Osteoporose Hilfe

Osteoporose: Ursachen, Symptome, Therapie und Vorbeugung

Rund 25 % der deutschen Frauen leiden nach der Menopause unter Knochenschwund. In den jameda-Expertentipps erfahren Sie, was hilft, wenn die Knochen brüchig werden.
© aletia2011 - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Osteoporose Tipps

Was Sie selbst gegen Osteoporose tun können

Was die Stärke der Knochen angeht, sind Frauen klar im Nachteil: Sobald in den Wechseljahren der Körper weniger Östrogene produziert, steigt das Risiko für Osteoporose. Bei dieser Erkrankung nimmt  Mehr

Osteoporose Therapie

Osteoporose: Ursachen, Symptome und Therapie

Voraussetzung für Erfolge bei der Therapie sind Basismaßnahmen zur Osteoporose- und Frakturvorbeugung. Sie haben das Ziel, die Knochenstabilität zu verbessern und die Gefahr von Frakturen - ...  Mehr

Osteoporose vorbeugen

Sport, Ernährung, Medikamente: Wie Sie Osteoporose vorbeugen

Knochenschwund beginnt unbemerkt, daher ist es umso wichtiger rechtzeitig vorzubeugen. Dabei spielen Bewegung, Calcium und Vitamin D eine entscheidende Rolle.  Mehr

Individuelle Behandlung der Osteoporose - Welches Medikament ist das richtige?

In der modernen Medizin werden viele Krankheiten nicht bei jedem Patienten gleich behandelt, sondern individuell abhängig von der jeweiligen Ausprägung, Vorerkrankungen, Risiken und ...  Mehr

Gute Knochenqualität ist Lebensqualität! Knochenschwund frühzeitig erkennen

Ab dem 55. Lebensjahr steigt das Risiko der Demineralisierung des Knochens, bis zum 80 Lebensjahr sind über 60 Prozent der Frauen und 17 Prozent der Männer betroffen. Bei den Frauen werden unter anderem hormonelle Faktoren diskutiert. Hinzu kommen Punkte, die Einfluss auf die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Silbermann am 17.07.2017  |  1 Kommentar

Wie kommt es zur Übersäuerung des Körpers? (Teil 2)

Damit die Stoffwechselvorgänge in unserem Körper reibungslos ablaufen können, bedarf es einem Gleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt. Bei zunehmender Säurebelastung kommt es insbesondere zu einem Verbrauch des wichtigsten extrazellulären Puffers dem Bikarbonat. Es droht dann eine... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 13.02.2016

Wie kommt es zur Übersäuerung des Körpers? (Teil1)

Bedeutung des Säure-Basen-Gleichgewichts bei Arthrose, Arthritis, Rheuma und Osteoporose Leiden Sie unter Muskel- und Gliederschmerzen? Leiden Sie unter Osteoporose? Sind Sie erschöpft und können sich nicht mehr konzentrieren? Ursache könnte eine Übersäuerung ihres Körpers sein, die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 12.02.2016

Osteoporose: Tückischer Angriff auf die Knochen

Osteoporose zählt laut WHO zu den 10 wichtigsten Volkskrankheiten. Mögliche Folgeerkrankungen sind eine dauernde Behinderung, Verlust der Selbstständigkeit und eine erhöhte Sterberate. Eine frühzeitige Diagnose und individuelle Behandlung ist deshalb dringend notwendig... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 29.06.2015

Sport im Alter - Muskeln und Knochen fit halten

Bewegung und Sport hilft uns fit zu bleiben, weshalb Angehörige jeder Altersgruppe sich sportlich betätigen sollten. Für ältere Sportler gibt es nur einige Dinge zu beachten, damit die Bewegung die Gesundheit und Fitness fördert und nicht sich nicht schädlich auswirkt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 26.06.2015

Osteoporose und Zahnmedizin - Suchen Sie Ihren Zahnarzt auf

Osteoporose betrifft viele Patienten, Frauen etwa ab dem 45. und Männer ab dem 55. Lebensjahr. Der Abbau von Knochenmasse betrifft den ganzen Körper, weshalb die Auswirkungen immens sein können. Deshalb ist eine ganzheitliche Betrachtung dieser Krankheit wichtig und bedarf auch einer... Mehr

Verfasst von Dr. med. dent. Manuel Waldmeyer am 30.05.2015

Osteoporose - leider oft erst nach dem Knochenbruch erkannt

Viele Patienten erleiden erst einen Knochenbruch, bevor die Osteoporose diagnostiziert wird. Das ist schade, denn Diagnosemöglichkeiten stehen zur Verfügung und mit der richtigen Therapie kann das Schlimmste noch abgewendet werden. Der Patient trägt mit der richtigen Ernährung zum... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 24.05.2015

Osteoporose - die unterschätzte Volkskrankheit

Mehr als ein Drittel der Frauen über 60 ist von Osteoporose betroffen. Weil keine klaren Symptome ersichtlich sind, übersehen viele die Anfänge der Krankheit. Ein fataler Fehler, denn durch Vorsorgeuntersuchungen und eine rechtzeitige Diagnose können schlimme Verletzungen verhindert... Mehr

Verfasst von Dr. med. Harry Tschebiner am 01.04.2015  |  1 Kommentar

Volkskrankheit Osteoporose nicht nur ein Frauenproblem (Teil 2)

Ein Vitamin D Mangel kann zu einer Osteomalazie führen und ist dann gekennzeichnet durch eine gestörte Knochenmineralisation. Betroffene klagen häufig über chronische Ganzkörperschmerzen, aber auch über diffuse schwer lokalisierbare Knochenschmerzen in den belasteten Knochenregionen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 29.04.2014

Volkskrankheit Osteoporose nicht nur ein Frauenproblem (Teil 1)

Osteoporose führt zu einem zunehmenden Verlust an Knochenmasse und Knochenstruktur und bedingt hierdurch ein erhöhtes Knochenbruchrisiko. Ca 6,3 Millionen Bundesbürger, davon ca. 800.000 Männer sind betroffen. Viele wissen jedoch nichts von ihrer Erkrankung... Mehr

Verfasst von Dr. med. Wolfgang-Peter Krapf am 28.04.2014

Hüftprothese: Mit Planung und Erfahrung zum optimalen Ergebnis

Das Hüftgelenk kann verschleißen: Ein Sportunfall, eine angeborene Fehlstellung, eine Hüftnekrose oder Knorpelschwäche können Auslöser der Hüftarthrose sein. Die Patienten leiden unter vorzeitigem Knorpelverschleiß, Steifheit und schmerzhaften Einschränkungen im Alltag... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Rinio am 28.01.2014  |  6 Kommentare

Wichtig ist eine frühe Risikoaufklärung für Patienten

Insbesondere bei Frauen herrschen Unsicherheit und Angst vor, im Alter an der „Volkskrankheit“ Osteoporose zu erkranken. Wenn die Knochendichte geringer wird, erhöht sich die Gefahr, dass Knochen brechen. Pharma-Unternehmen versprechen Abhilfe... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. med. Rene Wörtche am 18.07.2013  |  1 Kommentar

Osteoporose: Was kann "Frau" tun?

Osteoporose wird auch allgemein "Knochenschwund" genannt und bezeichnet somit treffend die Abnahme an Knochenmasse und Knochenstruktur über das normale, altersbedingte Maß. Vor allem Frauen sind betroffen. Jede dritte Frau nach der Menopause ( =letzte Regelblutung) ist betroffen... Mehr

Verfasst von Mark James August Dukpa am 28.02.2012  |  1 Kommentar

Therapeutisches Kernspin: Mit Hightech-Therapiegeräten gegen Arthrose und Osteoporose

Als einer der Pioniere der therapeutischen Anwendung der Kernspinresonanz bei Arthrose, Verletzungen der Bänder und Sehnen sowie Osteoporose hat der Stuttgarter Orthopäde und Sportmediziner Dr. med. Frank O. Steeb schon zahlreiche Patienten mit dieser modernen Behandlungsmethode... Mehr

Verfasst von Dr. med. Frank O. Steeb am 09.02.2011  |  59 Kommentare

Kann Training Osteoporose verhindern oder mindern?

Osteoporose, das geht doch nur die "Alten" etwas an. So oder ähnlich denken viele Jüngere über die Krankheit, die auch als Knochenschwund bekannt ist. Durch übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz findet eine Abnahme der Knochendichte statt. Diese Abnahme der Knochenmasse... Mehr

Verfasst von Leonie Awad am 07.07.2010

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Wendl

Dr. Markus Wendl

Orthopäde

Rollnerstr. 30, 90408 Nürnberg

1,1
128 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Priv.-Doz. Dr. Ueblacker

Priv.-Doz. Dr. Peter Ueblacker

Orthopäde & Unfallchirurg

Dienerstr. 12, 80331 München

1,0
118 Bewertungen
99 % Weiterempfehlung
Dr. Raslan

Dr. Tarek Raslan

Orthopäde

Prinzenallee 90, 13357 Berlin

1,4
476 Bewertungen
84 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Osteoporose“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Rachitis und Osteomalazie

Störungen des Knochenstoffwechsels können Menschen jeden Alters betreffen. Im Kindesalter führt eine mangelhafte Verkalkung von neu gebildetem Knochen- und Knorpelgewebe zur... Mehr

Knochenbrüche

Das Knochengewebe, die Grundsubstanz unserer rund 200 Knochen, erhält seine Stabilität durch die Einlagerung von Mineralsalzen, besonders Kalziumphosphat und Kalziumkarbonat... Mehr

Paget-Krankheit

Die Paget-Krankheit, auch Osteodystrophia deformans Paget, Ostitis deformans Paget, Knochendystrophie oder Morbus Paget genannt, ist eine schleichend fortschreitende... Mehr