Nierenbeschwerden Tipps

Nierenbeschwerden: Symptome, Therapie und Vorsorge

Die Nieren entgiften unseren Körper – Tag für Tag. Was zu tun ist, wenn Krankheiten die Nierenfunktion beeinträchtigen, erfahren Sie in den jameda-Expertentipps.
© jarun011 - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Specials

Nieren Entgiftung

Wie die Nieren den Körper entgiften

Als Filteranlage des Körpers reinigen die Nieren das Blut von Abfall- und Schadstoffen. Was man tun kann, um sie bei dieser lebensnotwendigen Arbeit zu unterstützen, und wie Erkrankungen der Nieren  Mehr

Nierenentzündung: Ursachen, Symptome und Behandlung

Schmerzen beim Wasserlassen, Bauchweh und Fieber können Anzeichen einer Nierenentzündung sein. Erfahren Sie alles über Symptome, Ursachen und Therapiemöglichkeiten!  Mehr

Nieren schützen

Die Nieren schützen

Für unseren Körper sind die Nieren ein wichtiges Organ: Sie filtrieren das Blut und entfernen alle Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden oder dem Körper schaden können. Außerdem regulieren die  Mehr

Nieren- und Harnwegssteine Ursachen

Nieren- und Harnwegssteine: Ursachen, Symptome und Therapie

Steine, die kleiner als sechs Millimeter sind, können häufig auf natürlichem Weg ausgeschwemmt werden. Erfahren Sie, wie Ihnen das gelingt.  Mehr

Zystennieren: Ursachen, Symptome und Therapie

Rund 12 Millionen Menschen leiden weltweit an Zystennieren, einer Erkrankung, die mit einer 50-prozentigen Wahrscheinlichkeit vererbt wird. Lesen Sie, was Zystennieren sind und wie sie behandelt werden. Die Nieren können Sie sich wie zwei feine, komplexe Siebe vorstellen, die das Blut... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 15.11.2016  |  5 Kommentare

Dialyseshunts - Was ist das und welche Dialyseshunt-Arten gibt es?

Für Dialyse-Patienten stellt der Dialyseshunt sozusagen die Lebensader dar. Das oberste Ziel eines guten Shuntchirurgen ist deshalb die Versorgung des Patienten mit dem bestmöglichsten Shunt. Dies bedarf einer intensiven Voruntersuchung, die mit Zuhilfenahme von Ultraschallgeräten... Mehr

Verfasst von Dr. med. Oliver Wolf am 28.10.2016

Müde, antriebslos, geschwächt - Welche Ursache steckt dahinter?

Nach einem Sommer mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen und vielen Sonnentagen ändert sich mit dem Wetter auch das Gemüt. Es steigt die Zeit der grippalen Infekte, aber auch die Ermüdungserscheinungen der Psyche nehmen zu. Schnell ist von Burnout, Stress und Überforderung die... Mehr

Verfasst von Daniel Lovik am 26.10.2016  |  1 Kommentar

Was ist eine Nierenschwäche? Häufige Symptome in der Übersicht

Die Niere ist ein sehr wichtiges Organ – ohne sie könnten wir nicht lange überleben. Trotzdem wissen viele Menschen zu wenig über dieses einzigartige Organ, das täglich rund um die Uhr das Blut von schädlichen Stoffen reinigt, den Wasser- und Salzhaushalt reguliert und eine... Mehr

Verfasst von Dr. med. Amir S. Naderi am 18.10.2016

Die Vorteile der Bauchfelldialyse

Können die Nieren ihre Entgiftungsfunktion nicht mehr in ausreichendem Maße leisten, ist entweder oft eine Dialyse nötig. Hier gibt es die beiden Alternativen: Bauchfelldialyse und Blutwäsche im Dialysezentrum. Obwohl die Bauchfelldialyse klare Vorteile bietet, wird sie immer seltener... Mehr

