Deutschlands größte Arztempfehlung

Aromatherapie bei (chronischer) Blasenentzündung

von
verfasst am

© Benicce - Fotolia.com© Benicce - Fotolia.comViele Frauen leiden oft seit der Jugend an immer wieder auftretenden Blasenentzündungen. Betroffene Patientinnen haben mehrfach antibiotische Therapien hinter sich, welche sich aus naturheilkundlicher Sicht auf Dauer negativ auf das Darmsystem und somit auf die gesamte Immunabwehr auswirken.

Was in Frankreich bereits zur Standardbehandlung zählt, ist in Deutschland noch wenig bekannt. Über einen vaginalen Abstrich, den die Patientin zuhause selbst durchführt und an ein spezielles Labor schickt, kann zum einen die Vaginalflora bestimmt werden und zum anderen wird der für die Entzündung verantwortliche Keim ermittelt. Im nächsten Schritt testet das Labor - ähnlich wie bei einem Antibiogramm - welche ätherischen Öle gegen den Erreger wirksam sind. Wie ja mittlerweile bekannt ist, besitzen eine Vielzahl von ätherischen Ölen antibiotische Eigenschaften.

Auf Basis des Laborbefunds werden für die Patientin über eine spezialisierte Apotheke individuelle Vaginalzäpfchen hergestellt. Auch der Aufbau und die Balance der vaginalen Flora sind für eine dauerhafte Beschwerdefreiheit essentiell und werden durch die Laborergebnisse über den gezielten Einsatz von Bakterienpräparaten möglich.

Neben diesen Maßnahmen ist es wichtig, dass Betroffene folgende Hinweise beachten:

  • Handtücher und Unterwäsche müssen mindestens bei 60 Grad gewaschen werden, damit Keime sicher abgetötet werden und nicht zu ständigen Neuansteckungen führen.
  • String Tangas sollten Sie in jedem Fall meiden, um zu verhindern, dass Fäkalkeime über den kurzen Weg zur Harnröhre erneute Infektionen hervorrufen.
  • In ca. 20 % der Fälle lässt sich immer wieder feststellen, dass das Sperma des Partners bakteriell belastet ist. Auch dies kann der Grund für sich wiederholende Infektionen sein.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
11
Interessante Artikel zum Thema „Nieren & Harnwege”

Kommentare zum Artikel (5)


14.02.2019 - 14:17 Uhr

Ich möchte zur Ausheilung meiner...

von Conny

... Blasenentzündungen ein Aromatogramm erstellen lassen um die entsprechenden Zäpfchen für mich anwenden und bestellen zu können . Ist es bei Ihnen möglich einen Applikator zu bekommen, dass es zu Ihnen gesendet und ausgewertet werden kann ?

24.11.2015 - 09:42 Uhr

Danke für den Beitrag, dass Ätherische Öle bei...

von Claudia

... chron. Blasenentzündung helfen. Um welche Öle handelt es sich und wie sollten diese angewendet werden? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Freundliche Grüße, Claudia

Antwort vom Autor am 02.01.2016
Sascha Hill

Liebe Claudia, dies kann nicht pauschal gesagt werden. Es muss labordiagnostisch abgeklärt werden ob der Erreger in der Blase oder in der Vaginalflora vorherrschend ist (oder beides).Anschließend wird bereits im Labor mit den angerichteten Keimen ein Aromatogramm erstellt und eine individuelle Rezeptur erarbeitet, die genau auf Ihr Beschwerdebild abgestimmt wird. Eine Apotheke macht dann mit speziellen Mischungen (Zäpfchen, Creme, Einnahme-Mischungen) den Rest. Für Details wenden Sie sich bitte direkt an mich. Freundliche Grüße! SH

19.03.2015 - 10:07 Uhr

Hallo, den Bericht fand ich sehr gut. Bitte senden...

von Birgit

... Sie mir Info darüber, wo man den Abstrich erhält, was es kostet und in welcher Apotheke die Zäpfchen hergestellt werden, Danke

Antwort vom Autor am 21.03.2015
Sascha Hill

Liebe Birgit, bitte wenden Sie sich direkt über meine Webseite an mich (z.B. über das Kontaktformular). Herzliche Grüße SH

04.06.2014 - 23:03 Uhr

Ich habe da mal eine Frage... ich habe seit fast...

von Tamara

... über 4 Jahren Blasenentzündung. Und habe das soeben durch Zufall endeckt. Wie viel würde den diese ganzen Behandlungen Kosten. Und an wen muss man sich da genau wenden. Die Seite hat mich jetzt schon sehr neugierieg gemacht. Da ich schon ziemlich lang drunter leide und mir kein Artzt helfen kann. Über eine antwort würde ich mich sehr freuen ! mfg

Antwort vom Autor am 04.06.2014
Sascha Hill

Liebe Tamara, bitte wenden Sie sich direkt per Email an mich. Sie erreichen mich über: [email protected] Ansonsten finden Sie auch direkt über mein Therapeutenprofil all meine Kontaktdaten. MFG

06.02.2014 - 12:33 Uhr

Ich habe diese Therapie über mehrere Monate...

von Eugenie

... gemacht (Aroma-Öle in die Scheide eingeführt, Symbiolact und Symbioflor), als ich noch privat versichert war (weil für Sebstzahler ist es eine enorme Summe), und kann leider nur sagen, dass es mir nicht geholfen hat und ich weiterhin Blasenentzündungen bekam. Was mir derzeit hilft, kein Harnweginfekt schon seit ca. 4 Monaten zu haben, sind zwei Sachen: frische oder tief gefrorene Cranberries jeden Tag ca. 50 Gramm mit dem Tee und Honig und Beckenbodengymnastik/Osteopaatische Behandlung des Bekenbodens. Leider habe ich aber wieder Ausfluss aus der Scheide, das Problem habe ich mit der probiotischen und Aromaöl-Behandlung leider nicht losgekriegt und ich weiss nicht, woran es liegt...

Antwort vom Autor am 18.02.2014
Sascha Hill

Vielen Dank, dass Sie Ihre Erfahrung hier teilen. Leider ist nicht ersichtlich, in welcher Form Sie Aromaöle verwendet haben. Bei meinen Patientinnen wird im Labor ein Aromatogramm erstellt, d.h. es wird vorher erst einmal der genaue Keim bestimmt und dann getestet auf welche Aromaöle der Keim reagiert. Anschließend wird, basierend auf dem Aromatogramm eine Rezeptur erstellt. Hierfür bedarf es know-how, denn nicht alle Öle können miteinander kombiniert werden. Auch die korrekte Anwendung der hergestellten Zäpfchen, ist neben der Qualität der Öle wesentlich. Man sollte nicht vergessen, dass die Aromaöle "nur" die Vaginalflora behandeln, der Keim aber auch in der Blase sitzen kann. Es gibt Keime, die sehr hartnäckig sind und deshalb ein besonderes Behandlungsschemata erfordern. Der gesunde Aufbau der Vaginalflora ist erst nach erfolgreicher Behandlung des Keims sinnvoll. Sie können sich jederzeit gerne melden. Mit freundlichen Grüßen Sascha Hill Heilpraktiker


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete