Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
OCS - Düsseldorf, Orthopädie Chirurgie Sportmed., Drs Kutzim Marquardt Olschinka

OCS - Düsseldorf, Orthopädie Chirurgie Sportmed., Drs Kutzim Marquardt Olschinka

Gemeinschaftspraxis, Ambulantes Operationszentrum, Allgemeinchirurgie, Schmerzzentrum

0211/31114840

OCS - Düsseldorf, Orthopädie Chirurgie Sportmed., Drs Kutzim Marquardt Olschinka

Gemeinschaftspraxis, Ambulantes Operationszentrum, Allgemeinchirurgie, Schmerzzentrum

Öffnungszeiten

Mo
09:00 – 11:30
15:00 – 16:30
Di
09:00 – 11:30
15:00 – 16:30
Mi
09:00 – 11:30
Do
09:00 – 11:30
Fr
09:00 – 11:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Friedrichstr. 240217 Düsseldorf

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (3)

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

schön, dass Sie das Gelenk & Rückenzentrum OCS Düsseldorf näher kennen lernen möchten. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, auf welche Behandlungsschwerpunkte wir uns spezialisiert haben und welche Leistungen Sie darüber hinaus bei uns in Anspruch nehmen können.

Sie möchten mehr Einzelheiten erfahren oder einen Termin vereinbaren? Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Gerne nehmen wir uns Zeit für Ihre Fragen und erklären Ihnen mögliche Therapieansätze.

Ihr OCS-Team

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gelenk & Rückenzentrum OCS Düsseldorf


Unsere Schwerpunkte

Wir freuen uns, Ihnen nachfolgend die Fachgebiete aufzulisten, auf die wir uns spezialisiert haben. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch für Sie da.

  • Orthopädie

  • Unfallchirurgie

  • Sportmedizin

  • Orthopädie

  • Unfallchirurgie

  • Sportmedizin

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Schwerpunkte


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Der modernen und alternativen Medizin stehen unterschiedlichste Verfahren zur Verfügung, um Krankheiten frühzeitig zu diagnostizieren, kompetent zu behandeln und bestmöglich vorzubeugen. Hier erfahren Sie, welches Leistungsspektrum wir in unserer Praxis in Düsseldorf anbieten. Natürlich können wir Ihnen an dieser Stelle nur einen kurzen Einblick vermitteln. Sie können uns jedoch gerne kontaktieren, wenn Sie mehr erfahren wollen.

  • Operationen

  • Wirbelsäulentherapie

  • Arthrosetherapie

  • Akupunktur (TCM)

  • Schmerztherapie

  • Chirotherapie (Manuelle Medizin)

  • Osteoporose Untersuchung & Behandlung

  • Stoßwellentherapie

  • Homöopathische Behandlungskonzepte

  • Pulsierende Magnetfeldtherapie

  • Kinesio-Taping

  • Diagnostik

  • Vorsorge

  • Arbeitsunfälle - Schulunfälle - Wegeunfälle - BG Verfahren

  • Gutachten / Begutachtung

  • Handchirurgie

  • Operationen

    • Gelenk-Arthroskopien
    • Gelenkknorpel-Chirurgie
    • Handchirurgie
    • Metallentfernungen
    • Ellenbogen & Sprunggelenk
    • Schulterarthroskopie allgemein
    • Kniegelenksarthroskopie
    • Haut- und Weichteiloperationen
  • Wirbelsäulentherapie

    Im Bereich der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sind die Beschwerden so unterschiedlich wie die Ursachen und Strukturen die daran beteiligt sind.

    Man unterscheidet hierbei zwischen akuten (plötzlich auftretenden) Beschwerden und den chronischen lang bestehenden, langanhaltenden, und immer wiederkehrenden Beschwerden, welche häufig auch zu tiefen Einschnitten in die persönliche Lebensführung führen.

    Die häufigsten Erkrankungen:

    • Bandscheibenvorfall
    • Facettenarthrose (Facettensyndrom)
    • Blockierungen
    • Muskelverspannungen (Triggerpunkt)
  • Arthrosetherapie

    Die Arthrose ist eine chronische Gelenkerkrankung mit schrittweisem Abbau der Gelenkknorpelflächen bis zum kompletten Aufbrauch und kann alle Körpergelenke erfassen. Am häufigsten sind die Knie- und Hüftgelenke als auch die Wirbelgelenke betroffen.

    Die häufigste Ursache für den Gelenkverschleiß ist Übergewicht, jedoch kann es auch durch Fehlstellungen, Verletzung oder Entzündungen zu einer Abnutzung der Gelenke kommen.

  • Akupunktur (TCM)

    In der traditionellen chinesischen Medizin ist ein energetisches Menschenbild Grundlage für die Akupunktur. Sowohl das energetische Gleichgewicht der Organe, als auch der gleichmäßige Fluss der Lebensenergie (Qi) auf den Bahnen (Meridianen) im Körper sind für das Wohlbefinden wichtig. Die Akupunktur beeinflusst energetische Ungleichgewichte und einen Stau des Qi-Flusses, was nach dem traditionellen Verständnis „Krankheit“ und „Schmerz“ bedeutet. Dadurch ist die Akupunktur ein wesentlicher Bestandteil der Schmerztherapie.

    Schwerpunkte:

    • Erkrankungen des Bewegungsapparates (Wirbelsäule, Gelenke)
    • Kopfschmerz und Migräne
    • Steigerung der Energie und Leistungsfähigkeit
    • Stärkung der Immunabwehr
    • Behandlung von Erkältungserkrankungen
    • Behandlung von Kopfschmerzen
    • Entspannungsakupunktur
    • Schlafstörungen
    • Prüfungsangst
    • Begleitung bei Nikotinentzug
  • Schmerztherapie

    Die moderne Schmerztherapie setzt sich aus verschiedenen Bausteinen (multimodal) wie ein Mosaik zusammen, um die sich selbst erhaltende Schmerzspirale zu durchbrechen.
    Der Behandlungsplan verfolgt 3 wesentliche Ziele:

    • Schmerzreduktion
    • Reaktivierung
    • Stabilisierung

    Die wichtigsten Bausteine zum Erreichen der Ziele sind die

    • medikamentöse Therapie
    • Akupunktur
    • krankengymnastische Therapie
    • mikroinvasive Therapie
    • psychologische Begleitung
    • flankierende Maßnahmen
  • Chirotherapie (Manuelle Medizin)

    Die manuelle Medizin erfasst und therapiert Störungen im Zusammenspiel der verschiedenen Gewebe und Gelenke, wie Blockierungen etwa an der Wirbelsäule. Wir setzen u.a. weiche Techniken mit kurzen Impulsen ein, um die Gelenkfunktion wieder herzustellen und die Gleitfähigkeit verschiedener Gewebe zu erreichen.

  • Osteoporose Untersuchung & Behandlung

    Bei der Osteoporose handelt es sich um eine Minderung des knöchernen Kalkgehaltes. Dies führt auch zu einer Verminderung des Stützgerüstes im Knochen bis hin zu einer erhöhten Knochenbrüchigkeit.

    Die Folgen können Knochenbrüche, schon bei leichten Verletzungen, oder sogar spontane Knochenbrüche z.B. als Wirbelkörpereinbrüche sein.

    Betroffen sind insbesondere postmenopausale Frauen, jedoch gibt es auch eine Reihe Erkrankungen, die zu einer Osteoporose führen, z.B. Erkrankungen, die eine regelmäßige Cortisoneinnahme notwendig machen.

    Auch Männer können an Osteoporose erkranken.

    Da heutzutage effektive Therapiemaßnahmen zur Verfügung stehen, ist eine frühzeitige Erkennung der Osteoporose notwendig, um Knochenbrüche zu verhindern.

    Bei der Diagnostik (Röntgendiagnostik, Labordiagnostik und Knochendichtemessung im DXA-Verfahren) und Therapie der Osteoporose richten wir uns nach den vom Dachverband für Osteologie (DVO) erarbeiteten Leitlinien.

  • Stoßwellentherapie

    Entstanden aus der Therapie der Nierensteinzertrümmerung hat die Stoßwelle Eingang in die Therapie der Sehnen-, Bänder- und Knochenerkrankungen gefunden, bei denen sie nebenwirkungsarm eingesetzt werden kann. Entweder als eigenständige Therapie oder als Ergänzung zu anderen konservativen Maßnahmen.

    Die Stoßwellentherapie kommt in Frage bei:

    • Sehnenansatzerkrankungen
    • Kalkschulter
    • Tennis- oder Golferellenbogen
    • chronischem Fersenschmerz mit oder ohne sog. Fersensporn und chronischer Achillessehnenreizung
    • schmerzhaften Muskelverspannungen, sog. Triggerpunkten

    Je nach Art, Dauer und Schwere der Erkrankung werden mehrere Behandlungen notwendig sein, mindestens jedoch 3.

  • Homöopathische Behandlungskonzepte

    Die Homöopathie bietet eine sinnvolle und nebenwirkungsarme Ergänzung bei der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen.

