Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Platin-Kunde
Prof. Dr. med. Peter Heidenkummer

Prof. Dr. med. Peter Heidenkummer

Arzt, Augenarzt

weitere Standorte
089/183511

Prof. Dr. Heidenkummer

Arzt, Augenarzt

DankeProf. Dr. Heidenkummer!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:30 – 12:00
14:00 – 18:00
Di
08:30 – 12:00
14:00 – 18:00
Mi
08:30 – 12:00
14:00 – 18:00
Do
08:30 – 12:00
14:00 – 18:00
Fr
08:30 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Nymphenburger Str. 480335 München

Leistungen

Augenlaser
Augenlaser
Glaukomoperation
Glaukomoperation
Hornhautverkrümmung
Hornhautverkrümmung
Kurzsichtigkeit
Kurzsichtigkeit
Weitsichtigkeit
Weitsichtigkeit
Bindehautentzündung
Bindehautentzündung
grauer Star
grauer Star
Netzhautentzündung
Netzhautentzündung
Sehstörung
Sehstörung
Sehtest
Sehtest
Keratokonus
Keratokonus
Makulaerkrankungen
Makulaerkrankungen
Glaskörper
Glaskörper
Netzhautablösung
Netzhautablösung
Nachstar
Nachstar
Augenoperation
Augenoperation

Weiterbildungen

Ambulante Operationen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

auf meinem jameda-Profil heiße ich Sie ganz herzlich willkommen. Wie schön, dass Sie den Weg hierher gefunden haben. Ich bin Professor Dr. med. Peter Heidenkummer und freue mich sehr darüber, dass Sie mehr über mich und meine Arbeit im Augenzentrum Nymphenburger Höfe am Stiglmaierplatz in München erfahren möchten.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen ersten Einblick in unser breites Leistungsspektrum, unsere Diagnostikverfahren und alles weitere, was unsere Praxis ausmacht. 

Die Praxis ist der Augenklinik Herzog Carl Theodor angeschlossen, welches eine der ältesten Augenkliniken Deutschlands ist. Doch veraltet ist sie keineswegs. Ganz im Gegenteil – es ist die modernste Augenklinik Münchens und eines der größten Operationszentren in ganz Deutschland. Mein Facharztkollege und Praxispartner Professor Michael Koss und ich führen dort, übrigens fußläufig gelegen zu unserer Praxis, als Belegärzte unsere sowohl stationären als auch ambulanten Operationen durch.

Wir beide sind bundesweit eine der wenigen Operateure, der die Operationen des vorderen und hinteren Augenabschnittes inklusive der gesamten Netzhaut- und Glaskörperchirurgie beherrscht. Aber selbstverständlich verfüge ich im gesamten Bereich der Augenchirurgie über einen reichen Erfahrungsschatz. Diesen habe ich unter anderem durch meine Ausbildung an nationalen und internationalen Institutionen erlangt sowie durch meine langjährige Chefarzttätigkeit an deutschen Kliniken. Und freue mich, diese Erfahrung an viele junge Kollegen weitergeben zu können, die ihre Facharztausbildung in unserem Zentrum absolvieren.

Wir alle sind als Team gerne für Sie, unsere Patienten, da! Denn Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden liegen uns sehr am Herzen. Und so ist es unser größtes Ziel, dass Sie sich bei uns jederzeit bestens beraten und aufgehoben fühlen. Kompetenz dürfen Sie voraussetzen – diese ist bei uns gepaart mit einer angenehmen Atmosphäre und vor allem Zeit. Jeden Patienten ganz individuell zu informieren und zu behandeln ist ein wichtiger Teil unserer Praxisphilosphie. Gerne stehe ich Ihnen daher jederzeit für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie dafür einfach einen Termin bei unserem freundlichen Empfangsteam. Wir freuen uns darauf, Sie bald in unserer Praxis begrüßen zu dürfen,

