Leistungen

Die Kosten gelten für Selbstzahler:innen

Praxis

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe
Kladower Damm 221, 14089 Berlin
Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe    logo

Ärzt:innen und Heilberufler:innen

Erfahrungsberichte

Gesamteindruck 0.5

    Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

    Ein herzliches Dankeschön an das Personal des Hauses 14 Station 8, dem OP- Team und auch dem Transportpersonal.
    Freundlichkeit, Witz und Charme alle diese Eigenschaften neben Kompetenz durfte ich vom 13.10.- 14.10. in diesem Krankenhaus erfahren. So und nicht anders wird dem Patienten die Angst vorm Aufenthalt und Operationen im Krankenhaus genommen.

    Absolut freundliches Personal vom Pfleger bis hin zum Arzt • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

    Mir wurde diese Klinik wärmstens empfohlen. Ich wurde zur Diagnostik dort hin geschickt. Die allgemeine Atmosphäre war sehr angenehm. Das Essen war es auch. Freundliche Raumgestaltung. Eine kleine Patienten-Bibliothek. etc. Und eine traumhafte landschaftliche Umgebung... Soweit die Pluspunkte.
    Die Aufnahme war von einigen Komplikationen begleitet, glückte dann aber. In den vier Tagen dort gab es fast nur die gleichen Standard-Untersuchungen (Blut), die ich auch anderswo bereits gemacht hatte, ohne brauchbares Ergebnis. Zusätzlich ein Langzeit-EKG. Das war das einzig Neue.
    Um mich nicht zu langweilen, ging ich mit einer Mitpatientin viel Spazieren in dieser wunderschönen Umgebung. Trotz des Winters. Am dritten Tag kam man zu mir, ich solle zur Gestalttherapie gehen, damit ich mich nicht langweile. Außerdem nahm ich eines Abends an einem Bewegungs-Kurs teil. Das alles hat mir durchaus gut getan. Gehörte aber nicht zu dem, weshalb ich eigentlich dort war.

    Wirklich schlimm aber war es, daß am zweiten Tag eine Patientin kam, die wirklich schwer lungenkrank war. Sie konnte kaum noch richtig atmen, und hatte verständlicherweise große Angst. Sie sprach außerdem kaum deutsch. Das Schlimme war, daß sich dort niemand richtig um sie kümmerte. Auch dieses Krankenhaus ist leider personell unterbesetzt. So daß wenig Zeit für die Patienten ist und gerade die nowendige Routine geschafft wird. Da alles andere unterlassene Hilfeleistung gewesen wäre, habe ich mich etwas um sie gekümmert. Insbesondere habe ich zwei Nächte mit ihr durchgemacht. Mehrfach (!) habe ich bei den Schwestern darum gebeten, sich um die Frau zu kümmern. Insbesondere nachts. Leider vergeblich. Nach zwei Tagen und Nächten war ich mit meinen Nerven am Ende. es wurde keine Lösung angeboten. So daß ich mich selbst entlassen habe. Ohne ein Ergebnis für mich.
    Die schwerkranke Frau war auf dieser Station vollkommen falsch. Sie war ein Fall für die Palliativstation.Es war extrem schlimm, daß sie so allein gelassen wurde

    leider keine gute Erfahrung • Alter: zwischen 30 und 50 • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Atmosphäre
    Innenbereich
    Außenbereich
    Öffentliche Erreichbarkeit

    Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

    ich kam mit einer schlimmen schnittwunde in die klinik. die behandelnde notfall-ärztin war zwar sehr nett, hat aber einen kapitalen fehler begangen: eine total verdreckte wunde zugenäht. das nähen tat höllisch weh, aber das ist wahrscheinlich normal. der kontrollierende arzt am tag danach in der selben klinik war leider nicht mehr so freundlich, er meinte, eine kontrolle sei völlig sinnlos, es sähe gut aus (und das nach 2 h wartezeit). das schlimme war, dass sie die verdreckte wunde natürlich infiziert hat und ich wenige tage später in meiner heimatstadt in eine klinik eingeliefert und erstmal an den antibiotika-tropf gehängt wurde. die wunde wurde dort teilweise wieder ausfgeschnitten. wäre ich aus angst nicht in das zweite krankenhaus gegangen, hätte ich gut eine blutvergiftung bekommen können.

    gefährlich inkompetent • Alter: nicht angegeben • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Parkmöglichkeiten

    Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe

    In der ersten Hilfe ist Freundlichkeit und Kompetenz ganz groß geschrieben!!!
    Auch nach der stationären Aufnahme fühlt man sich bestens aufgehoben, da der hier noch der Mensch zählt und Wertschätzung gelebt wird. Die Raumgestaltung und das schmackhafte \"Bio-Essen\" sind das i-Tüpfelchen.
    Krankenhausphobie im Havelhöhe verloren!

    Freundlichste 1. Hilfe • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten
    Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es erneut

Häufig gestellte Fragen