Ihre Entscheidungshilfe bezüglich eines Arztbesuchs oder Coronavirus-Tests

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

COVID-19 Fragebogen
20.127 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Dr. med. Uwe-Ludwig Spohr

Arzt, Internist

06221/757878
Note
1,4
Note
1,4
Bewerten

DankeDr. Spohr!

Aktion
Danke sagen

Dr. Spohr

Arzt, Internist

DankeDr. Spohr!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten bei Bedarf telefonisch

Adresse

Panoramastr. 14769126 Heidelberg
Ihr Profil
Sind Sie Dr. med. Uwe-Ludwig Spohr?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungsübersicht.

Registrieren Sie sich für Ihren jameda Basis-Zugang.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Weiterbildungen

  • Sportmedizin

  • Hausarzt

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (11)

Gesamtnote

1,4
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

3,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

6,0

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

3,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 24.11.2017, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,4

Dr. Spohrs Praxis fand Lösung, die zwei andere Ärzte gesucht haben (Borna Virus)

Zusammenfassung Erkrankung bis Heilung, Ursache Bornavirus dadurch ausgelöste Venenentzündung:

(männlich, 62 Jahre) Plötzliche Gehschwierigkeiten während des Tages,

Wegstrecke schnell abnehmend bis auf 10 Schritte mit nachfolgender 5-Minuten-Pause, heftige Waden(krampf)-Schmerzen.

Woche 1 bis 2 zunehmende Schmerzen, Woche 3 und 4 Gefühl wie "Beilschlag in die Hüfte", ständig intensive Wadenkrämpfte, Schmerzen wie noch nie im Leben; Wunsch, bei jedem Schmerzanfall in Ohnmacht zu fallen. Nachts bis zu 5 Schmerzattacken. Zwei Wochen oft nur noch auf allen Vieren unterwegs im Haus. Toilettengang in einer Minute, da dann das Bein wieder einen Anfall hatte, also: "laß dich auf den Boden fallen, und warte, bis der Anfall rum ist, um dann zurückzukriechen". Das Bein ist in jeder Haltung und Richtung schmerzhaft, ich konnte nur noch Schmerzem herausschreien. Gefühl im Bein wie in einer Müllpresse.

- Ärztin verschreiben manuelle Therapie in Woche 2, Orthopäde verschreibt Ibuprofen 600 und Cortison in Woche 3. Anwendung ohne Wirkung.

Wochen 3 und 4: Beweglichkeit nur noch auf allen Vieren, heftigste Schmerzen bei Tag und Nacht, Manuelle Therapie wegen heftiger Schmerzen in Woche 3 beendet.

Erst die Behandlung durch den Privatarzt Dr. Spohr, Eppelheim, Bekämpfung des mit Oberon erkannten Borna-Virus, und Behandlung einer durch das Virus ausgelöste Venenentzündung.

Dadurch (Schmerzminderung 80 %, Erweiterung der schmerzfreien Laufstrecke von 3 auf 200 Meter.

Darauffolgend Analyse durch ein Rückenzentrum (mit orthopädischer Volluntersuchung und nachfolgenden krankengymnastischer Behandlung (kein Einbeinstand mit der geschädigten Beinseite möglich auf dem Stabilisator) für die durch das Virus geschädigten Becken-Muskeln. Wäre ohne die vorhergehende Schmerzbehandlung nicht durchführbar gewesen wäre). Das alles führte mich auf den Weg zur Besserung.

Nachweis des Borna-Virus durch ein Oberon-Gerät.

Archivierte Bewertungen

Bewertung vom 14.04.2016, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,0

innovative Medizin

ich fühle mich hier immer noch sehr gut aufgehoben...

Bewertung vom 08.06.2015, Alter: über 50
4,2

Abzocke

Erstbehandlung 240 € bar auf den Tisch, da bezahlt auch keine Privatkasse etwas davon. Ohne zu besprechen wird Nahrungsergänzung bestellt und zugeschickt. Ich sollte möglichst täglich kommen, mein Anfahrtsweg von 50 km wäre ja nur ein Katzensprung , außerdem hätte er Patienten die lassen sich einfliegen, bleiben 3 Wochen, kommen täglich und sind dann geheilt. Mein Heilpraktiker hat auch diese Oberongerät und verlangt pro Sitzung 65 € , klärt mich ohne Panikmache auf und konnte mir jetzt sehr gut helfen. Schade, dass Menschen in Not so abgezockt werden.

Bewertung vom 12.01.2015
1,0

Äußerst kompetent!!

Durch die Behandlungstechnik ist er für mich die Nr. 1

Bewertung vom 16.09.2014
1,0

SEHR ERFAHRENER ARZT; UNBEDINGT ZU EMPFEHELEN!!!

dr.spohr hat mich lange begleitet und mir sehr geholfen! er geht direkt an die ursache der erkrankung und hat schon sehr vielen menschen geholfen.es war sehr wichtig für mich,dass er im notfall immer zu erreichen war, oder zeitnah zurückrief.er hat es geschafft mich immer wieder aufzubauen u mir zu helfen! das habe ich sonst nie so erfahren , im gegenteil!

DIE PRAXIS mitarbeiter sin sehr nett u. bemüht.!!!

schade finde ich , dass manche menschen,aus irgendeiner negativen motivation heraus unsachlich bewerten, und dadurch womöglich andere,die die hife von dr.spohr nötig haben,davon abhalten ,sie in anspruch zu nehmen.

Weitere Informationen

67%Weiterempfehlung
20.127Profilaufrufe
20.03.2019Letzte Aktualisierung

Passende Artikel unserer jameda-Kunden