Brustverkleinerung (Beratung) - Finden Sie Ärzt:innen und Heilberufler:innen

Brustverkleinerung: Informationen

Die Brustverkleinerung, auch Reduktionsmammaplastik genannt, ist ein chirurgischer Eingriff, der darauf abzielt, die Größe und das Volumen der Brüste zu verringern. Er wird häufig von Frauen in Anspruch genommen, die aufgrund zu großer Brüste körperliche Beschwerden und seelischen Kummer empfinden. Bei diesem Verfahren werden überschüssiges Brustgewebe, Fett und Haut entfernt, um eine angemessene und ausgewogene Brustgröße zu erreichen.

Einer der Hauptgründe, warum sich Frauen für eine Brustverkleinerung entscheiden, ist die Linderung der körperlichen Symptome, die mit großen Brüsten einhergehen. Zu diesen Symptomen gehören chronische Nacken-, Rücken- und Schulterschmerzen sowie Hautreizungen und Ausschläge unter den Brüsten. Für Frauen mit großen Brüsten ist es oft schwierig, sich körperlich zu betätigen oder eine gute Körperhaltung einzunehmen, was diese Symptome noch verschlimmern kann. Eine Brustverkleinerung kann diese körperlichen Beschwerden lindern und es den Frauen ermöglichen, ein aktiveres und schmerzfreieres Leben zu führen.

Neben den körperlichen Symptomen können unverhältnismäßig große Brüste auch erhebliche Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und das Körperbild einer Frau haben. Viele Frauen mit großen Brüsten fühlen sich unsicher und sehen sich oft unerwünschten Blicken und Kommentaren ausgesetzt. Dies kann zu Schamgefühlen, sozialen Ängsten und sogar Depressionen führen. Eine Brustverkleinerung kann dazu beitragen, das Selbstbewusstsein und das Körperbild einer Frau zu verbessern, indem Brüste geschaffen werden, die besser zu ihrer gewünschten Ästhetik passen.

Bei der Brustverkleinerung macht der Chirurg Einschnitte an den Brüsten und entfernt das überschüssige Brustgewebe, das Fett und die Haut. Das verbleibende Brustgewebe wird dann neu geformt und positioniert, um ein jugendlicheres und gestrafftes Aussehen zu erzielen. Der Brustwarzenhof, der pigmentierte Bereich um die Brustwarze, kann ebenfalls angepasst und neu positioniert werden, um der neuen Brustform zu entsprechen. Die Einschnitte werden in der Regel an unauffälligen Stellen gesetzt, um die sichtbare Narbenbildung zu minimieren.

Die Genesung nach einer Brustverkleinerung kann von Patientin zu Patientin unterschiedlich sein, aber die meisten Frauen müssen in den ersten Tagen nach dem Eingriff mit Blutergüssen, Schwellungen und Unwohlsein rechnen. In der Regel werden Schmerzmittel und ein stützender BH verschrieben, um diese Symptome zu lindern. Es ist wichtig, die postoperativen Anweisungen des Chirurgen genau zu befolgen und sich ausreichend Zeit für die Heilung zu nehmen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Brustverkleinerung eine sinnvolle Option für Frauen ist, die ihre körperlichen Beschwerden lindern und ihr Selbstwertgefühl im Zusammenhang mit zu großen Brüsten verbessern möchten. Durch die Verringerung der Größe und des Volumens der Brüste kann dieser Eingriff sowohl körperliche als auch emotionale Vorteile bringen. Wenn Sie eine Brustverkleinerung in Erwägung ziehen, sollten Sie sich unbedingt an einen qualifizierten und erfahrenen plastischen Chirurgen wenden, der Ihre individuellen Bedürfnisse einschätzen und Ihnen persönliche Empfehlungen geben kann.

Expert:innen für Brustverkleinerung (Beratung)

Andreas Arens-Landwehr

Andreas Arens-Landwehr

Plastischer & Ästhetischer Chirurg

Düsseldorf

Termin buchen
Jörg Borges

Jörg Borges

Plastischer & Ästhetischer Chirurg

Freiburg

Termin buchen
Helga Henseler

Helga Henseler

Plastischer & Ästhetischer Chirurg, Handchirurg, Notfallmediziner

Düsseldorf

Termin buchen
Olaf Karl Kauder

Olaf Karl Kauder

Plastischer & Ästhetischer Chirurg

Berlin

Termin buchen
Daniel Talanow

Daniel Talanow

Plastischer & Ästhetischer Chirurg

Essen

Termin buchen
Katrin Vossoughi

Katrin Vossoughi

Plastischer & Ästhetischer Chirurg, Facharzt für Chirurgie

Düsseldorf

Termin buchen

Welche Ärzt:innen und Heilberufler:innen führen Brustverkleinerung (Beratung) aus?


Alle in jameda.de veröffentlichten Inhalte, insbesondere medizinische Fragen und Antworten, sind informativ und dürfen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Beratung angesehen werden.