Erektionsstörungen Hilfe

Erektionsstörungen: Ursachen, Hausmittel und Medikamente

Erektionsstörungen sind keine Seltenheit: Etwa jeder zweite 60-Jährige leidet darunter. Was dahinter steckt und was Betroffene tun können, verraten die jameda-Expertentipps.
© Syda Productions - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Impotenz Therapie

Impotenz - Wenn im Bett nichts mehr geht

Der Volksmund nennt es „Impotenz", die Mediziner sprechen von „erektiler Dysfunktion" - doch wer davon betroffen ist, schweigt meist. Die Rede ist von Erektionsstörungen. Selbsthilfegruppen gehen  Mehr

Sex im Alter

Sex im Alter

Sexuelle Intimität ist nicht nur ein Privileg der jungen Jahre - auch ältere Menschen haben häufig noch diesen Wunsch. Doch im fortgeschrittenen Alter können Erkrankungen das Liebesleben ...  Mehr

Erektionsstörungen: Was tun?

Erektionsstörungen: Was Mann tun kann

Rund fünf Millionen Deutsche müssen sich mit einem heiklen Thema beschäftigen: Erektionsstörungen. Wann Experten von einer Erektionsstörung sprechen und was Betroffene tun können, um ihr ...  Mehr

8 Tipps, um Erektionsstörungen vorzubeugen

Eine gute Herz-Kreislauf-Gesundheit, wenig Stress und regelmäßige Übung sind beste Voraussetzungen, um seinen Mann stehen zu können. Mehr zur Vorbeugung von Erektionsstörungen finden Sie hier.  Mehr

Impotenz-Selbsttest für Zuhause

Impotenz kann die Beziehung belasten, am Selbstwertgefühl des Mannes nagen und zu ungewollter Kinderlosigkeit führen. Mit dem „IIEF-5-Score“ können Sie selbst einschätzen, ob Grund zur Besorgnis besteht. Unter Impotenz versteht man das Unvermögen des Mannes, eine Erektion zu... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 27.05.2017

Beckenbodentraining schützt vor Impotenz! 4 Übungen für Zuhause

Beckenbodentraining ist einfach, geht schnell und schützt vor Impotenz. Erfahren Sie, wie es funktioniert und wie Sie die Übungen in Ihren Alltag integrieren... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Erektionsstörungen mit 30, 40 oder 50: Warum auch junge und junggebliebene Männer darunter leiden

Vor Erektionsstörungen ist niemand sicher. Schon 30-Jähre leiden darunter, aber mit steigerndem Alter nimmt die Zahl der Betroffenen natürlich zu. Lesen Sie hier, warum Erektionsstörungen schon in jungen Jahren auftreten und was Sie dagegen tun können. ... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Erektionsstörungen durch Chemotherapie: Was jetzt hilft

Sie haben Krebs, machen eine Chemotherapie und fragen sich, ob die Potenz später wieder normal sein wird? Bei manchen Krebsarten stehen die Chancen gut. Aber auch wenn Sie weiterhin unter Erektionsstörungen leiden, gibt es viele Möglichkeiten, gegenzusteuern... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Zu welchem Arzt bei Erektionsstörungen?

Sie leiden unter Erektionsstörungen und fragen sich, zu welchem Arzt Sie am besten gehen sollten und was in der Praxis passiert? Lesen Sie hier alles, was Sie wissen müssen... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Erektionsstörung durch falsche Ernährung – Ist das möglich?

Sie fragen sich, ob falsche Ernährung Erektionsstörungen verursachen kann und ob es Hausmittel gibt, die potenzfördernd wirken? Wir haben die Antworten für Sie recherchiert... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

5 pflanzliche Medikamente gegen Erektionsstörungen

Seit Jahrhunderten sind pflanzliche Potenzstärkungsmittel gegen leichte Erektionsstörungen in Gebrauch. Können auch Sie von pflanzlichen Medikamenten profitieren? Lesen Sie hier alles Wichtige über Damiana, Ginkgo und Co. ... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Erektionsstörungen: Liegt es an der Frau oder am Mann?

Bei Erektionsstörungen fragen sich häufig sowohl Männer als auch Frauen: „Liegt es an mir?“ Frauen sorgen sich um ihre Attraktivität, Männer um ihre Potenz. Manchmal sind aber beide schuld an den Erektionsproblemen. Lesen Sie hier, wie sich Beziehungsprobleme auf die Potenz... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Erektionsstörungen durch Rauchen oder Alkohol?

Vielleicht haben Sie es auf Zigarettenpackungen schon einmal gelesen: ,,Rauchen führt zu Impotenz‘‘. Auf Wein- und Bierflaschen steht es nicht, doch übermäßiger Alkoholkonsum kann genauso Erektionsstörungen verursachen. Möchten Sie wissen, woran das liegt, ob es bereits zu spät... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Helfen Schüßler Salze und chinesische Medizin gegen Erektionsstörungen?

Sie suchen natürliche Heilmethoden für Erektionsstörungen? Hier erfahren Sie, ob Schüßler Salze und Akupunktur lohnende Alternativen sind... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Diabetes, Bluthochdruck, Adipositas: Wenn Potenzprobleme organische Ursachen haben

Potenzstörungen sind noch immer ein Tabuthema. Deswegen ist es schwer zu sagen, wie viele Männer darunter leiden, aber in Deutschland sollen es 4 bis 6 Millionen Männer sein. Bei der Hälfte der Betroffenen sind die Ursachen organisch, bei weiteren 20 % ist die Potenzstörung auf eine... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Prostatektomie: Drohen Schwerbehinderung, Inkontinenz und Potenzstörungen?

Der Arzt hat Ihnen eine Prostatektomie empfohlen und Sie fragen sich, wie der Tag danach aussieht und mit welchen Folgen Sie rechnen müssen? Lesen Sie in diesem Artikel alles über Methoden, Ablauf und Folgen der Operation... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 08.02.2017

Potenzstörung: So kann die Partnerin helfen

Erektionsstörungen nagen am Selbstbewusstsein des Mannes, häufig schweigt er aus Scham und zieht sich zurück. Die Partnerin gibt sich oft eine Mitschuld, dabei ist sie die Erste, die Unterstützung und Hilfe geben kann. Wie kann die Partnerin helfen? Wenn der Mann nicht kann, bezieht... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 15.11.2016

Erektionsverlust nach radikaler Prostatakrebs-Operation - Behandlung mit SMART-ESWT

Durch eine radikale operative Entfernung der Prostata kommt es meist zu einer Beeinträchtigung der Erektion bis hin zum vollständigen Erektionsverlust. Das vorrangige Ziel einer radikalen Prostatakrebs-Operation ist die Heilung - positive Absetzungsränder (wenn der Krebs den... Mehr

Verfasst von Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach am 26.08.2016  |  1 Kommentar

Mit Hausmitteln gegen Impotenz

Impotenz bezeichnet im engeren Sinn das anhaltende Unvermögen des Mannes, eine Erektion zu erlangen, die eine Penetration beim Geschlechtsverkehr ermöglicht. Diese Beschwerden ereilen den Betroffenen bei zwei Dritteln seiner sexuellen Aktivitäten und halten mindestens über sechs Monate... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 18.07.2016

Testosteronmangel bei Normalwerten - Psychische Ursachen beim Mann

Testosteron, das wichtigste männliche Sexualhormon, erreicht bereits direkt nach der Geburt beim Knaben Werte wie beim gesunden erwachsenen Mann. Anschließend fällt es rasch ab, um in der Pubertät dann wieder bis zum erwachsenen Normwert anzusteigen. Dieser Wert kann, wie wir wissen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Karl-Heinz von Kellenbach am 03.02.2016

Impotenz - Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

Als Potenzstörung bezeichnet man das Unvermögen des Mannes, eine Erektion zu erlangen oder aufrechtzuerhalten. Dazu kommt es, weil der Penis zu wenig durchblutet ist, weil sich die glatte Muskulatur im Penis nicht entspannt oder weil der Penis das einströmende Blut nicht anstauen kann... Mehr

Verfasst von Jörg Pantel am 25.01.2015  |  2 Kommentare

Was hilft bei Erektionsstörungen?

Eine Erektionsstörung liegt vor, wenn der Mann über längere Zeit, eine ausreichende Erektion nicht erlangen oder aufrechterhalten kann. Eine ED kann am einfachsten mit Tabletten behandelt werden. Es gibt aber auch Medikamente, die direkt in den Schwellkörper gespritzt oder in die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld am 04.08.2014  |  2 Kommentare

Sex nach dem Herzinfarkt

Nach einem durchlebten Herzinfarkt oder einer überstandenen Bypass-Operation am Herzen herrscht bei sehr vielen Betroffenen eine große Unsicherheit über ihr zukünftiges Sexualleben. Nicht selten hat aufgrund der Gefäßerkrankung schon vorher eine Veränderung oder Einschränkung der... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 03.03.2014

Erektile Dysfunktion - ein Warnzeichen für mögliche Gefäßerkrankungen

Die Impotenz des Mannes ist ein Tabuthema. Gemeint ist - in der Medizinersprache - die Impotentia coeundi, also die Unfähigkeit, einen Geschlechtsakt zu vollziehen. Wenn dieser aufgrund einer unzureichenden Steifigkeit des Penis nicht mehr möglich ist, kann das für die Psyche negative... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 31.05.2013  |  15 Kommentare

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Müller

Dr. Thomas Ernst Müller

Urologe

Bahnhofstr. 26, 70806 Kornwestheim

1,1
139 Bewertungen
98 % Weiterempfehlung
Dr. Andersen

Dr. Christian Andersen

Urologe

Oranienburger Str. 69, 10117 Berlin

1,1
181 Bewertungen
93 % Weiterempfehlung
Priv.-Doz. Dr. Rubenwolf

Priv.-Doz. Dr. habil. ...

Urologe

Hochstr. 49, 60313 Frankfurt

1,0
98 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Erektionsstörung“