Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Prof. Dr. med. Edgar Hancke

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie

Termin buchen

Prof. Dr. Hancke

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie

Aktuelle Information

Prof. Dr. med. Edgar Hancke • 13.04.2022
Liebe Patienten,
buchen Sie Ihren Wunschtermin gerne direkt online über den jameda Terminkalender. Ihr Prof. Dr. Edgar Hancke

Sprechzeiten

Mo
Di
10:00 – 15:00
Mi
Do
Fr
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Schillerstr. 3160313 Frankfurt

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang
Eingang über Taubenstraße 1

Leistungen

Proktologische Operationen
Proktologische Untersuchungen
Darmspiegelung
Énddarmspiegelung
Koloskopie
Proktoskopie
Rektoskopie
Anales Bluten
Hämorrhoiden
Proktitis
Analfistel
Analfissur
Steißbeinfistel
Afterjucken
Afterschmerzen
Aftervorfall
Inkontinenz
Stuhlschmieren

Weiterbildungen

Proktologe

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patienten,

Ihr Interesse an meiner Arbeit im „FACHARZT ZENTRUM International“ in Frankfurt am Main freut mich sehr. Mein Name ist Prof. Dr. med. Edgar Hancke. Als Facharzt für Chirurgie und Proktologie verfüge ich sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie über eine langjährige Expertise bei proktologischen Erkrankungen. Aufgrund meiner Ausbildung und meiner Tätigkeit als Oberarzt an drei Universitätskliniken, einer mehr als 25-jährigen Tätigkeit als niedergelassener Chirurg-Proktologe/Belegarzt und als Leiter der Sektion Proktologie am Ketteler-Krankenhaus in Offenbach erhalten Sie in meiner Praxis ein umfassendes Spektrum aus allen Bereichen der modernen Proktologie. Im Stern Sonderheft „Gute Ärzte für mich“ vom 8.3.2022 wurde ich als einziger Proktologe im Rhein-Main-Gebiet (an meinem zweiten Standort im Ketteler Krankenhaus Offenbach) erwähnt.

Ich darf Ihnen in diesem Zusammenhang eines versichern: Die proktologische Untersuchung des Enddarms ist in meinen Händen nicht schmerzhaft, da ich äußerst behutsam vorgehe. Neben meiner umfassenden operativen Erfahrung im Bereich der ambulanten und stationären proktologischen Operationen verfüge ich auch über ein ausführliches Know-How auf dem Gebiet der diagnostischen und operativen Koloskopie.

Vereinbaren Sie gerne gleich einen Termin! Ich freue mich darauf, Sie persönlich in meinen Praxisräumlichkeiten begrüßen zu dürfen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Edgar Hancke


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Wie ich bereits erwähnt habe, biete ich Ihnen in meiner Praxis auf dem Gebiet der Proktologie ein breites Portfolio – angefangen von proktologischen Untersuchungen des Enddarms über die Darmspiegelung (Koloskopie), einer umfangreichen Diagnostik bei analen Blutungen bis hin zur operativen Behandlung von Hämorrhoiden, Analfissuren, Analfisteln und anderen proktologischen Erkrankungen. Gerne stelle ich Ihnen hier meine Behandlungsschwerpunkte etwas ausführlicher vor:

 

  • Proktologische Untersuchung (Enddarm)

  • Koloskopie (Darmspiegelung – Vorsorge)

  • Diagnostik bei analer Blutung

  • Proktologische Untersuchung (Enddarm)

    Da wir bei der proktologischen Untersuchung des Enddarms äußerst vorsichtig vorgehen und schmale Untersuchungsinstrumente nutzen, ist die Untersuchung üblicherweise völlig schmerzfrei. Direkt im Anschluss an die Untersuchung bespreche ich die erhobenen Befunde sowie alle weiteren diagnostischen und therapeutischen Schritte ausführlich mit meinen Patienten. Im Rahmen einer proktologischen Untersuchung schaue ich mir zuerst Ihren After und die Haut der Afterregion an und taste dann vorsichtig den Analkanal und den Enddarm mit den Fingern ab. Danach wird mit einem sogenannten Rektoskop beziehungsweise Proktoskop das Innere des Enddarms und des Analkanals untersucht. Ich erkläre Ihnen im Vorfeld genauestens den Ablauf der Untersuchung.

  • Koloskopie (Darmspiegelung – Vorsorge)

    Eine Darmspiegelung ist dann ratsam, wenn etwa Blut aus dem Darm austritt und die Ursache der Blutung nicht durch eine Rektoskopie beziehungsweise eine Proktoskopie, die im Rahmen einer Hämorrhoiden-Untersuchung zum Einsatz kommt, festgestellt werden kann. Außerdem wird eine Koloskopie, wie die Untersuchung des gesamten Dickdarms im medizinischen Fachjargon genannt wird, etwa bei okkultem Blut im Stuhl, familiärem Darmkrebs, der Tumorsuche bei unklarer Gewichtabnahme sowie bei unklaren Veränderungen des Stuhlgangs durchgeführt. Dazu kommt die Vorsorge-Koloskopie, die ab dem 50. Lebensjahr für Männer und ab dem 55. Lebensjahr für Frauen empfohlen wird.

  • Diagnostik bei analer Blutung

    Anale Blutungen, die meist ein Symptom von Darmerkrankungen sind, können ganz unterschiedliche Ursachen haben – sei es aufgrund einer Analfissur oder Hämorrhoiden, um nur einige Beispiele zu nennen. Daneben kann auch eine Analfistel dazu führen, dass blutig-eitriges Sekret nach außen tritt. Um dem Ganzen auf den Grund zu gehen, ist eine umfassende Diagnostik entscheidend. Als erfahrener Proktologe dürfen Sie sich diesbezüglich bei mir in den besten Händen wissen. Grundsätzlich gilt, dass Sie eine anale Blutung unbedingt abklären lassen sollten, denn sie kann zwar ein ganz unbedeutendes Problem darstellen, allerdings auch durch eine ernsthafte Krankheit, wie zum Beispiel durch Darmkrebs, hervorgerufen werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Aufgrund meiner langjährigen Expertise bei proktologischen Erkrankungen verfüge ich über eine umfassende Erfahrung und bin damit Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Bereichen der modernen Proktologie. Damit Sie sich schon im Vorfeld ein Bild über meine Arbeit verschaffen können, stelle ich Ihnen hier gerne mein erweitertes Leistungsspektrum vor:

  • Hämorrhoiden-Behandlung

  • Analfistel-Operationen

  • Analfissur-Operationen

  • Feigwarzen-Operationen

  • Hämorrhoiden-Behandlung

    Eine Hämorrhoiden-Erkrankung lässt sich  aufgrund der verschiedenen Schweregrade in vier Stadien einteilen: Bei vergrößerten Hämorrhoiden im Analkanal, die von außen nicht sichtbar sind, sprechen wir von Hämorrhoiden im Stadium 1. Hämorrhoiden, die vergrößert sind und im Analkanal beim Pressen nach unten treten, sich dann aber von selbst wieder zurückziehen, werden als Hämorrhoiden im Stadium 2 bezeichnet und Hämorrhoiden im Stadium 3 nennt man Hämorrhoiden, die sich beim Pressen aus dem After herauspressen, aber wieder in den Enddarm zurückgeschoben werden können. Hämorrhoiden, die ständig aus dem After herausgetreten sind und sich nicht mehr in den Enddarm zurückbringen lassen, werden als Hämorrhoiden im Stadium 4 bezeichnet. Ihre individuelle Behandlung wird an das jeweilige Stadium der Erkrankung angepasst.

  • Analfistel-Operationen

    Analfisteln, die am After einen Juckreiz sowie Absonderung von eitrigem Sekret verursachen, treten nach einem Analabszess auf. Sie sind Verbindungsgänge zwischen dem Analkanal und der Haut, die Teile der analen Schließmuskulatur durchdringen. Während bei einem Analabszess nach einer spontanen Eröffnung keine besondere Behandlung nötig ist, heilen Analfisteln nicht von allein ab. Meist machen sich sogar über einen längeren Zeitraum überhaupt keine Beschwerden. Brechen Sie jedoch wieder auf, können schmerzhafte Entzündungen und Abszesse entstehen. Im Rahmen einer Analfistel-Operation greife ich unter anderem auf plastische Verfahren wie die Mucosalappenplastik, den OTSC-Verschluss, LIFT oder Analfistel-Exzision sowie die Primärnaht zurück. Wir besprechen gemeinsam, welches Verfahren in Ihrem Fall zum Einsatz kommt.

  • Analfissur-Operationen

    Unter einem Afterriss, wie die Analfissur auch genannt wird, versteht man einen spaltförmigen Einriss der Analkanalhaut, der sich in der außerordentlich empfindlichen Haut des unteren Analkanals befindet. Ein Afterriss, der während der Stuhlentleerung Schmerzen verursacht, kann akut, aber auch chronisch auftreten und ist meist die Folge einer Verletzung der Afterhaut aufgrund einer Entleerung von hartem Stuhl, von Durchfallerkrankungen sowie chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Bei einer Analfissur-Operation werden gleichzeitig auch mögliche Marisken, Analpolypen und Hämorrhoiden herausgeschnitten und die Schließmuskulatur verschont. Die Operationswunde wird von den Chirurgen üblicherweise offengelassen. Bis die Wunde abheilt, dauert es meist mehrere Wochen. Ich habe ein spezielles Operationsverfahren entwickelt, bei dem ich die Wunde direkt nach dem Ausschneiden der Analfissur mit einem Hautlappen decke. Dadurch werden die Dauer der Wundheilung und die postoperativen Beschwerden verkürzt.

  • Feigwarzen-Operationen

    Feigwarzen zählen zu den häufigsten, sexuell übertragbaren Geschlechtskrankheiten und werden von sogenannten humanen Papillomaviren (HPV), die auch Krebs auslösen können, verursacht. Es gibt viele verschiedene Arten von Feigwarzen, die auch als Genitalwarzen oder spitze Kondylome bezeichnet werden. Die Warzen selbst treten bevorzugt an feucht-warmen Stellen im Genital- und Analbereich sowie in der Leistengegend auf. Eine nur geringe Anzahl von Feigwarzen, die anfangs kaum sichtbar sind, kann lokal durch Medikamente behandelt werden. Sind die Feigwarzen jedoch großflächig verbreitet, müssen sie operativ entfernt werden. Ich stehe Ihnen jederzeit für ein individuelles Beratungsgespräch zur Verfügung.

  • Analkarzinom-Operationen

    Auch für die Entstehung von Afterkrebs, der im medizinischen Fachjargon Analkarzinom genannt wird, spielen die humanen Papillomaviren (HPV), die durch Geschlechtsverkehr übertragen werden, eine entscheidende Rolle. Es gibt verschiedene Anzeichen, die auf einen Tumor am After hinweisen können – das fängt bei Schmerzen beim Stuhlgang an, geht über Blut im Stuhl und analem Juckreiz bis hin zu Hautveränderungen sowie Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang. Tumore des Afterrandes werden in der Regel chirurgisch entfernt. Im Anschluss an die Operation, die wir im Vorfeld ausführlich gemeinsam besprechen, kann eine Bestrahlungs- und Chemotherapie sinnvoll sein.

  • Ambulante proktologische Operationen

    Zahlreiche proktologische Operationen lassen sich mittlerweile ambulant durchführen. Ich habe bereits darauf hingewiesen, dass ich über eine umfassende operative Erfahrung bei ambulanten proktologischen Operationen verfüge. So lassen sich beispielsweise unkomplizierte Formen von Analfisteln sowie eine Analfissur ambulant entfernen. Auch Hämorrhoiden und Feigwarzen können bis zu einem bestimmten Grad ambulant behandelt werden. Die Eingriffe selbst finden entweder in lokaler Betäubung oder in Narkose statt. Welches Verfahren für Sie am geeignetsten ist, klären wir in einem persönlichen Gespräch.

  • Stationäre proktologische Operationen

    Stationäre proktologische Operationen sind dann ratsam, wenn etwa die Nachblutungsgefahr oder mögliche Schmerzen bei den ersten Stuhlgängen zu erwarten sind. Abgesehen davon kann im Rahmen eines stationären Aufenthalts nach dem Eingriff auch das Ausduschen des operierten Bereichs, was bei den meisten proktologischen Operationen notwendig ist, durch die Anweisungen von erfahrenem Fachpersonal besser erlernt werden. Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung auch bei stationären proktologischen Eingriffen dürfen Sie sich bei mir in den besten Händen wissen.

  • Rektumprolaps-Operationen

  • Sinus pilonidalis-Operationen

  • Diagnostik analer Stuhlinkontinenz

  • Akne inversa-Operationen

  • Analer Juckreiz

  • Anales Druckgefühl

  • Störungen der Stuhlentleerung

  • Proktitis

  • Proktologische Probleme in der Schwangerschaft

  • Chronische Obstipation

  • Analer Morbus Crohn

  • Rektumkarzinom

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Als ausgewiesener proktologischer Chirurg bin ich aufgrund meiner Ausbildung und Tätigkeit als Oberarzt an drei Universitätskliniken sowie einer mehr als 25-jährigen Tätigkeit als niedergelassener Chirurg-Proktologe und Leiter einer Krankenhaus-Abteilung für Enddarmchirurgie sowohl auf die Diagnose als auch auf die Behandlung von Erkrankungen des End- und Dickdarms spezialisiert. In diesem Zusammenhang habe ich auch eine umfassende operative Erfahrung bei ambulanten und stationären proktologischen Operationen sowie im Bereich der diagnostischen und operativen Koloskopie. Die Operationen am Enddarm sind in meinen Händen nur mit geringen postoperativen Schmerzen verbunden. Deshalb wurde ich unter anderem 2012 von der Deutschen Gesellschaft für Koloproktologie mit dem Posterpreis für meine Ausführungen zu „Schmerzmanagement nach Hämorrhoidektomie. Patientenkontrollierte Analgesie vs. konventionelle Schmerztherapie“ ausgezeichnet.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Homepage


Meine Praxis und mein Team

Meine modern ausgestatte und barrierefrei zugängliche Praxis befindet sich im „FACHARZT ZENTRUM International“ in der Schillerstraße 31 in Frankfurt am Main (Eingang über Taubenstraße 1). Zu Fuß erreichen Sie die Praxisräumlichkeiten in nur fünf Minuten von der Frankfurter Hauptwache. Außerdem befindet sich die U-Bahn-Station „Eschenheimer Tor“ direkt vor der Haustür. Und wer mit dem Auto kommt, kann nur 50 Meter vom „Facharzt Zentrum International“ entfernt im Parkhaus Schillerpassage parken.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Biographie und Berufliche Stationen 

  • Seit April 2022: Facharzt für Chirurgie und Proktologie im FACHARZT ZENTRUM International in Frankfurt am Main
  • Seit Januar 2020: Sektionsleiter Proktologie/Enddarmchirurgie am Ketteler Krankenhaus Offenbach
  • 1992 – 2019: Chirurg/Proktologe/Belegarzt am Centrum Coloproctologie der Klinik Maingau vom Roten Kreuz in Frankfurt am Main
  • Bis 1992: Oberarzt und Professor an den Chirurgischen Universitätskliniken in Bonn, München und Mainz

 

Schwerpunkte der Wissenschaftlichen Forschung:

  • Schmerzmanagement nach proktologischen Operationen
  • Sphinkter-schonende operative Therapie der chronischen Analfissur durch primäre plastische Deckung
  • Evaluierung von Operationstechniken zur Hämorrhoidektomie mit dem Linear-Staple
  • Diagnostik und Therapie von anorektalen Abszessen und Fisteln

 

Prof. Dr. Edgar Hancke ist Mitglied in folgenden wissenschaftlichen und berufspolitischen Gesellschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie
  • Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Coloproctologie
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Berufsverband der Coloproktologen Deutschland
  • Berufsverband der Deutschen Chirurgen
  • Akademie für Ärztliche Fort- und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen
  • Medizinische Gesellschaft Mainz

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (4)

Alle4
Note 1
4
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
01.06.2022
1,0

Kompetenter und sehr freundlicher Arzt, nimmt sich Zeit!

Habe in dieser Praxis in zentraler Innenstadtlage sehr gute Erfahrungen gemacht-

Herr Professor Hancke hat mir fachlich sehr kompetent und auch schnell geholfen!

Für Erklärungen nimmt er sich viel Zeit- Ich fühle mich bei Ihm ausgesprochen gut aufgehoben!

Erwähnenswert ist auch das sehr engagierte und freundliche Praxis Personal , welches zum guten Gesamteindruck beiträgt.

Herzlichen Dank!

17.05.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr professioneller Arzt

Ich war erschreckt nach einem Vorfall während eines Wochenendes und habe daraufhin am Montag Herrn Prof. Dr. Hancke kontaktiert und sofort einen Termin am nächsten Tag bekommen. Zuerst gab es ein sehr ausführliches Anamnesegespräch, gefolgt von einer Untersuchung. Herr Prof. Dr. Hancke hat mir meine Ängste genommen, genau die richtige Diagnose gestellt und das richtige Medikament verschrieben. Wie von ihm vorhergesagt war die Therapiedauer nach kurzer Zeit beendet und ich beschwerdefrei. Es gab kein "im Dunkeln tappen" was es sein könnte, sondern eine Zielgenaue Diagnose und Behandlung. Ich kann Herr Prof. Dr. Hancke nur wärmstens weiterempfehlen, es gibt für mich keinen besseren Arzt weit und breit.

17.05.2022
1,0

Freundlicher und kompetenter Arzt

Ich habe sehr schnell einen Termin bekommen. Prof. Hancke hat sich Zeit für mich genommen und zunächst in einem ausführlichen Gespräch meine Symptome und den Krankheitsverlauf abgefragt. Bei der Untersuchung wurden die einzelnen Schritte genau erklärt, sodass ich wusste was auf mich zu kommt. Anschließend erfolgte die genaue Erläuterung der Diagnose, Behandlungsmöglichkeiten und weiteren Vorgehensweise. Ich konnte die Praxis anschließend mit einem guten Gefühl verlassen.

11.05.2022
1,0

Sehr angenehme Kommunikation und ohnen Hektik

Herr Prof. Dr. Edgar Hancke hat sich bei der Befundung sehr viel Zeit gelassen und hat ohne Hektik alle meine Fragen beantwortet. Heutzutage absout nicht üblich.

Weitere Informationen

Profilaufrufe1.528
Letzte Aktualisierung14.06.2022

Termin online buchen




Finden Sie ähnliche Behandler