Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Allgemein- & Hausärzte:
Alle
Online buchbare
Platin-Kunde

Dr. Beekmann

Arzt, Internist

Sprechzeiten

Adresse

Warschauer Str. 5610243 Berlin

Leistungen

Grippeimpfung, jetzt verfügbar für 20/21
Kardiologie
Echokardiographie
Doppler- und Farbduplex-Sonographie
EKG
Ergometrie
Langzeit-EKG
Langzeit-Blutdruckmessung
Hausärztliche Versorgung
Gesundheits-Check-up
Impfungen
Kardiorespiratorische Polygrafie
Labordiagnostik
Spirometrie
Vorsorgeuntersuchung
Tauchtauglichkeits-Untersuchung

Weiterbildungen

Hausarzt
Kardiologie
Akupunktur

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf meinem jameda Profil! Ich freue mich, dass Sie sich für meine Tätigkeit als Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie interessieren und mehr über das ambulante Centrum Berlin Dres. Rainer Ruf und Frank Beekmann in der Warschauer Straße 56 in Berlin erfahren möchten. Auf dieser Seite finden Sie weitere Informationen zu mir und meinem Leistungsspektrum. Sie haben Fragen? Zögern Sie nicht das freundliche Team unter 030/2911902 zu erreichen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Ihr Dr. med. Frank Beekmann

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Herzlich willkommen


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Mit Rat und Tat möchte ich Ihnen als Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie zur Seite stehen. Eine spezielle Ausbildung habe ich in folgenden Bereichen gemacht:

  • Hypertensiologe DHL

  • ICD Therapie

  • Akupunktur/Traditionelle Chinesische Medizin

  • Hypertensiologe DHL

  • ICD Therapie

  • Akupunktur/Traditionelle Chinesische Medizin

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In unserer Praxis bieten wir Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum an: Ob Echokardiographie, EKG oder Impfungen. Ich freue mich darauf, Sie bald in der Praxis willkommen zu heißen!

  • Echokardiographie

  • EKG

  • Ergometrie

  • Langzeit-EKG

  • Echokardiographie

    Bei der Echokardiographie wird das Herz mit Ultraschallwellen von außen durch die Brustwand untersucht. Mit dieser Untersuchungsmethode lassen sich Herzgröße sowie Herz- und Klappenfunktion beurteilen. So zeigen sich hier etwa eventuelle Verdickungen der Herzmuskulatur oder Wandbewegungsstörungen, die auf einen Herzinfarkt oder Herzmuskelerkrankungen hinweisen können. Darüber hinaus können mittels Echokardiographie Herzklappenerkrankungen dargestellt werden, etwa wenn diese undicht sind. Möglich sind ferner Druckmessungen im Herzen.

    Anhand einer Doppler- und Farbduplex-Sonographie lässt sich auch die Flussgeschwindigkeit des Blutes bestimmen. So kann der Arzt verengte oder undichte Herzklappen und Kurzschlussverbindungen erkennen und die Funktion von Herz und Kreislauf umfassend beurteilen.

  • EKG

    Das Elektrokardiogramm (EKG) ist eine Aufzeichnung der Herzstromkurve, also der Aktivitäten des Herzens. Sensoren, die dem Patienten auf Brustkorb, Arme und Beine geklebt werden, erfassen dazu die elektrischen Impulse, die das Herz beim Zusammenziehen abgibt. Ein EKG erfolgt üblicherweise in Ruheposition innerhalb weniger Minuten und ist mit keinerlei Schmerzen oder Unannehmlichkeiten verbunden.

    Die Herzstromkurve gibt Aufschluss über den Herzrhythmus und offenbart eventuelle Störungen im Erregungsablauf. So kann ein EKG Hinweise auf folgende Erkrankungen und Auffälligkeiten geben: 

    • Herzinfarkt
    • Herzrhythmusstörungen
    • entzündliche Veränderungen etwa des Herzmuskels
    • Vergrößerung des Herzens
    • Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße
    • (Neben-)Wirkungen bestimmter Medikamente
    • Veränderungen der Blutmineralien.

    Das EKG zählt zu den grundlegenden Untersuchungen des Herzens und steht häufig am Anfang einer Befundaufnahme.

