Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde
Dr. med. Isabell Wieber

Dr. med. Isabell Wieber

Ärztin, Fachärztin für Allgemeinchirurgie

0221/924750

Dr. Wieber

Ärztin, Fachärztin für Allgemeinchirurgie

Sprechzeiten

Mo
07:30 – 17:00
Di
07:30 – 17:00
Mi
07:30 – 13:00
Do
07:30 – 17:00
Fr
07:30 – 13:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Richard-Wagner-Str. 9 - 1750674 Köln

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Proktologie
Leistenbruchchirurgie
Rezidivhernie
Ambulante Chirurgie
Nabelbruchchirurgie
Netzexplantation
Netzfreie Hernienoperation
Zertifiziertes Hernien-Zentrum
Ambulante Leistenbruchoperation
Ambulante Nabelbruchoperation
Ambulante chirurgische Eingriffe der
Untersuchung bei Leistenschmerz
Behandlung von Hämorrhoiden
Transabdominale Präperitoneale
Sportlerleiste Osteitis pubis
Minimal repair
Shouldice
TIPP netzfreie Leistenbruchoperation
Pélissier präperitoneale Netzplastik
Langzeitresorbierbare Netzplastik

Weiterbildungen

Proktologin

Bilder

Herzlich willkommen

Die Verfeinerung operativer Techniken macht es heute möglich, unterschiedlichste Brüche in der Bauchwand wie den Leistenbruch und den Nabelbruch ambulant zu operieren. Ich habe mich als Fachärztin für Chirurgie auf diesen Bereich spezialisiert und widme mich darüber hinaus der Proktologie. Mein Name ist Dr. med. Isabell Wieber. Ich bin im Ärzte-Team des Gefäßzentrum am Rudolfsplatz Dres. Streminski, Müller & Kollegen in Köln tätig. Hier können Sie mich gerne konsultieren.

Mehr zu mir und meinem beruflichen Werdegang erfahren Sie hier.

Ein Bruch in der Bauchwand wird mit dem entsprechenden Fachwort als Hernie (griech.: Knospe) bezeichnet. Hernien kommen an unterschiedlichen Stellen und in den verschiedensten Größen und Schweregraden vor. Dabei gehen sie immer von einer Schwachstelle an der Bauchwand aus, die aus genetischen Gründen instabil und brüchig ist, so dass sich eine Bruchpforte bildet. Durch diese Bruchpforte können sich Organteile aus dem Bauch nach außen vorwölben. Und so entsteht eine sackartige Ausstülpung, die im Extremfall zum Beispiel an der Leiste eingeklemmt werden kann. Wir unterscheiden bei den  Hernien zwischen dem weit verbreiteten Leistenbruch und anderen Lokalisationen, zu denen neben dem Nabelbruch und dem Narbenbruch der Zwerchfellbruch, der Schenkelbruch sowie die epigastrische Hernie und die parastomale Hernie gehören. Für alle Arten und Formen des Bauchwandbruchs kann ich Ihnen in unserem Zentrum die kompetente fachärztliche Untersuchung und Beratung bieten. Das gibt Ihnen die Sicherheit, sich in qualifizierte fachchirurgische Hände zu begeben.

Mehr zu mir und meinem beruflichen Werdegang erfahren Sie hier.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Isabell Wieber


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Gerne gebe ich Ihnen einige Basisinformationen zu den Kernleistungen meiner chirurgischen Spezialisierung. Das hilft Ihnen, mich und mein fachliches Profil schon hier etwas näher kennen zu lernen:

  • Leistenbruchchirurgie

  • Nabelbruchchirurgie

  • Netzfreie Hernienoperation

  • Leistenbruchchirurgie

    Seit vielen Jahren liegt mein Schwerpunkt in der operativen Versorgung des Leistenbruches und natürlich auch der andern Brüche. Leistenbruch wird  als Leistenhernie oder als Inguinalhernie bezeichnet. Wie der Name sagt, tritt diese Variante des Bruchs in der Leistengegend auf. Die hier vorhandene Instabilität in der Bauchwand kann genetisch angelegt sein. Sie kann  infolge hoher körperlicher Beanspruchung, wietwa beim Tragen überschwerer Lasten symptomatisch werden. Die Leistenhernie ist in der Regel mit einer sackartigen Ausstülpung des Bauchfells verbunden. Durch die entstandene Bruchpforte können Teile der Eingeweide in den Leistenkanal vortreten. Ich habe während der vergangenen Jahre eine überdurchschnittlich hohe Zahl von Leistenhernien operativ versorgt und kann damit als Hernienspezialistin auch Ihre chirurgische Versorgung übernehmen.

    Weitere Informationen zu Kosten und Patientenservice erhalten Sie hier.

  • Nabelbruchchirurgie

    Als fachliche  Bezeichnung für den Nabelbruch wird  das Wort Nabelhernie verwendet. Dieser Bruch in der Bauchwand ist an der schwachsten Stelle der Bauchwand auf. Bei Frauen ist er häufiger. Durch die Lücke in der Bauchwand im Bereich des Nabels  kommt es wie bei der Leistenhernie zur Vorwölbung von Anteilen der Eingeweide durch die Bruchpforte führt. Zögern Sie nicht, mich als Spezialistin für Hernienchirurgie zu konsultieren, um über die Möglichkeiten und Risken der operativen Versorgung beraten zu werden. Bei kleinen Brüchen darf auch zugewartet werden. Eine Ultraschaluntersuchung gibt nähere Informationen.

  • Netzfreie Hernienoperation

    Abhängig von Art, Größe und Lokalisierung der Hernie kommt es darauf an, die entstandene Bruchöffnung in der Bauchwand zu verschließen und die gewebliche Zone so zu verstärken, dass keine erneute Instabilität entsteht. Um dieses Ziel zu erreichen, kann ich als Hernienchirurgin mit einer Muskelplastik (Op nach Shouldice) die Bauchwand an der betreffenden Stelle so vernähen, dass sie dem Druck aus dem Bauchraum besser Stand hält. In vielen Fällen sollte mit einem Kunststoffnetz, das von innen her an die Bauchwand angelegt wird, die Bauchwand verstärkt werden.  Nur bei offenem Operationszugang kann ohne Netz operiert werden. Bei  endoskopischer Operation muss immer ein Netz gelegt werden. Nach genauer Untersuchung per Ultraschall kann ich Sie beraten und das für Sie individuell angepasste Verfahren anbieten. Gerne bin ich für Sie da, wenn Sie von dieser Kompetenz profitieren wollen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Neben der  Hernienchirurgie bin ich seit vielen Jahrenin der Proktologie tätig. Sprechen Sie mein Team und mich gerne an, wenn Sie Ihren Termin in meiner Sprechstunde wünschen.

  • Ambulante Leistenbruchoperation

  • Ambulante Nabelbruchoperation

  • Ambulante chirurgische Eingriffe der Proktologie

  • Untersuchung bei Leistenschmerz

  • Ambulante Leistenbruchoperation

    Nach der sorgfältigen diagnostischen Abklärung eines Leistenbruchs stehen grundsätzlich viele unterschiedliche Operationsverfahren zur Wahl. Die Entscheidung, welche Methode in Ihrem Fall die beste ist, muss von Ihrem persönlichen Befund, also unter anderem von Größe, Lage und Form der Hernie abhängen. Prinzipiell geht es bei einer Hernien-OP immer darum, den Inhalt des Bruchsacks vorsichtig in den Bauchraum zurückzuverlagern, bevor die entstandene Bruchpforte in der Bauchwand geschlossen und das Gewebe in diesem Bereich mit chirurgischen Mitteln oder auch mit einem geeigneten Kunststoffnetz stabilisiert wird. Da ich in diesem Schwerpunkt die umfassende chirurgische Kompetenz besitze, kann ich die Patienten unseres Zentrums mit allen etablierten ambulanten Verfahren unterstützen.

  • Ambulante Nabelbruchoperation

    Abhängig davon, wie groß die Nabelhernie ist, kann man auch hier einer ambulanten OP den Vorzug geben. Beim Eingriff wird die Bauchwand mit einem Schnitt um den Nabel eröffnet, so dass es möglich wird, die Haut des Bruchsacks abzulösen und seinen Inhalt zurück in den Bauchraum zu verlagern. Anschließend wird der Defekt der Bauchwand mit oder ohne Netz gedeckt und  die Ränder der Bruchpforte miteinander vernäht. Für die Platzierung des Netzes  kann man unterschiedliche Schichten der Bauchwand wählen und für das optimale spätere Ergebnis mit verschiedenen Methoden wie der Sublay-Technik oder dem IPOM-Verfahren arbeiten. Wenn es irgend möglich ist, sollte das Netz nicht mit dem Darm in Kontakt kommen und somit möglichst auf der Rückseite der Muskulatur implantiert werden.

  • Ambulante chirurgische Eingriffe der Proktologie

    Der medizinische Fachbereich der Proktologie widmet sich diagnostischen Untersuchungen, Therapien und chirurgischen Behandlungen am Darmausgang sowie im Bereich des Enddarms. Auch hier kann man dank der innovativen Entwicklungen in der modernen chirurgischen Technik viele Eingriffe in ambulanter und minimalinvasiver Vorgehensweise ausführen. Zum Beispiel lassen sich gesundheitliche Probleme wie Hämorrhoiden sehr gut und vielfältig auf diese Weise therapieren. Das  proktologische Spektrum umfasst beispielsweise den Analabszess, das Analekzem, die Analfissur, die Analfistel, die Analthrombose und die sogenannten Marisken, also übergroße und gesundheitlich belastende Analfalten im Bereich des Darmausgangs und der Perianalzone.

  • Untersuchung bei Leistenschmerz

    Sporadisch auftretende oder ständige Schmerzen in der Leistengegend, im Unterbauch oder im Bereich des Beckenbodens können auf einen Bruch in der Bauchwand zurückgehen. Ich bin qualifiziert, um die diagnostische Untersuchung auch in diffusen und auf den ersten Blick nicht ganz klaren Fällen durchzuführen. Dafür ist es nötig, neben dem reinen Tastbefund in der Regel auf das bildgebende Verfahren mit Ultraschall zu setzen, um für den Patienten zu einer eindeutigen Diagnose und davon ausgehend zur optimalen Behandlungsplanung zu gelangen. 

  • Transinguinale Netzplastik der Leistenhernie nach Dr. Pélissiér – TIPP

    Auf diese spezielle operative Technik zur chirurgischen Versorgung von Leistenhernien komme ich zu sprechen, um Ihnen ein konkretes Beispiel aus meinem umfangreichen Leistungsspektrum als Hernienchirurgin vorzustellen. Bei dieser ambulanten Operation wird der Bauch mit einem nur 4 bis 5 cm langen Hautschnitt eröffnet. Über diesen Zugang kann ich den nötigen Platz im Bauchraum für die optimale Anbringung eines großflächigen Netzes schaffen, das von innen an der Bauchwand anliegt und für deren Verstärkung sorgt. Über der Netzplastik kann dann zusätzlich eine Muskelplastik zur extra-Stabilisierung durchgeführt wird. So erhalten Sie eine doppelte Deckung des Defektes.

  • Transabdominale Präperitoneale Netzimplantation – TAPP oder die total extraperitoneale Hernioplastik

    Diese endoskopischen Varianten der Leistenbruchoperation nutzt ebenfalls ein innen an der Bauchwand befestigtes Netz, um die nötige Verstärkung im Bereich der Bruchpforte zu gewährleisten. Dafür reichen bei der minimalinvasiven TAPP-Technik kleine Hautschnitte im Bereich des Bauchnabels und am Mittelbauch aus, über die ich ein Endoskop mit Kamera und winzigen Operationsinstrumenten in den Bauchraum einführe. Nach einem Schnitt ins Bauchfell und der vorsichtigen Lösung der Bruchaussackung aus der Bruchpforte kann ich ein ausreichend großes Kunststoffnetz bis zum Leistenbruch vorschieben und dort zur Stabilisierung der Bauchwand verankern. Diese Verfahren haben sich insbesondere für die Versorgung  beidseitiger Leistenbrüche bewährt und werden außerdem häufig angewendet, wenn es zu einer Rezidivhernie, also zu einem erneuten Leistenbruch gekommen ist.

  • Rezidivhernie

    Von einem Rezidiv spricht man in der Medizin, wenn es nach einer bereits vorgenommenen Operation zu einem erneuten Bruch kommt. Konkret bedeutet dies bei einem Leistenbruch oder einem Nabelbruch, dass sich im Bereich der  chirurgisch versorgten Bruchpforte nach einer bestimmten Zeit erneut ein Defekt auftritt.  Als Spezialistin für Hernienoperationen aller Art kann ich Ihnen auch bei einem solchen deutlich anspruchsvolleren Befund zur Seite stehen. Dabei muss man vor der erneuten operativen Versorgung sehr genau prüfen und abwägen, welche Technik angewendet werden soll, um zu einem zuverlässigen und möglichst langlebigen Ergebnis zu gelangen.

  • Ambulante Chirurgie

  • Netzexplantation

  • Zertifiziertes Hernien-Zentrum

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Leistungen


Warum zu mir?

Das wichtigste Kennzeichen meiner Qualifizierung als Fachärztin für Chirurgie liegt in der langjährigen Spezialisierung auf den Schwerpunkt Hernienchirurgie. Der zweite Schwerpunkt liegt in der Proktologie.

