Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. Schwab

Arzt, Internist

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:30
13:00 – 17:00
Di
08:00 – 12:30
13:00 – 17:00
Mi
08:00 – 12:30
13:00 – 15:00
Do
08:00 – 12:30
13:00 – 17:00
Fr
08:00 – 12:30
13:00 – 15:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Virnsberger Str. 7990431 Nürnberg

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt
Herzrhythmusstörungen
Schaufensterkrankheit
Herzschwäche
Herzkatheteruntersuchungen ambulant und
Periphere Angiographien, Dilatationen
Stressechokardiographie
Cardio-CT und Cardio-MR
Elektrophysiologische Untersuchungen und
Herzschrittmacher- und AICD Kontrollen
Alle Ultraschalluntersuchungen

Weiterbildungen

Kardiologe
Facharzt für ambulante Operationen
Notfallmediziner

Bilder

Herzlich willkommen

Sehr geehrte Besucher meiner Jameda Webseite:

Seit Juli 2020  haben wir unser ärztliches Team mit Hrn. Dr. Hark-Oluf Schöngart verstärkt.

Hr. Dr. Schöngart ist Internist, Kardiologe, Notfallmediziner und Hypertensiologe (DHL)

Er war zuletzt über 10 Jahre in einer großen kardiologischen Gemeinschaftspraxis in der Region als kardiologischer Facharzt tätig.

Damit können wird die Wartezeiten für einen Termin bei uns weiter stark verkürzen und Ihnen einen noch besseren Service bieten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie Hrn. Dr. Schöngart und mir  Ihr Vetrauen schenken und verbleibe mit

freundlichem Gruß

Dr. med. Ralf Joachim Schwab

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Invasive Kardiologie DGK

Kardiovaskulärer Praventivmediziner (DGPR)

Notfallmedizin

 

Mein Lebenslauf

Dr. med. Ralf Schwab Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie, Notfallmedizin Studium der Humanmedizin in Zürich, Freiburg, München, Houston und Bristol (USA) Klinische Tätigkeiten: 1990-1991: AIP im...

Weitere Informationen

Mein Name ist Dr. med. Ralf Joachim Schwab. Ich bin Ihr Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin in Nürnberg und Notfallmediziner. Da ich meine Leistungen zusammen mit 4 weiteren Kollegen ( Gastroenterologie,Allgemein und Sportmedizin und allgemeine Innere Medizin) in einer Praxisgemeinschaft erbringe, können Sie sich bei uns sehr umfassend und weit greifend versorgen lassen: mit Blick auf die inneren Organe wie auf Herz, Kreislauf und das Gefäßsystem – für Stoffwechsel und Hormone ebenso wie für Nieren und Hochdruckerkrankungen sowie für das Blut und die blutbildenden Organe oder das Stütz- und Bindegewebe. Als Kardiologe und Internist betreue ich Sie konzentriert mit diesen beiden Schwerpunkten.

In meiner Praxis werden alle notwendigen Untersuchungen des Herz-Kreislaufsystems durchgeführt, inklusive Herzkatheteruntersuchungen und Stentimplantationen sowie Angiographien bei Verdacht auf Schaufensterkrankheit.

Durch die Schwerpunkte meiner Kolleginnen und meines Kollegen kommen Gastroenterologie,  Diabetologie und Hypertensiologie hinzu. Da unsere Praxis in das Metropol Medical Center eingebunden ist, sind wir in der Lage, Sie mit einem sehr breitem medizinischen Angebot mit einer freundlichen, jungen und qualifizierten Herangehensweise auf Basis hoher fachlicher und sozialer Kompetenz zu betreuen. Bei Bedarf mit Notfallsprechstunde – und während der laufenden Behandlung mit kurzen Wartezeiten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Kardiologe Nürnberg Dr. med. Ralf Joachim Schwab


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Der fachärztliche Blick auf das Herz-Kreislaufsystem steht klar im Zentrum meiner Tätigkeit als Mediziner. Damit beschäftige ich mich bereits seit vielen Jahren intensiv und biete Ihnen qualifizierte Leistungen, die sich neben der präventiven Medizin und der engagierten Nachsorge insbesondere den weit verbreiteten Herzproblemen, Herzerkrankungen und ihren Folgeerkrankungen widmen:

  • Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt

  • Herzrhythmusstörungen

  • Herzschwäche

  • Koronare Herzkrankheit und Herzinfarkt

    Ein großer Teil meiner Tätigkeit ist dem in Deutschland weit verbreiteten Leiden der Koronaren Herzkrankheit gewidmet. Wie entsteht sie? Nun, der Herzmuskel muss nicht nur den gesamten Körper mit Blut versorgen, sondern auch sich selbst. Dafür holt sich das Herz das Blut nicht direkt aus den Herzkammern, sondern über die so genannten Herzkranzgefäße, auch als Koronararterien bezeichnet. Sind diese Blutgefäße krankheitsbedingt nicht mehr in der Lage, den Herzmuskel ausreichend zu versorgen, liegt die Koronare Herzkrankheit vor, abgekürzt KHK. Diese krankhafte Veränderung am Herzen muss nicht in jedem Fall zu Symptomen führen. Beschwerden zeigen sich erst, wenn es in einzelnen Herzmuskelabschnitten zu einem deutlichen Sauerstoffmangel kommt. Dann hat der Patient Herzschmerzen, die man als Angina pectoris bezeichnet. Eine andere gravierende Folge ist der Herzinfarkt. Er tritt auf, wenn die krankhaft veränderten und permanent überlasteten Gefäßinnenwände reißen und sich kleine Blutgerinnsel bilden. Diese können zum Verschluss der Koronararterie führen und den Herzinfarkt auslösen. Bei ihm handelt es sich um Herzmuskelgewebe, das meist wegen seiner mangelnden Sauerstoffzufuhr abgestorben ist. Auf dieser gefährlichen und oft unerkannten Erkrankung liegt mein Tätigkeitsschwerpunkt. Gerne kläre ich für Sie Ihr individuelles Herzinfarktrisiko ab und behandle Sie umfassend.

  • Herzrhythmusstörungen

    Die Koronare Herzkrankheit kann unter anderem dazu führen, dass die elektrische Erregungsausbreitung im Herzgewebe infolge der ungenügenden Blutversorgung einzelner Herzmuskelabschnitte gestört wird. Diese elektrischen Impulse sind für die Herzfunktion von fundamentaler Bedeutung, da sie das rhythmische Zusammenziehen des Herzmuskels steuern. Liegt hier eine Störung vor, wird die natürliche Pumpfunktion des Herzmuskels behindert und es können Leiden wie Herzrhythmusstörungen und das Vorhofflimmern folgen. Ich stehe als erfahrener Kardiologe und Internist gerne bereit, um Ihrem medizinischen Befund auf den Grund zu gehen. In meiner Praxis können Sie das gesamte Spektrum für die genaue Abklärung und Abgrenzung einer möglichen Herzerkrankung in Anspruch nehmen.

  • Herzschwäche

    Aus der oben beschriebenen Koronaren Herzkrankheit und verschiedenen anderen Erkrankungen wie arterieller Hypertonie oder Herzklappenerkrankungen kann sich im Lauf der Zeit als Folgeerkrankung eine Herzschwäche ergeben. In der medizinischen Fachsprache wird sie als Herzinsuffizienz bezeichnet. Von ihr spricht man, wenn die krankhaft veränderten Koronararterien den Zufluss von sauerstoffreichem Blut zum Herzmuskel so stark drosseln, dass die Pumpkraft des Herzens deutlich nachlässt. Als häufigster Auslöser der Herzschwäche ist der Herzinfarkt zu sehen, der zum Absterben und Vernarben ganzer Herzmuskelsegmente führt. Da die Pumpkraft des Herzens bei der Herzinsuffizienz empfindlich leidet, kann sich als weitere Folge das Blut vor dem Herzen stauen. Es können sich Wassereinlagerungen im Gewebe bilden. Unabhängig davon leiden Menschen mit Herzschwäche in sehr vielen Fällen schnell an Atemnot, auch bei alltäglichen Tätigkeiten wie dem Treppensteigen. Ich bin Ihr Spezialist für die umfassende kardiologische Diagnose und Therapie – auch wenn Sie von einer weiteren Folgeerkrankung der KHK wie den Herzrhythmusstörungen betroffen sind.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Für die präzise diagnostische Abklärung unterschiedlichster Herz-Kreislaufleiden stehe ich Ihnen mit erweiterten Leistungen und einer Reihe hoch spezialisierter Untersuchungen zur Verfügung. Dazu kommen fokussierte kardiologische Therapien und operative Eingriffe, die ich auf Basis meiner langen Erfahrung bei Bedarf durchführe.

