Therapien bei Rotatorenmanschettenverletzungen und Kalkschultern

Was tun bei Rotatorenmanschettenverletzungen und Kalkschultern?

Lagern sich Salze in der Schulter an oder sind die Muskeln am Schultergelenk verletzt, treten oftmals starke Schmerzen auf. Welche Therapien helfen, verraten Ihnen die jameda-Expertentipps.
© andersphoto - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Kalkschulter: Symptome erkennen, vorbeugen und selbst behandeln

Kalkschulter: Symptome erkennen, vorbeugen und selbst behandeln

Sind die Rotatorenmanschettensehnen entzündet, entstehen heftige Schmerzen. Vor allem Frauen zwischen 30 und 50 Jahren leiden unter Kalkschultern. Wie sie Symptome erkennen, Kalkschultern am besten  Mehr

Kalkschulter Übungen

Kalkschulter: 5 sanfte Übungen gegen den Schmerz

Eine Kalkschulter schmerzt bei bestimmten Bewegungen im Alltag, auch nachts kann man vor Schmerzen kaum schlafen. Um die Beschwerden zu lindern, können Betroffene durch spezielle Übungen ...  Mehr

Wenn die Schulter nachts schmerzt

Viele Menschen kennen es: Man wacht plötzlich nachts auf, weil die Schulter schmerzt. Auf einer Seite zu liegen, ist nicht mehr möglich. Doch was steckt eigentlich hinter dem nächtlichen ...  Mehr

Rotatorenmanschettenrekonstruktion: Wann lohnt sich die OP? Wie läuft sie ab?

Die Schulter ist ein muskelgeführtes Gelenk. Die Gelenkkugel wird im Normalfall durch die Rotatorenmanschette (RM), eine zusammenhängende Gruppe von Muskeln und Sehnen, zentriert. Sie umspannt ...  Mehr

Rotatorenmanschette trainieren: 7 Übungen für die Zeit nach der OP

Eine Operation an der Rotatorenmanschette wird z.B. bei einem Sehnenriss durchgeführt, auch eine Enge des Schultergelenks (Impingement), Kalkablagerungen oder Sehnen- und Schleimbeutelentzündungen können eine OP erforderlich machen. Die Reha nach einer Schulteroperation richtet sich... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 15.02.2017

Homöopathie gegen Kalkschulter - eine adäquate Behandlung?

Das Schultergelenk wird von der Rotatorenmanschette stabilisiert und geschützt. Bei einer Kalkschulter kommt es zu Gewebeveränderungen und Einlagerungen von Calciumsalzen innerhalb dieser Manschette. Dabei bildet sich aufgrund einer Minderdurchblutung des Gelenks, z.B. durch Fehlhaltung... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 03.01.2017

Kalkabsaugung unter Ultraschallkontrolle: eine schmerzarme Therapie-Alternative für Kalkschulterpatienten

Bei einer Kalkschulter (Tendinosis calcarea) handelt es sich um die schmerzhafte Ablagerung von Kalk in einer Sehne (häufig Supraspinatussehne) im Bereich des Schultergelenkes. Welche Symptome treten bei einer Kalkschulter auf? Bei einer Kalkschulter kommt es zu heftigen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Thomas Czerlitzki am 09.11.2016  |  2 Kommentare

Rotatorenmanschettennaht und Schulterprothesen für Arthrose-Patienten

Weil die Schulter ein ausgeprägtes Missverhältnis zwischen der Größe der Gelenkkugel und der korrespondierenden Pfanne aufweist, bedarf es unter anderem der gelenkzentrierenden Kräfte der Rotatorenmanschette, um reibungslose Bewegungsabläufe zu gewährleisten. Sie ist ab dem... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Daniel Briem am 27.09.2016

Therapie-Empfehlungen bei einer Degeneration der Rotatorenmanschette

Als Rotatorenmanschette wird die Muskelgruppe bezeichnet, die vom Schulterblatt zum Oberarmkopf zieht und dafür verantwortlich ist, dass der kugelige Oberarmkopf zu jedem Zeitpunkt der Bewegung an der flachen Schulterpfanne zentriert ist. Sie besteht aus vier einzelnen Muskeln, dem... Mehr

Verfasst von Dr. med. Laif Casper am 08.09.2016

Symptome und Therapie der Kalkschulter: Ist die Arthroskopie das geeignete Mittel?

Unter einer Kalkschulter versteht man die "Verkalkung" im Schulterbereich. Diese Verkalkung ist meist verschleißbedingt und nicht bröckelig-steinig, wie häufig falsch angenommen wird; sie ist eher pastös wie Zahnpasta. Die Kalkschulter kommt bei 2,7-20 % der Allgemeinbevölkerung vor... Mehr

Verfasst von Dr. med. Laif Casper am 04.09.2016  |  1 Kommentar

Riss an der Rotatorenmanschette - Was tun?

Die sogenannte Rotatorenmanschette (RM) der Schulter besteht aus 4 Muskeln-Sehnen Einheiten, die vom Schulterblatt zum Oberarmkopf ziehen und dort mit ihren Sehnen ansetzen. Sie dienen der geführten Bewegung des Armes zur Seite, nach vorne sowie der Rotation. Des Weiteren stabilisieren... Mehr

Verfasst von Priv.-Doz. Dr. med. Frank Martetschläger am 18.05.2016  |  5 Kommentare

Behandlung von Teilrissen der Rotatorenmanschette

Teilrisse der Sehnenkappe (Rotatorenmanschette) sind ein häufiger Grund für Schulterschmerzen. Es gilt diese frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu behandeln. Voraussetzung hierfür ist eine konsequente und fundierte Diagnostik. Bei entsprechenden Beschwerden sollte zunächst eine... Mehr

Verfasst von g&f Gelenk & Fußzentrum Haltern am See am 27.09.2014  |  2 Kommentare

Impingement-Syndrom - Rotatorenmanschettenriss - Schulterschmerzen (Teil 2)

Wie wird das Impingement-Syndrom der Schulter behandelt? Sehr wichtig ist: Eine rasche Diagnose stellen, sodass die Therapie so schnell wie möglich beginnen kann, um Funktionseinschränkung der Schulter und weitere Schäden an der Sehne zu vermeiden... Mehr

Verfasst von Dr. med. Tarek Raslan am 09.08.2014  |  3 Kommentare

Impingement-Syndrom - Rotatorenmanschettenriss - Schulterschmerzen (Teil 1)

Das Impingement-Syndrom ist eine häufige Ursache der Schmerzen im Schulterbereich. Dabei handelt es sich nicht um eine eigenständige Erkrankung des Schultergelenks, sondern um eine Erkrankung der Sehnen, des Schleimbeutels und der Knochenanteile im subacromialen Raum, oberhalb des... Mehr

Verfasst von Dr. med. Tarek Raslan am 08.08.2014  |  3 Kommentare

Verletzungen der Rotatorenmanschette

Läsionen der Rotatorenmanschette sind eine häufige Verletzung im Bereich des Schultergelenkes... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Oliver Tobolski am 28.01.2014  |  1 Kommentar

Die Kalkschulter ohne Operation wieder beweglich machen (Teil 2)

Die Stoßwellentherapie ist die bei weitem erfolgreichste konservative Behandlung der Kalkschulter. Schon bewährt bei der Behandlung von Nierensteinen, können energiereiche fokussierte Schallwellen (daher der Name “Stoßwellentherapie”) die Verkalkung auflösen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Sven Ostermeier am 28.09.2013  |  14 Kommentare

Die Kalkschulter ohne Operation wieder beweglich machen (Teil 1)

Als Kalkschulter wird die Kalkeinlagerung in die Schultersehne bezeichnet (medizinisch: tendinosis calcarea). Ist die Kalkeinlagerung akut entzündet und schmerzhaft, spricht man auch von einer tendinitis calcarea. Die Kalkschulter entsteht durch eine Kalkeinlagerung in die Schultersehne... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Sven Ostermeier am 27.09.2013  |  5 Kommentare

Ruptur (Abriss) der Supraspinatussehne - Operation wann, wie, warum?

Verletzungen (Einrisse) der sogenannten Rotatorenmanschette betreffen zumeist die Supraspinatussehne. Diese ist als oberer Anteil der Rotatorenmanschette besonders starken mechanischen Belastungen ausgesetzt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hubertus Hirt am 11.09.2013  |  170 Kommentare

Medizinische Zweitmeinung im Falle einer Schulteroperation

Die Möglichkeiten der Diagnostik und Behandlung von Schulterbeschwerden wurden durch den zunehmenden Einsatz der MR-Tomografie (Kernspin) und die rasante Entwicklung arthroskopischer (kameragestützter, minimal-invasiver) Operationstechniken in den vergangen 20 Jahren geradezu... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hubertus Hirt am 27.02.2013  |  2 Kommentare

Kalkschulter - warum ausgerechnet ich?

Bei der sogenannten Kalkschulter (auch Tendinosis calcarea oder Tendinitis calcarea genannt) handelt es sich um eine chronische Entzündung der Rotatorenmanschettensehnen. Schmerzauslöser ist ein Depot aus Calcium-Salzen, das sich zwischen den Sehnen-Blättern der Rotatorenmanschette... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hubertus Hirt am 21.11.2012  |  42 Kommentare

Kalkschulter: Stoßwellentherapie statt Operation

Kalkeinlagerungen in Sehnen oder Sehnenansätzen der Schulter ("Kalkschulter", Tendinosis calcarea) sind die häufigste Ursache für Schulterschmerzen zwischen 30 und 50 Jahren. Die Beschwerden kommen häufig aus dem Nichts und sind mit einer plötzlich einsetzenden schmerzhaften... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ralf Liebhold am 09.03.2012  |  7 Kommentare

Sehnenriss an der Schulter - Arthroskopische OP der Rotatorenmanschette

Eine der häufigsten Ursachen für Schulterschmerzen ist der Riss von Sehnen (Rotatorenmanschetten), die an der Schulter ansetzen und somit für Bewegungen des Arms verantwortlich sind. Ist eine Sehne an der Schulter gerissen, heilt die abgerissene Sehne nicht von selbst. Durch... Mehr

Verfasst von Dr. med. Stefan Preis am 05.03.2012  |  461 Kommentare

Verletzung der Rotatorenmanschette - ein lösbares Problem

Bis vor wenigen Jahren galt ein Abriss der Sehnen der Rotatorenmanschette (= Rotatorenmanschettenruptur) als irreparabel. Die Betroffenen mussten sich mit einer dauerhaften Funktionseinschränkung, Kraftminderung und Schmerzen am Schultergelenk abfinden. Als Spätfolge kam es häufig... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hubertus Hirt am 12.01.2012  |  4 Kommentare

Stosswelle bei Kalkschulter, Tennisarm und Fersensporn

Bei der Behandlung nicht heilender Knochenbrüche hat sich die fokussierte Stoßwellentherapie zu einem wissenschaftlich anerkannten Behandlungsverfahren entwickelt. Gute Ergebnisse zeigen sich häufig bei der Behandlung von Kalkschulter, Tennisarm und Fersensporn. Optional eingesetzt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Dieter Leichsenring am 28.10.2010  |  5 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Priv.-Doz. Dr. Lahner

Priv.-Doz. Dr. Matthias Lahner

Orthopäde & Unfallchirurg

Bahnhofsallee 20, 40721 Hilden

1,1
144 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Herr Dunkel

Sven Dunkel

Orthopäde

Wertherstr. 432, 33619 Bielefeld

1,2
151 Bewertungen
93 % Weiterempfehlung
Dr. Wendl

Dr. Markus Wendl

Orthopäde

Rollnerstr. 30, 90408 Nürnberg

1,1
132 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Rotatorenmanschette & Kalkschulter“

Auch interessant:

Beinschmerzen - Ischias oder aktive Triggerpunkte?

Der Begriff „Ischias“ oder „Ischialgie“ bezeichnet eine vom Ischiasnerv ausgelöste Beschwerdesymptomatik im Becken-Bein-Bereich. Meist ist der Auslöser eines echten... Mehr

im Experten-Ratgeber, Schmerzen

Plötzlich Schmerzen im Sprunggelenk: Das sind die Ursachen

Sprunggelenkschmerzen sind ein wichtiges Warnsignal. Halten die Schmerzen im Bereich des Sprunggelenkes oder der Knöchelgabel länger an, sollten sie unbedingt von einem... Mehr

im Experten-Ratgeber, Muskeln & Knochen

Schmerzhafte Überlastung: Symptome und Therapie von Sehnen- und Bänderverletzungen

Bänder- und Sehnenverletzungen können sehr schmerzhaft sein. Lesen Sie hier, welche weiteren Symptome sie verursachen und welche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen... Mehr

im Experten-Ratgeber, Schmerzen

Fußschmerzen innen, außen oder oben am Fußrücken? Was jetzt hilft

Verstauchungen, Brüche, Überlastung, eingeklemmte Nerven und Fußfehlstellungen - welche Ursachen sich hinter Fußschmerzen verbergen und was man dagegen tun kann, lesen Sie... Mehr

im Experten-Ratgeber, Schmerzen

Warum habe ich Beinschmerzen? Was hilft dagegen?

Viele Patienten sind verunsichert, wenn die Beine auf einmal zu schmerzen beginnen. Was steckt dahinter? Was ist jetzt zu tun? jameda fragte Dr. Michael um Rat, der in seiner... Mehr

im Experten-Ratgeber, Schmerzen