Ihr Augenchirurgen Professor Peter Heidenkummer, Professor Michael Koss & Team

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Person


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Natürlich verfügen wir im Augenzentrum Nymphenburger Höfe am Stiglmaierplatz über einen breiten Erfahrungsschatz im gesamten Bereich der Augenchirurgie. Ich selbst bin ganz besonders auf die Operationen des vorderen und hinteren Augenabschnittes eingeschlossen der gesamten Netzhaut- und Glaskörperchirurgie spezialisiert. Zu meinen Spezialgebieten möchte ich Ihnen an dieser Stelle einige erweiterte Informationen geben:

  • Makulachirurgie

  • Minimalinvasive Therapie des Grauen und Grünen Stars

  • Makulaerkrankungen

  • Makulachirurgie

    Als Makula bezeichnet man die Stelle in der Netzhaut des schärfsten Sehens. Kommt es zu einer Erkrankung in diesem Bereich, ist oft eine Operation notwendig. Bei einem chirurgischen Eingriff entfernen wir meist den Glaskörper, um an die darunter liegende Netzhaut zu gelangen. Eine solche Operation bezeichnen wir medizinisch als „Vitrektomie“. Häufig ist dieser Eingriff noch mit weiteren Schritten, wie zum Beispiel dem Einsetzen einer künstlichen Linse, verbunden. Wir Operateure des Augenzentrums Nymphenburger Höfe sind Spezialisten auf dem gesamten Gebiet der Behandlung von Netzhauterkrankungen. So ist mein Kollege Professor Koss Preisträger des am höchsten dekorierten Preises der deutschen ophthalmologischen Gesellschaft (Leonhard Klein Preis) für seine chirurgischen Innovationen im Bereich der Vitrektomie bei Makulaerkrankungen. Und hat im Verbund mit internationalen Kollegen auch bei erfolglos voroperierten Makulalöchern (Makulaforamina) eine neue, erfolgreiche Technik entwickelt (Subretinale Relaxation).

    Ich selbst gehöre zu den Pionieren in der Anwendung und Erforschung von Silikonöl als künstlichem Glaskörperersatz.

  • Minimalinvasive Therapie des Grauen und Grünen Stars

    Manchmal sagen Zahlen mehr als Worte: Wir Augenchirurgen führen jährlich rund 6000 sogenannte Katarakt-Operationen an der Augenklinik Herzog Carl Theodor durch. Was zeigt, dass wir eine große Erfahrung auf dem Gebiet dieser, übrigens für Sie völlig schmerzfreien, Operation haben. Während dieses chirurgischen Eingriffs ersetzen wir eine eigene kranke Linse durch eine Kunstlinse. Dafür stehen uns im Operationszentrum modernste technische Geräte zur Verfügung. Solch eine Operation ist notwendig, wenn die Erkrankung „Grauer Star“ die eigene Linse eingetrübt und sich die Sehfähigkeit dadurch verschlechtert hat.

    Auch für die Behandlung des Grünen Stars, medizinisch Glaukom genannt, sind Sie bei uns in den besten Händen. Diese Erkrankung zerstört durch einen damit verbundenen erhöhten Augendruck den Sehnerv, was, im schlimmsten Fall, zur Erblindung führen kann. Je nach Schwere und Fortschritt der Erkrankung ist dann ein chirurgischer Eingriff notwendig. Folgende Verfahren wenden wir an:

    • Selektive Laser Trabekuloplastik (SLT) – eine „sanfte“ Laserbehandlung
    • istent Inject® ­– das kleinste im menschlichen Körper einsetzbare Implantat (0,36 Millimeter)
    • Trabekulektomie – das Verlegen eines Abflusskanals, durch den überschüssiges Augenwasser abgeleitet wird
    • Iridektomie / Iridotomie – das Setzen einer Öffnung im Randbereich der Iris (per Laser oder minimal-invasiv) zur Verbesserung des Druckausgleichs zwischen der Vorder- und Hinterkammer des Auges
  • Makulaerkrankungen

