Ihre Entscheidungshilfe bezüglich eines Arztbesuchs oder Coronavirus-Tests

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

COVID-19 Fragebogen
Platin-Kunde

DankeProf. Dr. Kaden!

Aktion
Danke sagen

Prof. Dr. Kaden

Arzt, Internist

DankeProf. Dr. Kaden!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geöffnet

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 18:00

Adresse

P 5 ,768161 Mannheim

Leistungsübersicht

Allgemeine KardiologieBluthochdruckVorhofflimmernFettstoffwechselstörungenPräventive MedizinEchokardiographieHerzultraschallStress-EchokardiographieHerz-Lungen-LeistungsdiagnostikLaktat-DiagnostikLangzeit-EKG (bis zu 7 Tage)RhythmuskarteEventrecorderUltraschalluntersuchung der HalsgefäßeLangzeit-BlutdruckmessungKipptisch-UntersuchungKardio-CT

Weiterbildungen

  • Kardiologie

  • Sportmedizin

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

schön, dass Sie mich und meine Praxis in Mannheim näher kennen lernen möchten. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, welche Leistungen Sie in meiner Praxis in Anspruch nehmen können. Möchten Sie weitere Einzelheiten erfahren oder einen Termin vereinbaren? Mein Team und ich freuen sich auf Ihren Anruf. 

Ihr Professor Dr. med. Jens Kaden


Mein beruflicher Werdegang

Für mein Studium der Humanmedizin in Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika habe ich die medizinischen Fakultäten in Heidelberg, Mannheim und New Orleans/USA gewählt. Die anschließende umfangreiche Ausbildung mit den Fachgebieten Innere Medizin und Kardiologie durchlief ich am Universitätsklinikum Mannheim. Dort war ich als Arzt in verschiedenen klinischen Bereichen, der Notaufnahme und der Intensivstation tätig, zuletzt als Leiter der kardiologischen Ambulanz und als Oberarzt im Herzkatheter-Labor.

Nach meiner Habilitation an der Medizinischen Fakultät Mannheim mit Untersuchungen zur Entstehung von Herzklappenerkrankungen wurde ich im Jahr 2005 zum Fellow of the European Society of Cardiology und 2008 zum außerplanmäßigen Professor ernannt. Im Rahmen meiner wisenschaftlichen Tätigkeit war ich langjähriges Vorstandsmitglied von Arbeitsgruppen der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz-Kreislaufforschung und der European Society of Cardiology. Als Autor zahlreicher wissenschaftlicher Veröffentlichungen bin ich regelmäßiger Referent auf internationalen und nationalen Fachtagungen.

Bereits früh im Verlauf meiner ärztlichen Tätigkeit habe ich mich stark in der Ausbildung von Medizinstudenten engagiert – sowohl im praktischen Unterricht, alös auch in verschiedenen Kommissionen und Gremien der Fakultät. Im Jahr 2008 übernahm ich die Leitung des Lernkrankenhauses "TheSiMa" der Medizinischen Fakultät Mannheim. Dabei liegt mein besonderer Schwerpunkt auf der Vermittlung praktischer Fertigkeiten sowie vor allem der Kommunikation zwischen Patient und Arzt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Homepage der Privatpraxis Prof. Kaden


Meine Behandlungsschwerpunkte

Sie interessieren sich für die Leistungen meiner Praxis? Hier können Sie sich über meine Behandlungsschwerpunkte Allgemeine Kardiologie, Bluthochdruck und Vorhofflimmern informieren. Wenn Sie Details erfahren oder individuelle Fragen klären wollen, können wir gerne auch einen persönlichen Termin in meiner Praxis vereinbaren.

  • Allgemeine Kardiologie

  • Bluthochdruck

  • Vorhofflimmern


  • Allgemeine Kardiologie

    Wichtigster Schwerpunkt der Praxis ist die Behandlung aller akuten und chronischen Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems wie zum Beispiel Erkrankungen der Koronararterien, Herzinsuffizienz („Herzschwäche“) oder Rhythmusstörungen des Herzens. Unser Team aus erfahrenen Fachärzten verfügt über eine umfangreiche Ausstattung an modernster Gerätetechnik – und über ausreichend Zeit für eine persönliche, individuell auf Ihre Beschwerden abgestimmte Behandlung.