Langjährige spezialisierte Erfahrung soll den Patienten zu rascher klarer Diagnose und entsprecheder Therapie führen.  Bei überdurchschnittlich hoher Zahl  von Hernienoperationen kommt es zu weniger Komplikationen und die Patenten sind schnell wieder voll belastbar.

Selbstverständlich schließt meine fachärztliche Expertise auch Leistungen der Diagnostik, der fundierten Untersuchung und der umfassenden Befundabklärung ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Meine diagnostischen, beratenden und ambulanten chirurgischen Leistungen erbringe ich als Mitglied des ärztlichen Teams im Gefäßzentrum am Rudolfplatz der Dres. Albert Streminski, Lothar Müller & Kollegen. Sie finden uns unter der Anschrift Richard-Wagner-Straße 9-11 im Herzen von Köln und können uns sowohl mit dem Auto als auch mit dem öffentlichen Nahverkehr bequem erreichen.

Neben den zahlreichen qualifizierten und zum Teil sehr hoch spezialisierten Behandlern sind in unserem Zentrum zahlreiche hervorragende Assistenzkräfte für Medizin, OP-Unterstützung und Organisation aktiv. Dabei gehört es zu unseren besonderen Vorzügen, dass wir uns auf allen Ebenen nicht nur fachlich exzellent, sondern auch einfühlsam, wertschätzend und sympathisch um Sie kümmern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Seit dem Jahr 2014 bin ich im Gefäßzentrum am Rudolfplatz in Köln als qualifizierte Ansprechpartnerin für die beiden Schwerpunkte der Hernienchirurgie und Proktologischen.

Die dafür erforderliche langjährige Erfahrung und operative Spezialisierung habe ich mir in einer mehrjährigen Tätigkeit im Hernienzentrum Köln und als Oberärztin der Chirurgie im Hernienzentrum Köln-Deutz erworben.

Auf chirurgischen Kongressen wird spezialisiertes Wissen regelmäßig auf dem aktuellsten Stand gehalten. In vielen Vorträgen konnte ich meine Ergebnisse darstelln.

In folgenden  Fachgesellschaften bin ich Mitglied:

  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Deutsche und Europäische Herniengesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Aufklärung
sehr gute Behandlung
nimmt sich viel Zeit

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,9

Entertainment

1,5

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,9

Telefonische Erreichbarkeit

1,6

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (38)

Alle20
Note 1
19
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
18.05.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Leistenbruch-OP

Auf Anraten von Frau Dr. Wieber habe ich mich entschieden, die absehbar erforderlich werdende Leistenbruch-OP vornehmen zu lassen.

Nach ausführlicher Aufklärung ging ich im April 2021 mit etwas gemischten Gefühlen zur ambulanten OP, die unter Vollnarkose stattfand. Zuvor nahm mir der nette Anästhesist in lockerer Atmosphäre meine letzten Bedenken. Auch Frau Dr. Wieber war - wie bereits beim Vorgespräch - noch unmittelbar vor der OP aufgeschlossen für meine teilweise ernst oder auch nicht so ernst gemeinten Fragen.

Summa summarum: Die OP war Dank der hervorragenden Arbeit von Frau Dr. Wieber und der perfekten Betreuung ein voller Erfolg. Ich konnte nach schnellem Aufwachen und ca. dreistündigem Aufenthalt ohne Probleme das Gefäßzentrum mit meiner Begleitung wieder verlassen.

Da sagt man gern DANKE, Frau Dr. Wieber, für die sehr einfühlsame und kompetente Patientenbehandlung! Auch für die Betreuung nach der OP ein großes Dankeschön. Ich hatte noch einige Nachfragen ob des sehr ausführlichen OP-Berichts. Auch hierfür bestand volles Verständnis. Alle Fragen wurden mit Ruhe und sehr ausführlich beantwortet. Es lohnt sich also wirklich, auch aus dem Ruhrgebiet nach Köln zu reisen und sich dort behandeln zu lassen.

11.05.2021 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0

Bauchnabelkorrektur von Frau Dr Wieber

Frau Wieber ist eine sehr sympathische, freundliche und stets gut gelaunte Ärztin. Man merkt ihr von der ersten Sekunde ihre Kompetenz an. Ich habe mich beim Vorgespräch als auch bei dem schnellen OP Eingriff sehr wohl gefühlt. Ich ?bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis und sehr dankbar für ihre Mühe. Vielen Lieben Dank!

05.04.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
3,0

Kompetent und ohne Empathie

Zu Beginn der Behandlung wurden Fakten und Beschwerden abgefragt.

Nach der Frage nach meinem Gewicht, hat Frau Dr. Wieber gesagt:

"Ich hoffe, der Behandlungsstuhl bricht nicht unter ihnen zusammen. Die zulässige Belastung sind 130 Kilo." Ich wiege mehr als 130 Kilo.

Auf meine Nachfrage, ob die Behandlung trotzdem stattfinden kann, sagte Sie "Ja".

Während der Behandlung sollte ich mich entspannen, was aufgrund des beschriebenen Szenarios schwierig umzusetzen war.

Bei der Verabschiedung wies ich noch einmal darauf hin, dass ihre - in meinen Augen - verbale Entgleisung die Untersuchung nicht erleichtert habt.

Sie äußerte sich dahingehend, dass Sie sich für "ehrlich" hält.

Sie wies darauf hin, dass Studienlagen ja mittlerweile beweisen, dass Ärzte die Tendenz haben übergewichtige Patienten zu diskriminieren und in der Folge auch schlechter behandeln. Das hat wiederum zur Folge das übergewichtige Menschen notwendige Arztbesuche vermeiden.

Das Wissen über solche Fragestellungen ist also zweifelsohne vorhanden.

Einen Zusammenhang zu Ihrem eigenen Handeln sah sie ganz augenscheinlich nicht.

Im Nachhinein halte ich Ihr Verhalten nicht für konsequent. Wenn Sie ein tatsächliches Problem gesehen hat, hat sie mich potentiell in Gefahr gebracht.

Auf die Frage nach einer Empfehlung für einen Gastroentereologen/ eine Gastroenterologie, die nicht diskriminierend mit Übergewichtigen umgeht, wies sie darauf hin, dass eine Ärztin nicht automatisch ein höheres Maß an Empathie erwarten lässt. Diese Einschätzung teile ich ab sofort.

17.08.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Lewistenbruch

Bin 80+ - GKV

Ach was bin ich froh, dass ich mich in letzter Sekunde an Stelle einer Minimalinvasiven TAPP/TEP Operation -mit 1-2 Tagen Krankenhausaufenthalt- für eine ambulante TIPP Operation entschieden habe.

Mit gemischten Gefühlen ging ich zur Voruntersuchung in das Hernienzentrum „Am Rudolfplatz“. Der erste Eindruck war positiv. Dann das Gespräch mit Frau Dr. I. Wieber war sehr gut. Sie erklärte mir ausführlich und vor allem verständlich was zu tun ist und wie die OP ablaufen wird. Das Vertrauen war da, was für die weitere Behandlung m.E. sehr wichtig ist.

Auch das später stattfindende Narkosegespräch war sehr informativ und gab mir weiter Sicherheit die OP hier durchführen zu lassen.

Am 10.8.2020 war es dann soweit. Ich hatte einen Termin um 11:00m musste ca. 45 Min. warten bis ich an der Reihe war. Der Narkosearzt sagte mir nochmal was nun geschieht und dann wachte ich erst wieder im Aufwachraum bei meiner Frau auf. Hier muss gesagt werden, dass ich nach den vielen Operationen unter Vollnarkose noch nie so schnell wieder aufgewacht bin und ohne jegliche Nachwirkungen alles vorbei war. Deshalb auch ein besonderes Lob an den Narkosearzt.

Beim Abschlussgespräch mit Frau Dr. Wieber erklärte Sie nochmals was Sie gemacht hatte und das es sich um eine alten, z.T. verwachsenen Leistenbruch handelte, jetzt aber alles wieder in Ordnung sei.

Nach gut 31/2 Stunden war alles vorbei. Der Ablauf und das Drum und Dran waren optimal, wir sind sehr zufrieden und können nur dieses Hernienzentrum weiterempfehlen.

Gesamtnote: *****+

05.04.2020 • Alter: 30 bis 50
1,0

Tolle Ärztin

Ich habe Frau Dr. Wieber nach einer Divertikulitis und dann erforderlicher Darm-OP erneut aufgesucht.

Sie hat sich (wie zuvor schon einmal) ausreichend Zeit genommen mich sorgfältig zu untersuchen, mich zu beraten in Bezug auf aufgetretene Probleme - Post-OP - und zu medikamentösen auch praktische Ideen beigesteuert, wie ich eine Besserung erreiche.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung96%
Profilaufrufe28.285
Letzte Aktualisierung05.05.2021

Finden Sie ähnliche Behandler