    Auch junge Menschen können bereits an einer Makuladegeneration leiden. Die am häufigsten vorkommende Form der Erkrankung ist jedoch die sogenannte alterskorrelierte Makuldegeneration (AMD), die meist erst ab dem 50. Lebensjahr auftritt. In unserem Zentrum stehen uns zur Diagnose modernste technische Instrumente wie beispielsweise das Ultra-Weitwinkel-Laser-Scanning zur Verfügung. In der Therapie dieser Netzhauterkrankung gelte ich als anerkannter Experte. So bin ich auch vom „Focus“ als Top-Mediziner für den Fachbereich „Netzhauterkrankungen“ empfohlen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungsspektrum

Das Gebiet der Augenchirurgie ist sehr umfassend. Er reicht von der Korrektur von Fehlsichtigkeit über Operationen im Lidbereich bis hin zu komplexesten chirurgischen Eingriffen wie beispielswiese bei einer Netzhautablösung. Von uns Behandlern im Augenzentrum Nymphenburger Höfe dürfen Sie Kompetenz in allen Fachbereichen erwarten. Über einige von diesen können Sie sich an dieser Stelle schon einmal ein wenig informieren.

  • Kataraktoperation

  • Individualisierte Intravitreale Injektion (IVOM)

  • Optische Kohärenztomografie (OCT)

  • Vitreolyse

  • Kataraktoperation

    Die sogenannte Kateraktoperation gehört mit jährlich bundesweit mehr als 600 000 chirurgischen Eingriffen zu den häufigsten Operationen am Auge. Und ist auch in unserem Zentrum der am meisten durchgeführte Eingriff. Wird bei Ihnen ein solcher notwendig, können Sie also sicher sein, dass Sie bei uns in sehr erfahrenen Händen sind.

    Nach einer örtlichen Betäubung durch Tropfen oder einer Spritze tauschen wir dabei Ihre körpereigene Linse gegen eine Kunstlinse aus. Ein Eingriff, der nur 10 bis 20 Minuten dauert und keine Schmerzen verursacht.

  • Individualisierte Intravitreale Injektion (IVOM)

    Im Gegensatz zu der bereits beschriebenen trockenen altersbedingten Makuladegeneration (AMD) können wir die feuchte AMD in vielen Fällen mit Medikamenten behandeln. Wir setzen ein Verfahren ein, dass sich „intravitreale operative Medikamenteneingabe“, abgekürzt IVOM, nennt. Dabei injizieren wir durch eine dünne Kanüle den medikamentösen Wirkstoff direkt in den Glaskörper. Dieser Eingriff dauert nicht lange und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt.

  • Optische Kohärenztomografie (OCT)

    Unsere Praxis ist apparativ bestens ausgestattet. Für die Diagnose von Makulaerkrankungen steht uns beispielsweise die sogenannte OCT, die optische Kohärenztomografie, zur Verfügung. Eine Methode, die für Sie als Patient völlig schmerzfrei ist. Dabei senden wir einen Lichtstrahl direkt ins Auge, welcher dann von den verschiedenen Schichten der Netzhaut unterschiedlich reflektiert wird. Dank digitaler Technik erhalten wir ein ganz genaues Bild Ihres Auges und können eine mögliche Netzhauterkrankung exakt diagnostizieren. 

  • Vitreolyse

    Die Vitreolyse ist ein minimalinvasives, ambulantes Laserverfahren, mit dem wir Glaskörpertrübungen behandeln können. Solche Trübungen, auch Fliegenden Mücken oder Floater genannt, zeigen sich beim Sehen als bewegte Schatten und sind für den Patienten oft sehr störend. Der Grad an Beeinträchtigung ist variiert stark individuell. Mit der Laser-Vitreolyse (Nd:YAG-Vitreolyse) können Floater zerkleinert und Fliegende Mücken (Mouches volantes) aufgelöst werden. Mein Kollege Prof. Koss und ich sind die erfahrensten Anwender der Laser-Vitreolyse im süddeutschen Raum und verfügen seit 2015 und damit als erste in München über den Vitreolyse-Laser.

  • 3D Augenoperation

    Schon seit jeher sind wir Augenchirurgen bei unserer Arbeit auf ein Mikroskop angewiesen. Doch die neue digitale Technik nimmt ständig neue Dimensionen an – und von diesen profitieren auch wir. Denn als erste Augenchirurgen im süddeutschen Raum ist uns das Operieren in einem 3D-Verfahren möglich, also in drei Dimensionen. Dabei schauen wir nicht mehr durch das Mikroskop, sondern tragen eine sogenannte Polarisationsfilterbrille, die mit einem hochauflösenden Bildschirm verbunden ist. Mein Kollege Prof. Koss war der erste Augenchirurg in München und Süddeutschland, der auf diese Weise operieren durfte und war so begeistert, dass wir exklusiv für das Augenzentrum Nymphenburger Höfe an der Herzog Carl Theodor mit 3D operieren.

  • Makula Pucker, epiretinale Gliose, Häutchen an der Makula

    Das englische Wort „pucker“ heißt im Deutschen „Fältelung“. Und bezieht sich in Fachbereich der Augenchirurgie auf eine Auffaltung der Netzhaut. Die Entwicklung einer Gliose oder eines Häutchens an der Makula ist altersabhängig und führt langsam dazu, dass die Sehschärfe nachlässt oder verzerrt wird. Anders als bei der AMD oder der Makuladegeneration können wir hier unter Umständen mit einer Vitrektomie – dies ist eine Operation, bei der der Glaskörper entfernt wird ­­– den Zustand erheblich verbessern. Wir verwenden dafür die 23gauge oder 27gauge-Technik.

  • Makulaloch

    Als Makulaforamen bezeichnet man ein Loch in der Mitte der Netzhaut. Nicht nur zur Diagnostik dieser Erkrankung, sondern auch zur Behandlung steht uns modernste Apparatur zur Verfügung. Unsere Praxis hat sich mit der noch neuen inverted-flap ILM-Technik bereits ein überregionales Renommee erarbeitet. Im Verbund mit internationalen Kollegen wurde bei uns auch bei bereits erfolglos voroperierten Makulalöchern (Makulaforamina) mit der sogenannten „Subretinalen Relaxation“ eine neue, erfolgreiche Technik entwickelt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Wir sehen Sie – und das ist kein augenärztliches Wortspiel, sondern der Anspruch unserer Arbeit. Sie können mit wirklich jeder Augenerkrankung zu uns kommen und müssen sich keine Sorgen darüber machen, vielleicht wieder weggeschickt zu werden. Denn wir im Augenzentrum Nymphenburger Höfe verfügen über das gesamte chirurgische Spektrum der intraokularen Chirurgie. Und arbeiten als Team Hand in Hand. Und so finden wir für jeden unserer Patienten einen ganz individuell maßgeschneiderten Behandlungsplan. Und auch, wenn es kompliziert wird, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. So verfügen sowohl mein Kollege Prof. Koss als auch ich über enorme Erfahrung in der gesamten Augenchirurgie. Und gehören deutschlandweit zu den wenigen Operateuren, die sehr komplexe Operationen des vorderen und hinteren Augenabschnittes inklusive der gesamten Netzhaut- und Glaskörperchirurgie beherrschen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Meine Praxis und mein Team

Ob beim Empfang oder im Untersuchungszimmer, ob stationär oder ambulant – wir möchten, dass Sie sich zu jedem Zeitpunkt Ihres Besuches bei uns fachlich und menschlich rundum gut betreut fühlen. Einen Unterschied zwischen privat oder gesetzlich versicherten Patienten machen wir nicht! Wir behandeln jeden Patienten gleich. Und das ganz individuell und mit viel Ruhe und Empathie. Dadurch, dass wir eine inhabergeführte Praxis sind, agieren wir frei am Gesundheitsmarkt und arbeiten in erste Linie mit anderen Praxen zusammen, die ihre Patienten zu uns schicken. Diese Unabhängigkeit werden Sie spüren. Und zwar in der traditionellen Art und Weise, in der wir unseren Beruf ausüben und der wir uns als Ärzte verpflichtet fühlen. 

Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie bald einmal persönlich bei uns begrüßen dürften.

