Gold-Kunde
Neurochirurgie, Frankfurt am Zoo, Gulde | Mokhtare I Pöllath

Neurochirurgie, Frankfurt am Zoo, Gulde | Mokhtare I Pöllath

Gemeinschaftspraxis, Wirbelsäulenchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

069/4960330

DankeNeurochirurgie, Frankfurt am Zoo, Gul… !

Aktion
Danke sagen

Neurochirurgie, Frankfurt am Zoo, Gulde | Mokhtare I Pöllath

Gemeinschaftspraxis, Wirbelsäulenchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie, Wirbelsäulenchirurgie

DankeNeurochirurgie, Frankfurt am Zoo, Gul… !

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Jetzt geöffnet

Mo
08:30 – 18:00
Di
09:00 – 18:00
Mi
08:30 – 14:00
Do
08:30 – 18:00
Fr
08:30 – 14:00

Adresse

Pfingstweidstr. 360316 Frankfurt

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (3)

Martin Gulde
Arzt, Neurochirurg
73Bewertungen
Note1,1
Dr. med. Sonja Mokhtare
Ärztin, Neurochirurgin
64Bewertungen
Note1,0
Albert Pöllath
Arzt, Neurochirurg
40Bewertungen
Note1,3

Bilder

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf dem jameda-Profil der  Praxis Neurochirurgie Frankfurt am Zoo: Dr. med. Sonja Mokhtare - Martin Gulde - Albert Pöllath  in Frankfurt am Main. Unsere Praxis mit operativem Schwerpunkt wurde 1987 von Dr. E. Karakoulakis gegründet und war zu diesem Zeitpunkt die erste neurochirurgische Facharztpraxis in Hessen.

Auch in der COVID-19 Krise sind wir für Sie da!
Zur Zeit ist keine online-Terminvergabe möglich, um einen geregelten Ablauf in unserer Praxis zu garantieren.

Kontakt für Termine bitte nur telefonisch oder via E-Mail.

Wir bieten Ihnen ab sofort auch die Möglichkeit zu einer Videosprechstunde an.

Bei akutem Bandscheibenvorfall der HWS oder LWS können sich natürlich bei uns vorstellen. Gerne beraten wir Sie auch telefonisch. Hierzu wenden Sie sich an unsere kompetenten Mitarbeiterinnen.

Bei akuten Operationsindikationen besteht zur Zeit weiterhin die Möglichkeit Sie operativ zu behandeln.

Besonders großen Wert legen wir auf ein ausführliches Erstgespräch und eine neurologische Untersuchung. Ihre Krankengeschichte (Anamnese) und der klinische Befund werden durch radiologische und/oder apparative Untersuchungen (z.B. EMG, NLG) ergänzt. Auf Basis der erhobenen Befunde werden wir Ihnen einen individuellen Therapievorschlag unterbreiten.

In einigen Fällen kann eine operative Therapie notwendig sein, die wir in mikrochirurgischer Technik in der benachbarten Klinik Rotes Kreuz durchführen. Operationen am peripheren Nervensystem wie z.B. das Karpaltunnel-Syndrom  versorgen wir in einem ambulanten Operationszentrum.

Einen ersten Eindruck von unserer Praxis erhalten Sie auf unserem jameda-Profil sowie auf unserer homepage. Zur Beantwortung weiterer Fragen stehen wir Ihnen bei einem persönlichen Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.

Öffentliche Verkehrsmittel:   U6 und U7 Haltestelle Zoo,
                                         S- Bahn- Haltestelle: Konstabler Wache oder Ostendstrasse
Parkhaus:                          Zoo- Passage Einfahrt über Grünestr.

 

Dr. S. Mokhtare, Martin Gulde, Albert Pöllath

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Neurochirurgie Frankfurt am Zoo


Unsere Schwerpunkte

Damit Sie bereits im Vorfeld einen kleinen Überblick über unsere Praxis Schwerpunkte erhalten, haben wir diese stichpunktartig für Sie aufgelistet:

  • Bandscheibenvorfälle der Halswirbelsäule und der Lendenwirbelsäule

  • Wirbelkanalverengungen (Spinalkanalstenosen) der Halswirbelsäule Lendenwirbel

  • Periphere Nervenkompressionssyndrome (z.B. Karpaltunnel-,Sulcus-ulnaris-Syndrom)

  • Minimalinvasive Fusionsverfahren an HWS und LWS


  • Bandscheibenvorfälle der Halswirbelsäule und der Lendenwirbelsäule

  • Wirbelkanalverengungen (Spinalkanalstenosen) der Halswirbelsäule Lendenwirbel

  • Periphere Nervenkompressionssyndrome (z.B. Karpaltunnel-,Sulcus-ulnaris-Syndrom)

  • Minimalinvasive Fusionsverfahren an HWS und LWS

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Behandlungsschwerpunkte


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Unser Ziel ist es, Ihnen für Ihre individuelle Gesundheitssituation modernste ärztliche Unterstützung zu bieten. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, finden Sie hier eine Übersicht über die Versorgungsleistungen, die ich Ihnen anbieten kann. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gerne an uns wenden.

Unsere  Leistungen für Ihre Gesundheit:

  • DIE WIRBELSÄULE

  • Bandscheibenerkrankungen der Lendenwirbelsäule (LWS)

  • Bandscheibenerkrankungen der Halswirbelsäule (HWS)

  • Spinalkanalstenosen der Halswirbelsäule

  • Schädigungen der peripheren Nerven

  • Insabilität/ Minimalinvasive Fusionsverfahren (Versteifung) an HWS und LWS


  • DIE WIRBELSÄULE

    Erkrankungen der Wirbelsäule und der Bandscheiben können zu einem Druck auf Nervenwurzeln führen die jeweils zwischen zwei Wirbelkörpern den Spinalkanal verlassen. Symptome sind neben Schmerzen auch Taubheitsgefühle und/oder Schwäche in bestimmten Muskeln. Ziel einer Neurochirurgischen Therapie ist es, die Ursache der Beschwerden zu beseitigen und das bedrängte Nervengewebe von der Druckbelastung oder Schädigung zu befreien.

  • Bandscheibenerkrankungen der Lendenwirbelsäule (LWS)

    Hinweise für einen Bandscheibenvorfall an der Lendenwirbelsäule sind:

    1. Rückenschmerzen (Lumbago)
    2. Ausstrahlen der Schmerzen in Bein und Fuß (Ischialgie)
    3. Missempfindungen, Sensibilitätsstörungen
    4. Lähmungserscheinungen, z.B. Fußheber- oder Fußsenkerschwäche

    In seltenen Fällen kann es auch zu Störungen der Blasen-und/oder Mastdarmfunktion kommen (Kauda-Syndrom). Verengungen des Spinalkanals der LWS können die sogenannte Schaufenstererkrankung verursachen.

  • Bandscheibenerkrankungen der Halswirbelsäule (HWS)

    Typischerweise treten hier die folgenden Symptome auf:

    1. Schmerzen im Bereich von Nacken und Schultern
    2. einschießende Schmerzen in Arm und Hand
    3. Kopfschmerzen (Zervikocephalgien)
    4. Verspannung der Nackenmuskulatur mit Steifhaltung des Halses
    5. Bewegungseinschränkung der Halswirbelsäule
    6. Missempfindungen (Taubheitsgefühl) und Sensibilitätsstörungen
    7. Schwäche einzelner Muskeln
  • Spinalkanalstenosen der Halswirbelsäule

    Große Bandscheibenvorfälle oder ausgeprägte knöcherne Veränderungen der Wirbelkörper können den Spinalkanal einengen und eine Druckschädigung des Rückenmarks verursachen, die an folgenden Symptomen zu erkennen ist:

    1. Gangstörungen/Gangunsicherheit
    2. Störung der Feinmotorik an den Händen
    3. Schwäche an Armen und Beinen
    4. Querschnittsyndrome unterschiedlicher Ausprägung
  • Schädigungen der peripheren Nerven

    Wurde ein Nervenkompressionssyndrom diagnostiziert stellt sich stellt sich häufig die Frage: Soll der Nerv operativ freigelegt werden oder ist mit einer Besserung durch eine konservative Behandlung zu rechnen. Zum einen können sich Nerven durchaus wieder „erholen", zum anderen können Nerven bei zu langer Schädigung irreparable Schäden erleiden. Dies muss sorgfältig gegeneinander abgewogen werden, wir stehen Ihnen hierbei gerne beratend zur Seite.

  • Insabilität/ Minimalinvasive Fusionsverfahren (Versteifung) an HWS und LWS

    Bei nachgewiesener Notwendigkeit einer Stabilisierung (Fixateur interne, Verplattung, Spondylodese) an der Wirbelsäule prüfen wir stets,  ob ein minimalinvasives Verfahren möglich ist. Dadurch entstehen nicht nur kleinere Narben, sondern es wird auch eine deutliche Reduktion der Komplikationsraten wie Infektionen oder Blutverlsut erreicht.In der Regel verkürzt sich dadurch  der Klinik-Aufenthalt erheblich, die Rückehr in Alltag und Beruf gelingt auch rascher. Grundsätzlich werden  auch mikrochirurgische Techniken angewandt, um die Nervenstrukturen zu schonen. Wir verwenden durch regelmäßige Weiterbildung und die Würdigung der wissenschaftlichen Entwicklung auf dem Gebiet der Medizintechnik  stets die modernsten und sichersten Implantate. 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser weiteres Leistungsspektrum


Notenübersicht (177)

Gesamtnote

1,2
1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

1,9

Entertainment

1,5

alternative Heilmethoden

1,2

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

1,4

Praxisausstattung

1,5

Telefonische Erreichbarkeit

2,6

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Weitere Informationen

98%Weiterempfehlung
18.293Profilaufrufe
01.05.2020Letzte Aktualisierung