Das jameda-Interview: 10 Fragen an Frau Dr. Uyguninfo_plain_20gr

Frau Dr. Uygun praktiziert als Hals-Nasen-Ohrenärztin in Düsseldorf. (© Dr. Selma Uygun)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. Uygun interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Hals-Nasen-Ohrenärztin.

jameda: Frau Dr. Uygun, was hat Sie motiviert, Hals-Nasen-Ohrenärztin zu werden?
Frau Dr. Uygun: Ich wollte schon seit meinem vierten Lebensjahr Ärztin werden. Zur HNO bin ich im Rahmen eines Praktikums als Studentin gekommen. Für mich war es in erster Linie wichtig, Nasen operieren zu dürfen. Als Ärztin mit türkisch-bosnischer Herkunft liegt diese chirurgische Fachdisziplin auf der Hand. Über die kosmetische Nasenchirurgie bin ich zur ästhetischen Chirurgie gekommen. Die Schönheitschirurgie war anfangs nicht geplant und vor 15 Jahren noch sehr vorurteilsbehaftet. Aber mein Talent zur „Schönmacherin“ wurde früh von meinen ehemaligen Vorgesetzten erkannt und entsprechend gefördert. Nach meiner Krankenhauszeit praktizierte ich 8,5 Jahre lang als niedergelassene HNO-Ärztin mit 5 stationären Belegbetten mit Kassenarztsitz. Bevor ich kurz vorm Burnout stand – aufgrund von 2500 Patienten im Quartal und ca. 400 Operationen im Jahr - habe ich mich im September 2013 entschlossen, eine Privatpraxis in Düsseldorf zu eröffnen. Seitdem habe ich auch mehr Zeit für meine beiden Söhne (9 und 11 Jahre alt) und habe diese Entscheidung somit nie bereut.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen? 
Frau Dr. Uygun: Die größte Herausforderung ist es, den genauen Vorstellungen meiner Patienten gerecht zu werden. Es gibt nichts Schöneres für mich, als glückliche Patienten mit perfekten Therapieergebnissen zu sehen.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis? 
Frau Dr. Uygun: Patienten möchten nicht wie „Plastik“ bzw. entstellt aussehen. Aufgrund meines eigenen guten natürlichen Aussehens und aufgrund der Tatsache, dass viele meiner Patienten über „Mundpropaganda“ zu mir kommen, vertrauen sich auch neue Patienten sehr schnell meinen Fähigkeiten an. Meine Assistentin und ich werden von Mal zu Mal „schöner“ - das merken auch meine Patienten. Ich entwickle mich ständig weiter und bleibe nicht stehen. Ich empfehle meinen Patienten nur das, was Sie auch wirklich verschönert und einen Effekt ergibt. Falls dieser Effekt nicht erreicht werden kann, werden meine Patienten ehrlich beraten und ich rate Ihnen im Zweifelsfall von dieser Maßnahme ab.

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen?  
Frau Dr. Uygun: Geduld ist der Schlüssel zur Freude (persisches Sprichwort) oder es hat noch emer jot jejange (kölnisches Sprichwort) - Scherz beiseite: Mein Team und ich stehen meinen Patienten rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite. Wir wollen gemeinsam ein optimales Ergebnis erreichen - zusammen schaffen wir das auch!

Ein Einblick in die Praxisräume von Frau Dr. Uygun: Das Wartezimmer (© Selma Uygun )
jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?
Frau Dr. Uygun: Das kommt in letzter Zeit bei mir weniger vor - Gott sei Dank. Meine Ergebnisse sprechen sich immer mehr rum und es wird sich üblicherweise an meinen Therapieplan gehalten. Früher hat es mich sehr traurig gestimmt, wenn der Patient die Therapie nicht so ernst genommen hat oder sich nicht an meinen Plan gehalten hat.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?
Frau Dr. Uygun: Wenn ich dürfte, würde ich das Regelleistungsvolumen und die Budgetierung abschaffen.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?
Frau Dr. Uygun: Ärzte sollten sich mehr trauen, den Menschen von Ihren Fähigkeiten zu erzählen. Viele meiner Kollegen vollbringen Meisterhaftes und reden nicht darüber.

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapieverfahren oder Gerätschaften, die Sie in Ihrer Praxis anwenden? 
Frau Dr. Uygun: Aufgrund meiner naturheilkundlichen Zusatzqualifikation bieten wir die Oxyvenierungstherapie nach Regelsberger an und die Quantenresonanztherapie nach Dr. Fischer. Diese Therapien machen schön – garantiert.

jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?
Frau Dr. Uygun: Es kommen sehr viel Patienten nach verunglückten Schönheitsoperationen zu mir. Ich habe mich darauf spezialisiert, diese Patienten mit minimalen Techniken wieder in die Normalität zurückzuholen. Es kommt zu vielen „Freudentränen reichen“ Momenten in meiner Praxis. Dafür danke ich dem lieben Gott.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben? 
Frau Dr. Uygun: Das Leben kann kürzer sein, als man denkt. Genießen Sie bitte jeden Tag. Man sollte seinen Liebsten so oft wie möglich sagen, dass man Sie gern hat und jeder sollte auf eine ausgewogene Work-life-harmony achten.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 9

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?