Experten für Bandscheibenvorfälle in Bremen (43 Treffer)

Karte
Sortieren nach
Relevanz
  1. Dr. KhaniDr. med. Arash Khani

    Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg, Orthopäde, Facharzt für Allgemeinchirurgie
    Alfred-Faust-Str. 11
    28277 Bremen
    Profil ansehen
    Note
    1,2
    166
    Bewertungen
    4,9 km
    95.8% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    gute Parkplatzsituation
  2. Herr AssimakopoulosPanagiotis Assimakopoulos

    Arzt, Neurochirurg
    Lüneburger Str. 21
    28205 Bremen
    Profil ansehen
    Note
    1,8
    11
    Bewertungen
    1,8 km
    86.1% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    kurzfristige Termine
    ungünstige Parkplatzsituation
  3. Anzeige

    Dr. FinkewitzDr. med. Ulf Finkewitz

    Arzt, Orthopäde
    Robert-Koch-Str. 40 a
    28277 Bremen
    Profil ansehen
    Note
    1,6
    48
    Bewertungen
    4,0 km
    77.6% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    kurze Wartezeit in Praxis
    kurzfristige Termine
  4. Anzeige
  5. 69.7% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    freundlicher Umgang mit Kindern
    öffentlich schwer erreichbar
    ungünstige Sprechzeiten
  6. 57.2% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    freundlicher Umgang mit Kindern
    telefonisch schwer erreichbar
    lange Wartezeit auf Termin
Mehr anzeigen

Orthopäden wegen eines Bandscheibenvorfalls in Bremen gesucht?

  • Die Gefahr, einen Bandscheibenvorfall zu erleiden, erhöht sich mit den Jahren. Verschleißen die Bandscheiben oder werden durch eine ruckartige Bewegung belastet, wölben sich einzelne Partien nach außen. So werden die Nervenfasern des Rückenmarks eingeklemmt - und rufen plötzlich starke Schmerzen hervor.
  • Einige Bandscheibenspezialisten für Orthopädie empfehlen eine OP, um den Bandscheibenvorfall zu beheben. Eine Bandscheibenoperation ist notwendig, wenn die Schmerzen besonders quälend sind und Medikamente nicht helfen. Treten dazu Lähmungen und Funktionsstörungen der Harnblase auf , sollte man aufmerksam werden.
  • Ein chirurgischer Eingriff eines Bandscheibenspezialisten kommt erst dann in Frage, wenn andere Maßnahmen erfolglos bleiben Denn die Krankengymnastik, in Kombination mit Schmerzmitteln, ist ebenso vielversprechend. Behutsame Bewegungen dienen dazu, die Bandscheiben zu aktivieren.