Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Lernwerk Ergotherapie

Lernwerk Ergotherapie

Medizinische Einrichtung

05141/2054173
Die Behandler der/des Medizinische Einrichtung haben noch keine Bewertungen
Bewerten Sie gerne unsere Behandler
3 Behandler
Die Behandler der/des Medizinische Einrichtung haben noch keine Bewertungen

Lernwerk Ergotherapie

Medizinische Einrichtung

Aktuelle Information

Lernwerk Ergotherapie • 15.12.2020
Im Lernwerk dürfen weiterhin ergotherapeutische Behandlungen durchgeführt werden! Auch nach der geänderten Corona-Verordnung sind medizinisch notwendige Behandlungen wie Physio- und Ergotherapie erlaubt. Bitte beachten Sie dazu die Informationen auf unserer Homepage.

Öffnungszeiten

Mo
09:30 – 20:00
Di
09:30 – 20:00
Mi
09:30 – 20:00
Do
09:30 – 20:00
Fr
09:30 – 20:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Hannoversche Heerstr. 11229227 Celle

Leistungen

Aufmerksamkeitsstörungen
Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen
Gruppentherapie für Kinder
AD(H)S
Konzentrationsstörungen
Bio- und Neurofeedbackbehandlung
Schlaganfall
Handtherapie
Sensibilitätsstörungen
Tinnitus
Migräne
chronische Erschöpfung
BurnOut
Depressionen

Bilder

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf unserem jameda-Profil!

Wir freuen uns sehr, dass Sie mehr über unsere Praxis für Ergotherapie in Celle erfahren möchten. Sie erhalten auf den folgenden Seiten weiterführende Informationen über unser Leistungsspektrum und die Behandlungsschwerpunkte. Darüber hinaus können Sie sich im Voraus ein Bild von uns machen, indem Sie hier Einblicke in unsere Praxisräumlichkeiten und unser Team erhalten. 

Kostenfreie Erstgespräche können Sie unter der Tel. Nr. 05141 20 54 173 in der Zeit von 9:00 bis 13:00 Uhr oder ab 15:00 Uhr vereinbaren. 

Wir freuen uns darauf, Ihnen wirksame Unterstützung und Hilfe zu geben. 

Ihr Lernwerk Ergotherapie Team

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Praxis


Unsere Schwerpunkte

Immer mehr Menschen, die zur Ergotherapie kommen, leiden an Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen, AD(H)S, Lese- / Rechtschreib- und Rechenschwächen, Migräne, Tinnitus, Burnout usw. 

Im Lernwerk betrachten wir ganzheitlich und umfassend die Ursachen dieser Beeinträchtigungen, um mit unserer Behandlung nachhaltige Verbesserungen zu erzielen. 

Den Klienten mit einzubinden ist uns dabei sehr wichtig.  

Die thematischen Schwerpunkte unserer ergotherapeutischen Praxisarbeit sind:

  • Hör- und Sehwahrnehmungs-Verarbeitungsstörungen

  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen

  • Neurofeedback-Behandlung

  • Biofeedback-Behandlung

  • Reflexintegrationstherapie (RIT® nach Sieber & Paasch)

  • Hör- und Sehwahrnehmungs-Verarbeitungsstörungen

    Die Lernwerk-Methode umfasst u.a. die Ermittlung von Wahrnehmungsverarbeitungsstörungen. Dabei arbeiten wir mit effektiven ergotherapeutischen Therapiemethoden nach internationalen Standards.  Wir betrachten Ihr Kind ganzheitlich und vermeiden Schubladenbegriffe. Bei Begriffen wie „ADHS, LRS und Dyskalkulie“ handelt es sich um Symptombeschreibungen. Die entscheidende Frage lautet: „Warum kann mein Kind sich nicht konzentrieren, rechnen, lesen oder schreiben lernen?“

    Wussten Sie, dass Hörwahrnehmungsdefizite ursächlich sind für Lese-Rechtschreib-Schwächen? Dass ein hoher Anteil von Kindern mit Dyskalkulie unter visuellen Wahrnehmungs- und Blicksteuerungsproblemen leiden?

    Das Lernwerk arbeitet ergotherapeutisch an diesen Ursachen. 

  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen

    Oft sind mangelnde Impulskontrolle und motorische Unruhe auf nicht abgebaute frühkindliche Reflexe zurückzuführen. Auch Störungen in der Wahrnehmungsverarbeitung führen häufig zu ähnlichen Symptomen, wie sie auch bei AD(H)S vorhanden sind.

    Daher ist es wichtig, zu Beginn der Behandlung Fragen zu klären, wie 

    • Gibt es Entwicklungsstufen, die nicht optimal durchlaufen wurden?
    • Welche Einschränkungen ergeben sich daraus?
    • Warum können die Alltagsanforderungen nicht altersentsprechend bewältigt werden?
    • Welche Defizite können die auftretenden Symptome erklären?
    • Welche Wechselbeziehungen gibt es zu anderen Störungsfeldern und sind ebenso zu betrachten?

    Um darauf Antworten zu finden, führen wir zu Beginn einer Therapie eine ausführliche Funktionsanalyse (z.B. die Testung der Low-Level-Funktionen, die Untersuchung auf noch vorhandene frühkindliche Reflexe sowie das MASI-Protokoll) durch. 

    Denn erst, wenn wir die Ursachen kennen, können wir das Problem behandeln!

  • Neurofeedback-Behandlung

    Neurofeedback ist, einfach gesagt, eine Methode zur Kontrolle der eigenen Hirntätigkeit. Genau wie Menschen in der Lage sind, ihre Atmung oder ihren Herzschlag zu beeinflussen – etwa indem sie bewusst tief ein- und ausatmen –, können sie auch innerhalb gewisser Grenzen lernen, ihre Hirntätigkeit zu lenken. Der Patient lernt dabei, jene Hirnaktivitäten wahrzunehmen und bewusst zu verändern, die Aufmerksamkeit und Verhaltenssteuerung betreffen.

    Auf diese Weise lassen sich Bewusstseinszustände wie Aufmerksamkeit und Fokussierung aber auch Impulskontrolle, Emotionsregulierung und Entspannung im Gehirn gezielt trainieren und über die Bildung neuer Synapsen nachhaltig verändern.

    Jeder Patient entwickelt dabei eigene Techniken, wie er Konzentration und Achtsamkeit positiv beeinflussen kann. Mit diesen individuellen Strategien werden Automatismen entwickeln, die später abrufbar sind. 

    Insbesondere AD(H)S Patienten profitieren stark vom Neurofeedback-Verfahren. In Studien hat diese Methode beachtliche Ergebnisse gezeigt. Dieser Lernprozess des Gehirns ist in jedem Alter möglich!

  • Biofeedback-Behandlung

    Beim Biofeedback (engl.: Rückmeldung biologischer Signale) können Körperfunktionen wahrnehmbar gemacht werden, die für gewöhnlich unbewusst ablaufen bzw. über die wir normalerweise keine bewusste Wahrnehmung haben. Dies betrifft zum Beispiel:

    • Herzschlag,
    • Muskelspannung,
    • Durchblutung,
    • Atmung.

    Ziel der Biofeedback-Therapie ist die Wahrnehmung und die gezielte Beeinflussung unserer physiologischen Prozesse, z. B.:

    • Wie schnell schlägt gerade mein Puls? (Messung Blutvolumenpuls)
    • Wie stark ist meine Nackenmuskulatur angespannt? (Messung der Muskelspannung)
    • Wie sehr rege ich mich auf? (Messung des Hautleitwerts / der Atmung)

    Alles, worüber wir eine Rückmeldung (also ein Feedback) erhalten, können wir auch lernen wahrzunehmen und aktiv zu verändern.

     So kann dem Klienten durch die Sichtbarmachung von Körpersignalen demonstriert werden, wie der Körper auf bestimmte Themen, Gedanken, innere Bilder oder Suggestionen reagiert und eine Veränderung herbeigeführt werden. 

     Vorteile von Biofeedback:

    • Biofeedback verbessert die Eigenwahrnehmung,
    • Trainingserfolge und Veränderungen sind messbar und können sichtbar gemacht werden,
    • erzielte Erfolge sind nachhaltig und lang andauernd, 
    • Biofeedback hat keine Nebenwirkungen wie z. B. Medikamente.

    Insbesondere bei Stress, Schmerzen, Depressionen aber auch bei Migräne, Tinnitus und Konzentrationsstörungen ist Biofeedback eine Möglichkeit für den Patienten, bewusste und nachhaltige Veränderungen herbeizuführen. 

  • Reflexintegrationstherapie (RIT® nach Sieber & Paasch)

    Seit November 2019 wird in den Räumlichkeiten des Lernwerks nicht nur Ergotherapie, sondern auch die Reflexintegrationstherapie (RIT® nach Sieber & Paasch) als Selbstzahlerleistung angeboten.

    Aus der neuropädiatrischen Forschung der letzten Jahre ist bekannt, dass die Ausreifung der frühkindlichen Reflexe zur Hirnreifung immens wichtig ist. Besonders wichtig ist dies für die Entwicklung von Gleichgewicht, Körpereigenwahrnehmung und Koordination. Im Normalfall erhält ein Säugling / Kleinkind die erforderliche Stimulation durch die reflexgesteuerten, rhythmischen Bewegungen, die es von sich aus durchläuft. Bei Kindern, bei denen diese Reflexbewegungen nicht im ausreichenden Maß stattfinden konnten, kann die Gehirnreifung verzögert sein. Koordinationsprobleme, Aufmerksamkeits- und Lernstörungen sowie emotionale Unausgeglichenheit sind oft die Folge.

    Mit Hilfe der Reflexintegrationstherapie, bei der über gezielte isometrische Bewegungsübungen Druck auf bestimmte Körperpartien ausgeübt wird, kann die Nachreifung angeregt werden.

    Unterstützend müssen als „Hausaufgabe“ möglichst täglich für ca. 10 Minuten rhythmische Bewegungsübungen durchgeführt werden. Die Integration der Reflexe ist in der Regel nach 6 bis 9 Monaten erfolgreich abgeschlossen. Die ersten Erfolge sind natürlich schon vorher sichtbar.

    Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Frau Ewert im Lernwerk auf.

 

Bitte nehmen Sie Kontakt mit der Lernwerk Ergotherapie-Praxis  auf, um einen Termin für ein kostenfreies, persönliches Erstgespräch zu vereinbaren. 

Lernwerk Ergotherapie Celle
Hannoversche Heerstraße 112
29227 CelleTel.: 05141 20 54 173
Email: celle@lernwerk-ag.de

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Behandlungsschwerpunkte


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Unserem Praxisteam in der Hannoverschen Heerstraße in Celle ist es stets wichtig, alle Patienten auf hohem Niveau und mit viel Einfühlungsvermögen zu behandeln. Dabei geht es darum, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen und gemeinsam die passende Herangehensweise zu finden. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns unter der 05141/2054173 zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!

  • Leistungsspektrum

  • Leistungsspektrum

    • Pädiatrie, u. a.
      • Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen
      • Lese- und Rechtschreibschwäche / Rechenschwäche
      • Einschränkungen der Beweglichkeit und Geschicklichkeit
      • Einschränkungen in der zwischenmenschlichen Interaktion und im Verhalten
    • Neurologie, u. a.
      • Einschränkungen in der Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
      • Tinnitus
      • Migräne
      • Epilepsie
      • Schmerzen, Sensibilitätsstörungen
      • Morbus Sudeck / CPRS
    • Psychiatrie, u.a.
      • Depressionen
      • Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter
    • Geriatrie, u.a.
      • Demenzielle Syndrome
      • Einschränkungen in der Merkfähigkeit
      • Schwerhörigkeit
      • Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall

      Unsere Praxis ist spezialisiert auf die ergotherapeutische Behandlung von

    • AD(H)S, Blockaden, Tinnitus,Migräne, Stresssymptomen mittels Bio- und Neurofeedback
    • visuellen und auditiven Wahrnehmungsproblemen mittels Warnke Verfahren (z. B. Lateraltraining)
    • Graphomotorischen Auffälligkeiten
    • Sensomotorischen Auffälligkeiten
    • Schlaganfall, Parkinson, MS usw.
    • Bewegungseinschränkungen nach Verletzungen, Operationen usw.
    • Tinnitus, Migräne, Schmerzen usw.

    Auch die Betreuung von Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen liegt uns am Herzen!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Homepage mit weiteren Informationen


Weitere Informationen

Profilaufrufe538
Letzte Aktualisierung16.12.2020

Danke , Lernwerk Ergotherapie!

Danke sagen