  • Schaufensterkrankheit

  • Herzkatheteruntersuchungen ambulant und stationär

  • Periphere Angiographien, Dilatationen und Stentimplantationen vor allem bei Schaufensterkrankheit

  • Stressechokardiographie

  • Schaufensterkrankheit

    Neben den dargestellten Durchblutungsstörungen (siehe meine Schwerpunkte) direkt am Herzen kann es auch in Beinen und selten in den Armen zu einer solchen Störung kommen. Als Mediziner sprechen wir von der peripheren arteriellen Verschlusskrankheitoder pAVK, die man mit einem einfachen Begriff auch als Schaufensterkrankheit bezeichnet. Bei ihr leiden die Blutgefäße besonders der Beine an einer Arterienverkalkung (Arteriosklerose), die zu starken Einengungen oder zum Verschluss ganzer Gefäße führt. Als Folge können die Muskeln in Bein und Arm nicht mehr ausreichend mit sauerstoffreichem Blut versorgt werden. Es kommt zu einer Unterversorgung gerade dann, wenn die Extremitäten belastet werden: etwa beim Spazierengehen, wenn man dann aufgrund des Schmerzes gezwungen ist, zur Erholung vor einem Schaufenster stehen zu bleiben. Davon leitet sich der volkstümliche Name ab. Ich stehe gerne bereit, um Sie rund um diese Erkrankung zu beraten, zu betreuen und fachärztlich zu versorgen.

  • Herzkatheteruntersuchungen ambulant und stationär

    Mit Hilfe der Herzkatheteruntersuchung kann man sowohl das rechte als auch das linke Herz untersuchen, um krankhafte Veränderungen der Herzkranzgefäße, der herznahen Gefäße und des Herzmuskels festzustellen. Auch für das diagnostische Abklären von Herzklappenfehlern, Herzmuskelerkrankungen und Herzrhythmusstörungen stellt diese Methode bis heute den Goldstandard dar. Für die Untersuchung bringe ich sehr dünne und flexible Herzkatheter bei gleichzeitiger Durchleuchtung in das Herz ein, um Herzkranzgefäße und Herzfunktion beurteilen zu können. Während des Eingriffs lassen sich weitere Maßnahmen wie das Aufdehnen eines Gefäßes (PTCA) oder das Einsetzen einer Gefäßstütze (Stent) ebenfalls vornehmen. Abhängig von Ihrem individuellen gesundheitlichen Befund kann die Herzkatheteruntersuchung bei uns ambulant oder im Rahmen eines normalerweise 1-tägigen stationären Aufenthalts erfolgen.

  • Periphere Angiographien, Dilatationen und Stentimplantationen vor allem bei Schaufensterkrankheit

    Wie ich unter „Schaufensterkrankheit“ bereits dargestellt habe, können Durchblutungsstörungen an Beinen und Armen in eine Verkalkung und Verengung der Blutgefäße (Arteriosklerose) münden. Der Patient ist gerade unter Belastung wie beim Spazierengehen zu Pausen gezwungen und kann an starken Schmerzen leiden. Speziell für die Behandlung der Schaufensterkrankheit, aber auch für weitere Formen der peripheren Durchblutungsstörung biete ich Ihnen modernste Untersuchungsmethoden. Mein Spektrum reicht von der Messung des Knöchel-Arm-Index (ABI) über den Farbultraschall bis zur peripheren Angiographie. Dabei bin ich in der Lage, falls nötig im selben Eingriff auch die perkutane, transluminale Dilatation und/oder das Einbringen einer Gefäßstütze (Stent) vorzunehmen. Der Erfolg zeigt sich fast immer sofort. Denn die meisten Patienten können gleich nach dem Eingriff wieder schmerzfrei gehen.

  • Stressechokardiographie

    Dieses kardiologische Verfahren dient der grundlegenden Diagnostik und Prognoseabschätzung, wenn bei Ihnen ein Verdacht auf die Verkalkung der Herzkranzgefäße und einen als Folge drohenden Herzinfarkt vorliegt. Dabei liefert die Stressechokardiographie wesentlich präzisere Ergebnisse als das übliche Belastungs-EKG. Damit hilft sie uns in vielen Fällen, bedenkliche Veränderungen der Herzkranzgefäße und des Herzmuskels zu entdecken. Die Untersuchung biete ich Ihnen in zwei Varianten: Als Dobutamin-Stressechokardiographie, bei der das Medikament Dobutamin injiziert wird, um den Herzschlag zu beschleunigen und den Blutdruck zu erhöhen. Oder als dynamische Belastung mit dem Liegendfahrrad-Ergometer: Dabei liegt der Patient bequem auf einer Liege und führt die Belastung von Herz und Kreislauf wie beim Fahrradfahren durch das Treten von Pedalen selbst herbei.

  • Cardio-CT und Cardio-MR

    Die beiden oben genannten Untersuchungsmethoden setzen Medizintechnologie der neuesten Generation zum Wohl der Patienten ein. So kann ich ausgewählten Patienten mit Hilfe der Mehrzeilen-Computertomographie (Cardio-CT) unnötige invasive Herzkatheteruntersuchungen ersparen. Das Verfahren macht es möglich, den gesundheitlichen Status quo der Herzkranzgefäße sicher und exakt darzustellen. Nicht weniger prägnant ist die diagnostische Aussagekraft der Cardialen Magnetresonanztomographie (Cardio-MR), die ich vorrangig für die genaue diagnostische Erfassung unterschiedlicher Herzleiden anwende.
    Mehr Informationen: Cardio CT in unserer Nürnberger Praxis 

  • Elektrophysiologische Untersuchungen und Ablationen bei verschiedenen Herzrhythmusstörungen

    Mit der Elektrophysiologischen Untersuchung (EPU) habe ich eine spezielle Herzkatheteruntersuchung für Patienten mit Herzrhythmusstörungen in meinem Leistungsprogramm. Dabei lautet das Ziel der Maßnahme, Art und Mechanismus der individuell vorhandenen Herzrhythmusstörungen festzustellen und nach Möglichkeit zur entsprechenden Therapie zu kommen. Für die Untersuchung werden zwei, häufig sogar drei oder mehr dünne Elektrodenkatheter in das Blutgefäßsystem des Patienten eingeführt. Dies erfolgt über die Leistenvenen. Anschließend werden sie unter Röntgendurchleuchtung bis in das rechte Herz geführt. Sollten wir bei Ihnen den Verdacht haben, dass die Herzrhythmusstörungen der linken Herzhälfte entspringen, biete ich Ihnen auch dafür die spezielle Untersuchung an. Sie erfolgt wahlweise über die Leistenarterie und die Körperhauptschlagader oder über eine Punktion des Vorhofseptums. Für Eingriffe wie diese arbeite ich eng mit unserer angeschlossenen Kardio-Klinik zusammen.

  • Herzschrittmacher- und AICD-Implantationen

    In enger Abstimmung und Kooperation mit der angeschlossenen Kardio-Klinik betreue ich Sie in meiner fachärztlichen Praxis auch wenn Sie einen Herzschrittmacher oder ein so genanntes AICD benötigen. Das Einpflanzen eines Herzschrittmachers in die Brust des Patienten ist dann erforderlich, wenn das Herz zu langsam schlägt und durch gezielte elektrische Impulse zur Steigerung seiner Frequenz angeregt werden muss. Dagegen ist das Leistungsspektrum eines so genannten AICD – Automatischer Implantierbarer Cardioverter Defibrillator – breiter gefächert. Auch er wird in den Körper implantiert und überwacht dann die elektrischen Funktionen des Herzens. Kommt es zu einer Arrhythmie, einer Tachykardie oder einer Bradykardie, setzt das kleine Gerät den entsprechenden elektrischen Impuls, um Störungen auszugleichen.