    Die Basis der Homöopathie bildet das Prinzip „Ähnliches heilt Ähnliches“. Das heißt in der von Samuel Hahnemann um 1800 begründeten Therapie werden vorwiegend pflanzliche Stoffe verwendet, die eigentlich Erkrankungen erzeugen. Durch eine extrem starke Verdünnung, die so hoch ist, dass sich der Stoff kaum noch darin befindet, verlieren die Stoffe ihre krankmachende Wirkung und bewirken eine Heilung der entsprechenden Beschwerden. Auch Kombinationen verschiedener Homöopathika sind möglich und stehen sowohl als Injektions- und Infusionslösungen als auch in Form von Tabletten, Globuli, Tropfen und Salben zur Verfügung.

  • Pulsierende Magnetfeldtherapie

    Bei der pulsierenden Magnetfeldtherapie macht man sich die Tatsache zunutze, dass die Zellwände und ihre Schleusen geladen sind und auf wechselnde Magnetfelder reagieren. Außerdem konnte eine deutliche Verbesserung der Mikrozirkulation nachgewiesen werden.

    Durch spezielle Programme mit verschiedenen Wechselfrequenzen des Magnetfeldes kann man unterschiedliche Gewebe und Wirkungen erreichen. Die Vorteile sind eine sanfte, tiefe Durchdringung und Behandlung von Geweben und Knochen, ohne Nebenwirkungen oder Komplikationen bei regelrechter Anwendung.

    Besonders erfolgversprechende Wirkungen sind:

    • Beschleunigung der Knochenbruchheilung
    • Arthrosebehandlung durch Knorpelstabilisierung
    • Abschwellung
    • Entzündungshemmung
    • Durchblutungsförderung
  • Kinesio-Taping

    Mit dieser aus der fernöstlichen Medizin stammenden Methode machen Sportler, aber auch zunehmend andere Erkrankte, gute Erfahrungen im Hinblick auf eine Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung. Die Bewegung wird dabei durch das Kinesiotape, im Gegensatz zum gewöhnlichen Taping, nicht eingeschränkt, sondern sogar gefördert. Der Körper spürt durch die spezielle Anlage des Kinesiotapes die Bewegungen in den Weichteilen besser und kann daher die verletzungs- oder krankheitsbedingten Einschränkungen im Bereich von Gelenken oder der Weichteile kompensieren. Dies führt zu einem subjektiv angenehmen Gefühl und einer auch objektiv erkennbaren Funktionsverbesserung. Außerdem fördert das Kinesiotape die Durchblutung und Abschwellung, die Muskulatur kann damit entspannt werden.

  • Diagnostik

    • digitales Röntgen / MRT / CT
    • diagnostischer Ultraschall
    • Chiro- & Muskelfunktionsdiagnostik
    • Knochendichtemessung
    • digitale Fußdruck- und Ganganalyse
  • Vorsorge

    • Metabolic Balance
    • Berufstauglichkeitsuntersuchung
    • Sporttauglichkeitsuntersuchung
    • Knochendichtemessung (DXA)
    • Kinderorthopädie
  • Arbeitsunfälle - Schulunfälle - Wegeunfälle - BG Verfahren

  • Gutachten / Begutachtung

  • Handchirurgie

    Operationen bei folgenden Erkrankungen werden bei uns, falls notwendig,  regelmäßig mit langjähriger Erfahrung durchgeführt:

    1. Daumensattelgelenkarthrose /sog. Rhizarthrose

    2. Tendovaginitis de Quervain
    3. Dupuytren
    4. Karpaltunneloperation
    5. Schnellender Finger

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Das ist uns wichtig

Wir behandeln, wie wir selbst behandelt werden wollen.

Im Sinne dieser Philosophie begleiten wir Sie bei (Sport) Verletzungen oder Erkrankungen am Bewegungsapparat, damit Sie möglichst schnell Ihre gewohnte Aktivität zurückerlangen.

Wir bieten Vorsorge, Diagnostik, Therapie und Nachsorge aus einer Hand, um schnell und nachhaltig zu guten Behandlungsergebnissen zu kommen, sie zu erhalten und neuen Erkrankungen vorzubeugen.

Die Kooperation mit unseren medizinischen Partnern ermöglicht Ihnen eine vielseitige und umfassende Diagnostik einschließlich MRT, CT, digitalem Röntgen, Knochendichtemessung im DXA Verfahren, Ultraschall, etc.

Dies ist die Voraussetzung für eine individuelle Therapieplanung und ein kompaktes Behandlungsmanagement mit schonenden aber effektiven Vorgehensweisen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung60%
Profilaufrufe15.590
Letzte Aktualisierung25.08.2016