Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. Thome

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 13:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 13:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Bismarckstr. 9-1569115 Heidelberg

Leistungen

Proktologie
Phlebologie
Enddarmerkrankungen
Venenerkrankungen
Krampfadertherapie
Endoskopie
Magenspiegelung
Darmspiegelung
Koloskopie
Besenreiser
Venenkleber
Besenreiserverödung
Hämorrhoiden
Sodbrennen
Radiofrequenztherapie
Mikro-Sklerotherapie
Darmkrebsvorsorge
Analfissur
Analvenenthrombose
Sinus pilonidalis (Steißbeinfistel)

Weiterbildungen

Proktologe
Notfallmediziner
Phlebologe

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

es freut mich, Sie hier auf meinem jameda-Profil begrüßen zu dürfen. Ich heiße Dr. Martin A. Thome, bin Facharzt für Chirurgie und möchte Ihnen im Folgenden die Spezialpraxis für Venen- und Enddarmerkrankungen sowie Endoskopie in der ATOS Klinik Heidelberg vorstellen. Diese bereits seit 1991 auf die schonende Behandlung von Krampfadern und Enddarmerkrankungen spezialisierte Praxis habe ich im Jahr 2016 gemeinsam mit meinen Facharztkollegen Dr. Jens M. Hecker übernommen. Sie können bei uns unter anderem eine Magen- und Darmspiegelung vornehmen lassen, finden bei einer Hämorrhoiden-Erkrankung professionelle Hilfe ebenso wie bei der Behandlung bzw. der Entfernung von Krampfadern.

Wir wissen um die Scham, mit der viele Patienten, insbesondere bei Beschwerden im Analbereich, zu uns kommen und begegnen dieser mit der entsprechenden Sensibilität und Diskretion. Wir legen in unserer Praxis großen Wert auf eine herzliche Atmosphäre und ein jeweils individuelles Behandlungskonzept für unsere Patienten. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann würden wir uns sehr über Ihre Kontaktaufnahme und Ihren Besuch in unseren schönen Räumlichkeiten in Heidelberg freuen,

Ihr Dr. Martin A. Thome

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
ATOS Klinik Heidelberg


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Ich freue mich, Ihnen an dieser Stelle meine persönlichen Behandlungsschwerpunkte näher vorstellen zu dürfen. Diese liegen in der schonenden konservativen und operativen Behandlung von End- und Dickdarmerkrankungen (Koloproktologie), der Endoskopie des Magen- und Darmtraktes (Gastroskopie und Koloskopie) sowie der konservativen und operativen modernen Krampfaderbehandlungen (Phlebologie). Mir ist bewusst, dass die Informationen hier keine persönliche Beratung ersetzen, für die ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung stehe.

  • Krampfadern (Venenerkrankung)

  • Enddarmerkrankung (Proktologie)

  • Darmspiegelung (Koloskopie)

  • Krampfadern (Venenerkrankung)

    Unter Krampfadern (lat. Varizen) versteht man knotig-erweiterte Blutgefäße, von denen meist die hautnahen Beinvenen betroffen sind. Oft sind diese daher auch von außen sichtbar. Dennoch sind Krampfadern nicht allein ein ästhetisches, sondern auch ein medizinisches Problem. Unter anderem erhöhen diese das Risiko für das Auftreten von Venenentzündungen- und thrombosen. Eine solche kann im schlimmsten Fall in der Folge zu einer Lungenembolie führen. Entsprechend wichtig ist die fachärztliche Diagnostik und die entsprechende Therapie, für die wir Ihnen in unserer Spezialpraxis in Heidelberg das gesamte Behandlungsspektrum bieten: Kompressionstherapie, Venenmedikamente, Mikro-Sklerotherapie, Schaum-Sklerosierung, Mini-Phlebektomie, Crossektomie und Stripping sowie endovaskuläre, thermische Verfahren wie die Laser- oder Radiowellentherapie (ClosureFast™).

  • Enddarmerkrankung (Proktologie)

    Unter Enddarmerkrankungen (Proktologie) versteht man alle Erkrankungen der letzten 16 Zentimeter des Darmes. Die meisten Enddarmerkrankungen kommen sogar innerhalb der letzten fünf Zentimeter des Enddarmes, vom After aus gesehen, vor.

    Unter einer Enddarmerkrankung werden häufig fälschlicherweise ausschließlich Hämorrhoiden verstanden. Es gibt jedoch noch verschiedene weitere Erkrankungen, die Beschwerden im Analbereich verursachen, wie u.a. das Analekzem, die Analfissur (Afterriss), Analvenenthrombosen aber auch Analabszesse und Analfisteln. Die Beschwerden zeigen sich meist durch Jucken, Brennen, Nässen oder gelegentlichem Blutabgang über den After. Als langjährig erfahrene Fachärzte mit der Zusatzbezeichnung Proktologie widmen wir uns in unserer Spezialpraxis all Ihren Beschwerden rund um den Enddarm einfühlsam und diskret und führen die in jedem Einzelfall individuell sinnvollste, wissenschaftlich belegte Behandlungsmethode bei Ihnen durch.

  • Darmspiegelung (Koloskopie)

    Unter einer Darmspiegelung (Koloskopie) versteht man ein endoskopisches Verfahren, durch das wir die Dick- und Dünndarmdarmschleimhaut des unteren Verdauungstraktes von innen betrachten können. Dafür wird ein beweglicher, dünner Schlauch in den Darm eingeführt. Zur Darmkrebsvorsorge ist die Darmspiegelung das Mittel der Wahl, da, entgegen anderer Vorsorgeverfahren, nur im Rahmen dieser Untersuchung gegebenenfalls Vorstufen von Darmkrebs (Polypen) entdeckt und umgehend entfernt sowie Gewebeproben entnommen werden können. In unserer Spezialpraxis in der ATOS Klinik Heidelberg garantieren wir Ihnen, dass Sie die Darmspiegelung absolut schmerzfrei erleben. Vor einer Darmspiegelung führen wir ein ausführliches Beratungsgespräch, durch das wir Ihnen auch meist unbegründete Ängste nehmen möchten und Sie individuell und einfühlsam beraten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In unserer Heidelberger Spezialpraxis bieten wir Ihnen ein umfangreiches Leistungsspektrum rund um die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Enddarms und der Venen sowie endoskopische Untersuchungen. Von der Magen- und Darmspiegelung über die Behandlung von Hämorrhoiden oder Fissuren bis hin zur Entfernung von Krampfadern erwartet Sie bei uns modernste Technik und hohe medizinische Kompetenz. Zu einigen Behandlungen erhalten Sie hier erste Informationen. Gerne stehe ich für weiterführende Auskünfte persönlich zur Verfügung.

  • Magenspiegelung (Gastroskopie)

  • Radiofrequenztherapie (Rafaelo®)

  • Analvenenthrombose

  • Analfissur (Afterriss)

  • Magenspiegelung (Gastroskopie)

    Leiden Sie unter länger anhaltenden Beschwerden wie Sodbrennen (Reflux) oder Stechen, Brennen oder Druckgefühl in der Magengegend kann eine Magenspiegelung zur Abklärung dieser Beschwerden sinnvoll sein. Durch diese Untersuchung, medizinisch Gastroskopie genannt, können endoskopisch die Magen- und Dünndarmschleimhäute kontrolliert werden. Dies funktioniert, indem über die Speiseröhre mit einem beweglichen, dünnen Schlauch durch dessen Glasfaseroptik ich hindurchsehen kann, die entsprechenden Bilder auf einem Videomonitor dargestellt werden. Gegebenenfalls können währenddessen auch kleine Gewebeproben zur Untersuchung z.B. auf Heliobacter pylori entnommen werden.

  • Radiofrequenztherapie (Rafaelo®)

    Die Radiofrequenztherapie ist eine schonende schmerzfreie Behandlungsmethode für Hämorrhoiden im Grad III, also einem schweren Stadium. Dabei werden die vergrößerten Hämorrhoidalknoten ganz gezielt mit einer Radiofrequenz-Sonde erhitzt. Dadurch wird das Gefäßpolster verödet und verkleinert sich in der Folge. Für diesen Eingriff ist keine Narkose notwendig. Er dauert nur wenige Minuten und eine örtliche Betäubung ist ausreichend.

  • Analvenenthrombose

    Die Analvenenthrombose ist eine echte Thrombose in den Venen um den After (Perianalvenenthrombose), die durch das Zusammenspiel von Veränderungen an der Gefäßwand, Veränderungen der Strömungsgeschwindigkeit des Blutes (Blutstau) und Veränderungen der Viskosität des Blutes zustande kommen. Ursache ist häufig starkes Pressen beim Stuhlgang oder das Heben schwerer Lasten. Jedoch ist eine Analvenenthrombose im Gegensatz zu einer tiefen Beinvenenthrombose ungefährlich, wird jedoch als störender Druckschmerz empfunden. Kleinere Schwellungen behandeln wir konservativ, größere Befunde können in örtlicher Betäubung schmerzfrei chirurgisch entfernt werden.

  • Analfissur (Afterriss)

    Eine Analfissur ist ein Afterriss, der sich meist schon äußerlich sichtbar bis in das Innere des Analkanals über den Schließmuskel (Sphinkter) hinweg erstreckt. Die Fissur kann neben Schmerzen oder Stechen im Analbereich auch mit Phasen der Verstopfung oder des Durchfalls einhergehen. Können die Beschwerden mit konservativen Mitteln wie Salben oder der Selbstdehnung mittels Analdehner nicht gelindert werden, führen wir eine kleine Operation (Fissurektomie) durch, bei der der chronische Afterriss entfernt wird. Der Eingriff wird immer ambulant unter einer Kurznarkose durchgeführt.

  • Analfistel (Fistulektomie)

    Eine Analfistel ist eine entzündliche Verbindung, die sich zwischen der äußeren Afterregion und dem Afterkanal erstreckt. Häufig entsteht die Fistel aus einem Analabszess bzw. einer Analfissur. Neben dem Absondern von Eiter oder Nässen kann eine Analfistel auch Schmerzen, insbesondere beim Stuhlgang, verursachen. Die Behandlung einer Analfistel erfolgt immer durch einen operativen Eingriff.  Wie dieser genau abläuft, erläutere ich Ihnen gerne in aller Ruhe bei Ihrem Besuch in unserer Heidelberger Praxis.

  • Hämorrhoidentherapie (Gummibandligatur)

    Jeder Mensch hat Hämorrhoiden, sie sind also nicht automatisch krankhaft. Erst bei einer deutlichen Vergrößerung der Gefäßpolster und wenn diese Beschwerden verursachen, liegt ein Hämorrhoidalleiden vor. Im Anfangsstadium können Hämorrhoiden meist noch mit Salben oder anderen einfachen Maßnahmen behandelt werden können. Sollte eine solch konservative Therapie nicht den gewünschten Erfolg bringen, kommen als weitere konservative Behandlungsmethoden vor allem die Verödung (Sklerosierung) und die Gummibandligatur (nach Barron) zum Einsatz – beides vollkommen schmerzfreie Verfahren. Bei der sogenannten Sklerosierungsbehandlung wird ein flüssiges Medikament in das vergrößerte Gefäßpolster gespritzt, welches zu einem Rückgang der Größe führt. Bei der Ligatur wird, kurz erklärt, ein kleines Gummiband über den oder die vergrößerten Gefäßknoten gestülpt, wodurch der Hämorrhoidalknoten „abstirbt“ und nach rund zwei Wochen meist vollkommen unbemerkt ausgeschieden wird.

  • Darmkrebsvorsorge

    In Deutschland sterben jährlich rund 26000 Menschen an Darmkrebs. Entsprechend wichtig ist die regelmäßige Vorsorge per Darmspiegelung, durch die potentielle Vorläuferstadien des Darmkrebses (Polypen, Adenome) erkannt und vollständig entfernt werden, damit sich erst gar kein Darmkrebs bilden kann. Spätestens ab dem 50. Lebensjahr wird die Durchführung einer Darmspiegelung empfohlen. Liegt eine genetische Disposition vor, ist die Darmkrebsvorsorge schon in jüngeren Jahren empfehlenswert. Gerne berate ich Sie diesbezüglich individuell.

  • Mikro-Sklerotherapie (Verödung)

  • Schaum-Sklerosierung

  • Rafaelo Verfahren bei Hämorrhoiden

  • Analekzem

  • Analmarisken (Vorpostenfalte)

  • Lasertherapie

  • Venenkleber (VenaSeal™)

  • Pit-Picking (Bascom OP)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu mir?

In unserer Praxis erwartet Sie eine qualitativ hochwertige medizinische Betreuung in vertraulicher Atmosphäre. Wir behandeln Erkrankungen, die es unseren Patienten oft nicht ganz leicht machen, offen über ihre Beschwerden zu sprechen. Deshalb sind wir für Sie da! Für mich als Arzt stellen diese Erkrankungen kein Tabu dar. Und ich möchte bei Ihrem Besuch bei uns eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, in der Sie sich rundum wohlfühlen.

Entsprechend nehme ich mir viel Zeit, um Sie umfassend zu beraten und zu behandeln. Wir hören immer wieder von unseren Patienten, dass sie die herzliche Atmosphäre bei uns schätzen und sich bei uns sehr wohl fühlen. Das freut uns sehr – denn nicht weniger als Ihre Zufriedenheit ist unser Ansporn und unser Anspruch.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
hecker-thome.de


Meine Praxis und mein Team

Unsere barrierefreie Spezialpraxis für Venen- und Enddarmerkrankungen sowie Endoskopie befindet sich im Hauptgebäude der ATOS Klinik im 2. OG. Hier erwartet Sie ein kompetentes und herzlich zuvorkommendes Team, welches Ihnen den Besuch bei uns so angenehm wie möglich gestalten möchte. Haben Sie Fragen oder Sorgen? Benötigen Sie Hilfe? Wir sind für Sie da! Und das von der ersten Beratung bis hin zur postoperativen Nachbetreuung. Zu dem besonderen Wohlfühl-Ambiente unserer Praxis trägt auch deren Ausstattung bei: komfortabel, hell und freundlich! Sie dürfen davon ausgehen, dass Sie bei uns mit modernster Technik und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen behandelt werden. Um für Sie stets am medizinischen Puls der Zeit zu bleiben, sind regelmäßige Fortbildungen für unser ganzes Team ganz selbstverständlich.

Möchten Sie sich selbst einmal ein Bild von uns und unseren Räumlichkeiten machen? Dann vereinbaren Sie gerne einen Termin, den Sie zeitnah erhalten. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter der Nummer 06221 / 983-340 oder direkt online. Unseren Standort in der Bismarckstraße 9-15, zentral direkt am Bismarckplatz, können Sie aus allen Richtungen mit den Straßenbahnen, Bus und OEG erreichen. Falls Sie lieber mit dem Auto anreisen, können Sie bequem im klinikeigenen Parkhaus (P14) parken. Wir freuen uns auf Sie!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Geboren im Saarland begann ich nach dem Medizinstudium an der Universität Heidelberg und einem praktischem Jahr unter anderem im Memorial-Sloan-Kettering-Cancer-Center in New York meine chirurgische Ausbildung in der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg, wo ich zum Thema Darmkrebs promovierte. Im Laufe meiner weiteren, breiten chirurgischen Ausbildung in der Chirurgischen Klinik München Pasing mit ausgedehnter Rotation in die Gefäßchirurgie entwickelte sich mein tieferes Interesse für die End- und Dickdarmerkrankungen, weshalb ich anschließend als Facharzt im Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie am St. Josefs-Hospital Wiesbaden arbeitete.

Zur Abrundung meines ärztlichen Spektrums erwarb ich in der Zentralen Interdisziplinären Endoskopie der Chirurgischen Universitätsklinik Mannheim profunde Kenntnisse auf dem Gebiet der Magen- und Darmspiegelungen sowie der Polypenabtragung. Meine vorhandenen Kenntnisse zur Behandlung von Krampfaderleiden vertiefte ich durch mehrere Hospitationen bei führenden Experten auf dem Gebiet der Phlebologie in Deutschland.

Seit 2015 arbeite ich in der ATOS Klinik Heidelberg, wo ich seit 2016 zusammen mit Herrn Dr. Hecker die Gemeinschaftspraxis Hecker & Thome leite. Mein klinischer Schwerpunkt liegt analog der beiden Praxisgründer Dr. Friedl & Dr. Rappold in der schonenden konservativen und operativen Behandlung von End- und Dickdarmerkrankungen (Koloproktologie), der Endoskopie des Magen- und Darmtraktes (Gastroskopie und Koloskopie), sowie der konservativen und operativen modernen Krampfaderbehandlungen (Phlebologie).

Regelmäßig besuche ich wissenschaftliche Fachkongresse, um den kontinuierlich hohen Qualitätsanspruch der ATOS Klinik zu gewährleisten und meine Patienten nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu behandeln. Ich besitze eine Teilweiterbildungsberechtigung auf dem Gebiet der Chirurgie sowie die volle Weiterbildungsberechtigung für die Zusatzweiterbildung Proktologie und bilde Fachärzte aus.

Ich lebe heute mit meiner Frau, der Lungenfachärztin (Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie www.lunge-weinheim.de ) Dr. med Judith Thome und unseren gemeinsamen drei Kindern in Weinheim.

Studium und Promotion

Studium

  • Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg

Praktisches Jahr

  • 2004 Wahlfach Plastische Chirurgie (Prof. Dr. G. Germann), Abteilung für Hand-, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum, BG- Unfallklinik Ludwigshafen
  • 2004 Medizinische Universitätsklinik Heidelberg (Profes. Dr. H. A. Katus und W. Stremmel)
  • 2004 Gastroenterology and Nutrition Service (R. C. Kurtz, MD, PhD), Memorial-Sloan-Kettering Cancer Center, New York, USA
  • 2004 Chirurgische und Gefäßchirurgische Universitätsklinik Heidelberg (Prof. Dr. M. W. Büchler und Prof. Dr. J. Allenberg)

Promotion

  • 2008 Verleihung des Titels Dr. med. (magna cum laude), Chirurgische Universitätsklinik Heidelberg (Direktor: Prof. Dr. M. W. Büchler), Thema: Einfluß der Konversion von laparoskopischer zu offener Kolonresektion im hämatogenen Metastasierungsmodell (Doktorvater: Prof. Dr. C. N. Gutt)

Beruf

  • 2013 – 2014 Universitätsklinikum Mannheim, Zentrale Interdisziplinäre Endoskopie (Prof. Dr. G. Kähler), Chirurgische Klinik (Prof. Dr. S. Post)
  • 2011 – 2013 St. Josefs-Hospital Wiesbaden, Abteilung für Koloproktologie (Dr. M. Houf), Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie, Kontinenz- und Beckenbodenzentrum
  • 2007 – 2010 Klinikum München Pasing und Perlach GmbH, Chirurgische Klinik Pasing (Dr. D. Laqua), Visceral-, Unfall- und Handchirurgie, Orthopädie, Zentrum für minimalinvasive Chirurgie, Gefäßchirurgie (Dr. R. Ghotbi)
  • 2005 – 2007 Universitätsklinikum Heidelberg, Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Unfall- und Kinderchirurgie (Prof. Dr. M. W. Büchler)

Facharzt- und Zusatzbezeichnungen

  • 2017 Fortbildungszertifikat Phlebologie (DGP)
  • 2012 Hygienebeauftragter Arzt
  • 2012 Zusatzbezeichnung Proktologie
  • 2011 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 2011 Facharzt für Chirurgie

Spezialgebiete

  • End- und Dickdarmerkrankungen (Koloproktologie)
  • Magen- und Darmspiegelungen mit Polypenabtragung (Endoskopie)
  • Krampfaderleiden (Phlebologie)

 

Deutsche Gesellschaft für Chirurgie e.V. (DGCH)

Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie e.V. (DGAV)

Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie e.V. (DGK)

Berufsverband der Coloproktologen Deutschlands e.V. (BCD)

Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e.V. (DGP)

Meine Kollegen (1)

Gemeinschaftspraxis • Praxis Hecker & Thome ATOS Klinik Heidelberg Dr. Jens M. Hecker & Dr. Martin A. Thome

jameda Siegel

Dr. Thome ist aktuell – Stand Januar 2022 – unter den TOP 10

Chirurgen · in Heidelberg
Ärzte · in Heidelberg

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Behandlung
sehr freundlich

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,3

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

1,6

Entertainment

1,4

alternative Heilmethoden

1,3

Kinderfreundlichkeit

1,1

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

1,5

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (166)

Alle122
Note 1
120
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
15.05.2022 • Alter: 30 bis 50
1,0

Sympathisch, kompetent

Sehr empfehlenswert. Erklärt detailliert und beruhigt vor Untersuchungen. Perfekte Terminorganisation. Professionelle Betreuung durch Praxisteam. Ausführliche Befunde.

04.05.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Behandlung von Hämorriden ( Ehepaar)

Ich hatte vor 25 Jahren Hämorriden die mit einer Vorrichtung ausgeschabt wurden und wo der Wundverlauf sehr lange gedauert hat. 5 Jahre lang haben Meine Frau und Ich wieder Hämorriden

mit uns rum geschleppt.

Im Januar 2022 sind wir in die Artos-Klink nach Terminvereinbarung gekommen.

Nach einer tollen Problembesprechung mit Dr.med. Thome haben wir uns für die Gummibandbehandlung entschieden. Die absolut Schmerzfrei sein soll.

Wir haben Unsere Hämorridenbehandlung auf drei Termine verteilt.

Es ist absolut schmerzfrei!

Wir können diese Behandlung mit gutem Gewissen empfehlen!

Nicht lange fackeln, keine Hämorriden mit sich rum tragen.

Zum Doc gehen!

11.04.2022
1,0

Supertyp sehr kompetent

Rund rum wohl gefühlt komme wieder in fünf Jahren

Ich kann die Praxis nur jedem wärmstens empfehlen zwei Ärzte ist die E-Mail Geschäft verstehen

Ganz liebe Grüße Xxxxx und Frau

09.04.2022 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Krampfadern entfernen mit " Wölbungen" an der Innenseite der Wade

Nach vielen Jahren mit Krampfadern an den Beinen, rechts der Wade waren schon größere ca. 1-2 cm größere Wölbungen / Krampfadern und langsam beginnenden Schmerzen und schweren Beinen, empfahl mir mein Hausarzt eine Behandlung bei Dr. med. Martin A. Thome in der ATOS Klinik.

Die Diagnose lautete "Stammveneninsuffizienz der Vena saphena magna rechts, stadium Hach III, Ausgeprägte Seitenastvarikosis rechts, Phlebektasien rechts, chronische Insuffizienz rechts.

Therapie: Radiofrequenztherapie sowie Mikro - Sklerotherapie in Kurznakose und Tumeszenzanästhesie unter ambulanten Bedingungen.

Wenn ich vorher gewusst hätte wie unproblematisch das Ganze ist, hätte ich das Prozedere schon 15 Jahre vorher machen lassen. Hier kurz in Stichpunkten:

-einwandfreie Beratung in der ersten Sitzung

-ca. 3 Wochen später die Behandlung in Kurznarkose - absolut problem- und schmerzlos

- nach ca 1 Sunde hat mich meine Frau wieder nach Hause gefahren. Schon am Nachmittag sind meine Frau und ich mit dem Hund spazieren gegangen, dabei leichtes ziehen im Bein aber weit weg von Schmerzen

-eine Woche lang Kompressionsstrumpf tragen; habe diesen noch ein paar Tage länger getragen in der Hoffnung dass das Ergebnis noch schöner wird ;-)

-nach ca. einer Woche Kurzzeitkontrolle und nach ca. 3 Monaten Langzeitkontrolle bei Dr. Thome

Zusammenfassend: einwandfreie Beratung, einwandfreie Durchführung, einwandfreies Ergebnis, total glattes Bein- null Beschwerden;

-gehe wieder Joggen und Schwimmen und freu mich auf den Sommer in kurzen Hosen.

Wenn das Ganze nicht so unproblematisch gewesen wäre, hätte ich auch Nichts geschrieben.

Absolut empfehlenswerter Profi. Danke nochmals an Dr. Thome und ihr Team.

Grüße aus Neulußheim

Xxxxx

10.03.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr guter Arzt!

Super freundliche Mitarbeiter und sehr professioneller Arzt, der mir bei meinem Problem mit Hämorrhoiden helfen konnte. Kleiner schmerzfreier Eingriff, den ich schon viel früher machen sollte. Absolute Weiterempfehlung!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung95%
Kollegenempfehlungen2
Profilaufrufe19.639
Letzte Aktualisierung21.01.2022

Termin vereinbaren

06221/983-340

Dr. med. Martin A. Thome bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Orte in der Nähe
    • Dossenheim
    • Eppelheim
    • Leimen
    • Sandhausen
    • Schriesheim
    • Gaiberg
    • Nußloch
    In ganz Deutschland suchen
    Top Städte in Baden-Württemberg
    • Stuttgart
    • Mannheim
    • Karlsruhe
    • Freiburg
    • Heilbronn
    Weitere Städte
    • Aalen
    • Albstadt
    • Baden-Baden
    • Bietigheim-Bissingen
    • Böblingen
    • Bruchsal
    • Esslingen
    • Fellbach
    • Filderstadt
    • Friedrichshafen
    • Göppingen
    • Heidenheim an der Brenz
    • Kirchheim unter Teck
    • Konstanz
    • Lahr
    • Leonberg
    • Linderhof
    • Lörrach
    • Ludwigsburg
    • Nürtingen
    • Offenburg
    • Pforzheim
    • Rastatt
    • Ravensburg
    • Reutlingen
    • Rottenburg am Neckar
    • Schwäbisch Gmünd
    • Schwäbisch Hall
    • Sindelfingen
    • Singen
    • Tübingen
    • Ulm
    • Villingen-Schwenningen
    • Waiblingen
    • Weinheim
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken
  • Alle Schwerpunkte