Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Gülseren Köksal

Gülseren Köksal

Arzt, Zahnarzt, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgin

030/43207889

Frau Köksal

Arzt, Zahnarzt, Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgin

DankeFrau Köksal!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Di
09:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Mi
09:00 – 16:00
n.V.*
Do
09:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Fr
09:00 – 16:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Dietzgenstr. 9313156 Berlin

Weiterbildungen

Ambulante Operationen

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

im Folgenden können Sie mich, Gülseren Köksal, und meine Praxis für Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie in Berlin-Pankow etwas näher kennen lernen. Dazu stelle ich Ihnen auf folgenden Seiten meine Leistungen, wie beispielsweise Faltenbehandlung, Implantologie und zahnärztliche Chirurgie vor. Um Ihnen die Behandlung so angenehm wie möglich zu machen, habe ich mich auf ambulante Operationen spezialisiert. Dabei gehe ich auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein und behandle Sie mit viel Fingerspitzengefühl und Einfühlvermögen. Damit ich Ihre persönlichen Wünsche kennenlerne und die für Sie passendste Behandlungsmethode auswählen kann, nehme ich mir viel Zeit im persönlichen Beratungsgespräch. So können Sie alle Behandlungsschritte verstehen und nachvollziehen. Denn nur ein gut informierter Patient kann ganz entspannt eine Operation antreten.

Ihre Gülseren Köksal

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Meine Praxis für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie befindet sich in der Dietzgenstraße in Berlin-Pankow. Hier bestimme ich in der Erstuntersuchung zunächst die Ursache Ihrer Beschwerden. Mit Belastungstests und einer instrumentellen Funktionsanalyse kann ich herausfinden, wo genau diese entstehen. Für die weitere Behandlung stehen mir verschiedene Methoden der MKG-Chirurgie wie Knochenaufbau, Implantologie und zahnärztliche Chirurgie zur Verfügung, die ich Ihnen im Folgenden gerne vorstelle.

  • Zahnimplantate

  • Knochenaufbau

  • Zahnärztliche Chirurgie

  • Zahnimplantate

    Zahnimplantate bieten eine gute Möglichkeit die Natürlichkeit der Zähne, beim Sprechen und Lachen, zu erhalten. Implantate sind künstliche Zahnwurzel, die in den Kieferknochen eingeschraubt oder auch eingesteckt werden. Auf dieser Vorrichtung wird der künstliche Zahn befestigt. Einzelne Zähne, Brücken und Zahnprothesen können mittels Implantaten verankert werden. Nicht nur aus ästhetischen Gründen wird der Eingriff vorgenommen, sondern auch um einem Knochenabbau (Atrophie) vorzubeugen. Dies kann geschehen, wenn dem Kieferknochen die benötigte Belastung fehlt. Die sogenannte Atrophie kann auch Zahnverlust zur Folge haben. Implantate bestehen zumeist aus Titan oder aus Keramik. Diese werden per operativen Eingriff in den Knochen eingebracht. Nach der Einheilungsphase ( ca. 3.-6. Wochen) kann der eigentliche Zahnersatz auf den Implantaten aufgeschraubt oder auch zementiert werden. In der Übergangszeit kann ein Provisorium getragen werden. Ist für eine Implantation nicht genug brauchbares Knochenmaterial vorhanden kann der Knochenverlust mit der Transplantation von Körpereigener Substanz ausgeglichen werden. Es gibt viele verschiedene Implantatsysteme, je nach Gegebenheit wir entschieden welches Anwendung findet.

  • Knochenaufbau

    Kieferknochen können sich zum Beispiel durch Entzündungen, aber auch durch fehlende Zähne zurückbilden. Als Folge findet herausnehmbarer Zahnersatz nur noch wenig Halt oder die Einbringung einer künstlichen Zahnwurzel, eines Implantats ist nicht mehr möglich. Knochendefekte sind sehr gut mit Knochenersatzmaterial oder eigenem Knochen wieder aufbaubar. Ist es zu einem ausgedehnten Abbau des Kieferknochens gekommen, kann dieser unter günstigen Voraussetzungen mit Beckenknochen wieder hergestellt werden. In der Regel geschieht dies während eines kurzen stationären Aufenthalts. Alle Knochenaufbauten haben eine Heilungsphase von mehreren Monaten, bis sie ihre volle Belastbarkeit erreichen. Diese gilt es einzuhalten, bevor weitere Schritte erfolgen können, wie die Einbringung eines Implantats.

  • Zahnärztliche Chirurgie

    Sobald ein operativer Eingriff das Weichgewebe in der Mundhöhle, die Zähne oder aber auch den Kiefer betrifft, wird von zahnärztlicher Chirurgiegesprochen. Ist zum Beispiel der sogenannte Zahnhalteapparat stark entzündet oder wird ein Prothesenlager optimiert kann ein chirurgischer Eingriff von Nöten sein. Auch bei ungünstig im Kiefer gelegenen Weisheitszähnen, ist eine operative Entfernung manchmal unumgänglich.

