Top-Städte in Nordrhein-Westfalen
Weitere Städte
  • Aachen
  • Bergisch Gladbach
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn
  • Bottrop
  • Düren
  • Gelsenkirchen
  • Gütersloh
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Iserlohn
  • Krefeld
  • Leverkusen
  • Lüdenscheid
  • Lünen
  • Marl
  • Minden
  • Moers
  • Mönchengladbach
  • Mülheim an der Ruhr
  • Münster
  • Neuss
  • Oberhausen
  • Paderborn
  • Ratingen
  • Recklinghausen
  • Remscheid
  • Rheine
  • Siegen
  • Solingen
  • Velbert
  • Witten
  • Wuppertal

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Fachgebiete
Augenärzte
Hautärzte (Dermatologen)
HNO-Ärzte
Kinderärzte & Jugendmediziner
Nephrologen (Nierenerkrankungen)

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Dr. Möller-Morlang
Dr. Möller-Morlang

Dr. med. Katharina Möller-Morlang

Ärztin, Frauenärztin (Gynäkologin)
Südwall 15, 46282 Dorsten

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Herzlich willkommen

Sie wünschen sich ein Kind und sind noch nicht schwanger geworden? Mit diesem Problem sind Sie nicht allein!

Für jedes sechste bis siebte Paar in Deutschland geht dieser Wunsch leider nicht von selbst in Erfüllung.

Dann tauchen verständlicherweise Fragen, Zweifel und Ängste auf. Gut gemeinte Bemerkungen und Ratschläge anderer haben vielleicht auch Sie schon als zusätzliche Belastung empfunden. Auch die Partnerschaft kann auf eine harte Probe gestellt werden.

Wir möchten Ihnen helfen!


Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:

Dr. med. Katharina Möller-Morlang (moeller-morlang@ivf dorsten.info)
Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (erworben in Deutschland)
Schwerpunkt: Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin

Anerkannt durch die Ärztekammer Westfalen Lippe. Mitglied der Ärztekammer Westfalen Lippe. Promotion: 2004 Universität Münster

Dr. med. Thomas von Ostrowski (v.ostrowski@praenatal-dorsten.de)?
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (erworben in Deutschland) Tätigkeitsschwerpunkt: Pränatalmedizin, DEGUM II                                          

Anerkannt durch die Ärztekammer Westfalen Lippe. Mitglied der Ärztekammer Westfalen Lippe. Promotion: 2005 Universität Münster

Partnerschaft*

Berufsausübungsgemeinschaft Dr. med. Katharina Möller-Morlang, Dr. med. Thomas von Ostrowski
Partnerschaft-Fachärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe (erworben in Deutschland)*

Sitz Dorsten, Amtsgericht Essen, PR 2553

Südwall 15

48149 Dorsten

Telefon 02362 27001

Telefax 02362 27002

 

* Im Rahmen der vertragsärztlichen und in Teilen der privatärztlichen Tätigkeit zusammengeschlossen mit der

Kinderwunschzentrum Prof. Dr. Dieterle, Dr. Neuer, Prof. Dr. Greb MVZ Ärzte Partnerschaft, Dortmund, sowie mit

Prof. Dr. med. Stefan Dieterle, Wuppertal, zur

überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft Kinderwunsch Dortmund, Siegen, Dorsten, Wuppertal GbR

 

 

Allgemeine rechtliche Regelungen durch Bundgesgesetzgebung und Landesgesetzgebung des Landes Nordrhein-Westfalen.?Weitere berufsrechtliche Regelungen durch die ÄKWL, Münster. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die KVWL, Dortmund. Berufsordnung der ÄKWL.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Infos zu unseren Leistungen finden Sie hier



Schwerpunkte

Standort

Gesamtbewertung  (61)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,0
Gesamtnote
1,1
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,1
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,0
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,1
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,0


Alle Bewertungen (61)

61Bewertungen
397Patienten-Empfehlungen
4Kollegenempfehlungen
53.246Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Bemerkenswert

Was bedeutet "bemerkenswert"?
Hier werden Stichwörter dargestellt, bei denen Dr. Möller-Morlang über oder unter dem deutschlandweiten Durchschnitt aller Bewertungen liegt. Diesen Schnitt berechnen wir aus allen Bewertungen von Dr. Möller-Morlang.
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Behandlung
nimmt sich viel Zeit

Meine Praxisbilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Kinderwunsch” am 29.08.2019

Endometriose bei unerfülltem Kinderwunsch: Ursachen & Therapie

Jeden Monat diese unerträglichen Schmerzen und das schon jahrelang. Verursacht die Endometriose starke Entzündungen im Gewebe, kann aus dem monatlichen Schmerz ein Dauerschmerz werden. Sie sind ...  Mehr

Verfasst am 29.08.2019
von Michael Kern

Zum Thema „Menstruation & PMS” am 15.08.2019

Menstruationsbeschwerden mit Osteopathie sanft behandeln: So geht's

„Wenn es wieder mal soweit ist, möchte ich mich nur noch im Bett verkriechen. Es beginnt meist mit Stimmungsschwankungen. Aber dann kommen bald starke Krämpfe im Unterleib und ziehende ...  Mehr

Verfasst am 15.08.2019
von Sascha Bade