Moderne Brustvergrösserung - Hr. Dr. med. Mehmet Akbas im Interview

Dr. Akbas

von
verfasst am

© Amir Kaljikovic - Fotolia.com Dr. med. Mehmet Akbas aus Düsseldorf ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und erläutert im Interview die komplett submuskuläre Brustvergrößerung mit innerem BH. Er spricht über die verschiedenen Techniken bei der Brustvergrößerung mit der genauen Implantatlage sowie von deren jeweiligen Vor- und Nachteilen. Mit seiner speziellen OP-Technik, der Implantatlage vollständig unter 4 Muskeln sowie der Schaffung eines sog. „inneren BHs“, hat er sich eine internationale Reputation als spezialisierter Brustchirurg aufgebaut. 

Hr. Dr. Akbas, was sind die Hauptgründe, weshalb sich Frauen eine Brustvergrößerung wünschen? 

Eine wohlgeformte weibliche Brust ist ein sehr wichtiger Gesichtspunkt in der Psychologie der Frau. Zahlreiche Frauen sind mit ihrer Brustform nicht zufrieden. Gerade Spuren von Schwangerschaften, Gewichtszunahmen/-abnahmen oder auch anlagebedingte Faktoren, sind die häufigsten Gründe, warum sich Frauen einer Brustvergrößerung unterziehen wollen.

Hr. Dr. Akbas, welche Folgeschäden sehen Sie in Ihrer Brustsprechstunde infolge von Brustvergrößerungen?

Statistisch steigt jährlich die Zahl der Brustvergrößerungen mit Brustimplantaten. Daher steigt auch die Zahl der Anbieter von Brustvergrößerungen, aber somit auch leider die Zahl von Problemfällen infolge von Brustvergrößerungen. Für den Laien scheinen die unterschiedlichen OP-Techniken bei der Brustvergrößerung nicht ausschlaggebend zu sein, jedoch machen gerade diese den Unterschied aus. Die Implantatlage zum Beispiel entscheidet darüber, ob eine Brust zum Schadensfall nach wenigen Jahren wird oder, ob man mehrere Jahre keine Probleme mit der neuen Brust hat.
In meiner Sprechstunde sehe ich leider immer mehr Reparaturfälle nach einer Busenvergrößerung. Leider hängen diese Schadensfälle meistens mit einem günstigen Angebot, einem Billigangebot im Ausland oder einer unzureichenden Aufklärung im Vorfeld einer Brust-OP zusammen. Es sind teilweise groteske Bilder der Brust mit schmerzenden Kapselfibrosen, asymmetrischen Brüsten oder eine harte „Tennisball- oder Fußball-Brust“, die ich immer häufiger in meiner Sprechstunde sehe.

Warum kommt es zu den von Ihnen beschrieben Komplikationen auch einer Brustvergrößerung?

Die häufigste Ursache für die eben beschriebenen Probleme an der Brust ist die falsche Lage der Brustimplantate. Natürlich ist die Einlage von qualitativ hochwertigen Brustprothesen sehr wichtig. Trotz dessen reicht nur die Qualität des Brustimplantates nicht aus. Vor allem die genaue Operationsmethode mit der genauen Lage der Silikonimplantate stellt einen immens wichtigen Qualitätsfaktor bei einer Vergrößerung der Brust dar. Gerade die subglanduläre Position des Implantats (über dem Muskel) kann für die Betroffenen fatale Folgen haben. Die Prothesenlage über der Muskulatur und unterhalb der Brustdrüse führt meistens zu den ersten Folgeschäden mit immer mehr sichtbar werdenden Spätfolgen.
Bei dieser veralteten OP-Technik mit Lage der Implantate über dem Muskel müssen wichtige Blutgefäße, die zur Brustdrüse führen, durchtrennt werden. Diese Gefäße führen aus der Muskulatur in das Brustdrüsengewebe und versorgen diese mit Nährstoffen. 
Ein nicht aufzuhaltender Teufelskreis beginnt, dadurch, dass die Brustdrüse nicht mehr regelrecht durchblutet wird. Die Folge ist eine zunehmende zurückbildende Brustdrüse (Atrophie). Die Durchtrennung der Blutgefäße kann leider nicht mehr rückgängig gemacht werden, sodass die Nährstoff Versorgung der Brustdrüse für immer vermindert ist. Der Busen formt sich weiter zurück mit der Folge, dass er stetig kleiner statt größer wird. Die Brustprothese schiebt sich immer mehr an die Oberfläche und liegt dann fast unter der Brusthaut, sodass sie zunehmend als Fremdkörper sichtbar sowie tastbar wird. Optisch sieht die Brust von außen dann wie ein Tennisball aus. Die Brusthaut kann jedoch das Implantatgewicht nicht tragen, sodass sich immer mehr das Bild einer Hängebrust abzeichnet.

Mit welcher Operationsmethode kann man diese schlimmen Folgezustände nach einer Brustvergrößerung verhindern?

Die Brustprothese sollte vollständig unterhalb der Muskulatur positioniert werden. Bei der OP-Methode werden die ernährenden Blutgefäße, die zum Brustgewebe laufen, nicht verletzt und somit geschont. Die eben beschriebenen und nicht erwünschten Risiken werden auf ein Mindestmaß reduziert, da die Brustdrüse wie vor der Brust-OP optimal durchblutet bleibt. Das Implantat verschiebt sich nicht, da es vollständig von 4 Muskeln umhüllt wird und die Bauchmuskeln das Implantat wie einen inneren BH abstützen. Frauen, die das Implantat unter 4 Muskeln liegen haben, berichten von einem besonders natürlichen Gefühl, da man die Implantate nicht ertasten kann. Die Brust zeigt gerade wegen dem inneren Muskel-BH eine dauerhafte Formstabilität entgegen der wirkenden Schwerkraft und die Brüste fühlen sich "echt" an.

Warum ist die komplett submuskuläre Brustvergrößerung mit innerem BH nicht so verbreitet wie andere OP-Techniken?

Die OP-Methode, bei welcher die Implantate unter dem Brustmuskel sitzen, ist häufiger verbreitet. Bei dieser subpectoralen Implantatlage (auch dual plane Technik nach Tebbetts genannt) wird nur der obere Anteil des Implantates bedeckt. Knapp mehr als die Hälfte des Implantats ist im unteren Bereich nicht mit Muskel bedeckt und liegt auch hier unter der Brustdrüse.
Die OP-Methode mit der Prothesenlage halb unter dem Muskel kann bei Weitem nicht dieselben Vorteile aufweisen wie die Prothese, die komplett unter 4 Muskeln liegt. Jedoch ist diese subpectorale OP-Technik für den Brustoperateur einfacher durchzuführen. Die OP-Methode mit vollständiger Bedeckung der Silikonprothesen mit 4 verschiedenen Muskeln ist komplizierter. Denn unter der Brust laufen vier verschiedene Muskeln: 1. der große Brustmuskel, 2. der gerade Bauchmuskel, 3. der schräge Bauchmuskel und 4. der vordere Sägezahnmuskel, zusammen.
Der Brustchirurg sollte diese Operationsmethode erlernt haben und eine langjährige Erfahrung aufweisen. Die Anatomie und Integrität der Brustwandmuskulatur sollte nach der Implantation der Silikonprothese mittels speziellen Nähten wiederhergestellt werden. Die oben beschrieben 4 Muskel müssen vorsichtig von den Rippen abgehoben werden und nach Positionierung der Implantate wieder miteinander vernäht werden, sodass das Muskelspiel weiterhin problemlos funktioniert.

Was sind die größten Vorteile der OP-Methode der komplett submuskulären Brustvergrößerung mit innerem BH?

Einer der größten Vorteile, ist die ungehinderte Mammografie zur Krebsvorsorge oder die Ultraschalluntersuchung. Die 4 Muskel überdecken und verstecken die Brustimplantate so, dass diese keinen Kontakt zur Brustdrüse haben. Das Abtasten der Brust kann besser durchgeführt werden, da die Prothesen von außen weniger tastbar sind.
Die vollständige Bedeckung der Silikonimplantate mit 4 verschiedenen Muskeln senkt das Risiko einer Kapselfibrose auf ein Minimum und früher oft auftretende Risiken wie beispielsweise der Hautfaltenwurf (Rippling), Kapselkontraktur, Eisblockgefühl des Busen oder Tennisballbrüste, sind hierdurch kaum zu befürchten.

Gibt es Nachteile bei der vollständig submuskulären Brustvergrößerung mit innerem BH?

Die Schmerzen in der 1.Woche nach der Brustvergrößerung sind stärker als bei den anderen OP-Methoden. Der Grund hierfür ist die Dehnung von 4 verschiedenen Muskeln. Jedoch lassen sich die Schmerzen durch eine spezielle Nachsorge und durch Verschreibung abgestimmter Schmerzmedikamente gut in den Griff kriegen. Da die Dehnung der Muskulatur eine gewisse Zeit erfordert, ist die Endform der Brüste im Vergleich zu den anderen OP-Methoden erst später sichtbar. Medizinisch betrachtet existieren keine Nachteile. 

Was ist ihr Fazit der modernen Brustvergrößerung in der heutigen Zeit?

Zu einer zeitgemäßen und modernen Brustvergrößerung gehört die ausführliche Beratung bei einem Facharzt. Diese sollte dadurch gekennzeichnet sein, dass das Thema Brustimplantate ausführlich besprochen wird und die Unterschiede verschiedener Implantathersteller und Qualitätsunterschiede genau erläutert werden. Als absoluter Qualitätsfaktor bei einer Beratung zur Brustvergrößerung zählt für mich die genaue Erläuterung der verschiedenen Operationsmethoden, insbesondere die genaue Implantatlage. Wird z.B. von dem Brustchirurg während der Beratung nur der Fokus auf eine einzige OP-Technik gelegt (die OP-Methode, die der Chirurg immer anwendet), dann ist die Beratung als mangelhaft zu bewerten. Die verschiedenen Operationsmethoden mit der genauen Position der Implantate in der Brust sollten sehr ausführlich besprochen und dargelegt werden. Zu empfehlen, ist daher die Wahrnehmung von Beratungsgesprächen zur Brustvergrößerung bei 3 verschiedenen Fachärzten. Unter Berücksichtigung der von mir genannten Punkte kann heutzutage die Auswahl der richtigen Operationsmethode zur Brustvergrößerung sowie eine natürliche Brustform mit dauerhafter Formstabilität und sehr geringen Komplikationsraten erzielt werden.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
12
Interessante Artikel zum Thema „Brustvergrößerung”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (1)


16.08.2015 - 13:30 Uhr

6 Monate nach der BV haben sich Dellen im unteren...

von Sabine D.

... Brustbereich gebildet und die Brust hängt, trotz Straffung. Worauf deutet dieser Befund hin?

Dr. Akbas

Antwort vom Autor am 26.04.2016
Dr. med. Mehmet Akbas

Das ist ohne den Befund zu sehen schwer zu sagen. Sie sollten am besten sich bei ihrem Operateur vorstellen und die Situation besprechen. Gerade bei Straffungsoperationen an der Brust kann es zu einer erneuten Erschlaffung der Brusthaut kommen. Dies hängt natürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab. Beste Grüße Dr. Akbas


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Medikamente und passende Behandlungsgebiete

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete