Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. Zeidler

Zahnarzt, Oralchirurgie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Di
07:30 – 14:00
Mi
08:00 – 12:30
14:00 – 18:00
Do
07:30 – 14:00
Fr
08:00 – 12:00
13:00 – 17:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

2 Standorte

Praxisklinik GeZe - Gesundheitszentrum Dres. Ulrich Jeggle und Frank Kehrer
Am Jakobsweg 2,
71364 Winnenden

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Leistungen

Oralchirurgie
Weisheitszahnentfernung
Wurzelspitzenresektion
Kieferveränderungen
Zahnfleischkorrektur
Parodontitis
Zahnfleischtaschen
Zahnfleischentzündung
Zahnimplantate
Zahnersatz
Sinuslift
DVT
Zahnprothetik
Zahnkontrolle
Prophylaxe
Endodontie
Bleaching

Bilder

Herzlich willkommen

Schön, dass Sie dieses Profil aufgerufen haben und erste Informationen über unsere moderne Praxisklinik GeZe im Gesundheitszentrum Winnenden wünschen. Es freut mich, Ihnen in den folgenden Abschnitten erste Einblicke in unsere fachliche Spezialisierung, die für uns verbindliche Behandlungsphilosophie und vor allem auch in mein persönliches Leistungsspektrum zu geben. Mein Name ist Dr. med. dent. Patrick Zeidler. Ich gehöre unserem Behandler-Team seit dem Jahr 2016 an und bin als Fachzahnarzt für Oralchirurgie tätig. Zusammen mit mir sind weitere hervorragend qualifizierte Behandlerinnen und Behandler im Einsatz, die ganz unterschiedliche Spezialisierungen haben und ihre Kompetenz bei Bedarf zum Vorteil der Patienten auch bündeln können.

Mit der Praxisklinik KehrerJeggle in Backnang, nur wenige Kilometer nördlich von Winnenden, bieten wir einen zweiten Standort, den Sie bei Interesse in einem eigenen Profil hier bei jameda kennen lernen können. Es ist Ihre Entscheidung, welcher unserer beiden topmodern ausgestatteten Anlaufpunkte verkehrsgünstiger für Sie liegt. Terminvereinbarungen sind auf Wunsch auch oft mit kurzem Vorlauf möglich. Das gesamte Team, vor allem natürlich auch unsere sehr freundlichen und gut geschulten Fachassistenzen, freut sich auf Sie!

Was meine persönliche fachliche Spezialisierung anbelangt: Ich habe in der ersten Phase meiner Ausbildung das Studium der Zahnmedizin an der Universität in Witten/Herdecke absolviert und wurde dort auch promoviert. Anschließend habe ich den Standort gewechselt und meine mehrjährige Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Oralchirurgie in der Praxisklinik >KehrerJeggle< Backnang begonnen. Mit dieser anspruchsvollen Qualifizierung erwarb ich mir das Wissen und die praktischen Fertigkeiten, um Leistungen im gesamten Spektrum der Oralchirurgie und zahnärztlichen Chirurgie anzubieten. Parallel setze ich mich in konsiliarischer Funktion am Kreiskrankenhaus in Winnenden ein. Große Schwerpunkte setze ich dabei schon seit Jahren in den Teilgebieten der Implantologie und der plastisch-regenerativen Parodontalchirurgie. Die exzellente technische Ausstattung unserer Einrichtung macht es möglich, operative Zahneingriffe mit Hilfe der Digitalen Volumentomographie DVT sorgfältig zu planen und schonend durchzuführen. Da bei uns auch modernste Sedierungsverfahren zum Einsatz kommen, stellen sanfte, schmerzfreie Therapiesitzungen bei uns den Standard dar.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
kehrer-jeggle.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Da es sich bei der Oralchirurgie um einen weit gefächerten, in zahlreiche Untergebiete aufgeteilten Fachbereich handelt, kann man als qualifizierter Fachzahnarzt mit dieser Spezialisierung verschiedenste therapeutische Schwerpunkte setzen. Mich haben die Implantologie und Methoden der plastisch-regenerativen Zahnfleischchirurgie schon während meiner Fachweiterbildung besonders interessiert. Deshalb sind diese Segmente zu zentralen Kernkompetenzen in meiner Arbeit geworden.

  • Implantologie

  • Knochenaufbau

  • Parodontologie

  • Implantologie

    Im Lauf der letzten zwei Jahrzehnte ist das Gebiet der Zahnimplantologie als Schwerpunktbereich der Oralchirurgie immer wichtiger geworden. Bei implantologischen Eingriffen geht es immer darum, anstelle von fehlenden oder nicht länger erhaltungswürdigen echten Zähnen und den mit ihnen verloren gegangenen Zahnwurzeln neue, tragfähige Pfeiler in den Kieferknochen einzusetzen. Dafür werden Implantate aus dem Metall Titan oder aus extrem gehärteter Keramik verwendet. Im Prinzip ist ein Zahnimplantat also nichts anderes als eine synthetische Zahnwurzel, die ich an einer zahnlosen Stelle am Kiefer einsetze und die nach dem sicheren Einwachsen in die knöcherne Struktur als solides Fundament für darauf verankerten, maßgefertigten Zahnersatz dienen kann. Zahnprothetik, die auf Implantaten sitzt, wird mit dem Fachwort Suprakonstruktion bezeichnet. Meine Kolleginnen und Kollegen im Team unserer Praxisklinik sowie ich können entsprechende Therapiekonzepte in allen nur denkbaren Varianten ausführen, auch für „Neue Zähne an nur einem Tag“ als Angebot für Patienten mit komplett zahnlosem Kiefer. Sie müssen wissen, dass für den erneuten Aufbau von mehreren oder vielen Zähnen nicht unbedingt pro Zahn eine synthetische Zahnwurzel gesetzt werden muss. Es gibt für die Verankerung von Teilprothesen und Totalprothesen sehr effiziente Verfahren wie zum Beispiel das All-on-4-Konzept. 

  • Knochenaufbau

    Ganz ähnlich wie bei den tragenden Fundamenten eines Gebäudes, können Zahnimplantate natürlich nur dann für sehr lange Zeit sicher und solide halten, wenn der strukturelle Untergrund stimmt. Konkret bedeutet dies, dass wir an den relevanten Abschnitten am Kiefer eine ausreichende knöcherne Substanz mit entsprechender Breite und Festigkeit haben müssen. Falls der Knochenkamm am Kiefer beim Patienten zu schmal, nicht stabil genug, durch eine Zyste geschädigt oder bereits in Teilen atrophiert ist, bleibt nichts anderes, als ihn vor der Insertion der Implantate zu verstärken und aufzubauen. Dafür wurde in der Oralchirurgie das Verfahren des Knochenaufbaus entwickelt, für das wir als Zahnmediziner auch den Fachbegriff Knochenaugmentation verwenden. Von mir können Patienten diesen vorbereitenden Eingriff und die später folgende Insertion der Implantate aus einer Hand erhalten. Ich beherrsche die unterschiedlichen operativen Varianten und kann Ihnen vor allem auch eine Beratung zu der zentralen Frage geben, ob es besser ist, in Ihrem Fall präparierten Eigenknochen aus Ihrem Körper oder synthetisches Knochenersatzmaterial zu verwenden.

  • Parodontologie

    Zu den zentralen Anliegen, die wir als Behandler-Team der Praxisklinik GeZe im Gesundheitszentrum Winnenden vertreten, gehört es, den Patienten durch therapeutische Aufmerksamkeit möglichst viele Risiken und Gefahren für ihre Mundgesundheit zu ersparen. Besonders achtsam sind wir im Hinblick auf entzündliche Krankheitsbilder am Gebiss wie die Gingivitis am Zahnfleisch und die Parodontitis an den tieferen Strukturen des Zahnhalteapparats. Sie beginnen bei den meisten Patienten unterschwellig und werden erst kaum bemerkt. Später sind bei einer fehlenden Spezialtherapie schwere Schäden möglich. Sollte es an Ihrem Gebiss bereits zu entsprechenden Defekten gekommen sein, können Sie mich gerne konsultieren. Ich habe mich als Fachzahnarzt für Oralchirurgie auf den gesamten Bereich der sanierenden, plastischen und regenerativen Zahnfleischoperationen spezialisiert. Das gilt vor allem für nötige Korrekturen oder eine gezielte Defektdeckung bei ausgeprägtem Zahnfleischrückgang und freiliegenden Zahnhälsen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Neben der Implantologie, der Knochenaugmentation für das sichere Einbringen von Zahnimplantaten und der restaurativen Parodontalchirurgie konzentriere ich mich bei Terminen im Behandlungszimmer auf zahlreiche weitere Eingriffe und operative Methoden. Hier können Sie dazu mehr lesen. Ich habe eine Reihe weiterer ausgewählter Leistungen für Sie zusammengestellt:

  • Zahnfleischrückgang

  • Sinuslift

  • Zahnsanierung

  • Weisheitszahnentfernung

  • Zahnfleischrückgang

    Dieses Thema und die damit verbundenen Schwierigkeiten für Patienten habe ich auch in meinen drei großen Kompetenzschwerpunkten erwähnt. Als Fachbegriff für den Zahnfleischrückgang wird in der zahnmedizinischen Fachsprache die Bezeichnung Gingivarezession verwendet. Sie wird durch parodontale Keime in den weichen und harten Zahnbelägen ausgelöst. Werden diese schädlichen Bakterien nicht regelmäßig entfernt und mit intensiver Mundhygiene in Schach gehalten, können ständige Entzündungen am Zahnfleisch, später auch am Zahnbett die Folge sein. Nach und nach werden die geweblichen Strukturen des Zahnfleisches zerstört. Es verändert seine Form und geht zurück, was unter gesundheitlichen wie ästhetischen Aspekten äußerst schwerwiegend ist. Speziell die empfindlichen Zahnhälse beginnen dann, mehr und mehr frei zu liegen. Gerne biete ich Ihnen bei einem solchen Befund meine fachliche Kompetenz für die Wahl der individuell geeigneten Behandlungsstrategie an.

  • Sinuslift

    Mit dem Fachwort Sinuslift wird eine besondere Variante des Knochenaufbaus am Kiefer umschrieben. Genauer gesagt geht es hier um die beiden seitlichen Abschnitte am Oberkiefer, in denen die großen Backzähne sitzen. Wenn sie beim Patienten verloren gingen oder infolge schwerer kariöser Schäden nicht länger erhaltungswürdig sind, kann man sie mit Implantaten als neues, tragfähiges Fundament und der darauf sitzenden Zahnprothetik restaurieren. Das aber kann wegen der hier vorhandenen anatomischen Details unter Umständen sehr kompliziert sein. Denn direkt über der Wurzelzone der großen Backenzähne liegen die Kieferhöhlen. Wegen dieser Hohlräume im Knochen ist oftmals nicht ausreichend feste Knochensubstanz vorhanden, um Implantaten einen sicheren Halt zu geben. Damit hier ein geeignetes Fundament entsteht, kann ich die Kieferhöhlen im Sinuslift-Verfahren bis zu einem bestimmten Punkt mit Knochenersatzmaterial auffüllen. So kann ich eine stabile Basis schaffen, in der die Implantate als solide Pfeiler einen guten und vor allem möglichst langen Halt finden.

  • Zahnsanierung

    In unserer Praxisklinik in Winnenden sind wir seit Jahren in besonderer Weise auf die verschiedenen Verfahren der Zahnsanierung und Gebissrestauration spezialisiert. Vor allem können wir dank unserer sehr breit gefächerten Aufstellung in diesem Segment jederzeit auch schwierige und sehr anspruchsvolle Gesamtbehandlungen planen und umsetzen. Was dafür in einfachen oder auch in komplexen Fällen jeweils erforderlich ist, muss genau geprüft und individuell umrissen werden. Entscheidend ist immer der gesundheitliche Status quo am Gebiss und die Frage, wie viel gesunde Zahnsubstanz noch vorhanden ist. Im Prinzip wenden wir uns mit Leistungen in diesem Segment an drei Patientengruppen: zum einen an Patienten, die schon echte Zähne verloren haben, zum anderen an Patienten mit erheblichen kariös bedingten Defekten und außerdem an eine dritte Gruppe mit gelockerten Zähnen oder Entzündungsprozessen in der Mundhöhle, bzw. im Zahninneren und am Wurzelbett.

  • Weisheitszahnentfernung

    Zum klassischen Aufgabenbereich von Zahnchirurgen gehört auf jeden Fall die Weisheitszahnentfernung. Sie kann beim Patienten nötig werden, weil die Weisheitszähne zum einen ganz hinten im Kieferbogen sitzen und zum anderen häufig erst verspätet mit dem Durchbrechen beginnen. Aufgrund dieser Ausgangssituation ist es kein Wunder, dass ihnen oft nicht genügend Platz für eine normale Entwicklung bleibt. Dadurch kommt es zu Komplikationen. Die Weisheitszähne können stecken bleiben. Sie geraten im Kiefer unter Druck und können sogar brechen. Damit können Sie zum Auslöser von schmerzhaften Entzündungen und Abszessen werden. Wenn Sie mit den Weisheitszähnen Probleme haben, können Sie mich ebenfalls gerne konsultieren. Ich biete Ihnen dafür die eingehende Diagnostik mit Therapieberatung und natürlich auch die sanfte Weisheitszahnresektion bei einem oder zwei möglichst schonenden Behandlungsterminen an.

  • Wurzelspitzenresektion

    Wenn schädliche Mundkeime durch einen Bruch oder Riss in der Zahnhartsubstanz oder wegen sehr tiefer kariöser Zahnschäden bis in das Zahninnere vordringen konnten, entsteht dort ein für den Patienten sehr schmerzhafter Entzündungsprozess. In einem solchen Fall muss möglichst schnell eine endodontische Wurzelkanalbehandlung vorgenommen werden, um die Keime zu eliminieren und das Entzündungsgeschehen zu unterbinden. Auch wenn solche Zahntherapien mit größter Sorgfalt durchgeführt werden, kann der Erfolg trotzdem fraglich sein. In einem solchen Fall bleibt uns als letzte behandlerische Option für die Rettung des kranken Zahns nur noch das zahnchirurgische Verfahren der Wurzelspitzenresektion. Bei dieser operativen Methode greife ich über einen winzigen Zugang seitlich durch den Kieferknochen auf den immer noch bakteriell verunreinigten und entzündeten Wurzelbereich des Zahns zu. Das äußerste Ende der Zahnwurzel wird gekappt und die Keime werden eliminiert, um den Zahn wieder zur Ruhe bringen und noch möglichst lange zu erhalten.

  • Behandlung von Angstpatienten

    Eine tiefe und oftmals irrationale Angst vor dem Zahnarzt tritt nicht nur bei manchen Kindern auf. Sie kann auch erwachsene Patienten betreffen und sich bei ihnen in sehr unterschiedlicher Intensität äußern. Nicht selten kommt es sogar zu panikähnlichen Attacken. Wie uns betroffene Patienten immer wieder berichten, können frühere, sehr ruppig und grob erfolgte Zahntermine dafür verantwortlich sein. Eine latente Angst vor dem Behandlungszimmer und den dort befindlichen Instrumenten kann sich sogar bei Patienten melden, die normalerweise keinen inneren Stress empfinden, vor größeren Zahnoperationen dann aber doch dazu neigen. Wir sind uns dieser komplexen Problematik bewusst und möchten Ihnen mit Geduld und Empathie weiterhelfen. Zum Beispiel nehmen wir Ihnen die Angst, indem wir jeden Schritt ausführlich erklären. Wir können Pausen einplanen, Therapien auf mehrere Kurztermine legen und noch viel mehr tun, um Ihren Zahntermin möglichst angenehm zu gestalten.

  • Schmerzfreie Zahneingriffe

    Ein weiteres Versprechen kann ich Ihnen im Namen aller meiner Kolleginnen und Kollegen im Behandler-Team der Praxisklinik GeZe im Gesundheitszentrum Winnenden geben. Es lautet: Bei uns soll Ihre Zeit im Behandlungsstuhl so angenehm und schmerzfrei wie nur irgend möglich sein. Dafür haben wir neben den üblichen lokalen Betäubungsmethoden beim Zahnarzt weitere Verfahren der Sedierung und Narkose im Leistungsprogramm. Das kann für Sie vor allem vor größeren oralchirurgischen Eingriffen von Vorteil sein. Beispiele für moderne Methoden in diesem Bereich sind die Analgosedierung, bei der Sie Ihre Zahnbehandlung wie in einem sanften Dämmerschlaf erleben, und die ebenfalls mögliche Vollnarkose. Sie gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre gesamte Zahn-OP einfach zu verschlafen. Dafür steht bei uns ein erfahrener Facharzt für Anästhesiologie bereit, der Sie von der Aufklärung und Vorbereitung bis zur Aufwachphase aufmerksam begleitet.

  • 3D-Röntgen

  • Zahnfreilegung

  • Speichelsteinentfernung

  • Kiefergelenksschmerzen/Funktionsdiagnostik/Funktionsbehandlung/Cranio-Mandibuläre Dysfunktion CMD

  • Lippenbandplastik

  • Zungenbandplastik

  • Abszessbehandlung

  • Behandlung von Risikopatienten

  • Behandlung von Patienten mit Würgreiz

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu mir?

In der Praxisklinik GeZe im Gesundheitszentrum Winnenden steht ein mehrköpfiges Team mit spezialisierten Behandlerinnen und Behandlern bereit. Gerne geben wir Ihnen die Sicherheit, mit allen Ihren Wünschen sowie Ihrem persönlichen gesundheitlichen Anliegen uneingeschränkt im Mittelpunkt zu stehen.

Sie haben bei uns stets die Gewähr, in fachlich sehr guten und engagierten Händen zu sein. Neben unserer Erfahrung und Kompetenz sind wir mit viel Einfühlsamkeit, Patientenorientierung und Menschlichkeit für Sie da.

Bei Bedarf können Sie von unserem weit gespannten Spektrum an diagnostischen und therapeutischen Leistungen profitieren. Um Ihre Behandlung auch in einem sehr komplexen und schwierigen Fall optimal zu planen und durchzuführen, ist bei uns in allen Segmenten modernste Technik vorhanden. Sie ergänzt unser fachliches Wissen und unsere handwerklich-praktischen Fertigkeiten optimal und sorgt dafür, dass wir Sie immer so schonend wie möglich, ohne Schmerzen und unerwünschte Nachwirkungen versorgen können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
kehrer-jeggle.de


Meine Praxis und mein Team

Kaum eine Patientin oder ein Patient wird mit Freude und Begeisterung zum Zahnarzt oder auch zu einem spezialisierten implantologischen, bzw. parodontologischen Eingriff gehen. Das können wir als langjährig erfahrenes und eingespieltes Behandler-Team auch wirklich sehr gut nachvollziehen. Um Ihnen die Sache in jedem Fall so leicht wie möglich zu machen, haben wir in der Praxisklinik GeZe in Winnenden ein angenehmes und sympathisches Ambiente für unsere Patienten geschaffen. Sie finden uns unter der Adresse Am Jakobsweg 2.

Zusammen mit einem Kreis sehr gut qualifizierter und einfühlsamer Fachassistenzen sind wir in diesem freundlichen Ambiente für Ihr Anliegen und alle auf Ihre Zahngesundheit bezogenen Wünsche da.

Sie können sich bei uns bestens aufgehoben fühlen und wissen auch als Erstpatient von Anfang an, dass wir uns an sehr hohen Maßstäben für Qualität, Hygiene und Sicherheit orientieren. Für vorbildliche Behandlungsstrategien zum Wohl der Patienten ist es entscheidend, keine Kompromisse zu machen und immer das zahnmedizinische Wissen auf dem neuesten Stand der Wissenschaft auszuschöpfen. Dafür nehmen wir im gesamten Team regelmäßig an relevanten Weiterbildungen teil und bleiben bei der permanenten Ergänzung und Erweiterung unseres Wissens am Ball.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Video

Meine Kollegen (7)

Gemeinschaftspraxis • Praxisklinik GeZe - Gesundheitszentrum Dres. Ulrich Jeggle und Frank Kehrer

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Angst-Patienten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,5

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (2)

Alle2
Note 1
2
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
31.08.2021
1,0

Dr. Zeidler ist ein Top-Arzt!

Er ist unwahrscheinlich freundlich, sehr kompetent und strahlt durch seine ruhige und unaufgeregte Art eine solche Sicherheit aus, dass es sehr beruhigend auf einen wirkt. Aber auch die anderen Mitarbeiter sind sehr freundlich und die Terminvergabe ist unkompliziert und man bekommt zeitnah einen Termin. Insgesamt eine absolute Weiterempfehlung dieser Praxis!

26.04.2021
1,0

Dr. Zeidler

Sehr kompetenter Arzt, angenehme und beruhigende Ausstrahlung (auch für ängstliche Patienten mit schlechten Erfahrungen )

Tolles Team, gute Betreuung vor und nach OP-Termin

Weitere Informationen

Profilaufrufe659
Letzte Aktualisierung27.09.2021

Termin vereinbaren

07195/583530

Dr. Patrick Zeidler bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

Garantierter Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Das bestätigen auch unabhängige Stellen:

Laut Stiftung Warentest gehört unsere Online-Terminvergabe in der Kategorie „Basisschutz persönlicher Daten“ zu den Siegern. jameda ist „ideal für die Suche nach neuen Ärzten“.

Für unsere Videosprechstunde bestätigt uns das Datenschutz-Gütesiegel nach ips höchste Anforderungen an Daten- und Verbraucherschutz.

Selbstverständlich halten wir uns bei allen unseren Services strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO).