Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Radiologen:
Alle
Online buchbare
Platin-Kunde
Arun Kumarasamy

Arun Kumarasamy

Arzt, Radiologe

Angio one
Termin buchen

Herr Kumarasamy

Arzt, Radiologe

Sprechzeiten

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)
Tamilisch (தமிழ்)

2 Standorte

Schulstr. 31,
60594 Frankfurt

Leistungen

Durchblutungsstörung der Beine
akute/ chronische arterielle Verschlüsse
akute/ chronische venöse Verschlüsse
Erweiterung von Arterieneinengungen
ABI-Messung/ Doppler-Druckmessung
Digitale Subtraktionsangiographie DSA
Perkutane Transluminale Angioplastie PTA
Ballon-Dilatation
Stent-Implantation
Extremitätenischämie
Mesenterialischämie
Stenosierte Dialyse-Shunts
Verschlossene Dialyse-Shunts
Nierenarterienstenosen
Carotisstenosen
Beckenarterien bei Potenzstörungen
Zentrale venöse Verschlüsse
Lysetherapie
Thrombangiitis obliterans

Bilder

Herzlich willkommen

Blutgefäße durchziehen den gesamten Körper von der Kopfhaut bis in die Zehenspitzen. Über die Arterien fließt das sauerstoffreiche Blut vom Herzen weg. Abhängig vom Gesundheitsstatus, der Lebensführung und weiteren Faktoren kann es hier zu Veränderungen und Störungen kommen. Auf dieses spezielle fachärztliche Gebiet bin ich seit Jahren fokussiert. Mein Name ist Arun Kumarasamy. Ich bin Facharzt für Radiologie und habe mich der interventionellen Behandlung insbesondere von arteriellen Gefäßerkrankungen verschrieben. Wenn Sie mich konsultieren möchten, bin ich im Rahmen  unserer Sprechstunde für Interventionsangiologie am Krankenhaus Sachsenhausen in Frankfurt für Sie da.

Im Zusammenhang mit Veränderungen oder einer Verengung der Blutgefäße, wie sie bei Arteriosklerose bzw. bei der Peripheren Arteriellen Verschlusskrankheit PAVK typisch sind, kommt es auf die gründliche diagnostische Abklärung sowie die Planung der individuell angemessenen Behandlung an. Von übergeordneter Bedeutung sind Leistungen für Prävention und Früherkennung. Sie geben uns die Chance, krankheitsbedingte Belastungen zu verzögern, zu minimieren oder im Idealfall zu vermeiden. Ich bin als Facharzt für Radiologie im Schwerpunkt der interventionellen Behandlung von Gefäßerkrankungen für Sie da und konzentriere mich besonders stark auf die modernen, minimal-invasiven Verfahren. Gerade durch die Anwendung der sogenannten Schlüssellochtechnik lassen sich arterielle Verengungen und Verschlüsse gut erweitern bzw. wiedereröffnen. Dafür nehme ich am verengten oder verschlossenen Blutgefäß eine sogenannte Katheterintervention vor und habe mir die verschiedensten innovativen Vorgehensweisen angeeignet. Wichtige Beispiele dafür sind die Atherektomie, die Behandlung mittels Drug Eluting Balloon, die lokale intraarterielle Fibrinolyse und das Auflösen von Blutgerinnseln mit Thrombenabsaugtechniken oder dem Rotarex-System. Dazu kommen die bewährten, klassischen Methoden der Ballon-Dilatation und der Stent-Implantation. Für das gesamte Spektrum dieser Maßnahmen steht am Krankenhaus Sachsenhausen das eigene, nach höchsten Maßstäben ausgestattete Katheterlabor zur Verfügung (siehe Abbildung), in dem ich auch Ihnen die individuelle Therapie mit dem Blick auf bestmögliche Behandlungsergebnisse anbieten kann.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Arun Kumarasamy


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Die medizinische Fachabteilung, in der ich am Krankenhaus Sachsenhausen tätig bin, versteht sich als Kompetenzzentrum für arterielle Gefäßkrankheiten. Wir konzentrieren uns auf Leistungen für Vorsorge und Früherkennung ebenso wie auf den gesamten diagnostischen und therapeutischen Bereich. Dabei stehen für uns Patienten im Fokus, die man verschiedenen Segmenten zuordnen kann:

  • Durchblutungsstörung der Beine

  • Therapie des akuten Gefäßverschlusses nach Embolie und Thrombose

  • Erweiterung von Arterieneinengungen

  • Durchblutungsstörung der Beine

    Ein beträchtlicher Teil der Patienten, die in unsere Sprechstunde kommen, ist von Durchblutungsstörungen der Beine in den unterschiedlichsten Schweregraden betroffen. So vielfältig wie die Ursachen und Auslöser für schlecht durchblutete Beine, so unterschiedlich können auch die Symptome sein. Sie reichen von einem allgemeinen Taubheitsgefühl, von Kribbeln und Empfindungsstörungen bis zu starken Schmerzen und erheblichen Einschränkungen der Mobilität. Ein in diesem Zusammenhang sehr häufig auftretendes Krankheitsbild ist die Periphere Arterielle Verschlusskrankheit PAVK, die man auch als Schaufensterkrankheit bezeichnet, weil betroffene Patienten aufgrund der verengten oder verschlossenen Arterien nicht mehr weit laufen und wie beim Schaufensterbummel alle paar Meter stehen bleiben müssen. Mit meinem Team bin ich für Sie da, wenn bei Ihnen der Verdacht auf eine Durchblutungsstörung speziell der Beinarterien bzw. eine PAVK besteht und wenn Sie sich dafür das individuell geplante therapeutische Vorgehen wünschen.

  • Therapie des akuten Gefäßverschlusses nach Embolie und Thrombose

    Das besonders schnelle interventionelle Eingreifen ist nötig, wenn sich in der Blutbahn des Patienten an einer bestimmten Stelle ein Blutgerinnsel oder ein Blutpfropf gebildet hat. Diese Form der Gefäßerkrankung wird als Embolie bzw. als Thrombose bezeichnet. Sie kann an den unterschiedlichsten Stellen des Körpers auftreten und abhängig von der Größe des Thrombus, vom gesundheitlichen Zustand der Blutgefäße und der Lokalisierung sehr gravierend sein. In unserem Kompetenzzentrum für arterielle Gefäßkrankheiten sind wir für betroffene Patienten auch im Akutfall da und gewährleisten die Versorgung nach einer Thrombose bzw. einer Embolie mit den erforderlichen interventionellen Maßnahmen.

  • Erweiterung von Arterieneinengungen

    Bei einer Arteriosklerose lagern sich an den Innenwänden von arteriellen Blutgefäßen bestimmte Stoffe an, die dafür sorgen, dass der normale Blutfluss mehr und mehr eingeschränkt wird. Aufgrund der Veränderungen im Gefäßinneren, der steigenden Gefäßverkalkung und der erhöhten Steifigkeit, die die Arterie damit erhält, bilden sich Engstellen, die zu einem enormen gesundheitlichen Risiko werden können. Das Blut kann nicht mehr ungehindert fließen. Das bedeutet, dass betroffene gewebliche Abschnitte schlecht durchblutet und damit auch schlecht mit Sauerstoff versorgt werden. Aus solchen Veränderungen können die unterschiedlichsten gesundheitlichen Belastungen und Störungen resultieren. In unserem Zentrum bieten wir Ihnen für die Erweiterung arterieller Einengungen mehrere innovative Verfahren und Vorgehensweisen. Dabei setzen wir mit der detaillierten diagnostischen Abklärung an und empfehlen Ihnen die interventionelle Vorgehensweise, die das bestmögliche Therapieergebnis verspricht.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Homepage


Mein weiteres Leistungs­spektrum

An sieben diagnostischen und therapeutischen Themen möchte ich Ihnen das Leistungsspektrum unseres Kompetenzzentrums für arterielle Gefäßleiden näher erläutern. Gerne bin ich mit meinem Team für Sie da, wenn Sie Fragen haben oder untersucht und behandelt werden möchten:

  • ABI-Messung/ Doppler-Druckmessung

  • Digitale Subtraktionsangiographie DSA

  • Perkutane Transluminale Angioplastie PTA

  • Ballon-Dilatation

  • ABI-Messung/ Doppler-Druckmessung

    Bei der ABI-Messung handelt es sich um eine innovative Form der Diagnostik, die dazu dient, das persönliche Risiko für ein gefäßbezogenes Leiden einzuschätzen. Dafür wird bei einem kurzen und schmerzfreien Test der sogenannte Knöchel-Arm-Index ABI ermittelt. Aus diesem Wert lassen sich wertvolle diagnostische Anhaltspunkte für die bereits vorhandene arterielle Gefäßproblematik gewinnen. Darüber hinaus kann man aus dem Ergebnis Rückschlüsse für das Entstehen einer Peripheren Arteriellen Verschlusskrankheit PAVK ziehen. Ein großer Vorteil der ABI-Messung liegt darin, dass wir auch gesunde Patienten ohne Symptomatik untersuchen und damit schon sehr frühzeitig präventiv aktiv werden können. Die Doppler-Druckmessung nehmen wir mit einem tragbaren Doppler-Ultraschallgerät vor. Auch hier haben wir die Möglichkeit den in den Beinen ankommenden Blutstrom mit dem Blutdruck am Arm zu vergleichen und die verschiedenen Arterien auf ihre Durchlässigkeit zu untersuchen. Aus den Resultaten lassen sich wichtige Rückschlüsse auf vorhandene arterielle Verengungen oder Verschlüsse an den Beinen, also an der Hauptschlagader, den Beckenarterien oder den Beinarterien ziehen. Und letztlich können wir aus den ermittelten Werten auch auf die Schwere der Durchblutungsstörung in den unteren Extremitäten schließen.

  • Digitale Subtraktionsangiographie DSA

    Um möglichen, den normalen Blutfluss störenden Faktoren und Veränderungen in Gefäßen auf die Spur zu kommen, können wir auch die diagnostische Methode der DSA anwenden. Die Abkürzung steht für den medizinischen Begriff Digitale Subtraktionsangiographie. Dabei handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren mit einer ganz besonderen, bei anderen konventionellen Darstellungsmethoden nicht möglichen Funktionalität. In erzeugten Bildern von den Blutgefäßen des Patienten kann der diagnostisch tätige Arzt störende Anteile und Einzelheiten in der bildlichen Darstellung eliminieren und sich auf diese Weise ein noch genaueres Bild von den vorhandenen physiologischen Gegebenheiten im Inneren des Körpers machen. Dafür muss auch bei der DSA-Untersuchung ein Kontrastmittel intraarteriell oder intravenös injiiziert werden. Seine Verteilung in der Zone, die angiographisch untersucht werden soll, wird im Anschluss mit einer Reihe schnell hintereinander aufgenommener Bilder dokumentiert. Als Vergleichsaufnahme dient ein Bild, das vom betreffenden Abschnitt vor der Gabe des Kontrastmittels angefertigt wurde.

  • Perkutane Transluminale Angioplastie PTA

    Mit der Perkutanen Transluminalen Angioplastie PTA bieten wir unseren Patienten ein minimal-invasives Verfahren zur Erweiterung oder Wiedereröffnung von Blutgefäßen, die verengt sind oder die sich aufgrund einer fortgeschrittenen Arteriosklerose bereits verschlossen haben. Bei entsprechenden Eingriffen kommen hoch entwickelte operative Instrumente zum Einsatz, hauptsächlich ein winziger, aufblasbarer Ballon, der mittels eines Katheters in die erkrankte Arterie eingebracht wird. Aus diesem Grund wird dieses Verfahren auch als Ballon-Dilatation bezeichnet. Im folgenden Absatz können Sie mehr darüber lesen.

  • Ballon-Dilatation

    Die Ballon-Dilatation, oft als Ballon-Angioplastie bezeichnet, gehört zu den primären Standardverfahren und damit zu den klassischen Methoden für das Behandeln von arteriellen Gefäßverengungen und Gefäßverschlüssen. Hierfür wird der Ballon mit dem Katheter in unbefülltem Zustand bis zur Stelle der Gefäßverengung vorgeschoben. Das Vorgehen erfolgt unter lückenloser Röntgenkontrolle, damit ich genau sehe, wo sich der Ballon befindet und wann er die ideale Position im erkrankten Blutgefäß eingenommen hat. Sobald dies der Fall ist, kann ich den Ballon-Katheter durch die druckkontrollierte Injektion mit verdünntem Kontrastmittel bis zu einer definierten Weite füllen. Durch den Druck des Ballons von innen an die Gefäßwand kann die vorhandene Einengung der Arterie erfolgreich erweitert werden, bevor Katheter und Ballon wieder aus dem Gefäßsystem zurückgezogen werden.

  • Stent-Implantation

    Auch die sogenannten Stents dienen dem medizinischen Ziel, verengte oder verschlossene Blutgefäße wieder zu erweitern oder zu öffnen. Dabei handelt es sich um winzige Metallgitterröhrchen aus Nitinol, Nickel und Titan, die man mit einem Katheter von innen an der erkrankten Stelle des Blutgefäßes verankern kann. Letztlich ist ein Stent nichts anderes als eine Gefäßstütze, die insbesondere dann zum Einsatz kommt, wenn ich bereits eine Ballon-Dilatation an der Arterie vorgenommen habe und wenn es an dieser Stelle elastische Bereiche an der Gefäßwand gibt, die zu einer erneuten Verengung führen würden.

  • Etremitätenischämie und Mesenterialischämie

    Kommt es zu einem akuten arteriellen Gefäßverschluss, wird die Blutversorgung der abhängigen Körperbereiche in der Regel komplett unterbrochen. Diese Erkrankung wird als Ischämie bezeichnet und führt bei ausbleibender Behandlung dazu, dass das betroffene Gewebe stark geschädigt wird und letztlich abstirbt. Eine Ischämie kann als Konsequenz von verschlossenen Beinarterien den Fuß, den Unterschenkel oder die gesamte untere Extremität betreffen und im Zweifelsfall das von der Blutversorgung abgeschnittene Gewebe soweit schädigen, dass es einen Gewebeuntergang zur Folge haben kann. Sie kann zum Beispiel aber auch an wichtigen versorgenden Blutgefäßen des Darms auftreten. Dann sprechen wir von einer sogenannten Mesenterialischämie. Meist tritt diese Komplikation im Endstadium der abdominellen arteriellen Verschlusskrankheit auf und führt beim Ausbleiben der entsprechenden Akutbehandlung zur irreversiblen Schädigung der Darmschleimhaut.

  • Stenosierte oder verschlossene Dialyse-Shunts

    Dialyse-Patienten, bei denen eine regelmäßige Blutwäsche, die sogenannte Hämodialyse, durchgeführt werden muss, benötigen als unerlässliche Voraussetzung einen sogenannten Shunt. Sollte es bei einem dieser Shunt zu Stenosierungen oder einem Verschluss kommen, können wir diesen mithilfe der oben genannten Verfahren wieder eröffnen oder erweitern.

  • DSA

  • Nierenarterienstenosen

  • Carotisstenosen

  • Beckenarterien bei Potenzstörungen

  • Zentrale venöse Verschlüsse

  • Lysetherapie

  • Thrombangiitis obliterans (Buerger-Syndrom)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Weitere Informationen


Warum zu mir?

Meinem Assistenz-Team und mir liegt es am Herzen, jedem Patienten die individuell optimale und persönlich angemessene Behandlung zu sichern. Wir lieben unseren Beruf, setzen uns auf Basis einer sehr hohen Spezialisierung ein und sind Tag für Tag mit ganzer medizinischer Leidenschaft im Einsatz.

Da wir es speziell bei arteriellen Gefäßleiden und Gefäßverschlüssen oft mit länger fristigen und chronischen Belastungen zu tun haben, bin ich für einen großen Kreis unserer Patienten nicht punktuell, sondern über längere Zeiträume da. Dieser Aufgabe widme ich mich mit großer Hingabe und nehme mir die Zeit, um Patienten bei Bedarf auch über den stationären Eingriff hinaus zu versorgen. Bitte sprechen Sie mich mit Ihrem Anliegen an. Ich habe stets ein offenes Ohr für Ihre gesundheitlichen Fragen und Anliegen.

Im Rahmen meiner Arbeit bin ich auf chronische Gefäßverschlüsse sowie auf die Gefäßabschnitte am Unterschenkel und am Fuß besonders spezialisiert. Hier liegt für mich immer wieder eine besondere Herausforderung – insbesondere, wenn Patienten mit schwer wiegenden Gefäßerkrankungen am Bein, am Unterschenkel oder am Fuß als „austherapiert“ gelten. Oft droht in einem solchen Fall die Amputation. Ich vertrete als wichtigstes Ziel das Vermeiden der Amputation und den Erhalt von Fuß und Unterschenkel, um Mobilität und Lebensqualität für möglichst lange Zeit zu sichern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.interventionsangiologie.de


Meine Praxis und mein Team

Die von mir angebotenen diagnostischen, therapeutischen und präventiven Leistungen im Schwerpunkt der Interventionsangiologie können Sie im Rahmen einer spezialisierten Sprechstunde am Krankenhaus Sachsenhausen in Anspruch nehmen. Hier setze ich mich als Leitender Arzt für Interventionelle Radiologie ein und kann mich sowohl auf ambulanter wie bei Bedarf auch auf stationärer Ebene um Sie kümmern.

Sie finden das Krankenhaus Sachsenhausen in Frankfurt am Main unter der Adresse Schulstraße 31. Die Abteilung für Interventionelle Radiologie ist im Erdgeschoss von Haus D2 angesiedelt. Wir sind über das Verkehrsnetz und den öffentlichen Nahverkehr sehr gut erreichbar. Für den Fall, dass Sie mit dem Auto kommen, können Sie Ihr Fahrzeug bequem im Parkhaus an der Walter-Kolb-Straße 16 abstellen.

Gemeinsam mit mir ist ein Team aus hervorragend ausgebildeten, erfahrenen und einfühlsamen Fachassistenzen für das Wohl unserer Patienten tätig. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen nicht nur die fachmedizinisch hochwertige und umfassende Leistung zu bieten, sondern auch mit Sympathie und Menschlichkeit an Ihrer Seite zu sein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Im medizinischen Schwerpunktgebiet der Radiologie bin ich seit dem Jahr 2009 tätig. Ab 2013 war ich Funktionsoberarzt am Sana Klinikum Offenbach. Parallel dazu war ich in der Zeit von 2011 bis 2016 in der Praxis für Interventionsangiologie von Prof. Dr. Starck tätig.

Diese konzentrierte fachärztliche Beschäftigung gab mir die Gelegenheit, mich vorrangig auf Katheter-gestützte minimal-invasive Therapieverfahren am Gefäßsystem des Menschen zu spezialisieren. Diese Expertise qualifizierte mich, um ab 2017 als Chefartz für Interventionelle Radiologie am Krankenhaus Sachsenhausen in Frankfurt am Main tätig zu werden.

Mein professionelles Profil konnte ich mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiengangs Internationales Krankenhaus- und Gesundheitsmanagement (MBA) an der Frankfurt School of Finance abrunden.

Was mir in meinem fachärztlichen Einsatzbereich besondere Freude macht, ist die hohe Zufriedenheit der Patienten.

jameda Siegel

Arun Kumarasamy ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Radiologen · in Frankfurt

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

freundlicher Umgang mit Kindern
sehr vertrauenswürdig
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

1,5

Entertainment

1,4

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,8

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,5

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (43)

Alle39
Note 1
39
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
08.04.2021 • gesetzlich versichert
1,0

Umfassende Untersuchung/ Gute Organisation

Der Termin ist perfekt gelaufen und die Ergebnisse wurden sehr schnell dem Hausarzt zur Verfügung gestellt. Ich war sehr zufrieden wie meine Mutter hier behandelt wurde.

12.03.2021 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Vorbildlicher Arzt mit tollem Team

Ich war im August/September 2020 bei Herrn Kumerasamy zur Untersuchung. Ich war völlig perplex im positivsten Sinne. Die Terminvergabe wurde super und proaktiv administriert, als kurzfristig ein Termin frei wurde. Die Gespräche mit der Assistentinnen waren von einer herausragenden Höflichkeit und sehr Respektvoll geführt. Also, allein dafür müsste es einen Oskar geben. Man merkte auch, dass dahinter ein Arzt steht, der sein Team kollegial und stets auf die Bedürfnisse der Patienten ausgerichtet führt.

Herr Dr. Kumerasamy gehört zu meinen Top 3 Ärzten: er hat sich sehr viel Zeit genommen und wirklich aufmerksam zugehört. Er fragte stets nach, wenn etwas unklar war. Man merkte, dass er wirklich nicht nur mitdachte, sondern sich sehr intensiv und unvoreingenommen dem Patienten widmete und nach Ansatzpunkten suchte. Dabei hatte ich das Gefühl, dass er nicht nur Körperteil A untersuchte, sondern stets den gesamten Körper auf Hinweise abprüfte. Ich würde es als ziemlich holistisch ausdrücken wollen. Da einige nahe Verwandte selbst Radiologen sind, weiß ich, dass so ein Engagement, wie es Herr Kumerasamy gezeigt hatte, wirklich hervorsticht.

Da die Untersuchung auch recht schmerzhaft ist, hatte er und das Team sich immer wieder Zeit genommen, dass man selber durchatmen und sich sortieren konnte. Dadurch kam nie Zeitdruck auf.

Fachlich könnte mein Vertrauen in diesen Arzt kaum größer sein. Er hat alles gefunden bzw. auch vieles ausschließen können.

Man kann nur hoffen, dass dieser Arzt möglichst viele junge Ärzte anlernt und ein Vorbild für viele Ärzte wird. Dabei ist den Skeptikern a priori zu entgegnen: dieser Arzt steht wahrscheinlich wie alle Ärzte unter Zeitdruck, er verpackt es gekonnt und lässt es den Patienten nicht merken. Aufgrund seiner Art ist letztendlich auch der Patient entspannter und damit ist letzten Endes auch effizient.

21.02.2021 • privat versichert
1,0

der Pontifex der Interventionelle Radiologie in Frankfurt am Main

Nachdem ich eine missglückte Rekanalisation der Arteria femoralis erlebt hatte,

ist mir das Glück holdt gewesen indem ich mich in den Händen von Dr.Arun Kumarasamy begab u

Dank seine unermässliche Erfahrung u grosses Können, konnte der Verschluss der Arterie mit Erfolg

gelöst werden u durch die besssere gewonnene Durchblutung habe ich auch mein Fuss retten können!

Möchte auch die Fähigkeit von Dr. Arun Kumarasamy,hervorheben den Patienten Mut einzureden über

den Verlauf des Eingriffs, sodass man Vertrauen gewinnt und zuversichtlicher der OP eingeht.

Nach diese erfolgreiche Intervention, werde mich weiter an seinen Können anvertrauen und empfehle

Ihn herzlichst weiter

12.12.2020 • Alter: über 50
1,0

Sehr guter Arzt und ein tolles Team!

Ich bin schon seit mehreren Jahren in der Behandlung von Dr. Kumarasamy und würde ihn und sein Team der Radiologie immer wieder wärmstens empfehlen! Hier wird Menschlichkeit Groß geschrieben.Dr. Kumarasamy ist ein kompetenter, freundlicher und sehr fürsorglicher Arzt! Das Team ist ebenfalls immer hilfsbereit und sehr freundlich! Auch wenn ein Krankenhausaufenthalt nicht schön ist, dank Dr. Kumarasamy und dem tollen Team kann man sich auch in einem Krankenhaus gut fühlen! Danke dafür, P.K.

05.12.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Herr Arun Kuramasamy MBA, ein Chefarzt mit excellenter Mannschaft.

Herr Kuramasamy hat eine kompetente Mannschaft um sich versammelt, die Bestes leistet. Jeder Einzelne dieser Mannschaft kümmert sich um den Patienten. Ob bei der Voruntersuchung, der Behandlung selbst, findet alles in einer ruhigen Atmosphäre statt. Auch ängstliche und nervöse Patienten können sich diesem Team getrost anvertrauen. Herr Arun Kuramasamy hat mich vor 6 Jahren bereits behandelt. Bereits damals war ich sehr zufrieden. Heute als Chefarzt, mit dem von ihm ausgewählten Team, sind seine Leistungen exzellent. Bei der Bewertung (vergeben nach Schulnoten) gibt es das Kriterium: Summa cum Lauda. Diese Bewertung ist hier anzusetzen. Die Praxisräume sind funktionell eingerichtet, sauber und gepflegt. Die OP-Einrichtung ist auf dem neuesten Stand.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung97%
Profilaufrufe16.606
Letzte Aktualisierung11.02.2021

Termin online buchen

Danke , Herr Kumarasamy!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Frankfurt

Finden Sie ähnliche Behandler