Krebs bekämpfen

Krebs bekämpfen: Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden

Rund 500.000 Deutsche erkranken jedes Jahr an Krebs. Manche Krebsarten lassen sich gut behandeln, andere führen zum Tod. In unseren Expertentipps erfahren Sie, was gegen Tumore hilft.

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Krebsvorsorge Termine

Krebsvorsorge: Früherkennung kann Leben retten

Krebs ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Entdeckt man die Erkrankung jedoch frühzeitig, können bestimmte Krebsarten geheilt werden. Anlässlich des  Mehr

Prostatakarzinom Verlauf

Prostatakarzinom, die häufigste Krebsart bei Männern

Bei jedem 6. Mann über 50 wird Prostatakrebs diagnostiziert - damit ist das Karzinom der Vorsteherdrüse inzwischen die häufigste Krebsart bei Männern, die mit zunehmendem Alter häufiger auftritt.  Mehr

Chemotherapie Auswirkungen

Chemotherapie und ihre Auswirkungen

Bei Krebs kann neben einer Bestrahlung oder operativen Entfernung des Tumors eine Chemotherapie eingesetzt werden. Da auch gesunde Zellen durch die Medikamente getroffen werden, kommt es dabei häufig  Mehr

Lungenkrebs Rauchen

Lungenkrebs – Rauchen als Ursache Nr.1

Der Welt-Nichtraucher-Tag am 31.Mai gibt Anlass, vor den gesundheitlichen Schäden durch Nikotinkonsum zu warnen. Eine gefürchtete Folgeerkrankung des Rauchens ist der Lungenkrebs, bei dem die ...  Mehr

Darmkrebsvorsorge durch Darmspiegelung

An Darmkrebs erkranken in Deutschland pro Jahr circa 63.000 Menschen, 26.000 sterben jährlich daran. Damit ist Darmkrebs der zweithäufigste Krebs in Deutschland und gleichzeitig der einzige Krebs, der durch Früherkennung zu fast 100% vermeidbar und heilbar ist. Leider nehmen weit... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Werner Kauer am 11.02.2016

Gut leben trotz Krebsdiagnose

Die Diagnose „Krebs“ trifft viele Patienten wie ein Schlag ins Gesicht. Krebs? Warum gerade ich? Was jetzt? Wie kann man mit dieser Diagnose leben? Die Therapie kann sich lange hinziehen, manche Patienten müssen ihr Leben lang mit einem Rückfall rechnen. jameda... Mehr

Verfasst von jameda am 09.02.2016

Metastasen verhindern, länger leben: Neuigkeiten aus der Krebsforschung

Jedes Jahr erhalten 500.000 Deutsche die Diagnose „Krebs“ – für manche ein Todesurteil, ist Krebs doch die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Kein Wunder also, dass viele Wissenschaftler fieberhaft dabei sind, alte Therapien zu verbessern und neue Verfahren zu entwickeln... Mehr

Verfasst von jameda am 06.02.2016

Gutartige Prostatavergrößerung – droht eine Operation?

Vielleicht gehen viele Männer, ab dem 50. oder dem 60. Lebensjahr, deshalb nicht gerne zur Vorsorge, weil sie am Ende eine Operation befürchten? Statistisch sind es circa 18 %, die zur Vorsorge gehen. Viele davon gehen lediglich zum Hausarzt und nicht zum Urologen. Sicherlich gibt es... Mehr

Verfasst von Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach am 01.02.2016

Übergewicht, Hormontherapie, Aluminium: Risikofaktoren erkennen und Brustkrebs vorbeugen

In Deutschland erkrankt alle 7,5 Minuten eine Frau an Brustkrebs. Welche Risikofaktoren können den Ausbruch der Krankheit begünstigen? Wie können Frauen vorbeugen? Das wollte jameda von Dr. Schuppert wissen, der sich auf ganzheitliche Krebstherapie spezialisiert hat... Mehr

Verfasst von Dr. med. Achim Schuppert am 17.11.2015

Bestrahlung bei Brustkrebs - Dauer und Nebenwirkungen

Das Mammakarzinom ist in den westlichen Industrieländern die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Die möglichen Behandlungsoptionen umfassen Operation, Chemotherapie, Antikörpertherapie, Hormontherapie oder Strahlentherapie. Die Kombination ist individuell von der Patientin abhängig... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hendrik Herm am 02.11.2015

Rekonstruktive Chirurgie nach Brustkrebs – ein Überblick der Operationsmethoden

Jährlich wird bei 75.000 Frauen in Deutschland Brustkrebs diagnostiziert. Zum Teil geht mit der Diagnose die Entfernung von Brustgewebe einher. Um die Lebensqualität der Frau zu erhöhen, stehen unterschiedliche Wege der Rekonstruktion offen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christoph Andree am 02.09.2015

Kreuzspinne trifft Brustimplantat: Neues aus der Biotechnologie

Bei jedem Brustimplantat besteht das Risiko einer Kapselfibrose. Die Folgen sind weitreichend und extrem belastend für die Patientin. Jetzt ist es gelungen, die Brustimplantate mit Seide der Kreuzspinne zu versetzen, sodass weniger Nebenwirkungen auftreten... Mehr

Verfasst von Schlosspark Klinik Ludwigsburg Privatklinik für Plastische- und Ästhetische Chirurgie am 22.07.2015

Heller Hautkrebs - Licht statt Skalpell

Auch wenn wir die Sonnenstrahlen genießen, unterschätzen viele das Risiko, dass die UV-Strahlung mit sich bringt. Die häufigste Hautveränderung, die bei erhöhter UV-Strahlung entsteht, ist die aktinische Keratose. Diese Vorstufe von hellem Hautkrebs sollte schnell behandelt werden, um... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Geiger am 09.06.2015  |  1 Kommentar

Hautkrebs und die richtige Vorsorge

Auch wenn die Hautkrebsvorsorge schon genutzt wird, sollte dieses Angebot von mehr Menschen in Anspruch genommen werden. Insbesondere Organtransplantierte sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Zudem wird Hautkrebs jetzt auch als Berufskrankheit für Dauerbelastete angesehen und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Lothar Walther am 28.04.2015

Darmkrebsvorsorge: Erfahrungen unserer User

Jedes Jahr erinnert der Darmkrebsmonat März daran, wie wichtig es ist, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen. Aber nehmen die Patienten dieses Angebot an? Welche Erfahrungen haben sie mit den Untersuchungen gemacht? Die jameda-Umfrage gibt Antworten... Mehr

Verfasst von jameda am 02.04.2015

Ist Darmkrebs vermeidbar? Vorsorge ist besser als Früherkennung

Darmkrebs ist damit die zweithäufigste Todesursache unter allen Krebserkrankungen in Deutschland und könnte doch fast immer verhindert werden, da sich fast alle (>90%) Darmkrebse aus gutartigen Vorstufen (sog. adenomatösen Polypen) entwickeln. Diese Gefahr kann durch frühzeitige... Mehr

Verfasst von Dr. med. Gregor Steinbichler am 31.03.2015  |  1 Kommentar

Darmkrebs – Fünf Strategien, mit denen Sie Ihr Darmkrebsrisiko minimieren

Darmkrebs ist in Deutschland bei Frauen und Männern die zweithäufigste Krebsart. In diesem Gesundheitsspecial stellt die jameda Gesundheitsredaktion fünf Strategien vor, die vor Darmkrebs schützen können... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 01.03.2015

Die biologische Krebstherapie - oft belächelt oder gar bekämpft

Immer wieder sieht man sich in der naturheilkundlichen Praxis mit Misstrauen gegenüber alternativen Behandlungsmethoden in der Krebstherapie konfrontiert. Dieses Misstrauen wird von schulmedizinischer Seite gerne mit Angst geschürt... Mehr

Verfasst von Gerrit Ulrike Schramm am 03.01.2015  |  3 Kommentare

Gewebeveränderung der Vaginalschleimhaut: Vaginale intraepitheliale Neoplasie

Eine Gewebeveränderung der Vaginalschleimhaut bleibt in den meisten Fällen lange Zeit ohne spürbare Krankheitszeichen. Umso wichtiger ist die jährliche Untersuchung beim Gynäkologen, so dass Krebsvorstufen rechtzeitig behandelt werden... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 22.12.2014

Hautkrebsvorsorge - Diagnostische Verfahren und Untersuchungen

Hautkrebs ist die häufigste Krebsart in Deutschland. Jedes Jahr erkranken etwa 220.000 Personen neu an Hautkrebs, davon alleine ca. 20.000 am sogenannten schwarzen Hautkrebs, dem Melanom. Der häufigste Hautkrebs stellt das Basaliom dar, besser bekannt als sog. weißer Hautkrebs... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jens Tesmann am 12.10.2014  |  3 Kommentare

Personalisierte Medizin an Beispielen der Onkologie

Gleich und Gleich gesellt sich gern. Dies gilt auch in der Kombination Medikament - kranker Patient. Einer Odyssee gleicht manchmal die Medikamentenfindung bei einer Erkrankung. Der Fortschritt nach langen Studien- und Forschungsjahren heißt „Personalisierte Medizin“. Dies gilt vor... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Damian Franzen am 16.09.2014

RFA - Schonende Behandlung von nicht operablen knöchernen Tumoren

Mit Hilfe der Radiofrequenzablation (RFA) ist eine schmerzfreie Behandlung im Bereich der Wirbelsäule bzw. des Rückenmarks und der betroffenen Knochen möglich. Die RFA ist eine effektive Therapiealternative, besonders bei Tumoren der Knochen und der Wirbelsäule... Mehr

Verfasst von Dr. med. Athour Gevargez am 12.06.2014

Heller Hautkrebs - Umdenken! Dem Krebs aktiv vorbeugen!

Heller Hautkrebs ist die häufigste Krebsart überhaupt. „Allein in Deutschland gibt es jährlich rund 200.00 Neuerkrankungen“, so die Charite in Berlin. Der helle Hautkrebs entsteht vor allem durch zu intensive Sonneneinstrahlung. Deshalb ist ein effektiver Sonnenschutz die beste... Mehr

Verfasst von Dr. med. Angelika Rietz am 05.03.2014  |  5 Kommentare

Moderne Bestrahlungstechniken verkürzen Therapie beim Mammakarzinom

Das Mammakarzinom ist in den westlichen Industrieländern die häufigste Tumorerkrankung der Frau. Die entsprechenden Behandlungsoptionen können Operation, Chemotherapie, Antikörpertherapie, Hormontherapie und Strahlentherapie sein... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hendrik Herm am 05.02.2014  |  1 Kommentar

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Schröder

Dr. Jörg Schröder

Urologe

Mecklenburgische Str. 27, 14197 Berlin

1,1
72 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Dr. Schröter

Dr. Michael Schröter

Frauenarzt (Gynäkologe)

Buhlstr. 27, 71384 Weinstadt

1,2
22 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Stetter

Dr. Christoph Stetter

Hautarzt (Dermatologe)

Felix-Dahn-Str. 40, 70597 Stuttgart

1,3
83 Bewertungen
93 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Krebs“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Hirntumoren

Der Begriff Hirntumor ist eine Sammelbezeichnung für primäre Neubildungen im Gehirn, die sowohl gutartig als auch bösartig sein können. Auch Zellen eines von einem anderen... Mehr

Eierstockkrebs

Die meisten bösartigen Eierstocktumoren beruhen auf einer Umwandlung der Zellen der Eierstockhülle (Oberflächenepithel) in bösartiges Gewebe. Diese Form von Eierstockkrebs wird... Mehr

Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)

Bronchial- oder Lungenkrebs wird durch bösartige Neubildungen hervorgerufen, die sich aus Lungengewebe entwickeln. Die Tumoren entstehen sehr oft in den Zellen, die die Atemwege... Mehr

Kehlkopfkrebs

Der Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) ist einer der häufigsten bösartigen Tumoren im Halsbereich. Er tritt vor allem bei Männern ab dem 50. Lebensjahr auf. Bei frühzeitiger... Mehr

Akute Leukämie

Leukämien sind bösartige Erkrankungen des Bluts, weshalb sie auch als "Blutkrebs" bezeichnet werden. Wörtlich übersetzt bedeutet Leukämie "weißes Blut": Schon bevor man das... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Krebs“