  • Auf höchstem Niveau

    Selbstverständlich dürfen Sie erwarten, dass Sie bei uns nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und mit modernster Technik untersucht und behandelt werden. Ständige Weiterbildung gehört für uns alle zu unserem beruflichen Alltag. Wir nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil und begleiten diesen medizinischen Fortschritt auch praxisnah mit eigenen Vorträgen (auch an der Münchner Volkshochschule www.mvhs.de) und Veröffentlichungen (https://www.augenarzt-muc.de/category/news/). Dabei schauen wir stets auch über den Tellerrand der „klassischen“ Augenheilkunde und machen uns auch alternative Methode, wie beispielsweise die Traditionelle chinesische Medizin (TCM), zu Nutzen

  • Das Praxisteam

    Aber abgesehen von unserer gebündelten medizinischen Kompetenz erwartet Sie bei uns noch mehr: Nämlich ein Team, auf das Sie vertrauen können. Für uns ist es zum Beispiel ganz selbstverständlich, dass Sie Ihren Operateur vor einem Eingriff persönlich kennenlernen. Und natürlich sind wir auch nach einem Eingriff, selbst am Wochenende, immer für Sie erreichbar.

    Hier möchten wir Ihnen unsere Augenärzte vorstellen.

    Hier können Sie sich ein Bild von unserem Praxisteam machen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

An dieser Stelle möchte ich Ihnen gerne noch einige Informationen zu meinem beruflichen Werdegang sowie meinem Therapiespektrum geben.

Beruflicher Werdegang

  • Klinische und wissenschaftliche Ausbildung an den Universitäten München und Würzburg.
  • Studienaufenthalt an der Universität Stanford, Palo Alto, USA.
  • Berufung auf eine Professur für Augenheilkunde an der Universität München (Ludwig-Maximilians-Universität).
  • Chefarzt der Augenklinik des Krankenhauses St. Georg in Hamburg.
  • Belegarzt am Städtischen Klinikum München-Harlaching.
  • Seit 2010 Belegarzt an der Augenklinik Herzog Carl Theodor.

Therapiespektrum

  • Operation des grau­en Stars, inkl. Imp­lan­ta­tion von Spezial­lin­sen (asphärisch, multi­fokal, torisch, add-ons, Gelbfilter)
  • Operation des grü­nen Stars (Trabe­ku­lek­to­mie,
    Cyclo­photo­coa­gula­tion, selektive Laser­trabe­ku­lo­plas­tik = SLT)
  • Hornhautchi­rur­gie (DSAEK, per­fo­rie­ren­de Kera­to­plas­tik)
  • Flügelfel­lent­fer­nung mit Binde­haut­trans­plan­tat
  • Lidchirurgie
  • Gesamte Netz­haut- und Glas­körper­chi­rur­gie (z.B. Netz­haut­ab­lösung, macular pucker, Makula­for­amen, dia­be­ti­sche Netz­haut­ver­än­de­run­gen, Re­visions­ope­ra­tio­nen nach Trau­ma oder voraus­ge­gan­genen Ope­ra­tionen)
  • Laser­be­hand­lung von Netz­haut­er­krank­ungen
  • Therapie der AMD und anderer Makulaerkrankungen (Lucentis, Eylea, Ozurdex, Avastin, Jetrea u.a.)
  • Refraktive Chirurgie (LASIK), refraktive Linsen
  • Vitreolyse

Augenzentrum Nymphenburger Höfe

Meine Kollegen

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr vertrauenswürdig
nimmt sich viel Zeit
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,8

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

2,3

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

3,0

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (12)

Alle5
Note 1
5
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
14.01.2019
1,0
1,0

höchst kompetent und bescheiden

wenn Sie einen Arzt suchen, zu dem Sie sofort Vertrauen aufbauen können, der Ihnen zugewandt ist, der völlig natürlich und bescheiden ist und zudem eine Koryphäe, dann sind Sie bei Herrn Professor Heidenkummer richtig . mein Optiker sagte zurecht, ihrem Operateur hören sollten Sie einen Kranz flechten.

06.09.2018 • privat versichert
1,0
1,0

hervorragender Operateur mit prima Mitarbeiterteam

Wurde im Mai von Prof. H.an einem Macula-foramen(Netzhautloch) plus Catarakt ("grauem Star" ) an

einem und diese Woche am Catarakt des anderen Auges operiert.Beim ersten Eingriff 2 Nächte stationär; der zweite ambulant.Die Termine wurden über meinen Augenarzt vereinbart; bem ersten Mal wurden in der bestens ausgestatteten Praxis die notwendigen Vor -und Nachuntersuchungen an den Geräten von den sowohl kompetent wurkenden als auch netten Mitarbeiterinnen schnell durchgeführt; dann ging´s zum Professor ,der mir das OP Verfahren bei dem ein Gas ins Auge gefüllt wird und den zu erwartenden Verlauf gut erklärte und zu dem ich in seiner ruhigen Art gleich Vertrauen hatte.Dann in der Klinik auch durchweg sehr nette einfühlsame Pfleger,Schwestern und Ärrzte/innen. Ergebnis: prima : Das Loch ist zu und der Blick wieder klar.Jetzt beim 2. Eingriff gings durch Augenarzt und schon Wochen vorher zugesandte Aufklärungsbögen sowie die Vorerfahrung vom ersten Mal bestens aufgeklärt gleich in die Klinik und kaum dass ich dort war gleich in den OP. Das Ergebnis ist bestens. Ich konnte schon am nächsten Tag voll in der eigenen Praxis arbeiten.Bei der Nachuntersuchung in der Praxis Heidenkummer wurde mein sich daraus ergebendes enges Zeitfenster bestens berücksichtigt,so dass ich wieder gleich drankam.Dafür dass mein 2. OP Termin 3 Wochen nach hinten geschoben werden musste wegen Umbau an den OP Räumen und deshalb nicht wie geplant im Urlaub stattfand kann die Praxis nichts.

Einziger Organisationsmangel: bei der stationären Op wurde von der Praxis wo ich ja zuerst noch längere Voruntersuchungen hatte nicht an der Klinikreception Bescheid gesagt,dass ich angereist bin und erst später komme obwohl ich selbst noch darum bat. An der Pforte der Klinik hiess es dann:

Glück gehabt,dass das Zimmer noch nicht vergeben wurde;sie wüssten gerne Bescheid ob die Patienten kommen,wenn sie noch in der Praxis untersucht werden.

02.12.2017 • Alter: über 50
1,0
1,0

Pünktliche, gute Behandlung und Aufklärung

Der vereinbarte Termin wurde exakt eingehalten. Das Personal war durchwegs freundlich und kompetent. Die Beratung und Diagnose durch Herrn Dr. Heidenkummer verständlich, sachlich und freundlich.

26.06.2017 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
OHNE
NOTE

Inakzeptable Behandlung!

Ich hatte heute um 10 Uhr einen Termin bei Prof. Heidenkummer. Nachdem ich fast 2 Stunden gewartet habe, habe ich beim Empfang nachgefragt und mich beschwert. Die Sprechstundenhilfe zuckte nur desinteressiert mit den Schultern. Ich bin dann ohne Untersuchung gegangen. - Ich war selbst bereits Geschäsftführerin einer Privatklinik und bin heute in leitender Position in einer großen Klinik tätig und habe aufgrund meines Berufs Verständnis für unvorhergesehene Verzögerungen. Aber eine Augenarztpraxis ist keine Notfallambulanz, in der man dies einkalkulieren muss. Derart lange Wartezeiten zeugen einfach nur von einer schlechten Praxisorganisation. Ich jedenfalls kann mir nicht extra einen Tag Urlaub nehmen für einen einfachen Untersuchungstermin. Wer so geringschätzig mit der Zeit anderer umgeht, in den habe ich Kunde / Patient auch kein Vertrauen mehr.

13.01.2017
1,0
1,0

super Arzt

Prof.Dr.med Heidekummer ist für uns der beste Arzt da gibt es nichts auszusetzen. Man kann seine Praxis 100% weiterempfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung63%
Kollegenempfehlungen2
Profilaufrufe31.188
Letzte Aktualisierung11.11.2019

Weitere Behandlungsgebiete in München

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda-Kunden