Verfasst von Dr. Bernd Kircher am 24.06.2015  |  1 Kommentar

Dialyse und Nierentransplantation: Leben mit Hindernissen (Teil 2)

Dazu braucht es aber eine große und leicht zu punktierende Ader, den sogenannten Dialyseshunt, über den das Blut zur Reinigung entnommen und in den es danach auch wieder zurückgegeben werden kann. Über diesen Shunt wird der Patient in der Regel dreimal pro Woche für je vier bis acht... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 21.04.2013  |  1 Kommentar

Dialyse und Nierentransplantation: Leben mit Hindernissen (Teil 1)

Die Nieren spielen im menschlichen Körper eine wichtige Rolle: Sie beseitigen Giftstoffe, halten den Wasserhaushalt konsatnt, kümmern sich um den Blutdruck und produzieren Hormone. Leider gibt es viele Krankheiten, die unsere Nieren beschädigen können: chronische Krankheiten wie... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 20.04.2013

Zystennieren: Wie kann man die Nierenfunktion schützen?

Die Zystennieren-Erkrankung des Erwachsenen ist eine recht häufige Krankheit: Man schätzt, dass jeder 1000. betroffen ist, das macht etwa 80.000 Betroffene allein in Deutschland. Diese Erkrankung ist erblich, betrifft Männer und Frauen gleich oft und wird "autosomal-dominant" vererbt:... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 19.04.2013  |  33 Kommentare

Neues zur Therapie von Nieren- und Harnleitersteinen

Harnsteinerkrankungen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. In den 80er Jahren wurde mit der in Deutschland entwickelten Stoßwellenbehandlung (ESWL - extrakorporale Stoßwellenlithotripsie) als nicht invasive Behandlungsmethode die Therapie von Nierensteinen erstmals... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ralf Thiel am 14.09.2011  |  2 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Schössow

Dr. Katrin Schössow

Internistin

Melchendorfer Str. 1, 99096 Erfurt

1,2
40 Bewertungen
94 % Weiterempfehlung
Herr Rose

Jörn Rose

Internist

Turmstr. 32, 10551 Berlin

1,1
36 Bewertungen
96 % Weiterempfehlung
Dr. Murgan

Dr. Ilina Murgan

Internistin

Frauenplatz 7, 80331 München

1,0
9 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Nieren“

Auch interessant:

Wenn die Niere schmerzt: Ursachen, Symptome und Behandlung einer Nierenentzündung

Der Begriff Nierenentzündung (Nephritis) fasst entzündliche Erkrankungen der Niere zusammen. Bei einer Pyelonephritis ist das Nierenbecken betroffen, eine Glomerulonephritis... Mehr

Wie Rückenprobleme und Inkontinenz zusammenhängen

Wenn ständiger Harndrang/ Inkontinenz die Lebensqualität beeinträchtigt, sollte ein Urologe aufgesucht werden. Oftmals bleiben die Beschwerden jedoch trotz Behandlung weiterhin... Mehr

Harninkontinenz bei der Frau: ein vielschichtiges Problem

Jede dritte Frau in Europa leidet unter ungewolltem Urinverlust (= Harninkontinenz). Hauptursache für dieses quälende Problem ist ein Erschlaffen der Beckenbodenmuskulatur und... Mehr

Prostatektomie: Drohen Schwerbehinderung, Inkontinenz und Potenzstörungen?

Der Arzt hat Ihnen eine Prostatektomie empfohlen und Sie fragen sich, wie der Tag danach aussieht und mit welchen Folgen Sie rechnen müssen? Lesen Sie in diesem Artikel alles... Mehr

Botulinum Toxin zur Therapie der überaktiven Harnblase (OAB)

Seit Januar 2013 ist das Medikament Botox (Botulinumtoxin Typ A) zur Behandlung der idiopathisch überaktiven Blase mit den Symptomen Urinverlust (Harninkontinenz), imperativer... Mehr