Starkes Schwitzen Hilfe

Was hilft gegen starkes Schwitzen?

Sport, Hitze, Angst: Es gibt viele Ursachen für Schweißausbrüche. Übermäßiges Schwitzen ohne ersichtliche Gründe kann jedoch zur Belastung werden. Wie Hausmittel und Schweißdrüsenabsaugungen helfen.
© stokkete - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Übermäßiges Schwitzen Behandlung

Übermäßiges Schwitzen - Ursachen und Behandlung

Dass man im Sommer schwitzt, ist eigentlich ein ganz normaler Vorgang. Für den Körper stellt die Schweißbildung eine Möglichkeit der Abkühlung dar. Unangenehm wird es aber, wenn der Körper  Mehr

Ursachen der Hyperhidrose - übermäßiges Schwitzen effektiv behandeln

Rund 1 Million Menschen in Deutschland leiden an Hyperhidrose. Darunter versteht man ein krankhaftes Schwitzen mit einer übermäßigen Absonderung von Schweiß. Allein ein bloßes ...  Mehr

Schwitzen im Gesicht: Diese Behandlungen können helfen

Wer unter einer Hyperhidrose im Gesicht leidet, hat es nicht leicht. Egal wie kühl oder wie entspannt man ist - das Gesicht ist mindestens einmal pro Woche schweißnass. Doch Sie können einiges ...  Mehr

Hyperhidrose: So wird starkes Schwitzen mit Botox behandelt

Schwitzen ist grundsätzlich eine lebenswichtige Körperfunktion, die dem Temperaturausgleich dient. So ist es völlig normal, dass man bei warmem Wetter oder bei körperlicher Anstrengung ...  Mehr

Hyperhidrose an den Händen: Diese Behandlungen helfen

Bei Stress und hoher körperlicher Anstrengung sondert unser Körper Schweiß ab. Dies ist völlig normal, da das Schwitzen einer der wichtigsten Mechanismen ist, um unsere Körpertemperatur zu regulieren. Damit ist er unverzichtbar für unsere Gesundheit. Doch was kann ich tun, wenn... Mehr

Verfasst von Dr. med. Miriam Koeller-Bratz am 29.11.2017

Hyperhidrose an den Achseln: 7 Behandlungen, die helfen

Schwitzen ist bei jedem Menschen normal und lebensnotwendig. Dennoch kann starkes Schwitzen sehr unangenehm sein. Es kann allerdings behandelt werden. Grundsätzlich unterscheiden wir zwischen dem thermoregulatorischen und dem emotional bedingten Schwitzen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Philipp Richrath am 30.05.2017

Schwitzende Füße? Was Sie dagegen tun können

Leiden Sie unter schweißnassen Füßen nicht nur in Winterstiefeln sondern auch in leichten Sandalen im Sommer? Die jameda Gesundheitsredaktion gibt Tipps, wie man stark schwitzende Füße trockenlegt. An den Fußsohlen befinden sich besonders viele Schweißdrüsen. Stecken die Füße den... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 01.08.2016

Sie schwitzen am Kopf? Was jetzt hilft

Stehen Ihnen schon morgens nach dem Duschen Schweißperlen auf der Stirn? Lesen Sie in diesem jameda Gesundheitstippmehr über Schweißdrüsen, Schwitzverhalten und Möglichkeiten, gegen eine übermäßige Schweißproduktion vorzugehen. Schweißdrüsen sind über den Körper verteilt... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 11.07.2016  |  1 Kommentar

Fünf praktische Tipps, um starkes Schwitzen zu vermeiden

Schwitzende Hände, nasse Flecken unter den Achseln und Schweiß-Rinnsale auf der Stirn – wie unangenehm! Was Sie tun können, um starkes Schwitzen einzudämmen, zeigt Ihnen die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 10.08.2015

Übermäßiges Schwitzen stoppen - ganz ohne Operation

Starkes Schwitzen ist unangenehm und peinlich - Flecken auf dem Hemd oder der Bluse und der Schweißgeruch schränken Betroffene extrem in ihrem Verhalten ein. Abhilfe versprechen viele Deodorants und andere Mittel, dauerhaft helfen diese aber kaum. Neue nicht-operative Methoden machen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Afschin Fatemi am 12.07.2015  |  4 Kommentare

Was tun bei vermehrtem Schwitzen an Händen, Rücken und Po?

Schweiß hat für unseren Körper eine wichtige Kühlungsfunktion. Tritt das Schwitzen allerdings vermehrt auf, wird dies für Betroffene zu einer großen Belastung im Alltag. Meistens hilft hier schon die Anwendung von aluminiumhaltigen Präparaten, die entgegen der herrschenden Meinung... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. Christian Raulin am 26.06.2015  |  1 Kommentar

Ständig schweißgebadet - Hilfe bei übermäßigem Schwitzen

Wird es dem Organismus zu warm, gibt er Schweiß an die Haut ab, der beim Verdunsten eine kühlende Wirkung erzielt. Es gibt eine Reihe von Faktoren, die die Schweißproduktion in Gang bringen. Manche Menschen leiden plötzlich unter starkem Schwitzen ohne erkennbare Ursache... Mehr

Verfasst von Jörg Pantel am 27.01.2015  |  1 Kommentar

Botox hilft nicht nur gegen Falten

Botulinumtoxin ist ein Gift, das von Bakterien gebildet wird. Seine muskellähmende Wirkung glättet nicht nur Falten, sondern kann auch bei ernsten Erkrankungen wie langanhaltenden Muskelkrämpfen oder chronischer Migräne helfen... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 21.04.2014

Axilläre Hyperhidrose: Botox oder OP bei vermehrtem Schwitzen unter den Achselhöhlen?

Generell ist schwitzen eine lebenswichtige Körperfunktion. Der Schweiß wird im menschlichen Körper von über 2 Millionen Schweißdrüsen produziert und besteht im Wesentlichen aus Wasser, Kochsalz und Stoffwechselprodukten. Die Schweißdrüsen geben Flüssigkeit ab, die verdunstet und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Simone Hellmann am 22.02.2014

Wenn Schwitzen zur Belastung wird

Jeder Mensch schwitzt - beim Sport, in der Sonne oder einfach wegen zu warmer Kleidung. Auch scharfe Speisen, Nervosität oder heftige Gefühle können Schweißperlen auf der Stirn zur Folge haben. Denn belastende Situationen bringen den Körper dazu, vermehrt Stresshormone auszuschütten... Mehr

Verfasst von Dr. med. Joachim Krekel am 20.09.2013  |  1 Kommentar

Schweißdrüsenabsaugung: Ablauf und Alternativen

Eine Behandlungsmethode der Hyperhidrose - auch als übermäßigen Schwitzens im Achselhöhlenbereich bekannt - ist die Saugkurettage. Es ist eine Kombination von Abtragung und Absaugung (Suktionskürettage) der Schweißdrüsen über zwei kleine Einstiche... Mehr

Verfasst von Dr. med. Darinka Keil am 03.08.2013  |  1 Kommentar

Übermäßiges Schwitzen: Behandlung der Hyperhidrosis

Krankhaft ausgeprägtes Schwitzen (Hyperhidrosis) bringt für Betroffene verständlicherweise auch psychische und soziale Probleme mit sich. Was sind eigentlich die Ursachen der Hyperhidrose, und gibt es Therapien (Aluminiumchlorid, Botox®), die wirklich helfen?... Mehr

Verfasst von Dr. med. Cüneyt Gündogan am 02.08.2013  |  1 Kommentar

Ein neues Lebensgefühl mit trockenen Achseln durch die Schweißdrüsenabsaugung

Viele Patienten sind betroffen und vielen ist es peinlich darüber zu sprechen: starkes Achsel-schwitzen, das mit mehr oder weniger starker Geruchsbildung einhergehen kann. Im Gespräch findet man oft heraus, dass die Patienten bereits seit ihrer Pubertät darunter leiden... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang Thriene am 14.07.2013

Starkes Schwitzen (Hyperhidrose) - eine echte Erkrankung mit verschiedenen Stadien

Starkes Schwitzen unter den Achseln, an den Händen und Füßen oder im Gesicht kann den Alltag stark beeinträchtigen. Oft verstärkt die Angst, dass Schweissflecken oder feuchte Hände bemerkt werden, das Schwitzen sogar noch. Viele Patienten haben bereits eine Eigenbehandlung mit... Mehr

Verfasst von Dr. med. Robert Kasten am 26.10.2010  |  9 Kommentare

Hyperhidrosis - Vermehrtes Schwitzen - Mini-Eingriff löst Probleme

Schweißausbrüche können unerträglich werden - kein Mittel hilft wirklich. Ewig nasse Hemden führen auch zu psychischen und sozialen Problemen. Rund 800.000 Deutsche leiden unter übermäßiger Schweißbildung (Hyperhidrose). Betroffen sind meist Hände, Füße, Stirn und Achseln... Mehr

Verfasst von Dr. med. Werner Fürstenau, MSc am 02.06.2010  |  1 Kommentar

Botulinum-Toxin bei übermäßigem Schwitzen (Hyperhidrose)

Die hervorragende Wirksamkeit von Botulinum-Toxin A zur Minimierung von
Falten ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist dagegen, dass Botulinum-Toxin auch besonders effektiv bei übermäßiger Schweißproduktion (Hyperhidrose) eingesetzt werden kann und als Medikament bzw. als... Mehr

Verfasst von Dr. med. Marion Moers-Carpi Privatpraxis am 31.03.2010  |  1 Kommentar

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Keil

Dr. Darinka Keil

Hautärztin (Dermatologin)

Weinstraße Süd 71, 67098 Bad Dürkheim

1,2
126 Bewertungen
96 % Weiterempfehlung
Dr. Rein

Dr. Peter Rein

Hautarzt (Dermatologe)

Odilienplatz 10, 66763 Dillingen

1,1
90 Bewertungen
94 % Weiterempfehlung
Dr. Tesmann

Dr. Jens Tesmann

Hautarzt (Dermatologe)

Theodor-Heuss-Str. 8, 70174 Stuttgart

1,2
98 Bewertungen
92 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Schwitzen“

Auch interessant:

Wie Sie sich nach einer Lidkorrektur richtig verhalten

Strahlende, offene Augen stehen für ein attraktives, junggebliebenes Antlitz. Über die Augen transportieren wir nicht nur unsere Emotionen, sondern sie entscheiden auch... Mehr

Akne-Behandlung: Wie hoch sind die Kosten der Therapie?

Lesen Sie in diesem jameda Gesundheitstipp, welche Kosten einer Akne-Therapie von der Krankenkasse übernommen werden, und wieviel man für weitere Behandlungen selbst bezahlt... Mehr

Helfen Globuli gegen Akne?

Homöopathie gilt als sanfte Medizin, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen soll. Ob homöopathische Arzneien auch bei Akne Linderung bringen, erklärt dieses jameda... Mehr

Botox und Hyaluron: Was ist der Unterschied? Was können sie?

Nicht-operative Behandlungskonzepte zur Hautverjüngung und -auffrischung sind seit jeher in der ästhetischen Medizin gefragt. Hier sind vor allem die Begriffe „Botox“ und... Mehr

Was tun bei Falten rund um den Mund? Besser Hyaluronsäure statt Botox verwenden!

Radiäre Lippenfalten sind eine natürliche Folge der mimischen Bewegung des ringförmig verlaufenden Muskels um den Mund herum. Dieser Muskel ist für den Lippenschluss sowie für... Mehr