Krebs bekämpfen

Krebs bekämpfen: Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden

Rund 500.000 Deutsche erkranken jedes Jahr an Krebs. Manche Krebsarten lassen sich gut behandeln, andere führen zum Tod. In unseren Expertentipps erfahren Sie, was gegen Tumore hilft.
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Krebsvorsorge Termine

Krebsvorsorge: Früherkennung kann Leben retten

Krebs ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. Entdeckt man die Erkrankung jedoch frühzeitig, können bestimmte Krebsarten geheilt werden. Anlässlich des  Mehr

Prostatakarzinom Verlauf

Prostatakarzinom, die häufigste Krebsart bei Männern

Bei jedem 6. Mann über 50 wird Prostatakrebs diagnostiziert - damit ist das Karzinom der Vorsteherdrüse inzwischen die häufigste Krebsart bei Männern, die mit zunehmendem Alter häufiger auftritt.  Mehr

Chemotherapie Auswirkungen

Chemotherapie und ihre Auswirkungen

Bei Krebs kann neben einer Bestrahlung oder operativen Entfernung des Tumors eine Chemotherapie eingesetzt werden. Da auch gesunde Zellen durch die Medikamente getroffen werden, kommt es dabei häufig  Mehr

Gut leben trotz Krebsdiagnose

Gut leben trotz Krebsdiagnose

Die Diagnose „Krebs“ trifft viele Patienten wie ein Schlag ins Gesicht. Krebs? Warum gerade ich? Was jetzt? Wie kann man mit dieser Diagnose leben? Die Therapie kann sich lange hinziehen, manche  Mehr

Methadon zur Krebsbehandlung: Wirkung und Nebenwirkungen des Opioids

Methadon ist ein vollsynthetisch hergestelltes Opioid und wird seit langem als Schmerzmittel und zur Drogenersatztherapie bei Heroinabhängigkeit eingesetzt. In den vergangenen Jahren ist es zunehmend als mögliches Krebsmedikament in den Fokus der Forschung gerückt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Würfel am 30.06.2017  |  2 Kommentare

Je früher Sie schwarzen oder weißen Hautkrebs erkennen, desto eher ist er heilbar

Lebenswichtiges über schwarzen und weißen Hautkrebs sowie zur Hautkrebs-Früherkennung erfahren Sie in diesem jameda Gesundheitstipp. Bei Hautkrebs unterscheidet man schwarzen Hautkrebs, ein sogenanntes malignes Melanom und weißen Hautkrebs, auch Plattenepithelkarzinom oder aktinische... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 12.06.2017

Prostatakrebs mit MRT genau erkennen

Prostatakrebs, auch Prostatakarzinom, ist aktuell die häufigste Krebsart bei Männern. Das übliche Vorgehen bei der Diagnose des Prostatakarzinoms ist den sogenannten PSA-Wert im Blut durch den Urologen zu bestimmen. Der Wert kann auch bei einer altersüblichen, gutartigen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Henrik J. Michaely am 31.05.2017

Die Diagnose "Nebennierentumor" häuft sich! Was vor der Operation zu bedenken ist

Durch die größere Verfügbarkeit von hochauflösenden Verfahren wie Computertomographie, Magnetresonanztomographie, aber auch der Sonographie, begegnen uns häufiger Nebennierentumore. Das wirft bei Patienten und ärztlichen Kollegen, die mit dieser Thematik nicht so vertraut sind, viele... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Jens Waldmann am 19.05.2017  |  1 Kommentar

Mit der Tomotherapie präzise und effektiv gegen Prostatakrebs vorgehen

Das Prostatakarzinom ist bei Männern die häufigste Krebserkrankung und die dritthäufigste krebsbedingte Todesursache. 2012 lag laut Robert Koch-Institut die Zahl der Neuerkrankungen bei über 63.000. Durch die Entwicklung hin zu einer älteren Gesellschaft nimmt diese Zahl auch in... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hendrik Herm am 10.05.2017  |  1 Kommentar

Mundhöhlenkrebs: Schneller Früherkennungstest verbessert die Heilungschancen

Mundhöhlenkrebs ist in den Köpfen der Menschen meist nicht so präsent wie andere Krebserkrankungen. Tatsächlich kommt diese Tumorart in Deutschland sogar doppelt so häufig vor wie Gebärmutterhalskrebs. Beide Tumore haben etwas gemeinsam: Sie werden von HPV-Viren (Humane Papillom... Mehr

Verfasst von Dr. med. Bernd Wolfgang Schuster am 09.05.2017

14 Ernährungstipps, um Ihre Gesundheit nach einer Krebserkrankung zu stärken

Häufig entsteht bei einer Krebserkrankung der Wunsch, selbst mehr und gezielt für die eigene Gesundheit tun zu können. Leider sind die Informationen dazu oft widersprüchlich und verwirrend. Dieser Artikel soll Ihnen einen Überblick darüber geben, was Sie für sich in puncto... Mehr

Verfasst von Kirsten Luzie Kruse am 28.04.2017

Schilddrüsenoperation: ja oder nein? Unnötige Eingriffe vermeiden!

In Deutschland erkranken jedes Jahr ca. 3.500 Patienten an einem Schilddrüsenkarzinom. Wann ist eine OP wirklich notwendig?... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Jens Waldmann am 23.04.2017

Operation oder Strahlentherapie: Was hilft am besten gegen Prostatakrebs?

Mehr als 60.000 Männer werden in Deutschland jedes Jahr mit der Diagnose Prostatakrebs konfrontiert und stehen somit vor der schwierigen Aufgabe, die „richtige“ Behandlung zu wählen. Ist der Tumor auf die Prostata beschränkt (lokalisiertes Prostatakarzinom), stehen dem Betroffenen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Stephan Neubauer am 14.04.2017  |  2 Kommentare

Mundkrebsvorsorge: Durch die Früherkennung Leben retten

Mundhöhlenkarzinome stehen an der siebten Stelle aller bösartigen Tumore in Deutschland. Die meisten Tumore im Bereich der Mundhöhle sind Platenepithelkarzinome. Die Hauptrisiken für die Entstehung von Mundhöhlenkarzinomen sind Nikotin- und Alkoholkonsum... Mehr

Verfasst von Dr. Dimitrios Papavasileiou am 01.04.2017

Diagnose Brustkrebs: So funktioniert die atemgesteuerte Bestrahlung des Mammakarzinoms

Mit 70.000 Neuerkrankungen pro Jahr stellt das Mammakarzinom die häufigste Krebserkrankung bei Frauen dar. Die Palette an Behandlungsoptionen ist vielfältig, wobei die operative Entfernung des Tumors das erste Mittel der Wahl ist. Zusätzlich wird häufig die Chemo-, Strahlen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hendrik Herm am 30.03.2017

Auch Frühlingssonne kann gefährlich sein! So schützen Sie sich vor Hautkrebs

Endlich Frühling! Viele zieht es nun wieder vermehrt nach draußen, um die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Doch neben aller Freude über die steigenden Temperaturen darf das erhöhte Hautkrebsrisiko nicht unterschätzt werden - denn auch wenn die Sonneneinstrahlung noch so harmlos... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Elisabeth Vocks am 23.03.2017

Vitamin B17: Krebstherapie nur gefährliche Abzocke?

Die Presse berichtet immer wieder, wie giftig B17/Amygdalin ist – und das obwohl bekannt ist, dass erst durch die Aufspaltung giftiges Cyanid entsteht. Tumorzellen enthalten das Enzym Beta-Glucosidase, das die Amygdalinverbindung aufschließt. Gesunde Zellen besitzen das Enzym Rhodanase... Mehr

Verfasst von Gerrit Ulrike Schramm am 15.02.2017

Brustaufbau nach Brustkrebs: Neue OP-Methoden für ein natürliches Körpergefühl

In den letzten Jahren hat sich eine neue Methode der Brustrekonstruktion mit echtem Körpergefühl etabliert, die durch einen freien Gewebetransfer von Eigengewebe aus der unteren Gesäßfalte (FCI-Lappenplastik) möglich wird. Seit den 90er Jahren werden mit zunehmendem Erfolg die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Oliver Wingenbach am 14.02.2017  |  1 Kommentar

Sexualität nach einer Brustkrebsbehandlung: So finden Paare wieder zueinander

Sex nach dem Brustkrebs ist ein Thema, das häufig tabuisiert wird. In den Nachsorgeuntersuchungen wird es totgeschwiegen und weder von dem behandelnden Arzt/der behandelnden Ärztin noch von der Patientin selbst angesprochen. Sie haben Brustkrebs und Sie haben eine Operation sowie eine... Mehr

Verfasst von Dr. med. Stefanie Hecken am 12.02.2017

Erektionsstörungen durch Chemotherapie: Was jetzt hilft

Sie haben Krebs, machen eine Chemotherapie und fragen sich, ob die Potenz später wieder normal sein wird? Bei manchen Krebsarten stehen die Chancen gut. Aber auch wenn Sie weiterhin unter Erektionsstörungen leiden, gibt es viele Möglichkeiten, gegenzusteuern... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Krebsvorsorge: Ab wann ist eine Prostata-Untersuchung sinnvoll?

Sie möchten sich vor Krebs schützen, wissen aber nicht genau, ob Prostatakrebs-Vorsorgeuntersuchungen wirklich Sinn machen? Zurecht, denn über die Früherkennung wird viel debattiert. Lesen Sie hier, welche Argumente die Diskussion anheizen und wie Sie eine fundierte Entscheidung... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Wenn Prostatakrebs Metastasen bildet, sind Knochen, Wirbelsäule und Gehirn in Gefahr

Wenn sich Metastasen bilden, kann sich der Tumor im ganzen Körper ausbreiten. Verantwortlich dafür sind Krebszellen, die sich von der Prostata ablösen und sich in anderen Regionen des Körpers festsetzen und vermehren. Auf diese Weise können Krebszellen Auswirkungen auf den gesamten... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs: Ja oder Nein?

Die Impfung gegen Humane Papillomviren zur Krebsvorsorge wird für alle Mädchen von 9-14 Jahren empfohlen. Doch wie sollten Eltern für ihre Töchter entscheiden? Gebärmutterhalskrebs ist eine bösartige Tumorerkrankung im Bereich des Gebärmutterhalses. Auslöser sind im Zusammenspiel... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 16.01.2017

Mit Krebs länger leben: So hilft die optimierte Krebstherapie

Die Fortschritte in der Früherkennung und der Therapie von Krebserkrankungen haben in den letzten Jahren zu einem Anstieg der 5-Jahres-Überlebensraten geführt. Frauen haben demnach eine Überlebensrate von 64% und Männer von bis zu 59%, wobei nach wie vor einzelne Tumorentitäten... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Michael Schoenberg am 15.01.2017

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Rutschke

Dr. Kerstin Rutschke

Frauenärztin (Gynäkologin)

17er Str. 1, 76726 Germersheim

1,3
40 Bewertungen
88 % Weiterempfehlung
Dr. Stetter

Dr. Christoph Stetter

Hautarzt (Dermatologe)

Felix-Dahn-Str. 40, 70597 Stuttgart

1,3
111 Bewertungen
91 % Weiterempfehlung
Priv.-Doz. Dr. Seitz

Priv.-Doz. Dr. Michael Seitz

Urologe

Richard-Strauss-Str. 82, 81679 München

1,1
92 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Krebs“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Hirntumoren

Der Begriff Hirntumor ist eine Sammelbezeichnung für primäre Neubildungen im Gehirn, die sowohl gutartig als auch bösartig sein können. Auch Zellen eines von einem anderen... Mehr

Eierstockkrebs

Die meisten bösartigen Eierstocktumoren beruhen auf einer Umwandlung der Zellen der Eierstockhülle (Oberflächenepithel) in bösartiges Gewebe. Diese Form von Eierstockkrebs wird... Mehr

Bronchialkarzinom (Lungenkrebs)

Bronchial- oder Lungenkrebs wird durch bösartige Neubildungen hervorgerufen, die sich aus Lungengewebe entwickeln. Die Tumoren entstehen sehr oft in den Zellen, die die Atemwege... Mehr

Kehlkopfkrebs

Der Kehlkopfkrebs (Larynxkarzinom) ist einer der häufigsten bösartigen Tumoren im Halsbereich. Er tritt vor allem bei Männern ab dem 50. Lebensjahr auf. Bei frühzeitiger... Mehr

Akute Leukämie

Leukämien sind bösartige Erkrankungen des Bluts, weshalb sie auch als "Blutkrebs" bezeichnet werden. Wörtlich übersetzt bedeutet Leukämie "weißes Blut": Schon bevor man das... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Krebs“