  • Schluckecho (Transösophagealer Herzultraschall)

    Bei dieser Untersuchung schluckt der Patient (ähnlich wie bei der Magenspiegelung) einen Schlauch, an dessen Spitze ein Ultraschallkopf ist. Dieser wird in der Speiseröhre in Herznähe platziert, um das Herz zu betrachten. Verabreichte Beruhigungsmittel lassen den Patienten während der etwa 15-minütigen Untersuchung schlafen. Die transösophageale Echokardiographie dient zur genaueren Darstellung der Herzbinnenstrukturen. Sie wird insbesondere durchgeführt bei Verdacht auf operationspflichtige Herzklappenerkrankungen, Herzmuskel- bzw. Herzklappenentzündungen und zur Suche von Blutgerinnseln nach durchgemachten Embolien (z. B. ins Gehirn oder in andere Gefäße des Körpers). Die Untersuchung kann auch Erkrankungen der herznahen Gefäße und Tumore im Herzen darstellen. Die transösophageale Echokardiographie wird ambulant durchgeführt. Der Patient wird nach ca. 60 Minuten nach Hause entlassen.

  • Alle Ultraschalluntersuchungen

    • Herz
    • Gefäße
    • Bauchorgane

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Weitere Leistungen


Warum zu mir?

In meiner Praxis biete ich Ihnen die kardiologische und internistische Maximalversorgung. Auf Basis der Gemeinschaftspraxis, in der ich wirke, diagnostiziere und therapiere ich in einem eng geknüpften und eingespielten Netzwerk erfahrener Fachärzte. Alle Diagnoseverfahren zur Beurteilung des Herzens und der Gefäße werden von mir persönlich durchgeführt. Sollte eine Herzkatheteruntersuchung, eine Stentimplantation oder eine Angiographie notwendig sein, kann ich diese selbst durchführen. Das heißt für Sie, dass eine komplette kardiologischen Versorgung in meiner Verantwortung möglich ist.

  • Gemeinschaftspraxis

    Sie suchen eine internistische Gemeinschaftspraxis in Nürnberg, die eine durchgehende Betreuung gewährleisten kann? Durch meine Kollegen mit breiter fachübergeifenden Ausbildung ist eine allumfassende medizinsche Versorgung möglich.Welche Vorgehensweise und Untersuchungen notwendig sind, kläre ich gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Da alle Untersuchungen von mir selbst erbracht werden, stehe ich Ihnen auch zwischendurch für Rückfragen und Befundbesprechungen zur Verfügung.

  • Kooperation mit Fachärzten

    Wir kooperieren mit überörtlich angesiedelten Fachärzten wie Lungenfacharzt, Orthopäde, Urologe, HNO-Arzt, Neurologe und Psychiater zur Komplettierung der Diagnostik; bei Bedarf einschließlich Radiologie mit Cardio-CT und Cardio-MR. Durch meine langjährige Tätigkeit als Notarzt und meine Ausbildung zum Leitenden Notarzt bin ich mit allen Notfallsituationen vertraut. Ziel meiner Arbeit ist es natürlich, eben solchen Ereignissen vorzubeugen. Sollte es aber dennoch zu einem Notfall kommen, so stehe ich Ihnen mit meinem erfahrenen Team zur Seite.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Herzkatheteruntersuchungen, Stentimplantationen,


Meine Praxis und mein Team

In meiner Praxis für Kardiologie und Innere Medizin in Nürnberg können Sie sich umfassend betreuen und therapieren lassen. Ich diagnostiziere Leiden von Herz-Kreislauf sowie der inneren Organsysteme in enger Kooperation und im persönlichen Kontakt mit dem Hausarzt, der Sie betreut. Neben einer Notfallsprechstunde, können Sie bei uns auch zeitnahe Termine für kardiologische Routineuntersuchungen erhalten.

Wartezimmer

Ärzteteam

Empfang

Praxisteam

  • Unsere Praxis

    Sie finden unsere internistische Praxis in Nürnberg in der Virnsbergerstr.79 in 90431 Nürnberg. Unsere Einrichtung liegt zentral, ist gut erreichbar und über einen Bus- und U-Bahn-Anschluss eng an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Die Gemeinschaftspraxis ist behindertengerecht erreichbar und es gibt es diesbezüglich keine Einschränkungen. Freuen Sie sich auf die liebevolle Betreuung durch ein freundliches, junges und engagiertes Praxisteam.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis und Team


Sonstige Informationen über mich

  • Ab dem 1. Januar 2018 arbeite ich gemeinsam in der Berufsausübungsgemeinschaft mit Frau Dr. Barth (Internistin)
  • Frau Dr. Birkhofer ( Gastroenterologin, angestellete Ärztin) und
  • Herrn Dr. Müller-Hörner (Allgemein und Sportmedizin) in der Virnsbergerstr 75-79 in 90431 Nürnberg.

In meiner Gemeinschaftspraxis in Nürnberg mit meinen Kolleginnen Dr. Barth, Dr. Birkhofer und Herrn Dr. Müller-Hörner, wirke ich als Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie sowie für Notfallmedizin. Nach meinem Studium der Humanmedizin in Zürich, Freiburg, München, Houston und Bristol (USA) war ich zunächst im Deutschen Herzzentrum München sowie im Krankenhaus München-Pasing klinisch tätig und habe parallel meine Weiterbildung zum Facharzt absolviert. Von 1991 -1999 habe ich mich als Notarzt bei der Berufsfeuerwehr in München eingesetzt und meine Ausbildung zum „Leitenden Notarzt" durchlaufen. Von 1999 bis 2004 wirkte ich als Funktionsoberarzt für Kardiologie im Krankenhaus Agatharied, von 2004 bis 2006 als Leitender Oberarzt für Kardiologie in der Euromed Clinic Fürth. Seit dem Jahr 2006 praktiziere ich als niedergelassener Facharzt in unserer Gemeinschaftspraxis und der daran angeschlossenen Internistischen Fachklinik Dr. Steger in Nürnberg.

Derzeit bin ich Mitglied der folgenden Fachgemeinschaften:

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V.
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung e. V.
  • Europäische Gesellschaft für Kardiologie
  • Berufsverband der Fachärzte für Kardiologie in freier Praxis e. V.
  • Berufsverband der interventionell tätigen Kardiologen BIK

Impressum

Das Impressum auf www.mmc-nuernberg.de hat auch hier seine Gültigkeit.

Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

nimmt sich viel Zeit
sehr freundlich

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

1,9

Entertainment

1,8

alternative Heilmethoden

1,8

Kinderfreundlichkeit

1,1

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,5

Telefonische Erreichbarkeit

1,1

Parkmöglichkeiten

1,8

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (71)

Alle19
Note 1
18
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
07.07.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Top Kardiologe

Nach akutem Herzinfarkt und Stentsetzung in Klinik, perfekte Übernahme und weitere Betreuung.

Sehr sorgfältig und gewissenhafte Untersuchungen und Tests.

29.04.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Klasse Kardiologe

Bin zu Dr. Schwab gekommen, nach einem Herzinfarkt ( Verschluß Herzkranzgefäß ). 3. Januar 2021 Erfolgreicher Eingrif Krankenhaus. Hier wurde aber festgestellt das bei einem früherem Infarkt vor 3 Jahren das

Gefäß erneut angeschaut werden muss.Herr Dr.Schwab hat darauf sofort für mich einen Termin im Krankenhaus gemacht und mir geraten er schaut sich das Herzkranzgefäß sofort an. Das fand ich super weil ich hätte das bestimmt noch hinausgeschoben. Fühle mich bei Dr. Schwab sehr gut aufgehoben und er wird mich weite betreuen.Er hat seine Sache bei der Untersuchung in Fürth sehr gut gemacht und hat mir mein Leben gerettet.Das Herzkranzgefäß ist wieder offen. Werde weiter bei Dr. Schwab bleiben der mich ab jetzt regelmäßig untersucht.

19.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
3,6

Herr Dr. Schwab hat meine Arteria radialis kaputtgemacht

Herzkatheteruntersuchung am 10. Februar 2021. Sehr schmerzhaft, aber völlig für die Katz, da das Herz einwandfrei arbeitet. Neun Tage später: stark geschwollener Arm. Diagnose: gesicherter Verschluss der A.radialis von der Punktionsstelle ab nach proximal bis zur Einmündung in die A. brachialis im Oberarm Mitte. Nach Aussagen des Gefäßchirurgen irreversibel.

Anmerkung jameda:

Im Rahmen der rechtlichen Prüfung diese Beitrages versicherte uns Herr Dr. Schwab, die Untersuchung sei getreu der ärztlichen Leitlinien erfolgt. Über das Risiko dieser Nebenwirkung sei der Patient aufgeklärt worden und habe informiert in die Behandlung eingewilligt. Der Verfasser / die Verfasserin hat im Rahmen der Prüfung keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen der stattgefundenen Behandlung und der geschilderten Nebenwirkung glaubhaft gemacht.

Beide Parteien teilten übereinstimmend mit, die Behandlung habe nicht in den Praxisräumlichkeiten von Herrn Dr. Schwab stattgefunden, sondern im Krankhaus Fürth, wo Herr Dr. Schwab als Oberarzt tätig sei.

Trotz der Überprüfung der Bewertung, kann jameda den Wahrheitsgehalt der tatsächlichen Angaben beider Parteien nicht abschließend beurteilen.

Kommentar von Dr. Schwab am 14.03.2021

Sehr geehrter Patient, Leider ist bei Ihnen eine seltene Komplikation bei der Herzkatheteruntersuchung eingetreten. Dies bedauere ich sehr. Die Häufigkeit eines (meist vorübergehenden) Verschlusses der unteren Armarterie ist sehr selten und liegt laut Literaturangaben bei unter 7% . Dennoch ist der gewählte Zugang über die Radialisarterie aktuell der komplikationsärmste und sicherste Weg für Patienten bei einer Herzkatheteruntersuchung (Klasse I A Empfehlung der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie). Wichtig ist zu wissen, dass die Gefäßversorgung zu keinem Zeitpunkt (weder kurz- noch langfristig) gefährdet ist und es außerdem zu keiner Beeinträchtigung der Funktion des Armes kommt. Nach fachgerechter konservativer Therapie, löst sich das ursächliche Blutgerinnsel in über 50% der Fälle wieder auf. Das Gefäß ist somit nicht zerstört, sondern vorübergehend durch ein Blutgerinnsel verschlossen. Schade, dass Sie sich damit nicht direkt an uns gewendet haben. Viel wichtiger ist jedoch, dass wir durch die Untersuchung erfreulicherweise eine akute Gefährdung Ihres Lebens (z. B. plötzlicher Tod durch Herzinfarkt) ausschließen konnten. Die Indikation war durch die aktuell geltenden Leitlinien und meine ärztliche Sorgfaltspflicht begründet. Unterlassene Herzkatheteruntersuchungen können fatale Folgen haben. Dies zeigt sich aktuell in trauriger Weise an der steigenden Zahl von tödlichen Herzinfarkten wegen nicht erfolgter Diagnostik während der Corona-Krise. Ich verbleibe mit freundlichem Gruß, Dr. med. Ralf Schwab

28.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Immer optimal betreut

Dr. Schwab ist ein super Kardiologe mit hoher Kompetenz, der sich auch ständig weiterbildet. Bei ihm stimmt einfach alles: freundliche Gespräche auf Augenhöhe, eine immer sehr gründliche Diagnose und passende Therapievorschläge, stets besorgt um das Wohl seiner Patienten. Dadurch schafft er ein sehr gutes Vertrauensverhältnis. Ich bin seit fast 8 Jahren bei ihm und war bei jedem Termin immer sehr zufrieden. Auch rundherum funktionierte bisher alles: schnelle Erreichbarkeit der Anmeldung, gutes Terminmanagement, keine langen Wartezeiten auf Termine und höchstens kurze Wartezeiten im Wartezimmer, ein freundliches, kompetentes Praxisteam - auch in Corona-Zeiten.

14.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,2

So wünscht man es sich....

Vielen Dank für die professionelle, freundliche Betreuung und Behandlung.

Wenn man Patient ist, bekommt man zügig einen Termin. Die Praxis wirkt modern, Wartezeiten beim Termin absolut im Rahmen. Bei der Aufklärung ist Dr. Schwab eine gute Mischung aus freundlich und direkt.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung93%
Kollegenempfehlungen3
Profilaufrufe91.200
Letzte Aktualisierung23.08.2021

Finden Sie ähnliche Behandler