    • Zahnentfernungen
    • Weisheitszahnentfernungen
    • Freilegung von Zähnen
    • Transplantation von Zähnen
    • Parodontalchirurgie
    • Mund- und Schleimhauterkrankungen
    • Wurzelspitzenresektionen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Mein weiteres Leistungsspektrum

Der Mund-Kiefer- und Gesichtskomplex spielt für Aussehen und Ausstrahlung eine wichtige Rolle. Sein Zustand nimmt aber auch Einfluss auf die Gesundheit. Die Kau- Sprech- und allgemeine Bewegungsfunktion dieses hochkomplexen Kaumuskels und Gelenks aufrechtzuerhalten und wiederherzustellen ist die dringlichste Aufgabe der MKG-Chirurgie. In der Praxis MKG Köksal in der Dietzgenstraße in Berlin-Pankow versorgen wir Sie mit dem gesamten Spektrum der operativen und konservativen Eingriffe.

  • Ambulante Narkose

  • Hauttumore

  • Lachgastherapie

  • Faltenbehandlung

  • Ambulante Narkose

    Kleinere und mittlere Eingriffe werden meist unter ambulanter Narkose durchgeführt. Ein EKG ermöglicht hierbei eine ständige Überwachung während der Operation. Die Narkosemedikamente werden über eine Venenkanüle verabreicht. Schon nach 5-6 Sekunden tritt die Wirkung ein. Bei kleineren Kindern kann die Narkose auch durch eine Maske verabreicht werden. Da es sich bei ambulanten Operationen meist um sehr kurze Eingriffe handelt, werden die körperliche Belastung und das Risiko für Nebenwirkungen sehr gering gehalten.

  • Hauttumore

    Durch übermäßige Sonnenbestrahlung und durch die gestiegene Lebenserwartung kommen Hauttumore leider immer häufiger vor. Bei bösartigen Tumoren im Kiefer- und Gesichtsbereich wird grundsätzlich eng mit anderen Fachärzten zusammen gearbeitet. Eine gründliche Vordiagnostik ist unumgänglich, hier sind unteranderem ein vollständiges Screening, CT/MRT,Ultraschall, Laborwertbestimmung und eine Knochenszintigrafie von Nöten. Nach Auswertung aller vorhandenen Untersuchungsergebnisse wird in Zusammenarbeit mit sogenannten Strahlenmedizinern entschieden, in wieweit eine Kombination aus Radio- und Chemotherapie, vor und nach dem Chirurgischem Eingriff, sinnvoll ist. Ein sehr großer Augenmerk liegt natürlich auch auf einer schnellen, ästhetischen Rekonstruktion. Mit gutem kosmetischem Ergebnis lassen sich fast ohne Ausnahme alle gutartigen Tumore entfernen. Äußerste Wichtigkeit haben auch die regelmäßigen Tumor Nachsorge Termine.

  • Lachgastherapie

    Lachgas, kurz ausgesprochen N2O, findet seit über 150 Jahren Anwendung in der Dentalmedizin und ist somit das sicherste, älteste und best erforschte Sedativum. Es kann Beispielsweise zur Behandlung von Angstpatientengenutzt werden. Patienten berichten, dass nach der Verabreichung die Angst einem warmen, weichen Gefühl weicht. Lachgas minimiert das Schmerzempfinden, beruhigt und entspannt. Es ist eine sehr schonende Beruhigungsmethode. Verabreicht wird das Sauerstoff-Gasgemisch über eine Nasenmaske. Schon ca. 15 Minuten nach Behandlungsende ist alles aus dem Körper verschwunden. Da diese Methode schonend ist, eignet sie sich durchaus auch für Kinder.

  • Faltenbehandlung

    Die Behandlung von Falten im Gesichtsbereich erfreut sich aufgrund der sehr guten verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten zunehmender Beliebtheit. Insbesondere die Kombination verschiedener Verfahren kann zu hervorragenden Ergebnissen führen. Dabei muss zwischen operativen und den hier besprochenen nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten unterschieden werden. Wir verwenden nur erprobte und vom eigenen Körper komplett abbaubare Produkte um zum Beispiel die Entstehung von chronischen Entzündungen, wie dies häufig bei permanenten Füllstoffen beschrieben wird, vermeiden zu können. Sowohl Hyaluronsäure als auch Botolinumtoxin wird mit einer sehr feinen Kanüle eingebracht, die Behandlung ist kaum schmerzhaft und nur von sehr geringer Belastung. Da es sich um vom Körper abbaubare Substanzen handelt, schwindet der Effekt langsam über einen Zeitraum von mehreren Monaten, nach erneuter Anwendung kann man diese Intervalle jedoch verlängern.

  • Angstpatienten

    Schätzungsweise 16 Mio. Patienten in Deutschland haben so große Angst vor zahnärztlichen oder kieferchirurgischen Behandlungen, dass sie diesen teils mehrere Jahre nicht aufsuchen. Diese Arztphobie entsteht oft aus negativen Erfahrungen in der Vergangenheit oder der Unsicherheit, was auf einen zukommt. Nach sorgfältiger Vorbesprechung und Aufklärung über bevorstehende Behandlungen können die meisten Eingriffe dann in örtlicher Betäubung (zum Beispiel Lachgassedierung) durchgeführt werden. Zur Ablenkung können der Patient gerne zum Beispiel die eigene Musik mitbringen.

  • Ambulante Narkose

    Kleinere und mittlere Eingriffe werden meist unter ambulanter Narkose durchgeführt. Ein EKG ermöglicht hierbei eine ständige Überwachung während der Operation. Die Narkosemedikamente werden über eine Venenkanüle verabreicht. Schon nach 5-6 Sekunden tritt die Wirkung ein. Bei kleineren Kindern kann die Narkose auch durch eine Maske verabreicht werden. Da es sich bei ambulanten Operationen meist um sehr kurze Eingriffe handelt, werden die körperliche Belastung und das Risiko für Nebenwirkungen sehr gering gehalten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Homepage


Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,3

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig

Optionale Noten

1,5

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

2,5

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

2,5

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (21)

Alle3
Note 1
3
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
15.11.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2
1,2

Sehr zufrieden !

Bin mit der Behandlung sehr zufrieden gewesen. Kompetente und empathische Ärztin!

18.01.2017
1,0
1,0

kompetent, gewissenhaft, freundlich

Ich war schon drei mal zu kieferchirurgischen Eingriffen bei Fr. Köksal, und jedes mal uneingeschränkt zufrieden. Sie erklärt freundlich und geduldig den nötigen Eingriff, den Heilungsverlauf, eventuelle Komplikationen und den Umgang damit. Gibt Kontaktinformationen, falls z.b. übers Wochenende Probleme auftreten sollten. Selbst größere genähte Wunden heilten nach den Eingriffen ohne Probleme. Ich nehme, nach einem Umzug, auch weitere Wege in Kauf, da ich Fr. Köksal absolut vertraue.

20.09.2016
1,0
1,0

Hervorragend

Großartige Ärztin, tolle Behandlung - auch ich habe schon viel erlebt. So gut wie bei Fr. Köksal war es nirgends.

Archivierte Bewertungen

26.01.2016 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

bestes implantat

beste behandlung, die ich je erfahren habe - und ich hatte vorher schon einiges durchleben müssen - vielen, vielen dank!!!

05.01.2015 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Gute Wahl für meine Weisheitszahn-OP

Meine Weisheitszähne mussten raus und weil ich Angstpatient bin, wusste ich, es muss alles auf einmal sein, da ich mich sicherlich kein zweites Mal hintraue :-). Frau Köksal hat eine sehr beruhigende Art und Weise der Beratung und ist auch was die Art der Narkose/Sedierung betrifft, herrlich unaufgeregt. Schnell wurden wir uns einig, dass alle Zähne auf einmal entfernt werden sollen. Da mir die Kosten und Risiken einer Lachgassedierung im Vergleich zur Vollnarkose mehr zusagten, sollte der Eingriff unter Lachgas durchgeführt werden. Diese ist Privatleistung und kostet 80 Euro.

Da ich mich als ängstlicher Mensch sehr verstanden und gut vorbereitet von Frau Köksal fühlte, bin ich relativ ruhig am OP-Termin in der Praxis erschienen. Zügig ging es los, zunächst folgte schrittweise die Sedierung über eine Nasenmaske, später die Spritzen zur örtlichen Betäubung, die ich zwar noch als leichten Schmerz wahr nahm, jedoch aushaltbar. Ich durfte meine Musik über mp3-Player/Kopfhörer hören, was mich die gesamte OP eher sehr entrückt erleben ließ. Im Nachhinein kann ich sagen, dass die 80 Euro für die Lachgassedierung richtig gut angelegtes Kapital waren. Fast war ich enttäuscht, als es vorbei war :-) Zwei Zähne mussten quasi aus dem Kiefer gefräst werden, aber dank Lachgas war mir das herzlich egal.

Die Beschwerden danach hielten sich in Grenzen und das Fädenziehen übernahm eine Woche später eine Assistentin - 100% schmerzfrei, ich konnte es kaum glauben.

Sowohl Frau Köksal als auch ihr Mitarbeiterinnen waren ausnahmslos sehr freundlich, verbindlich und zugewandt. Keine Frage wurde als überflüssig, keine meiner Bedenken als nebensächlich abgetan.

Alles prima, eine rundum positive Erfahrung mit der kieferchirurgischen Praxis Köksal in Pankow.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Kollegenempfehlungen2
Profilaufrufe15.726
Letzte Aktualisierung13.06.2018

Weitere Behandlungsgebiete in Berlin

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda Premium-Kunden