Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
AIDS - große Therapiefortschritte, aber immer ...

AIDS - große Therapiefortschritte, aber immer noch nicht heilbar!

Petra Müller

von
verfasst am 30.11.2008

© godfer - Fotolia.com
Weltweit sind ca. 40 Mio. Menschen mit dem HI-Virus infiziert, 90% davon in Entwicklungsländern. Die höchsten Zuwachsraten sind derzeit in Osteuropa zu beobachten. Nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts lebten Ende letzten Jahres 59.000 HIV-infizierte in Deutschland, davon ca. 3.000 Neuinfizierte.

Noch immer ist HIV/ AIDS nicht heilbar! Doch Dank großer Fortschritte in Forschung und Therapie hat sich in den westlichen Ländern HIV/ AIDS in den meisten Fällen zu einer behandelbaren, chronischen Erkrankung entwickelt. Mehr als 20 verschiedene Wirkstoffe zur Behandlung einer HIV-Infektion sind zur Zeit in Deutschland zugelassen. Mit einer optimalen Therapie, die meist aus einer Kombination mehrere Wirkstoffe besteht, lässt sich die Anzahl der Viren im Blut bis unter die Nachweisgrenze senken. Dem Patienten wird so ein nahezu „normales“ Leben ermöglicht. 

Nach wie vor jedoch leiden viele HIV-Patienten unter sozialer Abgrenzung. Hinzu kommen, trotz der Entwicklung von deutlich besser verträglichen Wirkstoffen, die teilweise starken Nebenwirkungen der Medikamente. Doch der Forschungsfortschritt hält an, weitere Verbesserungen der Therapiemöglichkeiten sind für die nächsten Jahre zu erwarten. Eine Impfung gegen HIV ist allerdings für die nahe Zukunft nicht in Sicht! 

Am 1.Dezember ist Weltaidstag –
AIDS ist, trotz großer Therapiefortschritte, nicht heilbar!
Bitte denken Sie daran und schützen Sie sich!!!

Quellen:

Vortrag Dr. med. Hans Jäger zur HIV-Fortbildung der Bayerischen Landesapothekerkammer in München im Nov. 2008 
jajaprax.de

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (4)


09.05.2014 - 02:38 Uhr

Und von den 59.000 Infizierten leben nach...

von Peter

... Schätzungen 15.000 Menschen ohne es zu wissen mit dem Virus. Warum sind wir in Deutschland denn unmündiger als in den USA oder England, wo HIV Heimtests bereits freigegeben sind und jedermann sich selbst testen kann?

05.12.2008 - 14:25 Uhr

Ganz herzlichen Dank, Frau Müller, für diese...

von Joachim

... beruhigende Nachricht. Mit freundlichen Grüßen Joachim

03.12.2008 - 22:46 Uhr

Hallo Joachim, Kondome sind der einzig wirksame...

von Petra Müller

... Schutz gegen eine HIV-Infektion, richtige Anwendung und einwandfreies Material vorausgesetzt (z.B. Verfalldatum von Kondomen beachten, nur wasserlösliche Gleitmittel verwenden)! Bedenken, daß HI-Viren durch die Poren von Latex-Kondomen dringen könnten, wurden durch mehrere EU- Forschungsprojekte ausgeräumt. Kondome sind also der sicherste Schutz gegen HIV/AIDS!

03.12.2008 - 11:40 Uhr

Was ich gelegentlich höre, daß Kondome gegen...

von Joachim

... AIDS nicht wirklich sicher sein sollen. Gibt es da Untersuchungen? Ist es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen möglich, daß HIV-Viren durch das Präservativ dringen? Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort. Joachim


Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Infektionen, Viren":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon