Klinikum Fürth Frauenklinik Nathanstift

Fachabteilung
(15 Feedbacks)
Zugang beantragen (für Inhaber dieses Profils) Profil bearbeiten Ärzt:innen anzeigen Nachricht senden
Nummer anzeigen

Kümmern Sie sich um Ihre Gesundheit

Nutzen Sie die Videosprechstunde, um Ihre Behandlung zu beginnen oder weiterzuführen, ohne dabei das Haus zu verlassen. Bei Bedarf können Sie auch einen Termin in der Praxis buchen.

Wie funktioniert das?

Über uns

Standorte

Klinikum Fürth Frauenklinik Nathanstift

Jakob-Henle-Str. 1

90766 , Furth , Bayern

Kontaktdaten anzeigen
Akzeptierte Versicherungen
Selbstzahler

Art der medizinischen Einrichtung

  • Fachabteilung

Patientenerfahrungen der in dieser Klinik tätigen Ärzt:innen

Gesamteindruck

    Ich befand mich zwei Wochen auf der Station 20 in gynäkologischer Behandlung und fühlte mich bestens aufgehoben. Die ärztliche und vor allem auch die pflegerische Betreuung war vorbildlich und nicht selbstverständlich.

    Medizinisch und pflegerisch bestens versorgt. • Alter: zwischen 30 und 50 • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Einkaufsmöglichkeiten
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Ausgesprochen höfliches Personal, wirklich jeder war sehr nett und hat sich Zeit genommen. Die Ärztin in der vorab Aufklärung hat sich jede Menge Zeit genommen und mit Mitgefühl alle Fragen beantwortet (Fehlgeburt). Ich habe mich jederzeit gut aufgehoben gefühlt und wirklich jeder hat sich Mühe gegeben. Nach der OP wäre es schön gewesen, kurz von einem Gyn zu erfahren wie alles verlaufen ist, das hatte dann aber die sehr nette Schwester übernommen da es keine Komplikationen gab. Danke an alle!

    Sehr sehr freundliche Ärzte, Pfleger, Schwestern • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Hygiene
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Parkmöglichkeiten

    Die Ärzte waren sehr verständnisvoll und haben sich viel Zeit genommen.Die Pflegerinnen waren größtenteils bemüht jedoch gab es da ein paar die sich Sprüche nicht verkneifen konnten wie "Nun stellen Sie sich mal nicht so an, ist doch erst die 9. SSW". Mein Mann blieb nach der Not-op bis spät abends bei mir.Die Spätschicht war noch sehr verständnisvoll und lieb. Die Nachtschicht jedoch schmiss ihn zu erst raus und kümmerte sich dann nicht mehr um mich obwohl ich wahnsinnige Schmerzen hatte

    Umgang mit traumatischen Erlebnissen wie Fehlgeburten • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Einkaufsmöglichkeiten
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Ärzte und Krankenschwestern sind ausgesprochen freundlich und kompetent. Ich hatte großes Vertrauen und kann diese Abteilung wärmstens weiterempfehlen.

    perfekte Operation mit Da Vinci System • Alter: über 50 • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Die Geburtshilfe war völlig überlastet, niemand hatte Zeit für uns, es gab insgesamt sehr wenig Unterstützung während der Geburt und wir fühlten uns meist sehr allein. Als besonders schlimm haben wir empfunden, das für uns völlig überraschend und unangekündigt eine Saugglocke zum Einsatz kam (inklusive gewaltsames Fixieren und Dammschnitt), was ich nur als völlig traumatisch beschreiben kann.

    Sie sind die angesprochene Person? Kommentieren Sie diesen Erfahrungsbericht! Jetzt anmelden

    Geburt im Klinikum Fürth war absolut traumatisch • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback

    Wenn man Eierstockkrebs hat, ist die Operation in einem Kompetenzzentrum sehr wichtig. Im Klinikum Fürth leistet Frau Dr. Boxler fachlich und menschlich eine hervorragende Arbeit. Sie ist wirklich hervorzuheben. Frau Dr. Boxler ist sich für nichts zu schade und auch wenn sie einen straffen Terminplan hat, lässt sie sich den Stress nicht anmerken und hat immer ein freundliches Wort auf den Lippen, erkundigt sich nach dem Befinden und nimmt sogar zielsicher Blut ab (wenn der Arzt im Praktikum oder gar Assistenzarzt auf Blindflug ist).

    Auch die weiteren Ärzte auf Station sind stets bemüht. Einzelne wenige Ausnahmen gibt es, jedoch kann man hier auch um die Behandlung durch einen anderen Arzt bitten.

    Mit dem Herrn Professor war ich allerdings bei seinen wöchentlichen Visiten bedient und froh nicht mehr mit ihm zu tun haben zu müssen. Aber wo Menschen sind menschelt es und nicht jeder kann mit jeden.

    Das Pflegepersonal auf der gynäkologischen Onkologie ist durchweg freundlich und nimmt sich Zeit (auch wenn sie manchmal knapp ist wird das in der Regel nicht am Patienten ausgelassen) für die Patienten. Insbesondere auch in Krisensituationen.

    Bei Aufnahme ist das Personal um eine kurze Wartezeit bis Zimmerbezug bemüht. Das Bett/Nachttisch im Zimmer sind vorbereitet mit aufgedecktem Bett, Wasserflaschen und Trinkglas einschließlich Serviette, sowie Kopfhörer für die Fernsehbenutzung. Im Schrank befindet sich ein Fach für Wertsachen und wenn man das Zimmer länger verlassen muss (Operation, Intensivstationsaufenthalt) so verwahren die Pflegekräfte die Schlüssel für den Schrank.

    Im Rahmen der Chemotherapie ist die „Onkologieschwester“ sehr hervorzuheben. Sie ist menschlich und freundlich, auch gelingt es ihr unter schwierigen Verhältnissen den Port jederzeit zügig und treffsicher anzustechen und stellt damit den ein oder anderen Arzt in den Schatten.

    Die Station ist so gemütlich wie nur möglich für ein Krankenhaus (Sessel, Bilder) eingerichtet.

    Ich war sehr zufrieden!!!

    Gynäkologische Onkologie und Frau Dr. Boxler sind sehr empfehlenswert • Alter: zwischen 30 und 50 • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Einkaufsmöglichkeiten
    Kinderfreundlichkeit
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Trotz vorheriger Angabe keinen dammschnitt haben zu wollen wurde dieser einfach durchgeführt.
    Monate lang nach der Entbindung Beschwerden.

    Sie sind die angesprochene Person? Kommentieren Sie diesen Erfahrungsbericht! Jetzt anmelden

    Nie wieder • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Katastrophale Zustände wo man nur hinschaut. Aber das ist sicher der Klinikleitung bewusst. Das Personal ist total überfordert und es wird nur das notwendigste versucht zu erledigen, aber vergebens. Die Hälfte wird vergessen und drückt man doch einmal auf den roten Knopf, können Sie froh sein, wenn jemand nach einer Stunden mal vorbeischaut.
    All das kann jeder Patient betätigen. Das solch ein Krankenhaus überhaupt betrieben werden darf. Eine Zumutung für jeden Patienten.

    Sie sind die angesprochene Person? Kommentieren Sie diesen Erfahrungsbericht! Jetzt anmelden

    Total überfüllt und entsprechend der Rest • Alter: nicht angegeben • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Unterhaltungsmöglichkeiten

    Mein Dank richtet sich hier vor Allem an die Ambulanz der Frauenklinik,wo ich mich nach meiner Fehlgeburt hinüberweisen ließ.Die Schwestern waren sehr einfühlsam und ruhig,was mir in diesem schweren Moment sehr geholfen hat!
    Ich habe auch die Ausschabung im Klinkum machen lassen und musste an dem Tag leider bis etwa 15 Uhr auf die OP warten.Das Personal im OP war super,auf Station hätte ich mir mehr Nachbetreuung,auch ärztlicherseits gewünscht.Großen Dank an das Ambulanzteam!!!!

    Danke! • Alter: unter 30 • Versicherung: nicht angegeben

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Atmosphäre
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten

    Alle Ärzte bzw. Ärztinnen, mit denen ich in Kontakt kam, waren äußert nett und haben einen kompetenten Eindruck gemacht. Ausführliche Gespräche mit Beantwortung aller Fragen wurden geführt und ich habe mich gut informiert gefühlt.

    Das Pflegepersonal, mit dem ich zu tun hatte: super nett, einfühlsam und hatten Zeit für kleine Plaudereien, Späße und haben immer alles erklärt - ganz toll!

    Selbst das Personal, das das Essen verteilt hat, war absolut in Ordnung: gut gelaunt und immer ein bisschen Zeit im Gepäck.

    Das Zimmer hat mich umgehauen, kam mir schon fast wie im Hotel vor ;)
    Das Kissen auf dem Bett schön hergerichtet, Wasserflaschen standen parat, Fernseher der neusten Generation - ohne Zusatzkosten - Schränke geräumig und "nett" anzusehen.

    Alles in allem habe ich mich dort sehr gut aufgehoben und betreut gefühlt. Dass ich dennoch so schnell wie möglich da weg wollte, hatte jedoch nichts mit dem Personal oder der Klink selbst zu tun.

    Ein kleiner Wermutstropfen: die Wartezeit und das Gespräch mit dem Anästhestisten hätte gespart werden können, da der behandelnde Arzt schon so umfassend aufgklärt hatte, dass es einen extra Termin nicht gebraucht hätte. Und: die Wartezeit auf die Entlassungspapiere könnte verkürzt werden.

    Fühlte mich sehr gut aufgehoben • Alter: zwischen 30 und 50 • Versicherung: gesetzlich versichert

    Erforderliches Feedback
    Behandlung
    Aufklärung
    Vertrauensverhältnis
    Freundlichkeit Ärzte
    Pflegepersonal
    Optionales Feedback
    Wartezeit Neuaufnahme
    Zimmerausstattung
    Essen
    Hygiene
    Besuchszeiten
    Atmosphäre
    Klinik-Cafeteria
    Einkaufsmöglichkeiten
    Unterhaltungsmöglichkeiten
    Innenbereich
    Außenbereich
    Parkmöglichkeiten
    Öffentliche Erreichbarkeit
    Es ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es erneut