Schilddrüse, Blut und Lymphe

Lebenswichtige Helfer: Schilddrüse, Blut und Lymphe

Schilddrüsenerkrankungen, hohe Blutdruckwerte oder Störungen des Lymphsystems können die Abwehrkräfte oder den Hormonhaushalt durcheinanderbringen. Erfahren Sie, welche Therapien helfen.
© Max Tactic - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Überfunktion und Unterfunktion der Schilddrüse

Überfunktion und Unterfunktion der Schilddrüse

Die Schilddrüse sitzt am Hals unterhalb des Kehlkopfes, wiegt beim Erwachsenen 20-25 g und ähnelt in ihrer Form an einen Schmetterling. Was passiert, wenn dieses wichtige Stoffwechselorgan nicht  Mehr

Was tun bei niedrigem Blutdruck?

Was tun bei niedrigem Blutdruck?

Ein Blutdruck von 120/80 mm Hg gilt als optimaler Ruheblutdruck. Liegt der erste Wert unter 100 mm Hg bei Frauen und unter 110 mm Hg bei Männern, spricht man dagegen von einem niedrigen Blutdruck.  Mehr

Schilddrüse Funktion

Die Schilddrüse - kleiner Schmetterling mit großer Wirkung

Seit einigen Wochen bemerkt Herr Schneider, dass seine Hemden am Hals zu eng werden. Manchmal bereitet ihm das Schlucken ebenfalls Probleme. Als er schließlich zum Arzt geht, diagnostiziert dieser  Mehr

GOT/AST/ASAT - Was tun, wenn der Blutwert erhöht ist?

Die GOT (= Glutamat-Oxalacetat-Transaminase), auch als AST oder ASAT (Aspartat-Aminotransferase) bezeichnet, ist ein Enzym aus dem Eiweiß-Stoffwechsel. Sie findet sich in der Leber, im Skelett- ...  Mehr

Gamma-GT im Blut: Wann sind die Werte zu hoch?

Die GGT (= Abkürzung für Gamma-Glutamyl-Transferase, auch ?-GT, gesprochen Gamma-GT) ist ein Enzym, das in vielen Körperzellen zu finden ist. Es spielt eine Rolle bei Entzündungen und vor allem beim Abbau schädlicher Substanzen, z.B. von Alkohol oder krebserregenden Fremdstoffen in... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.10.2018

Blutsturz erkennen: Was dahinter steckt und wie Sie Erste Hilfe leisten

Ein schwallartiger massiver Blutaustritt aus einer Körperöffnung zeigt eine ernste Erkrankung an und kann tödlich enden. Lesen Sie in diesem jameda Gesundheitsspecial über Ursachen und Erste-Hilfe-Maßnahmen bei einem plötzlichen Blutsturz. Ein Blutsturz ist eine starke, plötzlich... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 20.10.2018

Hochsensitives C-Reaktives Protein (hs-CRP) im Blut

CRP ist die Abkürzung für C-Reaktives Protein. Diesen Eiweißstoff bildet der Körper in größeren Mengen immer dann, wenn eine Infektion in einem Körperteil eine Entzündung ausgelöst hat und das Immunsystem aktiviert ist. In der Medizin gilt CRP als äußerst empfindlicher... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 09.10.2018

Eiweiß im Blut - Was tun, wenn zu viel oder zu wenig Eiweiß im Blut ist?

Proteine sind Eiweißstoffe, die im Körper gebildet werden und verschiedene Funktionen haben. Das wichtigste Blutprotein ist das Albumin, das in der Leber gebildet und ins Blut abgegeben wird. Es transportiert verschiedene Substanzen im Blut an ihre Bestimmungsorte und bindet... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 20.09.2018

Blutsenkung (BKS): Normale Werte der BSR/ESR/BSG

Die Blutsenkung gibt an, wie schnell die Zellen des Blutes in einem Kapillarröhrchen mit geringem Durchmesser nach unten sinken. Die Blutsenkung wird deshalb in Millimetern angegeben und nach einer sowie nach zwei Stunden abgelesen. Für den Begriff Blutsenkung (BKS) werden verschiede... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 19.09.2018

Was ist der beste TSH-Wert bei Hashimoto?

Die Bedeutung des TSH-Wertes bei der Behandlung der Hashimoto-Thyreoiditis wird kontrovers diskutiert. Lesen Sie in diesem jameda Gesundheitsspecial, wie es bei diesem Thema zu unterschiedlichen Einschätzungen durch medizinische Leitlinien, behandelnde Ärzte und betroffene Patienten... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 05.09.2018

Homocystein im Blut: Was tun bei erhöhten Werten?

Beim Homocystein handelt es sich um eine schwefelhaltige, nicht in der Nahrung vorkommende Aminosäure. Sie entsteht als Zwischenprodukt des Zellstoffwechsels, das in nahezu allen Körperzellen aus einem Eiweißbestandteil gebildet wird (beim Abbau der Aminosäure Methionin zu Cystein). Da... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 03.09.2018

Methionin: In welchen Lebensmitteln kommt es vor?

Beim Methionin, auch als L-Methionin bezeichnet, handelt es sich um eine Aminosäure, also um einen Eiweißbestandteil. Methionin zählt zu den unentbehrlichen (= essentiellen) Aminosäuren, weil sie der menschliche Körper nicht selbst herstellen kann und deshalb auf die Zufuhr über die... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 30.08.2018

Erhöhte oder zu niedrige Kupfer-Werte: Symptome, Folgen & Lebensmitteltipps

Kupfer gehört zu den Spurenelementen, die wir unserem Körper regelmäßig zuführen müssen. Es ist wichtiger Bestandteil von Enzymen, beispielsweise beim Eisenstoffwechsel, und ist beteiligt an der Bildung der roten Blutkörperchen... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 15.08.2018

Was ist die Plasmathrombinzeit (PTZ)? Wann sind die Werte erhöht?

Die Gerinnungsfaktoren greifen auf unterschiedlichen Wegen kaskadenförmig ineinander. Mit der Messung der PTZ wird die Menge des im Plasma enthaltenen Fibrinogens bestimmt. Nach Zugabe von Thrombin (einem Enzym der Blutgerinnung) zum Blutplasma, wird die Zeit gemessen, bis die Probe... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 14.08.2018

CK im Blut: Was ist die Ursache für einen erhöhten Wert?

Die Creatin-Kinase, oft als CK abgekürzt, ist ein Enzym, das für unseren Energiestoffwechsel unverzichtbar ist. Ihre Aufgabe ist es, den Körperzellen Energie für Bewegung und Stoffwechsel zur Verfügung zu stellen. Sie befindet sich daher in erster Linie in den Muskel- und... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 09.08.2018  |  1 Kommentar

MCH im Blut: Normalwert und Abweichungen im Blutbild

MCH (= mean corpuscular hemoglobin) bedeutet durchschnittlicher Hämoglobingehalt des roten Blutkörperchens. Es wird also der Hämoglobingehalt eines einzelnen roten Blutkörperchens (= Erythrozyt) anhand von Hämoglobingehalt und Erythrozytenzahl einer bestimmten Menge Blutes errechnet... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 02.08.2018

Ammoniak im Blut: Diesen Einfluss hat die Leber

Ammoniak entsteht beim Abbau von Eiweißen (= Proteinen) in allen Organen des Körpers. Normalerweise wird Ammoniak in der Leber in Harnstoff umgewandelt, der dann über die Nieren mit dem Urin aus dem Körper ausgeschieden wird. Ammoniak wird meist im Rahmen einer Untersuchung der... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 30.07.2018

Warum Hashimoto und Diabetes Depressionen verursachen können

Hinter depressiven Erkrankungen kann auch die Schilddrüse stecken. Experten schätzen, dass bei ca. 40 Prozent aller Depressionen ein Zusammenhang zu diesem kleinen Organ besteht... Mehr

Verfasst von Schlossparkklinik Dirmstein am 18.07.2018

LDH im Blut: Das ist der Normalwert für Laktat-Dehydrogenase

Die Laktat-Dehydrogenase, abgekürzt LDH, ist ein Enzym, das in allen Zellen des Körpers vorkommt. Sie tritt in fünf verschiedenen Varianten auf, wobei sich die einzelnen Formen bestimmten Organen zuordnen lassen. So kommen zwei Varianten bevorzugt im Muskel und in der Leber vor, eine... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 14.07.2018

Blutgerinnung: Was ist das und wie sehen die Normalwerte aus?

Durch Blutgerinnung verhindert der Körper den Verlust größerer Blutmengen bei Verletzungen. Entscheidend für die Blutgerinnung sind: 1. das Gefäßsystem und 2. die Thrombozyten und Gerinnungsfaktoren. Das Gefäßsystem wirkt durch eine Verengung der Blutgefäße dem Blutverlust... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 12.07.2018

Eisen als Nährstoff und im Blutspiegel: Wann sind die Normwerte erhöht? Welche Lebensmittel sind eisenreich?

Der menschliche Körper enthält nur etwa 3-5 g Eisen. Der größte Teil davon befindet sich im roten Blutfarbstoff, dem Hämoglobin. Darüber hinaus ist Eisen ein wichtiger Bestandteil für zahlreiche Enzyme und Eiweißstoffe. In der Nahrung kommt Eisen meistens in einer Form vor, die der... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.07.2018

Kreatinkinase im Blut: Was tun bei erhöhten Werten?

Die Creatin-Kinase, oft als CK abgekürzt, ist ein Enzym, das für unseren Energiestoffwechsel unverzichtbar ist. Ihre Aufgabe ist es, den Körperzellen Energie für Bewegung und Stoffwechsel zur Verfügung zu stellen. Sie befindet sich daher in erster Linie in den Muskel- und... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.07.2018

Blutdruck: Das sind die Normalwerde & so wird er gemessen

Blutdruck ist der in den Schlagadern herrschende Druck und die Folge eines Zusammenspiels von Herztätigkeit und Blutgefäßen. Beim Blutdruckmessen werden folgende zwei Werte unterschieden. Der systolische Wert des Blutdrucks wird beim Blutdruckmessen als erstes bestimmt, und zwar in dem... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 17.06.2018

Minderdurchblutung: Ursachen, Symptome & Folgen

Wenn Heilung im Körper stattfindet, dann ist dies immer eine Leistung, die vom Körper selbst vollzogen wird. Was wir von außen als Therapeut oder Betroffener tun können, ist lediglich, unterstützend einzuwirken. Dazu gehört vor allem, eine bestmögliche Durchblutung zu fördern... Mehr

Verfasst von Jutta Spiecker am 06.06.2018

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Steinhart

Dr. Boris Steinhart

Internist

Rheinstr. 17-21, 65185 Wiesbaden

1,1
82 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Dr. Faupel

Dr. Alexander Faupel

Internist

Friedrich-Herschel-Str 1, 81679 München

1,0
90 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Lebedev

Dr. Stanislav Lebedev

Internist

Telemannstr. 18, 60323 Frankfurt

1,0
117 Bewertungen
99 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Schilddrüse, Blut & Lymphe“

Auch interessant:

Hashimoto: Müdigkeit trotz guter Medikamenten-Einstellung?

Weil fehlgeleitete Abwehrzellen die Schilddrüse von Hashimoto-Patienten langsam zerstören, produziert das kleine schmetterlingsförmige Organ nicht mehr genügend Hormone. Um... Mehr

Morbus Hashimoto – eine Frauenkrankheit durch Progesteronmangel? (Teil 1)

In Deutschland leiden Millionen an Morbus Hashimoto, vor allem Frauen. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Autoimmunkrankheit. Daher wird sie auch als... Mehr

Abnehmen trotz Hashimoto Thyreoiditis ist möglich! Die Mythen im Faktencheck

Rund zehn Millionen Deutsche leiden unter der Schilddrüsenerkrankung Hashimoto Thyreoiditis. Wenn die Schilddrüse weniger Hormone produziert, nehmen die Betroffenen häufig zu... Mehr

Hashimoto-Thyreoiditis: Diese Auswirkungen hat die Erkrankung auf Schilddrüse und Herz

Die meisten Patienten mit Hashimoto-Thyreoiditis erkranken aufgrund einer zunehmenden Zerstörung des Schilddrüsengewebes durch die Antikörper, die im Rahmen der... Mehr

Wie Sie Ihren Blutdruck mit Hibiskus-Tee senken

Viele Patienten möchten ihren erhöhten Blutdruck gerne ohne Medikamente senken, besonders, wenn die Blutdruckwerte an der Grenze sind oder die Medikamentendosis erhöht werden... Mehr