  • Ergometrie

    Bei der Ergometrie handelt es sich um ein Belastungs-EKG. Die Herzstromkurve wird  hierbei mit Sensoren auf der Haut des Patienten gemessen und grafisch aufgezeichnet. Im Gegensatz zum Ruhe-EKG übt der Patient jedoch bei der Ergometrie eine schweißtreibende Tätigkeit aus, in unserer Praxis tritt er in die Pedale eines Fahrradergometers. So kann festgestellt werden, wie das Herz auf eine (stärker werdende) körperliche Anstrengung reagiert. Manche Erkrankungen und Symptome sind nämlich im Ruhezustand kaum zu erkennen und treten erst unter Belastung auf.

    Die bei einer Ergometrie gewonnenen Daten liefern beispielsweise Hinweise auf:

    • Blutdruck unter Belastung
    • belastungsabhängige Herzrhythmusstörungen
    • koronare Herzkrankheit (Erkrankung der Herzkranzgefäße)
    • Leistungsfähigkeit des Patienten
    • Trainingszustand bei Sportlern.
  • Langzeit-EKG

    Wie bei einem Standard-EKG wird bei einem Langzeit-EKG mit Sensoren auf der Haut des Patienten die Herzaktivität aufgezeichnet. Das EKG-Gerät wird dazu über mindestens 18, in der Regel 24, manchmal aber auch 72 Stunden vom Patienten mitgeführt. Aufgrund der geringen Größe ist das ohne Komforteinschränkungen etwa am Gürtel möglich; lediglich auf Baden und Duschen muss in dieser Zeit verzichtet werden. Die Herzstromkurve wird auf eine Speicherkarte aufgezeichnet und anschließend in der Praxis ausgelesen.

    Ein Langzeit-EKG gibt Einblick in das Verhalten des Herzens im Alltag des Patienten, bei verschiedenen Belastungen ebenso wie im Schlaf. Der Tagesablauf muss daher vom Patienten protokolliert werden, um Tätigkeiten und EKG in Beziehung setzen zu können.

    Aus der Herzstromkurve können Kardiologen unter anderem Folgendes ablesen: 

    • Herzfrequenz und Herzrhythmusstörungen
    • unklare Bewusstlosigkeit (Synkope)
    • Funktion eines Herzschrittmachers
    • Fortschritte einer medikamentösen Therapie bei Herzrhythmusstörungen
  • Langzeit-Blutdruckmessung

    Die Langzeit-Blutdruckmessung erfolgt im Prinzip wie eine Messung in der Praxis. Der Patient trägt eine Oberarmmanschette, die über einen Schlauch mit einem kleinen Gerät verbunden ist. Im Unterschied zur einmaligen Messung wird die Manschette jedoch in der Regel 24 Stunden anbehalten. Alle 15 Minuten – nachts alle 30 Minuten – pumpt sie sich auf und misst den Blutdruck.  In der Praxis wird im Anschluss das Blutdrucktagesprofil ausgelesen und ausgewertet.

    Die Langzeit-Blutdruckmessung birgt unter anderem folgende Vorteile:

    • Erkennung von Bluthochdruck und verändertem Tag-Nacht-Rhythmus
    • Erfolgskontrolle bei medikamentöser Therapie
    • Ausschluss von „Weißkittelhochdruck“, bei dem durch Anspannung in der Praxissituation nicht repräsentative Werte gemessen werden
    • Abklärung anlassabhängiger Blutdruckanstiege.
  • Gesundheits-Check-up

    Gesetzlich Krankenversicherte können ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre kostenlos eine Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nehmen, die als eine Art „Gesundheits-TÜV“ gilt. Sie setzt sich standardmäßig aus folgenden Einzeluntersuchungen zusammen:

    • Ganzkörperuntersuchung mit Blutdruck- und Pulsmessung
    • Erhebung der Cholesterin- und Blutzuckerwerte (per Blutprobe)
    • Urinanalyse
    • ausführliches Arzt-Patienten-Gespräch.

    Auch wer sich gesund fühlt, sollte diese Check-ups nicht versäumen – denn viele gravierende Krankheiten wie Diabetes, Nieren- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen beginnen unbemerkt und werden erst erkennbar, wenn eine Heilung kaum noch oder gar nicht möglich ist.

    Wir führen mit Ihnen den Gesundheits-Check-up durch und beraten Sie umfassend zu den Ergebnissen und eventuell angeratenen Folgeuntersuchungen.

  • Impfungen

    Impfungen sind ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Daseinsvorsorge, auf sie zu verzichten wäre fahrlässig. Doch welche Impfungen sind sinnvoll und welche belasten das Immunsystem unnötig? In dieser und weiteren Fragen rund um einen umfassenden Impfschutz stehen wir Ihnen als erfahrene Internisten gern zur Verfügung. Wir beraten Sie zu den empfehlenswerten Impfungen, nehmen diese vor und pflegen Ihre Impfunterlagen.

  • Kardiorespiratorische Polygrafie

    Die kardiorespiratorische Polygrafie ist sozusagen die „Vermessung des Schlafs“: Der Schlaf des Patienten wird in dessen häuslicher Umgebung für mindestens sechs Stunden auf verschiedenen Ebenen erfasst. Für den Patienten ist die mehrdimensionale Untersuchung lediglich mit wenigen Einschränkungen verbunden, vergleichbar denen bei einem Langzeit-EKG.

    Im Einzelnen werden folgende Parameter aufgezeichnet: 

    • Herzstromkurve (EKG)
    • Atemfluss an Mund und Nase
    • Sauerstoffsättigung des Blutes
    • Körperlage
    • thorakale und abdominelle Atembewegungen. 

    In manchen Fällen kommt eine Videoaufzeichnung hinzu. Sämtliche Messwerte werden in einem kleinen Gerät gespeichert und anschließend in der Praxis ausgelesen.

    Mit der Polygrafie lässt sich insbesondere das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom diagnostizieren, bei dem es immer wieder zu Atemstillständen kommt. Diese senken den Sauerstoffgehalt im Blut, können den Puls beschleunigen und einen erholsamen Tiefschlaf verhindern.

  • Labordiagnostik

    Laboruntersuchungen bilden eine wichtige Säule der ärztlichen Diagnostik. Sie helfen bei der Krankheits-Früherkennung und erleichtern die Verlaufskontrolle bei verschiedenen Therapien. In der Inneren Medizin werden Blut-, Urin- und Stuhlproben ausgewertet.

  • Spirometrie

    Bei Problemen und Auffälligkeiten rund um den Atemapparat kann eine Spirometrie (Lungenfunktionstest) wertvolle Informationen liefern. Dabei atmet der Patient durch ein kleines Rohr und einen Schlauch in einen Spirometer hinein. Das Gerät misst Lungenvolumen und Atemverlauf und bereitet die Daten grafisch auf.

    Empfehlenswert ist eine Spirometrie beispielsweise zur Abklärung folgender Erkrankungen, die sich meist in Atemnot, Atembeschwerden oder chronischem Husten äußern:

    • chronische Bronchitis
    • Emphysem
    • Asthma bronchiale
    • chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD).

    Daneben nehmen wir mit Ihnen auch gern eine Spirometrie im Rahmen Ihrer Tauchtauglichkeits-Untersuchung vor.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Als Fachärzte für Kardiologie sind wir auf die Diagnose und Therapie von Herz-Kreislauf-Erkrankungen spezialisiert. Dementsprechend bieten wir Ihnen das ganze Spektrum heutiger kardiologischer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. Die wichtigsten stellen wir Ihnen kurz vor – doch darüber hinaus arbeiten wir auch mit weiteren Verfahren, vor allem natürlich mit dem effektivsten: dem Arzt-Patienten-Gespräch.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungs-Vorteile


Meine Praxis und mein Team

Für uns – als Team-  stellt das vertrauensvolle Arzt-Patienten-Verhältnis eine unabdingbare Grundlage unserer Arbeit dar. Daher nehmen wir uns Zeit für Sie, betrachten Sie als ganzen, individuellen Menschen – nicht als Ansammlung von Symptomen – und geben dem Beratungsgespräch viel Raum. Jeder Patient kann bei uns, ungeachtet seiner Herkunft, Religion und sozialen Stellung, 100 Prozent Zuwendung und Aufmerksamkeit erwarten. Erst wenn Sie sich bei uns nicht nur exzellent medizinisch versorgt, sondern auch wohlfühlen, haben wir unseren Anspruch erfüllt.

Auch zu diesem Zweck legen wir Wert auf Umgangsweisen, die von Freundlichkeit, mitmenschlicher Empathie, Respekt und Offenheit geprägt sind. Das gilt gegenüber unseren Patienten ebenso wie innerhalb des Praxisteams. Unsere Kommunikationskultur trägt dazu bei, dass alle Rädchen im Getriebe optimal ineinandergreifen, dass also jeder in seinem jeweiligen Fachgebiet zum gemeinsamen Ziel beträgt: unsere Patienten schnell und schonend gesund zu machen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Praxis


Sonstige Informationen über mich

  • 2004 – 2005: Arzt im Praktikum, Assistenzarzt, Nephrologie , Prof. Haller, Medizinische Hochschule Hannover
  • 2005 – 2008: Assistenzarzt, Kardiologie, Prof. Dr. med. R. Dietz, Franz-Volhard-Klinik, Charité, Campus Buch, Berlin
  • 2009 – 2013: Assistenzarzt, Kardiologie, Prof. Dr. med. Henning Baberg, Helios Klinikum Berlin-Buch, Berlin
  • 2013: Oberarzt, Kardiologie, Prof. Dr. med. Henning Baberg, Helios Klinikum Berlin-Buch, Berlin
  • 2013 – 2016: Ärztliche Leiter Helios Gesundheitszentrum Hellersdorf
  • 2004: Promotion an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • 2011: Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin
  • 2013: A-Diplom Akupunktur/Traditionelle Chinesische Medizin, CAN Akademie
  • 2013: Sachkundenachweis ICD Therapie, Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
  • 2013: Anerkennung Tätigkeitsschwerpunkt Hypertensiologe DHL
  • 2015: Anerkennung Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Meine Kollegen (1)

Gemeinschaftspraxis • Ambulantes Centrum Berlin Dres. Rainer Ruf und Frank Beekmann

jameda Siegel

Dr. Beekmann ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Kardiologen (Herzerkrankungen) · in Berlin

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Aufklärung
sehr vertrauenswürdig
sehr freundlich

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,3

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

1,9

Entertainment

1,5

alternative Heilmethoden

1,4

Kinderfreundlichkeit

2,3

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,5

Telefonische Erreichbarkeit

2,6

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (44)

Alle36
Note 1
34
Note 2
2
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
31.03.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,2

5 vor 12

KHK verschlossene Gefäße ???? ,erkannt ....beraten behandelt...nach Bypass OP Kontrolle und weitere Behandlung LWS mit OP Vorbereitung zu Dekompression von Jan-Sep.20 ????

01.03.2021 • Alter: 30 bis 50
1,0

Nach wie vor super zufrieden!

Ich bin schon seit Jahren treuer Patient und nach wie vor begeistert. Auch meine Frau und der rest der Familie sind bei Herr Dr. Beekmann Patienten und berichten auch nur gutes!

Weiter so !

27.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

vollkommen zufrieden

Ich bin seit mehreren Jahre kardiologischer Patient bei Dr. Beekmann und kann ihn nur empfehlen. Er ist kompetent, freundlich, verständnisvoll und hilfsbereit. Er geht auf den Patienten ein, nimmt sich die Zeit die notwendig ist und erklärt einem das, was man wissen möchte.

Ich fühle mich in dieser Praxis sehr gut aufgehoben.

25.01.2021 • gesetzlich versichert
1,0

Sehr guter Kardiologe und ein kompetentes + freundliches Team

Ich bin seit Dezember 2019 in Behandlung. Vierteljährlich finden Kontrolluntersuchungen statt und auch sonst ist das komplette Team (auch die weiteren Ärzte) immer für einen da. Man bekommt auch kurzfristige Termine über das Samedi-Portal und kann auch in die Akutsprechstunde ohne Termin.

Macht weiter so!

19.01.2021
1,0

Sehr freundlicher, kompetenter Arzt

Die Praxis von Dr. Beekmann und seinem Team ist sehr modern und patientenfreundlich eingerichtet und liegt verkehrsgünstig in Berlin-Friedrichshain.

Ich werde bei der Anmeldung stets freundlich empfangen. Die Wartezeit beläuft sich nie länger als 15 Minuten.

Dr. Beekmann ist sehr freundlich, nimmt sich angemessen Zeit für meine Anliegen und klärt verständlich und fachlich kompetent auf. Seine freundliche und offene Art ist, verglichen mit manch anderem Arzt, äußerst angenehm und entspannt.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung95%
Profilaufrufe42.672
Letzte Aktualisierung03.02.2021

Termin online buchen

Danke , Dr. Beekmann!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler