Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Zahnärzte:
Alle
Online buchbare
Platin-Kunde
Dr. med. dent. Caroline Leonore Horch

Dr. med. dent. Caroline Leonore Horch

Zahnärztin, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, Kieferorthopädie, Ästhetische Zahnmedizin

Termin buchen

Dr. Horch

Zahnärztin, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, Kieferorthopädie, Ästhetische Zahnmedizin

Sprechzeiten

Mo
10:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Di
09:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Mi
09:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Do
09:00 – 13:00
14:00 – 18:00
Fr
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

2 Standorte

Prinzregentenstr. 85,
81675 München

Leistungen

Incognito
Bruxismus
Kiefergelenk
Schnarchen
CMD
Aligner
Lingualtechnik
Durchsichtige Schiene
herausnehmbare Zahnspange
Gerade Zähne
Schöne Zähne
Zahnspange
Invisalign
KFO-Prophylaxe
Unsichtbare Zahnspange
Feste Zahnspangen
Kieferorthopädie
Zahnspange Jugendliche
Zahnspange Erwachsene
Zahnspange Kinder

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patienten, liebe Eltern von Kindern, die eine kieferorthopädische Korrektur an den Zähnen oder am Kiefer benötigen,

Ihr Interesse an unserer topmodernen Fachpraxis für Kieferorthopädie in München-Bogenhausen freut uns sehr. Gemeinsam mit Dr. med. dent. Caroline Leonore Horch ist bei uns ein nettes, bestens qualifiziertes Team tätig, bei dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene in engagierten Händen sind. Wir schreiben neben bestmöglichen Therapieergebnissen Ihr Wohlbefinden und Ihre Zufriedenheit ganz groß. Das gilt von der ersten Begegnung in der Sprechstunde bis zum Abschluss der KFO-Behandlung und zu den fälligen Nachsorgeterminen.

Mit Frau Dr. Horch steht Ihnen bei uns die langjährig erfahrene, hervorragend qualifizierte Fachzahnärztin für Kieferorthopädie zur Verfügung. Sie kann auf eine über 15-jährige, sehr vielseitige Tätigkeit an den Universitätskliniken der TU München und der RWTH Aachen sowie in der hochspezialisierten Zahnarztpraxis Dr. Sonja Münch&Kollegen und in weiteren Fach-Teams zurückblicken. Auf Basis dieser Kompetenz hat sie sich seit Gründung der eigenen Praxis im Jahr 2009 auf das gesamte Feld der modernen Kieferorthopädie fokussiert. Ausgehend von unserer umfassenden Beratung können wir die Frühbehandlung bei Kindern ebenso anbieten wie die Hauptbehandlung von Jugendlichen und selbstverständlich die unauffällige KFO-Behandlung von Erwachsenen. Wenn Sie sich für die kieferorthopädische Behandlung bei uns entscheiden, bilden wir mit Ihnen als Patient oder auch mit Ihrem Kind und Ihnen als Eltern ein eingeschworenes Team. Denn das Gelingen von Zahnkorrekturen hängt stets entscheidend von der Mitarbeit der Patienten ab. Dafür kommt es neben dem konsequenten Tragen der KFO-Apparatur auf gründliche Pflege an. Nur so lassen sich alle erforderlichen Korrekturen innerhalb einer angemessenen Zeit bestmöglich abschließen. Was für uns zählt, ist das ästhetische, funktionelle und stabile Behandlungsergebnis in optimaler Abstimmung auf die individuellen Anforderungen des einzelnen Patienten. Nehmen Sie uns gerne beim Wort. Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Dr. Caroline Horch
& das Team der Kieferorthopädie München-Bogenhausen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Praxis


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Hier haben Sie Gelegenheit, die drei zentralen Therapiebereiche unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie kennen zu lernen:

  • Kieferorthopädie für Kinder

  • Kieferorthopädie für Jugendliche

  • Kieferorthopädie für Erwachsene

  • Kieferorthopädie für Kinder

    Im Idealfall sorgen wir mit aufmerksamer Prävention und sanften Verfahren der frühen Kieferregulierung dafür, dass spätere kieferorthopädische Probleme erst gar nicht entstehen. Damit kann man schon bei kleinen Kindern beginnen und ihnen zum Beispiel schädliche Gewohnheiten wie das Daumenlutschen oder das ständige Saugen am Schnuller abgewöhnen. Auf diese Weise können Wachstum und Entwicklung von Kieferknochen und Milchzähnen positiv beeinflusst werden. Auch wenn Sie bei Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter keine Auffälligkeiten bemerken, sollten Sie schon im Vorschulalter ab 3 bis 5 Jahren an eine erste vorsorgende Kontrolluntersuchung denken. Wir prüfen dabei nicht nur das Milchgebiss, den Zusammenbiss der Zähne und die Kieferstellung, sondern vor allem das Sprechen, Schlucken sowie ästhetische Aspekte. Sollten schon jetzt Korrekturen empfehlenswert sein, können wir damit beginnen, noch bevor ihr Kind in die Schule kommt. Wenn alles in Ordnung ist, empfehlen wir als Termin zur Wiedervorstellung ein Alter von 7 bis 9 Jahren. Bis dahin hat sich das frühe Wechselgebiss entwickelt. Eine Kieferfehlstellung wie zum Beispiel der Kreuzbiss, ein offener Biss oder ein starker Überbiss lassen sich nun bereits gut erkennen. Bei Fehlentwicklungen können wir therapeutisch gegensteuern.

  • Kieferorthopädie für Jugendliche

    Gegen Ende der Grundschulzeit spielen sich im Körper des Kindes große Veränderungen ab. Das gilt auch für Kiefer und Zähne. Ab dem 9. Lebensjahr fallen die Milchzähne im seitlichen Abschnitt des Kiefers aus und die Seitenzähne des lebenslangen Erwachsenengebisses beginnen durchzubrechen. Damit ergibt sich für eventuell nötige Korrekturen der ideale Zeitpunkt. Denn nun können wir die natürlichen Wachstumsprozesse für die optimale kieferorthopädische Ausformung der Zahnbögen nutzen. Später, nach dem Abschluss des Körperwachstums, können sich Korrekturen mühevoller und langwieriger gestalten. Um zum individuell besten Behandlungsergebnis zu gelangen, verwenden wir bei Jugendlichen in erster Linie festsitzende Zahnspangen. Liegen nur leichte Zahnfehlstellungen vor, kann man alternativ auch mit hauchdünnen, durchsichtigen Kunststoffschienen, den sogenannten Alignern, arbeiten. Wichtig sind vor allem auch geeignete Retentionsgeräte, damit erzielte Therapieergebnisse mindestens bis zum Abschluss des Körperwachstums optimaler Weise für 10 Jahre gehalten werden. Hierfür kann man herausnehmbare oder fest an der Zahninnenseite fixierte Lingualretainer verwenden. Bei sportlich aktiven Jugendlichen ist zusätzlich ein individueller Sportmundschutz angeraten, damit Zähne, Lippen und die im Mund sitzende Spange geschützt sind.

  • Kieferorthopädie für Erwachsene

    Wir haben eine gute Nachricht, falls kieferorthopädische Korrekturen bei Ihnen im Kindes- und Jugendalter versäumt wurden: Die moderne Kieferorthopädie kennt keine Altersgrenze. Das bedeutet: Schiefe Zähne, krumme Zähne, unschön angeordnete Zähne, ein ungünstiger Zusammenbiss und eine problematische Anordnung des Unterkiefers lassen sich auch im Erwachsenenalter noch gut behandeln. In diesem Schwerpunkt arbeiten wir vorrangig mit transparenten Kunststoffschienen von Invisalign®, der auf den Zahninnenseiten fest verankerten, extra flachen Lingualtechnik von Incognito™ und zahnfarbenen Keramik-Brackets. Zu den weiteren effektiven Therapieansätzen für Erwachsene zählen rhodinierte Mini-Brackets und nicht sichtbare Verankerungssysteme wie zum Beispiel Mini-Implantate. Vor Behandlungsbeginn müssen Kiefergelenke und Zähne sorgfältig geprüft werden. Zähne und Zahnhalteapparat müssen in gutem Zustand sein, Karies und Parodontitis zuvor vom Zahnarzt versorgt werden. Außerdem geht bei KFO-Maßnahmen für Erwachsene oft eine Schienentherapie voraus, wenn Schwierigkeiten infolge einer Dysgnathie, also durch eine Fehl- oder Überlastung der Kiefergelenke bestehen. In manchen Fällen kann es durchaus nötig sein, eine interdisziplinäre kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationstherapie zu planen. Hierbei arbeiten wir eng mit einem Team aus qualifizierten MKG-Chirurgen zusammen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In den folgenden Abschnitten gehen wir auf unterschiedliche Leistungen unserer Fachpraxis für Kieferorthopädie ein, um Ihnen in zahlreichen Schwerpunkten gleich hier weitere Informationen zu geben. Sie sind herzlich willkommen, wenn Sie uns in der Sprechstunde konsultieren möchten. Falls Sie vorab Fragen haben, brauchen Sie nur anzurufen oder per E-Mail Kontakt aufzunehmen. Wir sind gerne für Ihre Wünsche und Anliegen da.

  • KFO-Frühbehandlung bei Kindern

  • Feste KFO-Apparaturen für Jugendliche und Erwachsene

  • „Unsichtbare“ Kieferorthopädie

  • Präprothetische Kieferorthopädie vor dem Einsetzen von Zahnersatz

  • KFO-Frühbehandlung bei Kindern

    Die kieferorthopädische Frühbehandlung beim Kind sollte keinesfalls versäumt werden, wenn sich bereits in diesem Alter Fehlentwicklungen am Kiefer und den Zähnen abzeichnen. In der Regel kommen hierfür herausnehmbare Zahnspangen zur Anwendung. Sie eignen sich auch für eine verbesserte Kontrolle beim Schlucken und Sprechen, etwa wenn wir es mit einem fehlenden Mundschluss oder einer falschen Zungenlage zu tun haben. Bekannte kieferorthopädische Geräte für solche Therapien sind die klassischen „aktiven Platten“. Dabei handelt es sich um herausnehmbare Zahnspangen für den Ober- und Unterkiefer mit speziellen Halteelementen und Dehnschrauben. Als Alternative können Apparaturen der funktionellen Kieferorthopädie wie der Aktivator, der Bionator und der Funktionsregler nach Fränkel geeignet sein. Sie liegen lose im Mund und sorgen für eine zielgerichtete Übertragung von Muskelkräften der Zunge, der Wangen und Lippen, um den Kiefer während seines natürlichen Wachstums zu formen. Übrigens können Kinder bei uns ihre Zahnspange gerne selbst mitgestalten und haben die Wahl zwischen einfarbigen oder knallbunten Modellen, mit dem Logo des Lieblingsvereins oder einer frechen Comic-Figur. Das ist sogar sehr wichtig, um die Therapie zum Erfolg zu führen.

  • Feste KFO-Apparaturen für Jugendliche und Erwachsene

    Zahnspangen, die vom Patienten für bestimmte Zeit fest im Mund getragen werden, sind nach wie vor die vielseitigsten KFO-Behandlungsgeräte. Sie helfen uns, mittlere bis schwere Zahn- und Kieferfehlstellungen zu beheben. Dafür bestehen sie aus Metallringen /= Bändern, die man auf die Backenzähne setzt, sowie aus kleinen Plättchen aus Metall oder Keramik zum Aufkleben auf die Zähne. Diese sogenannten Brackets werden mit Regulierdrähten verbunden. Abhängig vom Behandlungsziel können ergänzende Hilfsmittel einbezogen werden. Wir verwenden hierfür vorrangig die sogenannten Non-Compliance-Geräte wie Mini-Implantate, Pendulum-K, Nance-Apparatur, Lingual- bzw. Palatinalbögen, Herbstscharnier oder BioBiteCorrector® BBC, Quadhelix und Gaumennahterweiterungsapparatur. Bei uns haben Sie die Möglichkeit, neben den herkömmlich verwendeten Standard-Brackets verschiedene weitere Systeme zu erhalten: beispielsweise selbstligierende Metallbrackets und ästhetische Brackets aus Keramik in angepasster Zahnfarbe. Mini-Brackets mit matter Rhodiumbeschichtung sowie superelastische Bögen sind ebenso möglich wie Lösungen mit Lingualtechnik, bei denen sehr flache Brackets nahezu unsichtbar auf der Innenseite der Zähne fixiert werden. Damit die Zähne während der Therapiezeit gut geschützt sind, ist es empfehlenswert, vor dem Einsetzen der Apparatur eine professionelle Zahnreinigung und direkt nach dem Klebeprozess eine Versiegelung des Bracketumfelds vorzunehmen, um so effektiv gegen Karies vorzubeugen.

  • „Unsichtbare“ Kieferorthopädie

    Zugegeben: Mit sehr vielen herkömmlichen Therapien der Kieferorthopädie sind während des Tragens der Apparatur ästhetische Einschränkungen verbunden. Wenn Sie möchten, können wir Ihnen dies ersparen. Denn für nötige Korrekturen wurden in den letzten Jahrzehnten mehrere Behandlungsvarianten geschaffen, die nicht nur wirken, sondern auch unauffällig und damit ästhetisch deutlich weniger störend sind. In diesen Bereich fallen individuelle Therapiekonzepte wie die Incognito™ Lingualtechnik, bei der die Brackets zungenseitig an den Zähnen sitzen, sowie Systeme mit durchsichtigen Zahnschienen wie zum Beispiel von Invisalign®. Letztere werden individuell für den einzelnen Patienten maßgefertigt, sind etwa beim Essen und Zähneputzen herausnehmbar und müssen in genau festgelegter Reihenfolge für bestimmte Zeit getragen werden. In diesem Zusammenhang muss man letztlich natürlich auch keramische Brackets in natürlicher Zahnfarbe und nicht sichtbare Verankerungssysteme wie die Mini-Implantate erwähnen.

  • Präprothetische Kieferorthopädie vor dem Einsetzen von Zahnersatz

    Bei manchen Patienten sind im Vorfeld der prothetischen Versorgung durch den zuständigen Zahnarzt bestimmte kieferorthopädische Therapieschritte notwendig. Dabei kann es um das Aufrichten gekippter Zähne gehen oder um das vorsichtige Vergrößern/Verkleinern von Lücken. Wir bieten Ihnen solche KFO-Maßnahmen ebenfalls in ganzer Bandbreite und sind selbstverständlich bereit, dabei eng und partnerschaftlich mit Ihrem Zahnarzt, bzw. Ihrem MKG-Chirurgen zusammenzuarbeiten. Auch im Umfeld geplanter parodontologischer Sanierungen und Restaurationen können Leistungen der Kieferorthopädie bedeutsam sein: Beispielsweise wenn sich durch die anhaltende Entzündung des Zahnbetts bei einer Parodontitis die Zähne verschoben haben, die zunächst wieder in den Zahnbogen optimal integrieren werden müssen. Dazu kommt, dass Zähne, die zu eng, bzw. geneigt und nicht im idealen Winkel stehen, die Zahnhygiene erschweren und auf diese Weise eine Gingivitis, Parodontitis oder Karies begünstigen. Auch dagegen lässt sich mit der sorgfältigen kieferorthopädischen Korrektur vorbeugen.

  • Kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationstherapien

    Die langjährige Kompetenz von Frau Dr. Horch gibt ihr die Möglichkeit, in ihrer Funktion als Spezialistin für Kieferorthopädie auch an komplexen kieferchirurgischen Behandlungsplänen mitzuwirken. Wir sind seit vielen Jahren auf die Partnerschaft bei interdisziplinären Therapien konzentriert und können zum Beispiel die erforderlichen KFO-Maßnahmen für eine umfangreiche Korrektur bei ausgeprägter Kieferfehlstellung erbringen. Dabei geht es darum, die Lagebeziehung der Kiefer zueinander zu harmonisieren, vor allem bei Patienten, die von einem sehr starken Überbiss oder Unterbiss betroffen sind. Bei solchen und zahlreichen weiteren kieferchirurgischen Eingriffen kann sowohl vor als auch nach der operativen Kieferumstellung eine intensive Betreuung durch den Kieferorthopäden notwendig sein, damit am Ende nicht nur das Kauen, Schlucken und Sprechen optimiert ist, sondern auch das Gesichtsprofil und die ästhetische Erscheinung.

  • Retentionsgeräte und Lingualretainer

    Ob beim Kind, beim Jugendlichen oder beim erwachsenen Patienten: Eine kieferorthopädische Therapie ist immer mit Mühe, Zeit, Geld und Aufwand verbunden. Aus diesem Grund sind die erzielten Resultate in der Anordnung von Zähnen und der Kieferstellung ausgesprochen wertvoll. Nun haben kieferorthopädisch bewegte Zähne leider die Tendenz, nach und nach in ihre ursprüngliche Lage zurückzuwandern – wenn wir sie nicht daran hindern. Genau für dieses wichtige Langzeitziel sorgen Retentionsgeräte und Lingualretainer. Sie sind unverzichtbar, um den Behandlungserfolg dauerhaft zu stabilisieren und zu erhalten. Für diesen Zweck können lose Schienen, herausnehmbare Retentionsgeräte oder festsitzende Lingualretainer im innenliegenden Frontzahnbereich verwendet werden. Für die Feineinstellung der Zähne und des Zusammenbisses kann auch ein Positioner zum Einsatz kommen, der neben der Erhaltung des Ergebnisses initial auch noch für ergänzende kleine Korrekturen sorgt.

  • Schnarchtherapie mit speziellen Zahnschienen

    Wer während der Nachtruhe schnarcht, nervt damit nicht nur andere, sondern geht langfristig auch Risiken für die eigene Gesundheit ein. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich bei Bedarf entsprechend behandeln zu lassen. Im Schlaf erschlafft die Muskulatur. Dadurch „rutschen“ Unterkiefer und Zunge etwas nach hinten und es entsteht im Rachenraum eine Engstelle, die letztlich für die lästigen Schnarchgeräusche ursächlich ist. Patienten, die zum Kreis der betroffenen Patienten gehören, können wir in enger Abstimmung mit Hals-Nasen-Ohren-Ärzten und qualifizierten Schlafmedizinern die detaillierte Diagnostik bieten. Ausgehend davon können wir dann die individuell angepasste Anti-Schnarchschiene fertigen lassen, die den Unterkiefer nachts in einer leicht vorgelagerten Position hält, den Rachenraum erweitert und das Atmen so leichter und geräuschärmer macht.

  • KFO-Prophylaxe

    Speziell wenn vom jugendlichen oder erwachsenen Patienten für eine bestimmte Zeit eine feste Zahnspange getragen werden muss, kommt es auf die regelmäßige, intensive Mundhygiene an. Natürlich müssen auch bei herausnehmbaren Apparaturen die Zähne und das KFO-Gerät permanent sauber gehalten werden. Hier ist das Ganze nur sehr viel leichter in der täglichen Handhabung. Damit unschöne Folgen durch unzureichende Mundhygiene vermieden werden, sollten entsprechende Kontrolltermine beim Hauszahnarzt unbedingt eingehalten werden. Zusätzlich bieten auch wir in unserer KFO-Fachpraxis verschiedene Prophylaxe-Maßnahmen, die speziell auf die kieferorthopädische Therapie abgestimmt sind. Beispiele dafür sind die Bracketumfeldversiegelung gegen Karies, die Ultraschallreinigung herausnehmbarer Zahnspangen, die sanfte Fluoridierung des natürlichen Zahnbestandes und unsere Zahnputzschule.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie ist Dr. med. dent. Caroline Leonore Horch eine ausgewiesene Spezialistin im Großraum München. Sie ist Kieferorthopädin aus ganzer Leidenschaft und hält ihr fachliches Wissen durch permanente Fortbildung auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft. Modernste Technologie unterstützt sie bei ihrer täglichen Arbeit und ist der Schlüssel für die hohe Qualität, die wir in allen Bereichen der Praxis anbieten. 

Bei uns wird jede Zahnspange von Frau Dr. Horch detailliert und individuell geplant. Die anschließende Fertigung erfolgt im eigenen Praxislabor durch unsere erfahrene, auf Kieferorthopädie spezialisierte Technikerin unter strenger Qualitätskontrolle. Dabei kommen nur hochwertige und CE-geprüfte Materialien zum Einsatz, die insbesondere allergiegetestet sind. Fragen Sie uns gerne auch nach Kunststoffen, die frei sind von Methylmethacrylat MMA, wenn Sie beim verwendeten Material besondere Anforderungen haben.

Kieferorthopädische Behandlungen bei uns werden ausschließlich persönlich von Frau Dr. Horch geleitet. So kann mit maximaler Kontinuität das von ihr geplante Behandlungsziel erreicht werden. Dabei hat das Wohlbefinden ihrer Patienten sowie deren Zufriedenheit immer oberste Priorität. Ziel ist es, jedem Patienten im angemessenen Zeitraum persönlich, individuell und umfassend weiterzuhelfen. Dabei legen wir neben dem hohen fachlichen Anspruch sehr viel Wert auf die menschlich einfühlsame Herangehensweise.

  • Sollte es für die Planung und den Erfolg der individuellen KFO-Behandlung erforderlich sein, kann Frau Dr. Horch in einem interdisziplinären Netzwerk mit Zahnärzten, MKG-Chirurgen, HNO-Ärzten, Schlafmedizinern, Osteopathen, Physiotherapeuten, Logopäden und weiteren Behandlern zusammenarbeiten, damit gesundheitlich, funktionell und ästhetisch beste Behandlungsergebnisse entstehen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Sie finden die Fachpraxis für Kieferorthopädie von Dr. med. dent. Caroline Leonore Horch in München-Bogenhausen unter der Adresse Prinzregentenstraße 85. Wie die Praxisinhaberin, so engagiert sich auch unser gesamtes Team in regelmäßigen fachlichen Fortbildungen, so dass Sie bei uns auf einem sehr hohen Niveau nach aktuellsten Erkenntnissen des Fachgebiets betreut werden.

Die Praxis liegt besonders verkehrsgünstig zwischen Prinzregentenplatz und Friedensengel, direkt gegenüber dem Prinzregentenstadion, und praktizieren in angenehmen, hellen Räumen. Kostenfreie Parkplätze finden Sie vor der Praxis sowie im angrenzenden Wohngebiet. U-Bahn, Stadtbus und Tram halten ganz in der Nähe.

Sehr viel Wert legen wir auf Datenschutz, Diskretion, konzentrierte Behandlung und Kommunikation mit den Patienten. Daher steht in jedem unserer Sprechzimmer lediglich ein Behandlungsstuhl. So schaffen wir ein persönliches und privates Umfeld, in dem es leichtfällt, mögliche Unsicherheiten und Ängste abzubauen. Auch die moderne Praxiseinrichtung und die klare, offene Gestaltung sorgen für die angenehme Atmosphäre, die uns im Umgang mit Ihnen wichtig ist. Grundsätzlich nehmen wir uns viel Zeit, erklären alles altersgerecht und binden vor allem Kinder, Jugendliche und Teens aktiv in die Therapie mit ein, um sie zu motivieren.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Philosophie


Sonstige Informationen über mich

Die folgende tabellarische Übersicht zur fachlichen Qualifizierung und zum beruflichen Werdegang von Frau Dr. Horch soll Ihnen nützliche Informationen zu ihrer langen Erfahrung und fundierten Kompetenz vermitteln.

Seit 2009

Niederlassung in eigener Praxis

Seit 2007

Als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie in der Praxis Dr. med. dent. Sonja Münch, Unterschleißheim in Teilzeit tätig

2006

Anerkennung als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Seit 2003

Zertifiziert für das Incognito™ System (Lingualtechnik)

2003 bis 2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Kieferorthopädie, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule RWTH Aachen; Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. P. Diedrich

2003

Promotion zum Doktor der Zahnheilkunde (Dr. med. dent.) an der Fakultät für Medizin, TU München

2002 bis 2003

Hospitantin in einer renommierten Fachpraxis für Kieferorthopädie in München

2001 bis 2002

Allgemeinzahnärztliche Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Technische Universität TU München, Klinikum Rechts der Isar; Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. hc. Hans-Henning Horch

2001

Approbation als Zahnärztin an der Klinik und Poliklinik für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Technische Universität TU München

2001

Studium der Zahnheilkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

jameda Siegel

Dr. Horch ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Kieferorthopäden oder Zahnärzte mit Schwerpunkt Kieferorthopädie · in München - Bogenhausen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
sehr gute Behandlung
sehr freundlich

Optionale Noten

1,0

Angst-Patienten

1,6

Wartezeit Termin

1,6

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,5

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,4

Kinderfreundlichkeit

2,8

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,3

Telefonische Erreichbarkeit

3,5

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (20)

Alle9
Note 1
9
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
08.12.2020 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0

Kompetente und freundliche Kieferorthopädin

Ich war mehrere Jahre bei Frau Dr. Horch in kieferorthopädischer Behandlung. Meine Erfahrungen waren ausschließlich positiv, Dr. Horch ist fachlich sehr kompetent und nett. Die Behandlungsmethoden sowie die Praxisausstattung sind sehr modern und hochwertig. Die Praxis sowie das Team schaffen eine angenehme Atmosphäre. Mit dem Endergebnis bin ich äußerst zufrieden.

28.11.2020
1,0

Top Behandlung!

Mir hat sehr gut gefallen dass ich nie lange warten musste und ich immer kompetente Beratung bekommen habe.Das ganze Team ist super freundlich. Frau Horch hat sich viel Zeit für mich genommen und ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

17.10.2020 • Alter: 30 bis 50
1,0

Tolles Team

Wir sind bei Dr. Horch schon geraume Zeit in der Betreuung und fühlen uns extrem gut betreut. Wir werden immer gefragt wie wir weiter vorgehen wollen, wir werden aufgeklärt was wir falsch machen und was richtig. Wir bekommen immer unsere Lieblingstermine und wenn die Zeiträume sehr lang sind werden wir sogar angerufen , toll, vielen Dank dass es sie gibt.

23.09.2020
1,0

Kompetente und nette Ärztin mit sehr netten Team

Nette Ärztin, tolles Team! Alle sind stets hilfsbereit und freundlich, egal um was es geht. Die Behandlung war immer zu unserer Zufriedenheit. Und das Ergebnis der Behandlung ist perfekt. In der Praxis herrschte stets ein angenehmes Klima. Auch bei Problemen mit der Versicherung wurde uns direkt geholfen!

23.07.2020 • gesetzlich versichert
1,0

kieferorth. Behandlung und langfristige Versorgung mit Zahnspange

mit Behandlung und Umgang sehr zufrieden, Behandlung erfolgreich.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Kollegenempfehlungen2
Profilaufrufe10.173
Letzte Aktualisierung12.05.2020

Termin online buchen

Danke , Dr. Horch!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler