Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Chirurgen:
Gold-Kunde
Dr. med. Tarek Osman

Dr. med. Tarek Osman

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurg

0621-40547810

Dr. Osman

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Viszeralchirurg

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Di
Mi
Do
08:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Fr
08:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Sa
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Arabisch (العربية)

Adresse

Hohenzollernstr. 10267063 Ludwigshafen

Leistungen

Leistenbruch
Nabelbruch
Narbenhernie
chronische Leistenschmerzen
Gallenblase und Blinddarm
Dünn- und Dickdarm
Kniegelenkschmerzen
Rückenschmerzen
Sterilisation beim Mann
Phimosen und Beschneidungen
Entfernung störender Hautveränderung
Entfernung störender Unteautveränderung
Stoßwellenbehandlung
Sehnenansatzentzündung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

mein Name ist Dr. med. Tarek Osman. Im Jahr 2014 habe ich das DHG-Siegel für qualitätsgesicherte Hernienchirurgie (Bauchwandbrüche) erhalten. Ich war bis Juni 2018 medizinischer Leiter des Kompetenzzentrum für Hernienchirurgie in der GRN Klinik Schwetzingen. Dementsprechend bin ich an sehr hohe Qualitätsmaßstäbe bei der Versorgung von Hernien aller Arten gewöhnt. Einen weiteren chirurgischen Schwerpunkt setze ich mit der Durchführung von minimalinvasiven Operationen (Schlüssellochchirurgie) im Bauchraum, insbesondere Bauchspiegelungen, Gallenblase, Blinddarm, Dünn- und Dickdarm.

Hier erfahren Sie Wissenswertes über mich, unsere Praxis und unsere Leistungen. Gerne berate ich Sie auch persönlich und stelle Ihnen alle Behandlungen vor, die in Ihrem individuellen Fall zur Verfügung stehen. Sie finden uns in der Hohenzollernstr. 102 in Ludwigshafen sowie in der Oggersheimer Straße 42 in Mutterstadt.

Mein Team und ich freuen uns auf Sie! 

Dr. med. Tarek Osman

Mein Lebenslauf

1997 bis 2002Medizinstudium Medizinische Fakultät der Universität Damaskus, Syrien
2002Verleihung des Doktorgrades, Thesis "Esophageal Surgical Abnormalities"
2004 bis 2007wissenschaftlicher und klinischer Assistenzarzt im Forschungslabor des europäischen Pankreaszentrums und in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie. Prof. Dr. med. M. W. Büchler/ Prof. Dr. med. H. Friess
2006 bis 2006Promotion (Dr. med.) : "BLT2 is Expressed in PanINs, IPMNs, Pancreatic Cancer and Stimulates Tumor Cell Proliferation", "Magna Cum Lauda", Universität Heidelberg. Prof. Dr. med. H. Friess
2007 bis 2008Assistenzarzt in der Abteilung für Urologie, GRN Klinik Eberbach. Dr. med. T. Schmidt
2008 bis 2011Assistenzarzt in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie, GRN Klinik Eberbach. Dr. med. H. Reinhard
2011 bis 2013Assistenzarzt in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, GRN Klinik Schwetzingen. Dr. med. Lange/ Dr. med. J. Weiß
2016 bis 2020Funktionsoberarzt in der Abteilung für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, GRN Klinik Schwetzingen. Dr. med. J. Weiß
2019 bis 2019Facharzt für Viszeralchirurgie
2018 bis 2020Niederlassung im Zentrum für Chirurgie und Orthopädie
2020Fortführung der Niederlassung in der Praxis Orthochirurgie
2020Gründer und Leiter des Hernienzentrums

Links über die Presse des Hernienzentrums

https://bit.ly/2HKjIOK

https://bit.ly/2TJ5DT8

https://bit.ly/2I0JsFJ

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Tarek Osman


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Schön, dass Sie auf unsere Praxis und mich aufmerksam geworden sind. Ich habe mich in Ludwigshafen/Mutterstadt als Allgemein- und Viszeralchirurg niedergelassen und behandle unterschiedlichste Krankheiten. Falls Sie einen Termin vereinbaren möchten, können Sie mich und mein Praxisteam unter der Telefonnummer 0621/40547810 oder 6234/9288500 erreichen. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

  • Behandlungsspektrum

  • Mitgliedschaften

  • Behandlungsspektrum

    In diesem Bereich finden Sie Informationen zu unseren chirurgischen Leistungen, Behandlungsschwerpunkten der Chirurgie und unseren operativen Kernkompetenzen. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, sprechen Sie uns gerne an. 

    • Sämtliche Formen von Bauchwandbrüchen, z.B. Leisten-, Schenkel-, Nabel- und Narbenbrüchen
    • Behandlung chronischer Leistenschmerz
    • Kleinchirurgie: Entfernung störender Haut- und Unterhautveränderungen wie Lipome, Muttermale oder Hauttumoren (Melanom, Bsaliom), Abszessspaltung und Exzision.
    • Minimalinvasive Operationen im Bauchraum, vor allem an Gallenblase, Blindarm, Dünn- und Dickdarm
    • Urologische EingriffeHydrocele, Sterilisation beim Mann, Phimosen und Beschneidungen
    • Diagnostik und Behandlung von Gelenk- und Rückenerkrankungen, sowie Infiltrationen an der Wirbelsäule, Gelenken und Muskelansätzen (z.B. Hyaluronsäure, Eingenbluttherapie)
    • Sehnenansatzentzündungen
    • Osteoporosenbehandlung, sowie Knochendichtemessung
    • Stoßwellenbehandlung sämtlicher Gelenke
    • Akupunktur
  • Mitgliedschaften

    • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
    • Deutsche Herniengesellschaft (DHG)
    • Berufsverband der deutschen Chirurgen (BDC)
    • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
    • Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.oc-orthochirurgie.com


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Heute gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Operationsverfahren, die ein wesentlich differenzierteres Herangehen erlauben und somit eine „maßgeschneiderte“ Chirurgie möglich machen.

Bei uns gibt es grundsätzlich kein einheitliches Standardverfahren, vielmehr wird aus der Vielzahl der Möglichkeiten prä- und intraoperativ ein individuelles bestgeeignetes Operationsverfahren mit aber auch ohne Netzimplantation ausgewählt.

  • Was ist ein Hernienzentrum

  • Was ist ein Leistenbruch?

  • Muss ein Leistenbruch operiert werden?

  • Netzfreie Verfahren:

  • Was ist ein Hernienzentrum

    Die Qualität in der Hernienchirurgie kann nur gesichert bzw. verbessert werden, wenn der Operateur zum einen alle wesentlichen Angaben zu seinen Hernienpatienten und deren Erkrankung schriftlich festhält, zum anderen, wenn er das langfristige Ergebnis seiner Operationen kennt. Aus diesem Grunde haben sich in der Hernienchirurgie erfahrene Chirurgen zu der gemeinnützigen Gesellschaft Herniamed zusammengeschlossen und sich hier im Rahmen eines freiwilligen Qualitätssicherungsprojektes verpflichtet, sämtliche in ihrer Klinik bzw. Praxis operierten Hernienfälle genau zu dokumentieren und die erhobenen Daten einer wissenschaftlichen Auswertung zuzuführen.

  • Was ist ein Leistenbruch?

    Der Mensch hat in der Leiste einen Kanal, der durch die Bauchmuskulatur gebildet wird. Durch diesen Kanal läuft beim Mann der Samenstrang mit den begleitenden Blutgefässen, bei der Frau verläuft hier das Halteband der Gebärmutter. Kommt es zu einer Schwächung der Bauchmuskulatur, erweitert sich der Kanal und es können Baucheingeweide von innen nach aussen hervortreten und als Vorwölbung tastbar und sogar sichtbar werden.

    Ein Leistenbruch kann im Laufe der Zeit an Grösse zunehmen. Dies geschieht häufig bei Erhöhung des Bauchinnendrucks, wie zum Beispiel beim Husten, Niesen oder beim Pressen. Männer sind beim Leistenbruch weitaus deutlicher betroffen als Frauen. Das Geschlechtsverhältnis Mann zu Frau beträgt ungefähr 8:1. Dies ist durch die Hodenwanderung während der Embryonalzeit zu erklären. Der Hoden befindet sich zunächst im Bauchraum und durchwandert in dieser Zeit die Bauchdecke und hinterläßt eine sogenannte „Sollbruchstelle“.

    Zahlreiche Risikofaktoren können die Leistenbruchentstehung fördern. Hier sind besonders genetische Faktoren (Gibt es in der Familie bereits Bauchdeckenbrüche?) und das Rauchen (durch chronischen Hustenreiz entsteht nicht nur ein „Streß“ für die Bauchdecke aber zusätzlich hat das Nikotin Einfluß auf das Kollagen) als Ursache zu nennen.

  • Muss ein Leistenbruch operiert werden?

    Obwohl die meisten Leistenbrüche ungefährlich sind, können sie jedoch jederzeit zu einer Einklemmung der Baucheingeweide führen, was eine bedrohliche Komplikation darstellt. Dies ist nicht nur äusserst schmerzhaft, sondern stellt einen Notfall dar und muss unverzüglich operiert werden! Kleine Leistenbrüche mit nur flacher Vorwölbung (weiche Leiste) sind dagegen insbesondere bei jüngeren Patienten, die keinerlei Beschwerden oder Schmerzen haben eher ungefährlich. Hier ist ein Abwarten unter regelmäßiger ärztlicher Kontrolle (ca. 6 Wochen) im Sinne eines „watchful waitings“ möglich.

    Zur Behandlung eines Leistenbruches stehen heute viele operative Möglichkeiten zur Auswahl. Das jeweils anzuwendende Operationsverfahren richtet sich bei uns ganz individuell nach der Art des Bruches, der Grösse des Bruches, Risikoprofil des Patienten, Alter und Begleiterkrankungen, körperlichen und beruflichen Anforderungen und vor allem dem Wunsch des Patienten

    Zu den Risikofaktoren, welche die Entstehungs eines Leistenbruches fördern zählen genetische Faktoren, Rauchen, Übergewicht und das Vorhandensein von Asthma , chronischer Bronchitis = COPD und Diabetes

  • Netzfreie Verfahren:

    • Operation nach Shouldice:

    Nicht jeder Bruch braucht ein Netz. Bei dieser Methode handelt es sich um eine offene Operation. Über einen 4 bis 5 Zentimeter langen Schnitt in der betroffenen Leiste wird der Bruchsack in die Bauchhöhle zurückgebracht und die Bruchlücke plastisch mit eigenem Gewebe, das dabei gedoppelt wird, gedeckt. 

    • Hernioplastik nach Desarda:

    Diese OP-Technik wurde erstmals 2003 von dem indischen Chirurgen Mohan P. Desarda aus Pune beschrieben. Die Stabilisierung der Leistenkanalhinterwand erfolgte durch einen Faszienverschiebelappen ohne Netz.

  • Netzverfahren:

    • Lichtenstein

    Diese Methode der Leistenbruch-OP wurde 1984 von dem amerikanischen Chirurgen entwickelt und gehört inzwischen zu den am häufigsten eingesetzten Operationsverfahren. Bei dieser Leistenbruch-OP handelt es sich um ein offenes Operationsverfahren. Anders als bei der Leistenbruch-Operation nach Shouldice wird die Bruchlücke bei der Lichtenstein-Methode mit einem speziellen Kunststoffnetz verschlossen.

    Minimal-invasive Techniken (TEP- oder TAPP-Leistenbruch-Operation)

    Eine minimal-invasive Leistenbruch-OP erfolgt mittels kleiner Bauchschnitte unterhalb des Bauchnabels. Bei minimal-invasiven Operationsverfahren wird daher auch von Schlüssellochchirurgie gesprochen.

    Mit der sogenannten TAPP (transabdominale präperitoneale Hernioplastik) und der sogenannten TEP (total extraperitoneale Hernioplastik) stehen zwei verschiedene Varianten einer minimal-invasiven Leistenbruch-Operation zur Verfügung. Beide Verfahren arbeiten mit großflächigen Kunststoffnetzen, die von der Rückseite der Bauchwand eingesetzt werden.

    Zu den Vorteilen einer minimal-invasiven Leistenbruch-OP gehört, dass der Patient sich bereits nach 7 bis 10 Tagen wieder körperlich belasten darf. Darüber hinaus wird das Kunststoffnetz über dem Leistenbruch platziert, ohne dass dieser unter Zug zugenäht werden muss. Der Patient spürt in der Regel nach der Operation keine ziehenden Schmerzen und und ist schneller wieder beweglich. Die minimal-invasive Leistenbruch-OP wird unter Vollnarkose durchgeführt.

  • Versorgung der Nabel- und Narbenhernie

    Heute gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Operationsverfahren, die ein wesentlich differenzierteres Herangehen erlauben und somit eine „maßgeschneiderte“ Chirurgie möglich machen.

    • Direktverschluss bei kleinen Defekten (< 2cm)
    • Versorgung mit Netz:
    1. offene Verfahren (PUMP, offenes IPOM, Sublay)
    2. Minimalinvasive Verfahren (Laparoskopsiche IPOM, e-MILOS, e-TEP)

    Bei der e-MILOS Methode (endoskopische, Mini-Less-Open-Sublay) ist lediglich ein etwa 4 bis 6 Zentimeter langer Schnitt über dem Bruch nötig. Durch diesen wird ein 30x20 Zentimeter großes Netz eingebracht, somit wird die gesamte vordere Bauchwand stabilisiert. Im Gegenteil zum offenen Verfahren ist das Risiko einer Wundheilungsstörung oder Infektion geringer und die Schmerzskala niederiger.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Tarek Osman


Meine Kollegen (3)

Gemeinschaftspraxis • OC | OrthoChirurgie - Praxis für Orthopädie und Chirurgie Ludwigshafen - Mutterstadt

jameda Siegel

Dr. Osman ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Fachärzte für Allgemeinchirurgie · in Ludwigshafen
Viszeralchirurgen (Bauchchirurgie) · in Ludwigshafen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

nimmt sich viel Zeit
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Behandlung

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,2

Entertainment

1,5

alternative Heilmethoden

1,6

Kinderfreundlichkeit

1,7

Barrierefreiheit

1,9

Praxisausstattung

1,6

Telefonische Erreichbarkeit

1,7

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (53)

Alle53
Note 1
53
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
19.01.2021
1,0
1,0

Kompetent organisiert freundlich

Herr Dr Osman ist meiner Empfindung nach hoch kompetent und sehr gut organisiert. Ein Mensch in dessen Hände man sich mit gutem Gewissen begeben kann wenn die eigene Gesundheit so jemanden erfordert. Mein voller Respekt.

14.01.2021 • Alter: unter 30
1,0
1,0

Sehr zufrieden nach Leisten-OP

Ich wurde gründlich untersucht und sehr detailert aufgeklärt, OP-Termin wurde direkt vereinbart.

Am OP-Tag war auch alles sehr Organisert geplant , Dr.Osman nimmt sich Zeit für seine Patienten.

Die OP ist ohne komplikazionen verlaufen.

Nachsorge top

08.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Topp Gesamtpaket von Aufklärung über OP bis Nachsorge

Hernien-OP sehr professionell durchgeführt. Man fühlte sich in guten Hände.

gut organisiert, freundliches Personal, mitfühlend, sehr gutes Ergebnis, auch aktuelle Coroana-Situation gut gemeistert

03.12.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

OP supraumbilicare Henrie

Sehr gute Betreuung, Vorgespräche und Nachsorge, man fühlt sich aufgehoben und gut versorgt

Immer ein offenes Ohr für die Belange und Sorgen, klasse Praxis allgemein

01.12.2020
1,0
1,0

So wunderbar betreut!

Ich wurde bei meiner ambulanten Nabelbruch Operation sehr gut betreut

Diagnose- Aufklärung- Operation- Nachbetreuing...Alles lief sehr gut.

Jederzeit würde ich wieder eine Operation von Herrn Osman und Team durchführen lassen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe4.024
Letzte Aktualisierung25.10.2020

Danke , Dr. Osman!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Ludwigshafen

Finden Sie ähnliche Behandler