Cholesterin/HDL-Quotient: Das können Sie tun, wenn der Wert zu hoch ist

Steigen die Cholesterinwerte über den Normalwert, können Gefäße verkalken (© crevis)

Um das Risiko für eine Gefäßverkalkung zu erkennen, wird nicht nur der Wert des Gesamtcholesterins betrachtet, sondern die Menge an Gesamtcholesterin ins Verhältnis gesetzt zur Menge an HDL-Cholesterin, dem "guten Cholesterin". Je höher der Anteil von HDL am Gesamtcholesterin ist, desto kleiner wird der berechnete Quotient.

Welchen Einfluss hat der Gesamtcholesterin/HDL-Quotient auf Ihre Gesundheit?

Das Verhältnis Gesamtcholesterin zu HDL gibt Anhaltspunkte für das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Krankheit (z. B. Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose etc.) zu erkranken. Je höher der Wert des Quotienten ist, desto höher ist die Erkrankungswahrscheinlichkeit. Denn dann enthält Ihr Blut im Verhältnis zum HDL, dem "guten" Cholesterin, beträchtliche Mengen mehr "böses" Cholesterin, z. B. LDL-Cholesterin, das für die schädlichen Wirkungen auf das Herz und die Blutgefäße verantwortlich ist. Je niedriger dagegen der Gesamtcholesterin/HDL-Quotient ausfällt, desto mehr HDL enthält Ihr Blut und desto besser sind Sie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen geschützt.


Welche Werte für den Quotienten aus Gesamtcholesterin und HDL sind in Ordnung?

Für Frauen gelten Werte bis 4,5 und für Männer bis 4 als normal.


Welche Faktoren können Ihr Messergebnis beeinflussen?

Essen Sie vor dem Test völlig normal. Selbst ein Frühstück am Morgen vor dem Test hat keinen nennenswerten Einfluss auf den kurz darauf gemessenen Wert. Auswirkungen können allerdings akute Krankheiten haben und einige Arzneimittel. Bitte weisen Sie daher bei der Blutabnahme darauf hin, falls Sie gerade akut krank sind oder wenn Sie laufend bestimmte Medikamente einnehmen. Auch wenn Sie im Moment gerade eine Fastenkur machen, teilen Sie dies bitte mit. Eventuell könnte es dann nämlich sinnvoll sein, daß Sie die Messung zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal überprüfen lassen.


Wenn Ihr Wert zu hoch ist...

dann ist Ihr persönliches Risiko für Gefäß- sowie Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöht. Und wenn gleichzeitig Ihr LDL-Wert erhöht ist, steigt Ihr Gesundheitsrisiko noch weiter an. Nehmen Sie einen erhöhten Messwert auf jeden Fall zum Anlass, ab sofort mehr für Ihre Gesundheit zu tun und mit Ihrem Arzt darüber zu sprechen.

Allerdings besagt ein Ergebnis im Normalbereich leider nicht sicher, dass alles in Ordnung ist. In seltenen Fällen kann es nämlich vorkommen, dass der HDL-vermittelte Transport von LDL in die Leber gestört ist. Dadurch reichert sich dann HDL im Blut an, ohne dort seine Schutzfunktion erfüllen zu können. Trotzdem zeigt der Quotient aus Gesamtcholesterin und HDL ein Ergebnis im Normbereich.


© Copyright 2018. Redaktionsteam Dr. Martens.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 5

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?