Platin-Kunde
Priv.-Doz. Dr. med. Dietmar Jacob

Priv.-Doz. Dr. med. Dietmar Jacob

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurg

weitere Standorte
Termin buchen

DankePriv.-Doz. Dr. Jacob!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte

Priv.-Doz. Dr. Jacob

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurg

Aktuelle Information

Priv.-Doz. Dr. med. Dietmar Jacob • 16.06.2020
Wir bieten Ihnen in angenehmer Atmosphäre das ganze Spektrum der Minimal Invasiven Proktologie (Enddarmtherapie) wie z.B. die Behandlung von Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln, sowie eine unfassende Beratung und Therapie von Nabel-, Narben- und Leistenbrüchen.

DankePriv.-Doz. Dr. Jacob!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 12:45
14:00 – 16:45
Di
08:00 – 12:45
14:00 – 16:45
Mi
08:00 – 12:45
14:00 – 16:45
Do
08:00 – 13:00
14:00 – 16:45
Fr
08:00 – 12:45
14:00 – 16:45

Adresse

Kaiser-Wilhelm-Str. 2412247 Berlin

Leistungsübersicht

Bauchwand- und LeistenbrücheProktologie (Enddarmleiden)Minimal Invasive HämorrhoidentherapieMinimal Invasive SteißbeinfisteltherapiePit PickingMinimal Invasive LeistenbruchoperationLeistenbruchNabelbruchNarbenbruchHernien bei SchwangerschaftRektusdiastase nach SchwangerschaftHautchirurgie (Atherom, Fibrom, Lipom)RAFAELO OPLasertherapie bei HämorrhoidenLasertherapie bei SteißbeinfistelBotoxtherapie bei AnalfissurAmbulante Operationen in Narkose

Weiterbildungen

  • Proktologie

  • Ambulante Operationen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir begrüßen Sie in unserer Schwerpunktpraxis für Hernienchirurgie und Proktologie mit 2 Standorten. Mehr Online Termine können Sie an unserem Standort in Dahlem über Jameda und auf unseren Internetseiten www.hernienzentrum.berlin und www.proktologen.berlin buchen. Wir freuen uns auf Sie.

Ihr PD Dr. med. Dietmar Jacob, MBA

 


Mein Lebenslauf

2014 bis heuteLeiter Hernienchirurgie und Proktologie.Chirurgisch Orthopädischer Praxisverbund Berlin (COPV)
2015 bis 2017Chefarzt St. Marien Krankenhaus Berlin.Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie
2016Weiterbildungsbefugnis für die Zusatzbezeichnung Proktologie der Ärztekammer Berlin
2013 bis 2014Stellv. Chefarzt Ev Klinikum Bielefeld.Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie
2013Zusatzbezeichnung Spezielle Viszeralchirurgie (Ärztekammer Münster)
2012Zusatzbezeichnung Proktologie (Ärztekammer Berlin)
2010 bis 2013Stellv. Chefarzt Vivantes Klinikum Spandau.Klinik für Chirurgie: Viszeral- und GefäßchirurgieZentrum für Minimal Invasive ChirurgieZentrum für Metabolische- und Adipositaschirurgie
2009 bis 2010Oberarzt Vivantes Klinikum am Urban.Klinik für Chirurgie: Viszeral- und Gefäßchirurgie
2008Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Chirurgie an der Charité Berlin
2008Facharzt für Viszeralchirurgie (Ärztekammer Berlin)
2006Facharzt für Chirurgie (Ärztekammer Berlin)
2002 bis 2003Postdoctoral Fellow Dept. of Thoracic & Cardiovascular Surgery,M.D. Anderson Cancer Center, University of Texas, Houston, USA
1999 bis 2009Assistenzsarzt Charité Campus Virchow.Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie
1992 bis 1999Studium der Humanmedizin. FU / HU Berlin, Buffalo (USA), Bern (Schweiz)

Als gemeinsamer Nenner verbindet alle diese unterschiedlichen chirurgischen Eingriffe, dass der Chirurg mit Hilfe bestimmter Instrumente in den Körper des Patienten eingreift, um gegen die spezifische Erkrankung vorzugehen. Als Facharzt für Chirurgie mit den Zusatzbezeichnungen Proktologie und Spezielle Viszeralchirurgie biete ich Ihnen in Berlin das breite chirurgische Leistungsspektrum. Ich bin Hon. Prof. Dr. med. Dietmar Jacob und gehöre dem fachärztlichen Team der großen, überörtlich tätigen Gemeinschaftspraxis an, die Sie unter dem Namen „Chirurgisch Orthopädischer PraxisVerbund COPV“ an zwei Standorten in Berlin-Lankwitz und Berlin-Dahlem finden. In unserem renommierten Verbund arbeiten  mehrere Fachärzte eng zusammen, so dass wir das gesamte Spektrum der Unfallchirurgie, Viszeralchirurgie, Orthopädie, Fußchirurgie und auch der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie abdecken können. Mit diesem sehr umfassenden Leistungsspektrum ist es möglich, den Mensch mit seinem medizinischen Anliegen ganzheitlich zu betrachten und entsprechend zu versorgen. Die bei uns Tag für Tag praktizierte Zusammenarbeit mehrerer Chirurgen bringt für unsere Patienten entscheidende Vorteile. Der ständige Wissensaustausch mit Fachkollegen sorgt dafür, dass wir Sie auf dem letzten Stand der Medizin versorgen und Ihre Therapie optimieren können. Da unsere große Gemeinschaftspraxis bestens organisiert ist, profitieren Sie außerdem von modernster fachärztlicher Dienstleistung bei meist nur sehr kurzen Wartezeiten.

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis in Berlin-Lankwitz


Meine Behandlungsschwerpunkte

Ich war über viele Jahre hinweg in leitenden Funktionen an namhaften Krankenhäusern tätig. Auf Basis dieser langen klinischen Beschäftigung und meiner weit gefächerten operativen Expertise kann ich Ihnen die qualifizierte Behandlung durch einen sehr erfahrenen Chirurgen anbieten. Drei Schwerpunkte meiner Arbeit möchte ich Ihnen näher erläutern:

  • Hernienchirurgie (Bauchwand- und Leistenbrüche)

  • Proktologie (Enddarmleiden)

  • Minimal Invasive Proktologie (Enddarmleiden)


  • Hernienchirurgie (Bauchwand- und Leistenbrüche)

    Das medizinische Fachwort Hernie ist ein Sammelbegriff für anatomische Veränderungen, die an den Bauchwandschichten auftreten. Ein Beispiel für solche Erkrankungen ist der mit einem einfacheren Begriff prägnant umschriebene Leistenbruch oder Nabelbruch. Eine Hernie entsteht, wenn es an den tragenden Bauchwandschichten zur angeborenen oder auch erworbenen Lücke kommt. Durch diese Lücke können sich Teile der Baucheingeweide mehr oder weniger stark vorwölben. Ich bin Ihr Experte für die diagnostische Abklärung und die operative Versorgung von Hernien aller Art. Als Zeichen meiner Quaität nehme ich freiwillig an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed teil und wurde deshalb von der Deutschen Herniengesellschaft für meine Leistungen ausgezeichnet. Als Mitglied im wissenschaftlichen Beirat bin ich als Referent von Studien tätig und daher jederzeit bestens informiert. Wir sind eine ausgewiesene Schwerpunktpraxis für Hernienchirurgie. Weitere Informationen finden Sie ausführlich auf unserere Homepage www.hernienzentrum.berlin

    Leistenbruch

    • Standardverfahren ist die Minimal Invasive Operation im TAPP Verfahren 
    • Offene Operation ohne Netz (Shouldice Technik) und mit Netz (Lichtenstein Technik)

    Bauchwandbruch (Nabelbruch, Narbenbruch, Epigastrische Hernien)

    • Offene Operation minimal invasiv ohne Netz (Nabelbruch bis 1,5cm)
    • Offene Operation minimal invasiv mit Netz (alle Bruchformen, Technik nach Befund)
  • Proktologie (Enddarmleiden)

    Die anspruchsvolle Zusatzbezeichnung für den Schwerpunkt Proktologie habe ich im Jahr 2012 von der Ärztekammer Berlin erhalten. Damit bin ich Ihr Experte und Operateur bei allen gesundheitlichen Veränderungen und Belastungen, die den Enddarm und Analbereich betreffen. Da Leiden und Erkrankungen in diesem Bereich nicht nur Schmerzen und funktionelle Probleme, sondern bei vielen Patienten auch peinliche Gefühle und psychische Belastungen verursachen, kommt es gerade hier auf die einfühlsame, Vertrauen schaffende fachärztliche Kompetenz an. Bei mir sind Sie in bewährten und engagierten Händen – und das insbesondere dann, wenn die erforderliche chirurgische Maßnahme nach neuesten Richtlinien und Standards der etablierten therapeutischen Versorgung erfolgen soll. Wir sind eine Schwerpunktpraxis für Minimal Invasive Proktologie. Weitere Informationen finden Sie ausführlich auf unserer Homepage www.proktologen.berlin

    Analfistel

    • Fistelspaltung, Fistelausschneidung (Exzision)
    • Lasertherapie
    • Fistelplug (Analfistelplug)
    • Mucosa Flap, LIFT Verfahren

    Hämorrhoiden

    • Verödung (Sklerosierung)
    • Gummibandligatur
    • HAL (Hämorrhoidenligatur) + RAR (Recto Anal repair), minimal invasive Operation
    • RAFAELO Minimal invasive Hämorrhoiden OP
    • Lasertherapie
    • OP nach Milligan Morgan oder Fansler Arnold

    Steißbeinfisteln (Sinus pilonidalis)

    • Primäre Entlastung in Lokalanästhesie
    • Pit Picking (Minimal Invasiv)
    • Sinusektomie, Lasertherapie (Minimal...
  • Minimal Invasive Proktologie (Enddarmleiden)

    Als Zentrum mit einem Minimal Invasivem Schwerpunkt bei Enddarmerkrankungen bieten wir Ihnen schmerzarme und schonende Verfahren an, die meistens ambulant (also ohne Krankenhausaufenthalt) in Lokalanästhesie und schonender Narkose durchgeführt werden können. Hierzu zählen:

    • Sklerosierung (keine Anästhesie, schmerzlos)
    • Gummibandligatur (keine Anästhesie, schmerzlos)
    • Radiofrequenzablation bei Hämorrhoiden (Rafaelo, in Lokalanästhesie, schmerzarm)
    • Pit Picking bei Sinus Pilonidalis (in Lokalanästhesie)
    • HAL-RAR Therapie bei Hämorrhoiden (in Narkose)
    • Lasertherapie bei Analfisteln, Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln (in Narkose)

    Ausführliche Informationen zu allen Therapieverfahren finden Sie auf unserer Internetpräsenz: www.proktologen.berlin

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis in Berlin-Lankwitz


Mein weiteres Leistungsspektrum

Konzentriert auf die drei großen Schwerpunkte meiner Tätigkeit als Chirurg, widme ich mich einem breiten Spektrum allgemeiner und spezieller chirurgischer Eingriffe, zu denen ich Ihnen hier einen ersten Überblick gebe. Sollten Sie Fragen haben, die gründliche diagnostische Abklärung wünschen oder auch Rat zur Wahl des richtigen Krankenhauses benötigen: Ich bin mit meinem bewährten Wissen für Sie da.

  • Minimal Invasive Therapie des Sinus pilonidalis (Pit Picking)

  • Ambulante und stationäre Operationen

  • Minimal Invasive Behandlung des Hämorrhoidalleidens

  • Behandlungen von Rektusdiastase bei Frauen nach Schwangerschaft


  • Minimal Invasive Therapie des Sinus pilonidalis (Pit Picking)

    Für den komplizierten medizinischen Fachbegriff des Sinus pilonidalis kann man im Deutschen auch das deutlich einfachere Wort „Steißbeinfistel“ wählen. Dieser extrem schmerzhafte und belastende Prozess tritt überdurchschnittlich häufig bei jungen Männern auf und geht darauf zurück, dass Haare bzw. abgebrochene Haarspitzen in die Analfalte einwachsen, wo sie dann starke Entzündungen hervorrufen können. Als akute Therapie zur Versorgung der Steißbeinfistel wird das betroffene Gewebe in den meisten Kliniken immer noch radikal ausgeschnitten. An diesen ersten Schritt muss sich dann eine sorgfältige Wundheilung anschließen, die langwierig ist und bis zu zwölf Wochen dauern kann. Als Alternative dazu biete ich Ihnen die minimal invasive Therapie des Sinus pilonidalis an, da ich die oben beschriebene Akuttherapie für viele Befunde nicht mehr für zeitgemäß halte. Diese neue Form der Versorgung besteht bei Abszessen aus zwei Operationen. Mehr lesen...

    1. Entlastung des Entzündungsherdes (Abszeß) in Lokalanästhesie
    2. Entferung des erkrankten Gewebes nach Ausheilung der Entzündung (nach ca 8 Wochen) im sog. Pit Picking Verfahren in Lokalanästhesie.

    Die Eingriffe werden schonend in unserer Praxis durchgeführt und die komplette Nachbehandlung bleibt bei uns, so dass Sie immer einen kompetenten Ansprechpartner haben.

  • Ambulante und stationäre Operationen

    Als chirurgischer Facharzt mit intensiver und weit gefächerter klinischer Erfahrung nehme ich sowohl ambulante und minimal-invasive Eingriffe als auch große stationäre Maßnahmen vor. Kommen Sie in die Berliner Gemeinschaftspraxis „Chirurgisch Orthopädischer PraxisVerbund COPV“. Dann können wir ausgehend von der sorgfältigen Diagnostik Ihres Leidens gemeinsam überlegen, ob in Ihrem Fall die ambulante OP oder der stationäre Aufenthalt vorteilhafter wäre. Ambulante Operationen führe ich an unserem Praxisstandort in Berlin-Lankwitz im eigenen OP-Raum durch. Dabei kann ich Ihnen neben örtlicher Betäubung auch die OP unter Vollnarkose anbieten. Für chirurgische Eingriffe, die sich nur im Zusammenhang mit dem stationären Aufenthalt in der Klinik vornehmen lassen, arbeiten meine Kollegen und ich eng mit dem Viavantes Klinikum Spandau zusammen.

  • Minimal Invasive Behandlung des Hämorrhoidalleidens

    Um eine möglichst schmerzarme Therapie des Hämorrhoidalleidens anzubieten, haben wir uns auf minimal invasive Verfahren speziallisiert. Dabei gilt neben den wichtigen Basismaßnahmen das Therapiespektrum einer Verödungstherapie oder Gummibandligatur auszuschöpfen, bevor eine Operation erfolgen muss.  Proktologen sind in der Regel mit einer Operationsindikation sehr zurückhaltend, da die meisten Verfahren sehr schmerzhaft sind und zu längeren Ausfallzeiten führen. Wenn es abe doch notwendig ist, so verwenden wir das schmerzarme Rafaeleo Verfahren, wobei die Hämorrhoiden in Lokalanästhesie durch Hitzeeinwirkung zugrunde gehen. Dieses neue Verfahren hat bis jetzt hervorragende Ergebnisse mit einer hohen Patientenzufriedenheit. Mehr lesen...

  • Behandlungen von Rektusdiastase bei Frauen nach Schwangerschaft

    Ein Auseinanderweichen der geraden Bauchmuskulatur (Rektusmuskel) wird Rektusdiastase genannt. Die Mittellinie (Linea alba) zwischen den beiden Muskeln besteht aus Bindegewebe und wird durch das Auseinandergehen immer dünner. Als Folge verliert die dünne Schicht an Festigkeit und damit auch Stabilität. Es zeigt sich eine Beule bei Anspannungen im Bauchinnenraum wie z.B. dem Aufstehen oder bei stärkerem Pressen. In Deutschland ist eine Lücke von mehr als 2cm als krankhaft anzusehen, wobei jedoch keine Beschwerden vorliegen müssen. 

    In der Regel handelt es sich um ein ästhetisches Problem. Bei größeren Diastasen besteht jedoch ein Ungleichgewicht zwischen der Rücken- und Bauchmuskulatur.  Durch das Auseinandergehen der Bauchmuskulatur ist die Muskelkraft nicht mehr so effektiv, so dass die Rückenmuskulatur stärker beansprucht wird die Patientinnen über chronische Rückenschmerzen klagen. Von der Haltung her zeigt sich eine verstärkte Vorbeugung der Lendenwirbelsäule (Hyperlordose) mit einer dadurch verbundenen Bauchvorwölbung.

    Ob und wie eine Rektusdiastase operiert werden muss lesen sie hier...

     

     

  • Minimal Invasive Proktologie

    Als Zentrum mit einem Minimal Invasivem Schwerpunkt bieten wir Ihnen schmerzarme und schonende Verfahren an, die meistens ambulant (also ohne Krankenhausaufenthalt) in Lokalanästhesie und schonender Narkose durchgeführt werden können. Hierzu zählen:

    • Sklerosierung (keine Anästhesie, schmerzlos)
    • Gummibandligatur (keine Anästhesie, schmerzlos)
    • Radiofrequenzablation bei Hämorrhoiden (Rafaelo, in Lokalanästhesie, schmerzarm)
    • HAL-RAR Therapie bei Hämorrhoiden (in Narkose)
    • Lastherapie bei Analfisteln, Hämorrhoiden und Steißbeinfisteln (Sinus pilonidalis, in Narkose)

    Ausführliche Informationen zu allen Therapieverfahren finden Sie auf unserer Internetpräsenz: www.proktologen.berlin

  • Minimal Invasive Chirurgie

    Um zu verdeutlichen, welche Vorteile die Minimal-Invasive Chirurgie für Patienten eröffnet, hat man ihr auch den Namen Schlüsselloch-Chirurgie gegeben. Im Prinzip reicht für den qualifizierten Chirurgen bei dieser Technik ein sehr kleiner Einschnitt etwa am Bauch schon aus, um mit extrem verkleinerten Instrumenten in das Innere des Patienten hinzublicken, dort die Diagnose vorzunehmen und in vielen Fällen auch den nötigen Eingriff zu machen. Winzigste Gerätekombinationen, zu denen vor allem eine Lichtquelle und eine Minikamera gehören, versetzen mich in die Lage, beispielsweise eine diagnostische Spiegelung des Bauchraums oder einen konkreten therapeutischen Eingriff vorzunehmen. Wo immer es möglich ist, werde ich in der Planung Ihrer individuellen chirurgischen Therapie der minimal-invasiven Vorgehensweise den Vorzug geben. Denn der sehr kleine Einschnitt an der Haut, die geringe Verletzung des Gewebes und das schnellere Verheilen der therapierten Areale machen eine solche Maßnahme wesentlich schonender für Patienten. Zusätzlich ist die Infektionsgerate wesentlich geringer als in der herkömmlichen Chirurgie. 

    Bauchspiegelungen (Laparoskopie)

    • Diagnostische Bauchspiegelung
    • Lösungen von Verwachsungen (Adhäsiolyse)
    • Hernienoperationen (TAPP / IPOM)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis in Berlin-Lankwitz


Warum zu mir?

Mit der chirurgischen Betreuung des einzelnen Patienten und vor allem im Zusammenhang mit einem bevorstehenden Eingriff sind immer hohe Belastungen verbunden. Umso wichtiger ist es mir, Ihnen als freundlicher, aufmerksamer und vertrauenswürdiger Chirurg entgegenzutreten, der viel Leidenschaft für seine tägliche Arbeit mitbringt und Ihnen die optimale Therapie nahebringt.

  • Lehre - Qualifizierung als Hochschullehrer

    Auf Basis meiner Qualifizierung als Hochschullehrer, gibt mit diese Arbeit nicht nur den gezielten Zugang zum letzten Stand des fachlichen Wissens, Sie verleiht mir auch die didaktische Erfahrung, mit der ich komplizierte Zusammenhänge für meine Patienten verständlich erkläre. Bei mir sind Sie in den Händen des engagierten Facharztes mit sehr breitem Tätigkeitsspektrum, der Ihnen die nötige operative Maßnahme ohne lästige Fremdwörter erläutert und der Ihnen von der Indikationsstellung über die Operation bis zur Nachsorge professionell zur Seite steht. 

  • Qualität - Bei mir sind Sie in sicheren Händen

    Bei mir sind Sie in erfahrenen und qualifizierten Händen, da ich über viele Jahre hinweg an unterschiedlichen Kliniken in leitender – und damit entscheidender – Funktion gearbeitet habe. Auf die Qualität meiner Leistungen lege ich größten Wert. Deshalb nehme ich regelmäßig freiwillig an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed teil, zu deren Zielen es zählt, eine Nachverfolgung von bis zu zehn Jahren möglich zu machen. Meine aktive Teilnahme an jährlichen Fachkongressen und mein Engagement in der Versorgungsforschung sorgen ebenfalls dafür, dass ich meinen Patienten eine Therapie nach aktuellen Leitlinien biete.

  • Wissenschaft - Neue Therapien entwickeln und einsetzen

    Seit 2015 bin ich ein ständiges Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Herniamed und nehme aktiv teil an der Verbesserung medizinischer Leistungen in der Bauchwand- und Leistenbruchchirurgie. Hierbei können wir anhand großer Patientenkollektive neue Therapiestandards entwickeln, die Eingang in internationale Richtlinien finden. So konnte z.B. ein Doktorand von mir nachweisen, dass die Gabe von Antibiotika vor minimal invasiven Leistenbruchoperationen keine Verbesserung für den Patienten mit sich bringt, woraufhin dieses in Deutschland nicht mehr empfohlen wird. Dadurch wird die Antibiotikagabe reduziert und die Gefahr der Bildung von Multiresistenten Keimen reduziert. Aber auch neue Techniken wie MILOS (Mni Less Open Sublay) oder PUMP (Präperitoneale Umbilikale Mesh Plastik), bei denen der Darm keinen Kontakt mehr zum Darm hat, werden bei uns bevorzugt angewandt, dank einer permanenten Weiterbildung.

    Veröffentlichungen PD Dr. Jacob

     

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
copv.berlin


Meine Praxis und mein Team

In der großen und überregional tätigen Gemeinschaftspraxis mit dem Namen „Chirurgisch Orthopädischer PraxisVerbund COPV“ haben mehrere renommierte Fachärzte zusammengefunden. 


Dr. Anais Kohsow

Frau Dr. Kohsow behandelt unserer Patienten mit Enddarm-und Baucherkrankungen. Zusätzlich leitet Sie unsere Wundsprechstunde.

Dr. Florian Fischer

Herr Dr. Fischer hat als langjähriger Oberarzt eine ausgewiesene Expertise in der Behandlung von proktologischen Erkrankungen und bietet ein großes Spektrum an konservativen und operativen Behandlungen an.



  • Renommierte Fachärzte in enger Vernetzung

    Da wir uns bei Bedarf in unserem Einsatz für den einzelnen Patienten eng vernetzen können, sind wir in der Lage, Ihnen immer die optimale Beratung und Versorgung anzubieten. Dabei unterstützt und entlastet uns ein perfekt eingespieltes Team aus medizinischen und organisatorischen Fachkräften, das Ihnen angenehme und zuvorkommende Services nahebringt.

  • Hier finden Sie uns

    Sie finden uns in Berlin an zwei gut erreichbaren Standorten und sind entweder mit dem Öffentlichen Nahverkehr oder auch mit dem Auto schnell bei uns:

    • Die Praxis für Chirurgie in Dahlem erreichen Sie unter der Adresse Breitenbachplatz 8.
    • Die Praxis für Chirurgie in Lankwitz liegt in der Kaiser-Wilhelm-Straße 24-26.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Mein Studium der Humanmedizin habe ich an der FU Berlin und der Humboldt Universität Berlin absolviert und mit der Approbation (1999) sowie der Promotion (2001) abgeschlossen. Es folgten Tätigkeiten als Postdoctoral Fellow am M.D. Anderson Cancer Center in Houston/USA und Assistenzarzt an der Charité Campus Virchow Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie in Berlin. Diese Etappen meiner Laufbahn waren Teil meiner intensiven Weiterbildung zum Facharzt für Chirurgie. Die entsprechende Anerkennung durch die Ärztekammer Berlin habe ich im Jahr 2006 erhalten. Zwei Jahre später konnte ich mich an der Berliner Charité habilitieren und habe außerdem die Lehrbefugnis erlangt.

In den Folgejahren war ich an mehreren großen Krankenhäusern als Oberarzt und Leitender Oberarzt sowie als Stellvertreter des Chefarztes im Einsatz und konnte mich in meiner operativen Tätigkeit neben der Allgemeinchirurgie auf die Viszeralchirurgie, die Transplantationschirurgie und die Gefäßchirurgie fokussieren. Ergänzend zu meiner fachärztlichen Qualifikation habe ich mir die Schwerpunkte und Zusatzbezeichnungen für Viszeralchirurgie, Proktologie und Spezielle Viszeralchirurgie erworben.

Auf Basis dieser langjährigen und anspruchsvollen Tätigkeiten beschloss ich schließlich im Jahr 2014, dem „Chirurgisch Orthopädischen PraxisVerbund COPV“ in Berlin beizutreten und ein Teil des hochkarätigen Fachärzte-Teams dieser überörtlichen, großen Gemeinschaftspraxis zu werden. Zusätzlich habe ich als Chefarzt vom Juni 2015 bis zum Oktober 2017 die Fachabteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie in dem St. Marien-Krankenhaus Berlin geleitet. Allerdings habe ich dabei gemerkt, dass  mir die enge Bindung meiner Patienten sehr am Herzen liegt, weshalb ich diese Stelle aufgegeben habe. Nun bin ich voll und ganz im COPV tätig.

Parallel zu meiner weit reichenden Qualifizierung und meiner intensiven Arbeit als klinischer Chirurg bin ich mit einer Vielzahl an wissenschaftlichen Publikationen zu Themen aus meinem Fachgebiet hervorgetreten. Der permanente Kontakt zum aktuellen Stand der medizinischen Forschung ist mir wichtig.

  • Aus diesem Grund ist es für mich selbstverständlich, zur kontinuierlichen Verbesserung der Hernienchirurgie als aktives Mitglied an den jährlichen Kongressen der Deutschen Herniengesellschaft (DGH) und der European Hernia Society (EHS) teilzunehmen.
  • Weitere feste Jahrestermine sind außerdem die Herniensymposien in Berlin, Hamburg und Köln.
  • Um meine Erfahrungen möglichst vollständig in die tägliche Arbeit einfließen zu lassen, bin ich außerdem Mitglied in der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Colo-Proktologie (CACP), der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Hernien (CAH) sowie in der TiMesh Study Group, die auf gezielte Forschung zum Thema Herniennetze spezialisiert ist.
  • Außerdem engagiere ich mich als Mitglied im Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC), der Berliner Chirurgischen Gesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV).

Sie möchten meine Praxis kennenlernen? Hier können Sie online einen Termin vereinbaren. Wir freuen uns auf Sie! 

Chirurgisch Orthopädischer Praxis Verbund (COPV)Unsere Praxen

Der Chirurgisch Orthopädische Praxis Verbund (COPV) ist eine überörtliche Gemeinschaftspraxis im Südwesten Berlins, der mit seinen erfahrenen Fachärzten das gesamte Spektrum der ambulanten chirurgischen, unfallchirurgischen und orthopädischen Behandlung anbietet. Um Ihnen eine optimale Diagnostik und Therapie anbieten zu können, haben wir in unseren beiden Praxen unterschiedliche Schwerpunkte etabliert.


Praxis Lankwitz

Unsere Praxis in der Kaiser-Wilhelm Straße ist vor allem unfallchirurgisch / chirurgisch ausgerichtet. Ein Behandlungsschwerpunkt liegt hier auf? unfallchirurgischen Verletzungen und dabei im Speziellen die Versorgung von Arbeitsunfällen?. Auch bieten wir ein großes Spektrum der Weichteil- und Hautchirurgie in unserem ambulanten Operationszentrum an. Ein überregionaler Schwerpunkt ist die Diagnostik und Behandlung von Enddarmerkrankungen (Proktologie) sowie die Diagnostik und operative Versorgung von Leisten- und Bauchwandbrüchen (Hernien). Diese werden ambulant oder stationär in minimal invasiven Techniken versorgt.

Praxis Dahlem

In der zentral gelegenen Praxis am Breitenbachplatz werden bevorzugt orthopädische und Enddarmerkrankungen behandelt. Dieses beinhaltet in der Orthopädie die konservative und operative Therapie von degenerativen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen sowie die Sporttraumatologie. Ein regionaler Schwerpunkt ist die Versorgung von sämtlichen Hand- und Fußerkrankungen. 

Bei der Behandlung von Enddarmerkrankungen haben wir uns auf die Minimal Invasiven Therapieformen spezialisiert, die schmerzarm sind. Eine überregionale Bedeutung hat unsere Spezialsprechstunde von Bauchwand- und Leistenbrüchen. Wir beraten Sie gerne und führen ein breites Spektrum an Operationen routeniert und professionell durch.



Chirurgisch Orthopädischer Praxis Verbund (COPV)

Meine Kollegen

jameda Siegel

Priv.-Doz. Dr. Jacob gehört in diesen Kategorien zu den TOP5

Fachärzte für Allgemeinchirurgie

in Berlin • 06/2020

Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie)

in Berlin • 06/2020

Die jameda Siegel werden halbjährlich an die am besten bewerteten Ärzte und Heilberufler je Fachgebiet und je Stadt vergeben. Wir orientieren uns hier ausschließlich an den Patientenmeinungen, d.h.:

- Durchschnittsnoten
- Anzahl an Bewertungen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (200)

Gesamtnote

1,1
1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

2,1

Entertainment

1,4

alternative Heilmethoden

1,7

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,6

Praxisausstattung

1,7

Telefonische Erreichbarkeit

1,9

Parkmöglichkeiten

1,5

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
nimmt sich viel Zeit
sehr freundlich

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
122
Note 2
2
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 06.07.2020
1,0

Kompetente Arzt

Alles gut.Habe nichts auszusetzen. Würde weiter empfehlen.

Bewertung vom 09.06.2020
1,0

Super Arzt

Sehr nett nimmt sich Zeit und nimmt einen auch die Angst und die Scham

Bewertung vom 17.04.2020, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Bereich Proktologie - Ich bin sehr zufrieden!

Erst einmal ein großes DANKE an das Team am Breitenbachplatz und ein ganz besonderes DANKE an den Arzt. Das ist kein leichter Job in meinen Augen. Ich war zum ersten Mal bei einem Proktologen. Ich hatte ein mulmiges Gefühl, weil ich nicht wusste was mich erwartet. Der Arzt war kompetent und hat gemerkt das es mir sehr unangenehm ist. Auf diesen Stuhl war ich leider überhaupt nicht vorbereitet. Ich war völlig überfordert. Die erste Behandlung sowie die danach verliefen ohne Wartezeit. Ich bin sofort drangekommen. Die Behandlung erfolgte schnell und schmerzfrei. Bei dem zweiten Termin war ich in der Lage auch einige Fragen zu stellen, die man mir kompetent beantwortet hat. Ich Bewerte die Praxis daher mit einer Note 1 und würde die Praxis speziell Angstpatienten empfehlen bzw. Leuten die nicht gerne zum Arzt gehen. Ein Termin steht noch an und dann soll es laut dem Arzt für 2 Jahre vielleicht auch 10 Jahre gut sein. Aktuell ist es schon ein Unterschied wie Tag und Nacht. Für Autofahrer gibt es rund um den Breitenbachplatz gute Parkmöglichkeiten mittels Parkscheibe. Bei einem Termin sind die 2 Stunden gratis parken mehr als ausreichend. Was vielleicht auch noch wichtig sein könnte. Bei der Behandlung sitzt eine Sprechstundenhilfe/ Arzthelferin (weiblich) neben dem besagten Stuhl.

So wie versprochen Bewertung abgegeben ;-)

Bewertung vom 19.02.2020
1,0

Sehr freundlicher und kompetenter Facharzt

Auf einen Termin bei Hon. Prof. Dr. med. Dietmar Jacob musste ich nicht lange warten und obwohl ich viel zu früh erschien, kam ich sofort dran und konnte nach Beratung und Behandlung zügig den Heimweg antreten. 1+++++++++++++++++++

Bewertung vom 05.02.2020, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Rafaelo- Hämorrhoidentherapie sehr empfehlenswert

Die Beratung und Behandlung von Prof. Dr. Dietmar Jacob war durchweg sehr freundlich, außerordentlich sensibel und kompetent. Auf meine Ängste reagierten Dr. Jacob und seine assistierende Arzthelferin sehr verständnisvoll. Diese waren unbegründet, denn die Behandlung (vor ca. zwei Wochen) verlief unkompliziert, schnell und praktisch schmerzfrei. Anschließend fühlte ich mich richtig froh und erleichtert und kaum beeinträchtigt. Meinen Alltag konnte ich sofort problemlos fortsetzen und verspürte gleich mehr Lebensqualität.

Vorbildlich finde ich die ausführlichen Informationen auf der Website der Praxis zur Behandlungsmethode und die Möglichkeit Termine online zu buchen.

Weitere Informationen

94%Weiterempfehlung
4Kollegenempfehlungen
87.549Profilaufrufe
16.06.2020Letzte Aktualisierung

Termin online buchen

Passende Artikel unserer jameda-Kunden