Das jameda-Interview: 8 Fragen an Frau Marta Maria Berger

Frau Berger

von
verfasst am

© BergerFrau Berger praktiziert als Hautärztin in München. (© Berger)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Berger interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Hautärztin.

jameda: Frau Berger, was hat Sie motiviert, Hautärztin zu werden?

Frau Berger: Seit meiner Kindheit wollte ich Ärztin werden. Der Kontakt zu den Patienten und die Möglichkeit zu helfen, haben mich begeistert und meine Berufswahl leicht gemacht. Der Wunsch, Dermatologin zu werden, entstand schon frühzeitig während meines Studiums. Haut und Schönheit haben mich schon immer fasziniert.

An der Dermatologie gefällt mir besonders, dass das Spektrum sehr breit ist. Man kann sowohl konservativ als auch operativ behandeln. Ein besonderes Interesse entwickelte ich im Verlauf meiner Facharztausbildung an der lasermedizinischen und kosmetischen Dermatologie, besonders in den Bereichen Lippenkorrektur, Volumenaufbau und Nasenkorrektur ohne Operation.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?

Frau Berger: Am meisten Freude bereitet es mir, wenn die Patienten gesund und glücklich meine Praxis verlassen. Die beste Bestätigung meiner Arbeit sind wiederkehrende Patienten. Dann freue ich mich immer besonders. Die größte Herausforderung, die mir aber auch Freude macht, besteht darin, auf jeden Patienten individuell einzugehen um das beste Ergebnis zu erhalten. Gerade in der ästhetischen Dermatologie ist eine individuelle Herangehensweise sehr wichtig.  

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis? 

Frau Berger: Gerade in der ästhetischen Dermatologie haben die Patienten oft Angst vor unnatürlichen Ergebnissen. Hier erkläre ich, dass man mit den richtigen Materialien sehr natürliche Ergebnisse erzielen kann. Ich nehme mir immer viel Zeit, um den Patienten das Vorgehen zu erklären und ihnen die Angst zu nehmen. 

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Berger: Ich finde, dass Aufklärungsgespräche und Zeit für den Patienten essentiell sind, um Behandlungserfolge zu erzielen, individuell zu helfen und die nötige Aufmerksamkeit zu geben. Gerade in der Dermatologie ist das besonders wichtig. Hier bleibt leider wenig Zeit und das würde ich gerne ändern.

© BergerEin Einblick in die Skinforever Privatpraxis für Dermatologie. (© Berger)jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Berger: Generell geben sich Ärzte - im Rahmen der Möglichkeiten des Gesundheitssystems - sehr viel Mühe, ihren Patienten zu helfen.Verbesserungspotentiale gibt es immer, jedoch muss man auch die Zusammenhänge verstehen. 

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapieverfahren oder Gerätschaften, die Sie in Ihrer Praxis anwenden? 

Frau Berger: Lernen hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Ich folge ständig den neuen Leitlinien und bilde mich durch mehrere Kongresse im Jahr weiter.

In meiner Praxis werden nur hochwertige Hyaluronsäuren verwendet. Ich achte bei der Wahl meiner Produkte immer darauf, dass es ausführliche Studien gibt. 

Selbstverständlich haben wir als moderne dermatologische Praxis auch die neusten Lasergeräte, mit denen wir ein weites Spektrum von Therapien anbieten, wie beispielsweise Narben- und Faltenbehanldung oder Gefäß- und Alterswarzenentfernung.

jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Berger: Ich habe sehr viele tolle Erlebnisse mit Patienten gehabt, jedoch kann ich jetzt keinen hervorheben. Es ist immer schön, wenn sich Patienten dankbar zeigen. 

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben? 

Frau Berger: Nicht nur Vorsorge und Untersuchungen sind wichtig, sondern auch ein bewusster Lebensstil.

Gerade in der Dermatologie spiegeln sich viele äußerliche Probleme in inneren wider. Hier hilft eine gute und gesunde Ernährung, regelmäßiger Sport und ein bewusster Lebensstil.  

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Haut & Haare”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte & Heilberufler
Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon