Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Prof. Dr. med. Stefan Hankemeier

Prof. Dr. med. Stefan Hankemeier

Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg

05151/97-2221

Prof. Dr. Hankemeier

Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg

Sprechzeiten

Adresse

Saint-Maur-Platz 131785 Hameln

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang

Weiterbildungen

Spez. Unfallchirurg
D-Arzt
Notfallmediziner

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil. Ich möchte, dass Sie bei mir optimal behandelt werden und sich gut aufgehoben fühlen.

Seit 2011 bin ich als Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Sana Klinikum Hameln-Pyrmont tätig. Jährlich führe ich mit meinem Team knapp 4000 Operationen am gesamten Bewegungsapparat durch.

Im September 2013 ist meine Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie zum EndoProthetikZentrum ernannt worden. Dieses Prädikat erhalten Kliniken, die die Implantation von Kunstgelenken sehr häufig vornehmen, eine besonders niedrige Komplikationsrate vorweisen und bei denen sehr gute Strukturvoraussetzungen vorliegen. Darüber wurden wir 2011 zum Regionalen Traumazentrum im Traumanetzwerk Hannover ernannt. Das Sana Klinikum ist akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover und nach DIN-ISO zertifiziert.

Bitte zögern Sie nicht, mich bei Fragen zu kontaktieren!

Ihr Prof. Dr. Stefan Hankemeier

LEBENSLAUF

Prof. Dr. med. Stefan Hankemeier

Studium:

Universitätsklinikum Münster, Universität Bern/Schweiz, University of Florida in Gainesville/USA

Berufliche Tätigkeiten:

  • Unfall- und Handchirurgie, Universitätsklinikum Münster
  • BG-Klinik Bergmannsheil Bochum, Ruhr-Universität
  • Unfallchirurgische Klinik, Medizinische Hochschule Hannover
  • International Center for Limb Reconstruction, Sinai Hospital, Baltimore/USA, Fellowship
  • Department of Orthopaedic Surgery, Hip and Knee Joint Reconstruction, Rothman Institute, T. Jefferson University, Philadelphia/USA, Fellowship

Facharztbezeichnungen und Zusatzbezeichnungen:

Orthopädie und Unfallchirurgie, Chirurgie, Spezielle Unfallchirurgie, Rettungsmedizin

Mitgliedschaften:

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik (AE), Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), Arbeitsgemeinschaft Rechnerunterstütztes Operieren (AGROP), Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie (AGA)

Dissertation über die Verriegelungsnagelung am Oberschenkelknochen, Universität Münster, 1998

Habilitation über Stammzell-basierte Möglichkeiten der Stimulation der Sehnen- und Bandheilung am Kniegelenk, Medizinische Hochschule Hannover, 2006

Außerplanmäßige Professur an der Medizinischen Hochschule Hannover, Ernennung 2010

Verliehene Preise:

Michael-Jäger-Preis der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), Preise der Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie (AGA), der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)

Wissenschaftliche Arbeiten:

70 Wissenschaftliche Publikationen, 1 Buch, 14 Buchkapitel; über 200 Fachvorträge;

Focus: Knie, Hüfte, Sport, Gelenkersatz, Bandersatz, Arthroskopie, Gewebeheilung, Rekonstruktion

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Prof. Dr. Hankemeier Sana Klinikum Hameln-Pyrmont


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Wir sind auf die Behandlung von Gelenkerkrankungen besonders spezialisiert.      

  • Arthrose des Hüftgelenkes

  • Arthrose des Kniegelenkes: Gelenkerhaltende Therapie

  • Arthrose des Kniegelenkes: Gelenkersatz

  • Arthrose des Hüftgelenkes

    Die initiale Behandlung der Arthrose des Hüftgelenkes ist konservativ (z.B. beschwerdeadaptierte Belastung, Physiotherapie/Bewegungsübungen, Medikamente). Führt die konservative Behandlung zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis, ist die Indikation zu einer Operation zu prüfen. Möglicherweise sind Gelenkerhaltende Operationen sinnvoll. Liegt ein fortgeschrittener Verschleiß des Hüftgelenkes vor, ist häufig der Ersatz des verschlissenen Hüftgelenkes durch ein künstliches Gelenk indiziert.

    Jährlich führen wir 800 Operationen am Hüftgelenk durch, davon 400 Implantationen von Kunstgelenken oder Operationen an bereits einliegenden Kunstgelenken der Hüfte. Wir wenden weichteilschonende, minimal-invasive Operationstechniken mit Knochen-sparenden Kurzschaftprothesen an, um unsere Patienten möglichst rasch zu mobisieren. 

    Vor dem Einsetzen eines neuen Hüftgelenkes erfolgen eine individuelle digitale Analyse der Beckengeometrie, sowie eine exakte Planung der Operation. Hierbei werden das optimale Implantat, die ideale Prothesengröße sowie die perfekte Position der Implantate vor der eigentlichen Operation bestimmt.

    Vor einer Operation bieten wir Ihnen eine Prähabilitation an. Hierbei üben Sie bereits vor dem Eingriff das Gehen an Unterarmgehstützen, trainieren wichtige Muskelgruppen, und üben das Treppensteigen. 

    Nach dem Eingriff führen wir das spezielle Nachsorgeprogramm "Rapid Recovery" durch, damit Sie möglich rasch mobil werden und viel Freude an Ihrem neuen Gelenk haben.

  • Arthrose des Kniegelenkes: Gelenkerhaltende Therapie

    Stets ist es unser Ziel, das von der Arthrose betroffene Gelenk möglichst zu erhalten, Beschwerden zu lindern und die Funktion zu verbessern. Hierzu gibt es eine Palette an Behandlungsmöglichkeiten, aus der wir für jeden Patienten individuell auswählen. Reicht die konservative Therapie nicht aus, stehen Gelenk-erhaltende Eingriffe am Gelenkknorpel oder Operationen am Knochen zur Verfügung, aus denen wir die für Sie optimale Behandlung auswählen. Je nach Größe, Tiefe und Lokalisation des Knorpelschadens, Alter und Anspruch des Patienten, sowie Achse und Stabilität des Beines werden die Eingriffe gegebenenfalls miteinander kombiniert.

  • Arthrose des Kniegelenkes: Gelenkersatz

    Liegt bei Arthrose des Kniegelenkes trotz konservativer Behandlung eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung vor, welche die Lebensqualität einschränkt, und kommen keine gelenkerhaltenden Operationen in Frage, ist in der Regel die Implantation eines Kunstgelenkes (Prothese) ratsam. Bei vielen Patienten ist der Einsatz eines Teilgelenkes ausreichend, z.B. einer Schlittenprothese.

     

    Das Kniegelenk ist ein sehr komplexes Gelenk. Um eine besonders gute Funktion eines künstlichen Kniegelenkes zu erreichen, ist wichtig, die individuelle Anatomie des Knies bei jedem Patienten exakt wiederherzustellen. Um dies zu erreichen, erfolgen vor einer Operation eine individuelle digitale Analyse der Beingeometrie, sowie eine exakte Planung der Operation. Hierbei werden das optimale Implantat, die ideale Prothesengröße sowie die perfekte Position der Implantate vor der eigentlichen Operation bestimmt.

     

    Vor einer Operation bieten wir Ihnen eine Prähabilitation an. Hierbei üben Sie bereits vor dem Eingriff das Gehen an Unterarmgehstützen, trainieren wichtige Muskelgruppen, und üben das Treppensteigen. 

     

    Nach dem Eingriff führen wir das spezielle Nachsorgeprogramm "Rapid Recovery" durch, damit Sie möglich rasch mobil werden und viel Freude an Ihrem neuen Gelenk haben.

     

    Wir sind auf die Behandlung von Revisionsoperationen bei schmerzhaften Kunstgelenken besonders spezialisiert.

     

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Schwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Für Ihre individuelle Gesundheitssituation bieten wir Ihnen ärztliche Unterstützung mit modernsten Techniken nach aktuellem wissenschaftlichen Stand. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, finden Sie hier eine Übersicht über die Versorgungsleistungen, die ich Ihnen anbieten kann. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gerne an mich wenden.

Meine Leistungen für Ihre Gesundheit:

  • Sportverletzungen, Arthroskopische Verfahren an Knie und Schulter

  • Erkrankungen der Wirbelsäule

  • Erkrankungen am Sprunggelenk und Fuß

  • Behandlung von frischen Verletzungen durch Unfälle

  • Sportverletzungen, Arthroskopische Verfahren an Knie und Schulter

    Einen ganz besonderen Stellenwert haben in meiner Klinik arthroskopische Verfahren, mit deren Hilfe wir minimal-invasiv Erkrankungen und Verletzungen vor allem an Knie-, Schulter- und oberem Sprunggelenk behandeln (z.B. am Meniskus, Gelenkknorpel, Sehnen und Bändern). Gelenkinstabilitäten, Bänder- und Sehnenrisse lassen sich häufig in der Relgel durch sehr kleine Schnitte mittels Rekonstruktionen oder Bandersatz sehr gut behandeln. Derartige Operationen werden in meiner Klinik 800x / Jahr vorgenommen.

    Häufig behandelte Krankheitsbilder sind Engpass-Syndrome der Schulter („Impingementsyndrom“), Risse der Rotatorenmanschette der Schulter, Instabilitäten der Schulter, sowie am Kniegelenk Risse des Meniskus, Verletzungen des vorderen und hinteren Kreuzbandes, sowie Instabilitäten der Kniescheibe. Oft werden uns Patienten zugewiesen, nachdem Ersteingriffe nicht erfolgreich waren oder Gelenk erneut verletzt sind. Alle Behandlungen führen wir mittels modernster Techniken nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand durch.

    Zur sicheren und raschen Mobilisierung stehen fundierte Nachbehandlungsschemata zur Verfügung.

  • Erkrankungen der Wirbelsäule

    Wir nehmen jährlich etwa 450 Operationen an der Wirbelsäule vor. Das Spektrum reicht von der minimal-invasiven Aufrichtung und Zementierung von Wirbelkörpern (sog. Kyphoplastie) über die Stabilisierung von Wirbelsäulenabschnitten bei Frakturen bis zum Wirbelkörperersatz. Darüber hinaus führen wir minimal invasive Bandscheibenoperationen durch, Operationen bei Spinalkanalstenose, Versteifungen von Teilabschnitten der Wirbelsäule bei Instabilität oder Arthrose sowie die Implantation von Bandscheibenprothesen.

  • Erkrankungen am Sprunggelenk und Fuß

  • Behandlung von frischen Verletzungen durch Unfälle

    Natürlich verfügen wir als orthopädische und unfallchirurgische Klinik über hohe Expertise im unfallchirurgischen Bereich, z.B. bei der Behandlung von Knochenbrüchen und deren Folgezuständen (Fehlstellungen, Falschgelenkbildungen). Das vollständige Spektrum unfallchirurgischer Erkrankungen, angefangen von Verletzungen im Kindesalter bis hin zu Brüchen des hochbetagten Menschen, wird behandelt. Hierzu zählen ebenfalls die konservative und operative Behandlung von Hand-, Becken- und Wirbelsäulenverletzungen.

    Häufig treten Unfälle im Rahmen der beruflichen Tätigkeit als sog. „Arbeitsunfälle“ auf, zu deren Behandlung wir die sog. §6-Zulassung (Verletzungsartenverfahren) haben.

    Wir erfüllen seit August 2011 die Kriterien als regionales Traumazentrum (DIOcert) im Traumanetzwerk der Region Hannover.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mehr zu meinem Leistungsspektrum


Meine Kollegen (8)

Fachabteilung • Sana Klinikum Hameln-Bad Pyrmont, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

jameda Siegel

Prof. Dr. Hankemeier ist aktuell – Stand Juni 2021 – unter den TOP 5

Orthopäden · in Hameln
Ärzte · in Hameln

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
nimmt sich viel Zeit
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,3

Wartezeit Termin

1,7

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

2,3

Entertainment

1,4

alternative Heilmethoden

2,3

Kinderfreundlichkeit

1,2

Barrierefreiheit

1,8

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,7

Parkmöglichkeiten

1,6

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (53)

Alle23
Note 1
22
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
27.07.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,2

Implantation einer Endoprothese am Hüftgelenk mit großartigem Erfolg

Bei mir wurde von Herrn Prof. Dr. Hankemeier eine Endoprothese am rechten Hüftgelenk implantiert. Bereits das Erstberatungsgespräch verlief sehr ausführlich und vertrauensvoll. Aufgrund des Röntgenbefundes und der von mir geschilderten Beschwerden waren konservative Behandlungsmethoden nicht mehr erfolgversprechend und er riet mir zu einer Implantation einer Endoprothese. Anhand eines Musters der Prothese wurden die Einzelheiten der Operation mit mir ausführlich besprochen.

Die Operation ist sehr gut verlaufen. Bereits nach zweieinhalb Wochen bin ich ohne Gehhilfen gelaufen und habe die Hüfte voll belastet. Auch Schmerztabletten waren nicht mehr erforderlich.

Ich kann Herrn Prof. Dr. Hankemeier und sein Team nur weiterempfehlen. Es ist alles zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen.

12.06.2021 • privat versichert • Alter: über 50
3,6

Urteil nach 3 Jahren nach Knie-TEP Austausch revidiert

Meine Bewertung nach der OP, hier Austausch Knie TEP, war kurz nach der OP offensichtlich etwas voreilig: Nach nunmehr 3 Jahren habe ich immer noch Probleme insofern als ich Schmerzen beim Gehen habe, Stufen noch immer nicht im Wechselschritt nehmen kann und eine Beugung von max. 90 Grad, was zum Radfahren nicht ausreichend ist (110 Grad erforderlich). Hinzu kommt eine ausgeprägte Gangunsicherheit.

Obwohl es die zweite OP bei Prof. Hankemeier war, würde ich eine weitere nur in einer anderen Klinik machen lassen. Nach mehreren Gesprächen mit Patienten, gibt es offensichtlich Kliniken, die über ein größeres Knowhow verfügen und die größere Routine bei derartigen Eingriffen haben.

Im Nachherein muss ich daher meine Bewertung aus den vorgenannten Gründen also deutlich nach unten korrigieren! Nach der OP in 2018 war ich wohl etwas zu euphorisch!

Kommentar von Prof. Dr. Hankemeier am 17.06.2021

Lieber Patient, Ihnen war in einer auswärtigen Klinik eine Knieprothese implantiert worden. Aufgrund eines für Sie nicht zufriedenstellenden Ergebnisses und starker Beschwerden hatten Sie sich dann mit einem Behandlungswunsch in unserer Klinik vorgestellt. Zunächst waren Sie offenbar sehr zufrieden, nun sind Sie in Ihrer Mobilität wieder eingeschränkt. Leider haben Sie sich nicht mehr bei uns vorgestellt. Ihre Beschwerden können viele, oft auch exogene Gründe haben. Ich möchte Ihnen gerne helfen, um die Ursache herauszufinden. Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Operationen an Gelenken sind unsere absolute Spezialität. Als eines der ersten Kliniken in Deutschland wurden wir zum EndoProthetikZentrum ernannt. Unabhängige Auswertungen der Krankenkassen zeigen, dass wir in unserem Klinikum eine nachweisbar weit überdurchschnittliche Qualität und im Vergleich geringere Komplikationsrate bei Hüft- und Kniegelenkersatz vorweisen können. Unsere Spezialität für Hüft- und Kniegelenkersatz inklusive Wechseloperationen ist so hoch, dass wir zu einem internationalen Referenzzentrum für Hüft- und Kniegelenkersatz ernannt wurden, und Orthopäden und Chirurgen aus ganz Deutschland und dem Ausland bei uns hospitieren. Beste Grüße, S. Hankemeier

04.11.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Bei orthopädischen Beschwerden ist Prof. Hankemeier meine 1. Wahl,

Prof. Hankemeier und seinen Team haben mich optimal betreut. Ich hatte seit 2 1/2 Jahren Arthrose im rechten Knie. Ich vereinbarte einen Termin für eine Voruntersuchung, den ich kurzfristig erhielt. Der vereinbarte Termin wurde korrekt eingehalten und auch in der Radiologie hatte ich kaum Wartezeiten. Nach den notwendigen Röntgenaufnahmen hat mir der Prof. verständlich und nachvollziehbar den orthopädischen Befund erläutert und mir eine notwendige Operation nahegelegt. Nach einigen Tagen der Überlegung habe ich einen OP-Termin erfragt. Das Sekretariat berücksichtigte meinen Terminwunsch ohne Probleme. Da ich allein mit meinem Hund lebe, war die Berücksichtigung schon immens wichtig, da ich den Hund nicht in fremde Hände geben wollte.

Am Tag der Operation musste ich morgens um 6.00 h im Krankenhaus sein und um 8.00 h wurde ich operiert. Es lief alles optimal im Sana, meine persönlichen Gegenstände waren nach dem Aufwachen in meinem Zimmer, ich wurde nach Beschwerden befragt und mir wurde die notwendige Medikamentierung erläutert.Die Wundversorgung erfolgte vorbildlich. Die Krankengymnastik war optimal, so dass ich bereits am Tag nach der OP erfolgreich Gehübungen mit den Gehhilfen und am 2. Tag nach der OP das Treppensteigen üben konnte. Die persönliche Betreuung durch Prof. Hankemeier war bestens. Er motivierte mich an mein jeweiliges Limit, ohne mich zu überanstrengen, zu gehen ( dieses hat er auch in der Nachbehandlung nach dem Krankenhausaufenthalt getan, was ich als sehr positiv empfand). Die ärztliche Kunst des Professors hat mich befähigt, mein Knie nach 2 Tagen nach der OP bereits bis zu 90 Grad und aktuell 145 Grad zu beugen. Ich habe mein „altes“ Leben zurückbekommen, ich kann unbeschwert Spaziergänge, auch von längerer Dauer, vornehmen.

Ich habe auch die Nachbehandlung des Prof. sehr positiv empfunden, der mir auf meine laienhaften Fragen immer ausführliche Erläuterungen gab. Ich kann nur jeden empfehlen sich in die Hände von Prof. Dr. Hankemeier zu geben

08.10.2020
1,0

Meisterleistung

Prof. Hankemeier hat mir neue Lebensqualität verschafft. Nachdem mein erster Vorderer Kreuzbandriss mangelhaft operiert wurde, und ich über 1 Jahr Konstante instabilitätssymptomatik erdulden musste, hat er mit einem ipsilateralen autologen BTB-Patellasehnentransplantat die Stabilität des Knie mehr als wiederhergestellt. Vielen vielen Dank dafür !!! Prof. Hankemeier, weist neben seiner enormen Kompetenz auch ein absolut warmes, menschliches und freundliches Verhalten auf.

24.09.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Hüftoperation im Juli 2020

Ich bin über 80 Jahre alt und habe diverse Vorerkrankungen, die das Risiko für diese Operation erhöhten.

Die Operation verlief ohne Komplikationen durch die hervorragende Arbeit von Professor Hankemeier und seinem Team.

Ich danke auch dem Pflege- und Serviceteam auf der Station C 3 für die gute Betreuung.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung98%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe63.899
Letzte Aktualisierung05.01.2021

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Weitere Städte
    • Aurich
    • Barsinghausen
    • Buchholz
    • Buxtehude
    • Celle
    • Cloppenburg
    • Cuxhaven
    • Delmenhorst
    • Emden
    • Garbsen
    • Gifhorn
    • Goslar
    • Hildesheim
    • Laatzen
    • Langenhagen
    • Leer (Ostfriesland)
    • Lehrte
    • Lingen
    • Lüneburg
    • Melle
    • Meppen
    • Neustadt am Rübenberge
    • Nordhorn
    • Papenburg
    • Peine
    • Salzgitter
    • Seelze
    • Seevetal
    • Stade
    • Stuhr
    • Wilhelmshaven
    • Winsen (Luhe)
    • Wolfenbüttel
    • Wolfsburg
    • Wunstorf
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologische Psychotherapeuten & Psychologen
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken