) gesichert werden.

  • Kronen

    Sind die Zähne durch große Füllungen versorgt, die nun ausgetauscht werden müssen, kann der Zahn nur durch eine Krone in seiner Funktion wiederhergestellt werden. Kronen können aus Gold, Metallkeramik (eine Metallkappe, die mit Keramik verblendet wird) oder aus Ganzkeramik hergestellt werden. Auch eine Teilüberkronung des Zahnes (die sogenannte Teilkrone oder Onlay) ist eine der möglichen Alternativen, es kommt prinzipiell auf den Grad der Vorschädigung an. Auch Kombinationen der verschiedenen Techniken sind möglich. So kann z. B. im nicht sichtbaren Bereich eine Krone oder Teilkrone aus Gold eine Alternative sein. Egal welche Form der Versorgung gewählt wird, Präzision, Funktion und Ästhetik müssen individuell und perfekt sein. Die meisten privaten Krankenversicherungen zahlen übrigens ästhetische Leistungen nur noch im Frontzahnbereich. Der sogenannte Eigenanteil des Patienten muss vorher durch die Einreichung eines Heil- und Kostenplanes bei der privaten Krankenversicherung klar definiert werden. So verhindert man finanzielle Überraschungen bei der Endrechnung.

  • Parodontologie

    Bis heute sind Zahnfleischprobleme einer der größten Herausforderungen in der Zahnheilkunde. Abgesehen von der Tatsache, daß durch adäquate Prophylaxe (ein sauberer Zahn wird nicht krank!) sich die meisten Probleme verhindern lassen, ist auch oft falsch angefertigter Zahnersatz die Hauptursache für Zahnfleischprobleme. Es stehen jedoch heutzutage durchaus verschiedene Lösungen zur Verfügung. Von der gründlichen Reinigung der Zähne und der Wurzeloberflächen, bis hin zu verschiedenen chirurgischen Techniken stehen dem Zahnarzt Möglichkeiten offen, das Erscheinungsbild und die Funktion der Zähne wiederherzustellen. Oft gelingt dies jedoch nur in Kooperation mit einem Spezialisten (Parodontologen), der über eine Zusatzausbildung verfügt. Im übrigen haben neuere Studien belegt, dass allgemeinmedizinische Probleme (Herzprobleme, Infertilität, Bluthochdruck etc.) durch Zahnfleischentzündungen ausgelöst werden können bzw. sich solche medizinischen Probleme noch verschlimmern.

  • Prophylaxe

    Ein sauberer Zahn wird nicht krank. Das erscheint Ihnen trivial? Tatsächlich ist ein bestimmtes Konzept nötig, um von dieser Regel zu profitieren: Langfristig können exzellente Behandlungsresultate nur durch entsprechende Vorbehandlungen bzw. Nachsorge gewährleistet werden. Vergleichbar einem Wartungsvertrag, vereinbaren wir mit Ihnen ein auf Sie zugeschnittenes Recallintervall - das heißt, wir melden uns bei Ihnen in regelmäßigen Abständen, je nach Wunsch per Telefon, Post, SMS oder E-Mail, um den nächsten Mundhygiene-Termin festzulegen. Im Rahmen des Recalls werden nicht nur die Zähne gereinigt, sondern auch die Zahnfleischtaschen durch den Zahnarzt überprüft, die Zähne kontrolliert, bei Bedarf Röntgenaufnahmen angefertigt und ausgewertet, neue Mundhygienetechniken vorgestellt und Artikel zur Optimierung der Pflege zu Hause empfohlen. So verhindern wir gemeinsam, dass aus kleineren Problemen größere werden.

  • Narkosebehandlung

    Sie wünschen sich die große (oder kleine) Sanierung - haben aber nach schlechten Erfahrungen mit Zahnärzten unüberwindliche Angst davor? Dieser Wunsch ist dennoch erfüllbar: In bewährter Zusammenarbeit mit Dr. med. Bernd Löffler, einem Facharzt für Anästhesie, machen wir die Sanierung auch in solchen Fällen möglich. Modernste Narkosetechniken sorgen dafür, dass Sie während der Behandlung nichts spüren - Sie befinden sich im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose - selbstverständlich unter Beachtung aller Sicherheitsstandards und unter Einsatz des in der Klinik üblichen Monitorings (Überwachungsgeräte). Die heute gebräuchlichen Medikamente sind sehr schonend, hervorragend verträglich und lassen sich exakt steuern; das Risiko von Nebenwirkungen ist dabei äußerst gering.

  • Behandlung von Angstpatienten

    Sie wünschen sich die große (oder kleine) Sanierung - haben aber nach schlechten Erfahrungen mit Zahnärzten unüberwindliche Angst davor? Dieser Wunsch ist dennoch erfüllbar: In bewährter Zusammenarbeit mit Dr. med. Bernd Löffler, einem Facharzt für Anästhesie, machen wir die Sanierung auch in solchen Fällen möglich. Modernste Narkosetechniken sorgen dafür, dass Sie während der Behandlung nichts spüren - Sie befinden sich im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose - selbstverständlich unter Beachtung aller Sicherheitsstandards und unter Einsatz des in der Klinik üblichen Monitorings (Überwachungsgeräte). Die heute gebräuchlichen Medikamente sind sehr schonend, hervorragend verträglich und lassen sich exakt steuern; das Risiko von Nebenwirkungen ist dabei äußerst gering.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Leistungen


Notenübersicht (33)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,2

Angst-Patienten

1,2

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

1,4

Entertainment

1,2

alternative Heilmethoden

1,4

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

1,6

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Weitere Informationen

100%Weiterempfehlung
2.236Profilaufrufe
17.06.2019Letzte Aktualisierung