  • Bluthochdruck

    Bluthochdruck ist eine Volkskrankheit: In Deutschland haben etwa 25 % der Erwachsenen und jeder zweite über sechzig Jahren erhöhte Blutdruckwerte. Da oft nur wenige Symptome auftreten, bemerken viele Betroffene nicht, dass sie unter Bluthochdruck leiden. Ein dauerhaft erhöhter Blutdruck kann schwere Schäden an Herz, Nieren, Gehirn, Augen und Gefäßen verursachen. Die Lebenserwartung von Menschen mit Bluthochdruck ist im Vergleich zur übrigen Bevölkerung stark eingeschränkt. Durch eine optimale Therapie lässt sich dieses Risiko erheblich senken.

    Eine individuell abgestimmte Therapie des Bluthochdruck ist oftmals nicht einfach zu erreichen. Internationale Erhebungen haben gezeigt, dass viele Patienten trotz medikamentöser Therapie noch nicht optimal eingestellt sind. In unserer Praxis führen wir ein strukturiertes Programm zur Diagnostik und Therapie des hohen Blutdrucks durch, das auf den Empfehlungen internationaler Fachgesellschaften beruht. So sorgen wir dafür, dass Ihr Blutdruck optimal behandelt ist.

  • Vorhofflimmern

    Vorhofflimmern ist eine häufig auftretende Herzrhythmusstörung, die das Risiko von Schlaganfällen erhöht und bei vielen Betroffenen zu einer erheblichen Einschränkung der Lebensqualität führt. Bei der Behandlung von Vorhofflimmern sit daher neben der Kontrolle von Symptomen auch die Optimierung des Schlagafallrisikos von großer Bedeutung. Ein oftmals vernachlässigter Aspekt bei Vorhofflimmern ist die Suche nach möglichen Ursachen wie Bluthochdruck, schlafbezogene Atmungsstörungen, Erkrankungen von Herzadern, Herzmuskel oder Herzklappen sowie Hormonstörungen. In unserer Praxis führen wir ein strukturiertes Programm zur Diagnostik und Therapie bei Vorhofflimmern durch, das auf aktuellen wissenschaftlichen Erhebungen beruht. Besonderen Wert legen wir dabei auf eine individuell abgestimmte Behandlung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Schwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

Im Zentrum jeder Behandlung steht das ausführliche Gespräch, in dem wir auf Ihre Fragen und Erwartungen eingehen und gemeinsam eine Behandlungsstrategie entwickeln. Für apparative Untersuchungen ist die Praxis mit modernster Gerätetechnik ausgestattet, die vollständig über ein Computersystem vernetzt ist. So haben wir mehr Zeit, uns Ihnen zu widmen. Unsere Leistungen für Sie:

  • Echokardiographie (Ultraschall des Herzens)

  • Stress-Echokardiographie

  • Elektrokardiogramm in Ruhe und unter Belastung

  • Herz-Lungen-Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie)


  • Echokardiographie (Ultraschall des Herzens)

    Die Echokardiographie ist die Ultraschall-Untersuchung des Herzens und eine der wichtigsten Untersuchungen in der Kardiologie. Hierbei werden Herzkammern, Herzwände, Herzklappen und die aus dem Herzen entspringenden großen Blutgefäße dargestellt und vermessen. Die technische Ausstattung meiner Praxis macht es möglich, Ihnen neben der konventionellen Echokardiographie auch 3D- und 4D-Verfahren anzubieten, um bei schwierigen Fragestellungen ein plastisches Bild Ihres Herzens in räumlicher Form zu erhalten.

  • Stress-Echokardiographie

    Eine Ultraschall-Untersuchung des Herzens lässt sich im Ruhezustand des Patienten vornehmen – oder unter einer kontrollierten Belastung. Diese Variante wird in der Medizin als Stress-Echokardiographie, bzw. als Stress-Echo oder Belastungsechokardiographie bezeichnet. Eine solche Form der Untersuchung in zum Beispiel angeraten, wenn der Verdacht auf eine Durchblutungsstörung des Herzmuskels durch eine koronare Herzerkrankung besteht. Grundsätzlich haben wir in unserer Praxis zwei Möglichkeiten, um die diagnostisch nötige Belastung herbeizuführen: Entweder wir nehmen eine mechanische Stress-Echokardiographie mit dem Fahrradergometer vor. Oder wir führen die Belastung durch die Gabe entsprechender Medikamente herbei – je nachdem, welche Methode für Sie am besten geeignet ist.

  • Elektrokardiogramm in Ruhe und unter Belastung

    Wie die bereits beschriebene Echokardiographie, lässt sich auch das Elektrokardiogramm (EKG) in Ruhe und unter Belastung vornehmen. Bei einem EKG werden extrem feinfühlige Elektroden an bestimmten Stellen des Brustkorbs aufgesetzt. Ihre Aufgabe ist es, die elektrischen Aktivitäten der Herzmuskelfasern zu erfassen und aufzuzeichnen. Auf diese Weise lässt sich ein Elektrokardiogramm erzeugen, zu Deutsch: ein Herzspannungsbild, auf dem wir erkennen können, wie sich die Tätigkeit Ihres Herzmuskels elektrisch darstellt. Damit bildet das EKG die Grundlage, um vielfältige diagnostische Aussagen über Eigenschaften, Gesundheit, Leistungskraft und Kontraktionsvermögen Ihres Herzens zu treffen. Bei Bedarf lassen sich solche Erkenntnisse mit weiteren, spezielleren Herzuntersuchungen ergänzen.

  • Herz-Lungen-Leistungsdiagnostik (Spiroergometrie)

    Mit der sogenannten Spiroergometrie können wir Ihre Herz-Lungen-Belastbarkeit besonders aussagekräftig untersuchen. Häufig wird diese Variante der eingehenden diagnostischen Untersuchung auch als Ergospirometrie bezeichnet. Während der Untersuchung werden über eine Atemmaske die Atemgase während der kontrollierten körperlichen Belastung auf dem Ergometer gemessen. Hierdurch kann die Reaktion von Herz, Atmung, Stoffwechsel und Blutdruck einschließlich der kardiopulmonalen Leistungsfähigkeit beurteilt werden. Die Spiroergometrie eignet sich hervorragend, um Ihre individuelle Belastbarkeit genauestens zu analysieren. So können wir nicht nur sehen, welches Belastungsniveau Sie erreichen, sondern auch, auf welche Weise Sie dorthin gelangen. So können unter anderem Aussagen über Trainingsbereiche oder die individuelle Eignung für bestimmte berufliche oder sportliche Herausforderungen getroffen werden.

  • Langzeit-EKG (bis zu 7 Tage)

    Ein EKG kann über die Untersuchung in unserer Praxis hinaus bis zu einer Dauer von sieben Tagen ausgedehnt werden. Dafür befestigen wir spezielle Klebeelektroden an Ihrem Brustkorb. Diese sind mit einem mobilen und handlichen  Erfassungsgerät verbunden, in dem die elektrische Aktivität des Herzens registriert wird. Da dieses Verfahren die längerfristige diagnostische Erfassung auch während Ihrer beruflichen Aktivität, Ihrer abendlichen Entspannungsphase und Ihrer Nachtruhe möglich macht, kann ein wesentlich umfassenderes Bild Ihrer gesundheitlichen Situation entstehen, als durch ein kurzzeitiges EKG in der Praxis. Wenn Sie während des Langzeit-EKG ein Protokoll Ihrer Tätigkeiten führen, können diese ebenfalls bei der Analyse berücksichtigt werden.

  • „Rhythmuskarte“ bei selten auftretenden Herzrhythmusstörungen

    Als spezielle Leistung für Patienten, bei denen ein Verdacht auf Herzrhythmusstörungen besteht, können wir die sogenannte Rhythmuskarte einsetzen. Dabei handelt es sich um eine innovative Weiterentwicklung des Langzeit-EKG. Im Prinzip ist die Rhythmuskarte ein sehr kleines und leichtes Gerät im Scheckkartenformat, das der Patient für einen längeren Zeitraum mit sich führt und immer dann ans Herz hält, wenn er bei sich Störungen oder Veränderungen im Herzrhythmus feststellt. Parallel muss auch hier ein Protokoll der Tagesaktivitäten geführt werden, damit wir gegebenenfalls Zusammenhänge zwischen Tätigkeit und körperlicher Belastung  sowie den auftretenden Herzrhythmusstörungen feststellen können. Die sorgfältige Auswertung der erfassten Ergebnisse kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn Herzrhythmusbeschwerden bei Ihnen nur selten oder sporadisch auftreten; also in einem Grad vorhanden sind, dem wir mit Maßnahmen innerhalb der Praxis nur sehr ungenügend auf die Spur kommen.

  • Ultraschalluntersuchung der Halsgefäße

    Diese Ultraschall-gestützte Form der diagnostischen Untersuchung eignet sich vorrangig für Patienten, bei denen arterielle Gefäß-Risikofaktoren vorliegen. Bei Schlaganfall-Patienten, nach einer Stent-Operation und als Nachsorgeleistung bei weiteren operativen Eingriffen zählt sie zum Kreis der unverzichtbaren Kontrolluntersuchungen. Wir verwenden das Verfahren der Duplexsonographie, also der sonographischen Doppleruntersuchung. Dabei handelt es sich um eine schmerzfrei und schnell ablaufende Methode mit hohem diagnostischem Aussagewert. Sie hilft uns, den aktuellen Zustand der arteriellen Halsgefäße präzise zu untersuchen und zu beurteilen. Das gilt für die Dicke, Beschaffenheit und mögliche Ablagerungen der Gefäßwand. Und es gilt vor allem für den Blutfluss in den unterschiedlichen Halsgefäßen. Das Duplexverfahren gewährleistet in diesem Zusammenhang die Erkennung und Lokalisierung von Erweiterungen oder Verengungen an den Halsarterien. Damit lassen sich Engstellen im Gefäß, die sogenannten Stenosen, feststellen und vermessen. Das Risiko und der potenzielle Ausprägungsgrad einer Arteriosklerose kann diagnostiziert werden. Und grundsätzlich ist mit dieser Untersuchung eine Einschätzung des Patienten im Hinblick auf die derzeitige und künftige Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems möglich.

  • Lungenfunktionstests (Spirometrie)

    Mit der Spirometrie haben wir einen vergleichsweise einfachen und schnellen diagnostischen Test zur Hand, um das Atemvolumen und das Lungenvolumen zu messen. Beide Parameter sind von entscheidender Bedeutung, wenn es um die diagnostische Einschätzung von Verlauf und Schweregrad eines Lungenleidens geht. Zum Beispiel kann der Lungenfunktionstest nützliche Hinweise liefern zu der Frage, ob wir es mit verengten Atemwegen oder einer in ihrer Dehnbarkeit eingeschränkten Lunge zu tun haben. Die konkrete Anwendung der Spirometrie erfolgt nichtinvasiv und weitestgehend nebenwirkungsfrei. Der Patient erhält eine Nasenklammer und muss durch den Mund unter verschiedenen Anweisungen des Arztes in das Spirometer atmen. Dieses erfasst die durchströmende Luftmenge und wertet sie aus. Als Alternative zur Spirometrie können wir Ihnen die Spiroergometrie anbieten. Dieses Verfahren dient der weiter gefassten Herz-Lungen-Leistungsdiagnostik und liefert wertvolle Anhaltspunkte für die Belastbarkeit beider Organe.

  • 24-Stunden-Blutdruckmessung

    Oft lässt sich bei Patienten mit einem erhöhten oder zu niedrigen Blutdruck bzw. mit allgemeinen Herz-Kreislauf-Beschwerden nur dann eine aussagekräftige diagnostische Grundlage schaffen, wenn der Blutdruck über ein längeres Zeitintervall gemessen wird. Dafür nutzen wir die 24-Stunden-Blutdruckmessung, oft als Langzeit-Blutdruckmessung bezeichnet. Sie gibt uns Aufschluss darüber, ob der Blutdruck im Tagesverlauf überwiegend im Normalbereich liegt, wie er sich nach täglichen Belastungen erholt und ob wir es möglicherweise mit einem behandlungsbedürftigen Blutdruck zu tun haben. Für die Langzeitmessung wird am Oberarm des Patienten eine Blutdruckmanschette angebracht, die mit einem kleinen, tragbaren Messgerät verbunden ist. Das Gerät lässt sich so programmieren, dass der Blutdruck mehrmals pro Stunde ermittelt wird. Auf diese Weise erhalten wir diagnostische Ergebnisse, die den gesamten Tagesablauf mit unterschiedlichen Aktivitäten abbilden. Zum Beispiel werden berufliche Stressphasen und Zeiten mit erhöhter körperlicher Anstrengung in ihrer Auswirkung auf den Blutdruck ebenso erfasst wie die nächtliche Erholungs- und Schlafzeit. In der Regel füllt der Patient ein Begleitprotokoll aus, in dem er die jeweiligen Tagesaktivitäten mit Uhrzeiten erfasst, so dass wir dies in der diagnostischen Auswertung berücksichtigen können.

  • Kipptischuntersuchung bei unklarer Bewusstlosigkeit

    Mit der Kipptischuntersuchung haben wir eine diagnostische Methode im Leistungsspektrum, die zur Abklärung der spontan auftretenden Bewusstlosigkeit verwendet wird. Als medizinisches Fachwort für solche Gesundheitsstörungen wird der Begriff Synkope verwendet. Darunter versteht man meist nur kurz dauernde Zustände des Bewusstseinsverlusts, die oft mit Schwindel, Gleichgewichtsstörungen und allgemeinem Unwohlsein einhergehen. Während der Untersuchung liegt der Patient für bestimmte Zeit ruhig auf dem Kipptisch. Er ist mit einem Blutdruckmessgerät und dem EKG verbunden, über die wir seine Ruhewerte ermitteln. Nach der Ruhezeit wird der Tisch im 60° aufgerichtet. Damit erreicht man einen Effekt, der dem morgendlichen Aufstehen aus der Ruheposition entspricht. Parallel werden Blutdruck und Herztätigkeit für bestimmte Zeit weiter erfasst. Schließlich kippt der Tisch in die Ausgangsposition zurück. Aus den Ergebnissen der Untersuchung lassen sich Hinweise auf die unterschiedlichen Ursachen für das Auftreten von Synkopen ableiten. Sie können vom Herzen, vom Gehirn oder vom Gefäßsystem ausgehen. Hier kann die Kipptischuntersuchung wertvoll sein, um Auslöser zu erkennen und die entsprechende Therapie einzuleiten.

  • Kardio-CT

    Für eine Kardio-CT, auch als Herz-CT oder in nicht abgekürzter Form als Computertomographie des Herzens bezeichnet, kommt  das bildgebende Verfahren der Röntgen-Technologie zum Einsatz. Dieses Verfahren besitzt deshalb einen hohen diagnostischen Wert, weil wir Patienten damit meist eine Herzkatheter-Untersuchung ersparen können. Im Gegensatz zu ihr läuft eine Kardio-CT ambulant und nichtinvasiv ab. Nach der Injektion des Kontrastmittels können wir Röntgen-Schnittbilder erzeugen, die das Herz während seiner laufenden Aktivität einschließlich der vom Blut durchpulsten Herzkranzgefäße zeigen. Damit stehen uns für die fundierte Diagnostik detaillierte Bildaufnahmen zur Verfügung, aus denen sich entscheidende diagnostische Anhaltspunkte ableiten lassen. Die Aussagekraft der CT-Schnittbilder ist verlässlich genug, um im nächsten Schritt zu therapeutischen Handlungsempfehlungen zu kommen. Beispielsweise wenn eine Herzkranzarterie bereits verengt ist. Hier liefert die Kardio-CT Anhaltspunkte, ob wir sie noch medikamentös versorgen können oder ob das Einsetzen eines Stents unumgänglich ist.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Zeit ist im modernen Gesundheitswesen knapp bemessen und wertvoll. Lange Wartezeiten und eine knappe Behandlung sind oft die Folge – bei vielen Patienten bleiben auch nach der Behandlung Fragen offen. In meiner Privatpraxis möchte ich Ihnen eine Alternative zum konventionellen Praxisbetrieb anbieten:

  • Moderne Medizin mit Zeit für Ihre Fragen

    Mir ist viel an einer umfassenden Versorgung meiner Patienten gelegen. Daher erfahren Sie bei uns eine kompetente medizinische Versorgung mit modernster Technik und persönlicher Betreuung in einer äußerst angenehmen Atmosphäre. Ohne Zeitdruck, mit der Aufmerksamkeit, die Ihrem gesundheitlichen Zustand gebührt, und direkt im Zentrum von Mannheim. Mein Team und ich nehmen uns ausreichend Zeit für Ihre Fragen.

  • Blick über den Tellerrand

    Wir untersuchen Sie so, dass wir uns ein umfassendes Bild Ihrer gesamten gesundheitlichen Situation machen können. Dabei geht uns Gründlichkeit vor Geschwindigkeit. Gerade im Hinblick auf Herz-Kreislauf-Leiden und innere Erkrankungen ist es wegweisend, nicht nur einzelne Organe zu untersuchen, sondern vorhandene Gesundheitsprobleme umfassend anzugehen. Deshalb schaue ich als Internist, Kardiologe und Sportmediziner auch gezielt darauf, Ihre Risikofaktoren zu optimieren und Ihnen rund um Prävention und Früherkennung als Spezialist zur Seite zu stehen. Bei komplexen Fragestellungen können innerhalb der Praxisgemeinschaft "Privatärzte Mannheim" Ärzte verschiedenster Fachrichtungen für Beratung und Behandlung bedarfsweise hinzugerufen werden.

  • Medizinisch-inhaltliches Qualitätsmanagement

    In der Regel werden durch Fachärzte Leistungen an weitere Ärzte wie Hausarzt oder Internist delegiert. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass wichtige Informationen für eine optimale Behandlung verloren gehen. Daher habe ich beschlossen, mich insbesondere für die Verbesserung der Schnittstellenproblematiken zu engagieren und dafür Sorge zu tragen, dass der einzelne Patient bei der Übergabe zwischen verschiedenen Ärzten nicht „zwischen die Stühle fällt“. Dafür nutze ich ein striktes, medizinisch-inhaltliches Qualitätsmanagement, um sicherzustellen, dass alle nötigen Maßnahmen durchgeführt werden und ihren medizinisch gewünschten Zweck erfüllen.

Meine Praxis und mein Team

Sie finden meine Privatpraxis für Innere Medizin, Kardiologie und Sportmedizin unter der Adresse P 5, 7 in 68161 Mannheim. Die Praxis liegt sehr gut erreichbar im Herzen der Innenstadt, so dass Sie schnell und bequem zu uns kommen können. In unmittelbarer Nähe finden sich die Parkhäuser R 5 und Q6Q7 mit über 1.000 Parkplätzen. Die Straßenbahn-Haltestelle "Strohmarkt" ist nur wenige Meter entfernt, der Mannheimer Hauptbahnhof ist zu Fuß in ca. zehn Minuten zu erreichen. Meine Praxis ist Teil des Ärztezentrums "P57 | Privatärzte Mannheim". Dieses bietet einen leistungsfähigen und patientenfreundlichen Rahmen, in dem Sie stets mit der vollen Aufmerksamkeit von Arzt und Team rechnen können.

Die Philosophie der Privatärzte Mannheim

Dreizehn Ärzte verschiedener Fachrichtungen, Hand in Hand unter einem Dach: Das sind die Privatärzte Mannheim. Die Grundpfeiler unseres Handelns sind medizinische Kompetenz und Empathie. Eine partnerschaftliche Arzt-Patienten-Beziehung ist uns wichtig – wir behandeln Menschen, nicht Erkrankungen. Dabei gehen wir individuell auf Sie ein: Auf Ihre Gesundheit, Ihre Bedürfnisse und Ihre Erwartungen. Wir haben Zeit für Ihre Fragen.

Privatpraxis Prof. Dr. med. Jens Kaden Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Meine Kollegen

jameda Siegel

Prof. Dr. Kaden gehört in dieser Kategorie zu den TOP10

Internisten

in Mannheim • 06/2020

Je Fachgebiet und je Stadt verleiht jameda halbjährlich Ärzten und Heilberuflern das jameda Siegel.

Ausschlaggebend sind dabei:
- Patientenmeinungen
- Note
- Anzahl an Bewertungen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (40)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,6

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,3

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
10
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 12.06.2020, privat versichert
1,0

Notwendige jährliche kardiologische Untersuchungen geben Sicherheit

Ich kenne Herrn Prof. Kaden seit vielen Jahren und vertraue auf seine kardiologische Beurteilung, die Untersuchungen werden immer gründlich durchgeführt und die Ergebnisse ausführlich und verständlich besprochen.

Bewertung vom 23.04.2020, Alter: über 50
1,0

Sehr guter Arzt mit gut organisierter Praxis

Der Arzt nimmt sich sehr viel Zeit für das Gespräch mit dem Patienten.

Er ist freundlich, klar, fokussiert und erklärt alles genau und verständlich.

Sein Ansatz ist, erstmal alles genau anzuschauen und dann in Ruhe zu überlegen, ob und wenn ja, was man machen sollte. Auch erstmal abwarten ist eine Option und das unterscheidet ihn deutlich von vielen anderen Ärzten, die einfach alles machen, was abzurechnen ist und Sinn und Unsinn solcher Untersuchungen oder Therapien ist bei viel zweitrangig. Bei Dr. Kaden ist das anders und daher fühle ich mich bestens aufgehoben und umfassend aufgeklärt.

Bewertung vom 02.03.2019, Alter: 30 bis 50
1,0

wirklich hervorragend

Mir ist klar das die vielen 1 Bewertungen übertrieben wirken können, aber aus vollster Überzeugung könnte ich nichts anderes vergeben. Wirklich toll. Da es eine Privatpraxis ist muss man eine private KV haben oder selbst bezahlen. Ist meiner Meinung nach bestens angelegtes Geld.

Bewertung vom 20.12.2018
1,0

professioneller, erfahrener Top-kardiolge

Behandlung , Gespräche und Betreuung sehr gut.

Ruhig, sachlich , vertrauensvoll , aber auch klare Ansprache bzgl. Behandlungsnotwendikeit und Intensität.

Man fühlt sich top betreut , geholfen und nach der Sprechstunde entspannt..

Professor Kadel ist uneingeschränkt zu empfehlen!

Kommentar von Prof. Dr. Kaden vom 21.12.2018

Vielen Dank für die gute Bewertung! Ich freue mich, dass Sie mit der Behandlung zufrieden waren und bin bei Bedarf gerne wieder für Sie da.

Bewertung vom 21.09.2018
1,0

Hervorragend

Prof. Kaden ist nicht nur mein langjährigster, bester Freund, sondern auch die Arztpersönlichkeit schlechthin. Ich fühle mich dort nach der Diagnose einer schweren Herzerkrankung perfekt aufgehoben, und zwar nicht weil, sondern obwohl wir uns ewig kennen. Deshalb kann ich ihn und seine Kollegen uneingeschränkt empfehlen - von Herzen sozusagen!

Weitere Informationen

100%Weiterempfehlung
5Kollegenempfehlungen
62.082Profilaufrufe
06.02.2020Letzte Aktualisierung

Weitere Behandlungsgebiete in Mannheim

Passende Artikel unserer jameda-Kunden