Venenprobleme behandeln

Krampfadern: Wie Sie Venenprobleme behandeln und vorbeugen können

Mehr als 90 % der Deutschen leiden unter Krampfadern oder Besenreisern. Sie sind zwar meist harmlos, aber unangenehm. Was Sie gegen Venenprobleme tun können, verraten Ihnen die jameda-Experten.
© Piotr Marcinski - Fotolia.com
gesponsert von

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Venenprobleme

Venenprobleme bei jungen Leuten sind keine Seltenheit

Venenprobleme sind doch eine typische Krankheit für Frauen ab 50, oder? Diese Annahme ist falsch. Venenleiden sind weder frauenspezifisch noch eine typische Krankheit der älteren Generation. ...  Mehr

Bürojob

Schwere Beine im Büro - Langes Sitzen/ Stehen im Job schadet den Venen

Friseure, Kellner und Büroangestellte können ein Lied davon singen: Sie verbringen den langen Arbeitstag ausschließlich im Stehen oder Sitzen – und das tagtäglich. Die Quittung dafür kommt ...  Mehr

Krampfadern operieren: ja oder nein?

Krampfadern, auch Varizen genannt, wirken harmlos, können aber das Venensystem belasten. Wann ist eine Operation notwendig? Und welche Alternativen gibt es? Neben ästhetischen Einbußen können ...  Mehr

Venenleiden: Die 10 häufigsten Vorurteile und Fakten rund um das Thema Krampfadern, Besenreiser und Co.

Wenn es um Besenreiser und Krampfadern geht, spricht man mittlerweile von einer Volkskrankheit. Was viele dennoch nicht wissen: Die bläulich durch die Haut schimmernden Adernetze und erweiterten, ...  Mehr

Krampfadern: Ist eine Operation trotz Durchblutungsstörungen möglich?

Viele Patienten leiden unter arteriellen Durchblutungsstörungen und haben gleichzeitig Krampfadern. Da kann man nichts machen, hören die Betroffenen oft von Ihrem behandelnden Arzt. Stimmt das? In Deutschland gibt es zurzeit ungefähr 32 Millionen Menschen mit Krampfadern... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 13.07.2017

Krampfader-Operation im Sommer: Geht das?

Venenleiden sind in Deutschland ein weit verbreitetes Problem. Wenn die Außentemperaturen erhöht sind, kommt es zu Schwellungen und Beinschmerzen. Oft handelt es sich um Vorboten von Krampfadern. Genauso ist es bei Besenreisern, kleine, feine Äderchen, dicht unter der Haut... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 28.05.2017  |  1 Kommentar

Krampfadern schmerzfrei mit dem Venenkleber entfernen

Nach nun mehr bald 30 Jahren in der Venenchirurgie ist es immer wieder von großer Bedeutung, verschiedene Verfahren in der Behandlung von Venenleiden, den Krampfadern, zu vergleichen. Auch wenn der Venenkleber das neueste Verfahren darstellt, ist an sich bereits seit 60 Jahren in... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 20.05.2017  |  2 Kommentare

Differenzierte Therapie von Krampfadern

Noch vor ca. 15 Jahren war das Herausziehen der Krampfadern die nahezu ausschließlich angewandte Behandlungsmethode. Diese wurde überdies in den allermeisten Fällen stationär im Krankenhaus durchgeführt, fast immer in Vollnarkose... Mehr

Verfasst von Dr. med. Lothar Müller am 14.05.2017

„An einen normalen Tagesablauf war nicht zu denken“ - Venenleiden sind gerade im Sommer weit verbreitet

Geschwollene, schmerzende Beine im Sommer – das sind typische erste Anzeichen für Venenleiden. Auch Chefarztsekretärin Jasmin Felker kennt die Symptome. Eine Venenmessung in der Apotheke brachte Gewissheit: Die 52-Jährige zeigt bereits erste Anzeichen einer Venenerkrankung... Mehr

Gesponsert von 

Krampfaderbehandlung: Besser OP oder Radiofrequenztherapie?

Rund 25 Prozent der Bevölkerung haben, je nach Definition, ein therapiebedürftiges Venenleiden. Erfahren Sie, welche Behandlungen es gibt und welche Vorteile die Radiofrequenzablation hat... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Jens Waldmann am 25.04.2017

Behandlungsmethoden bei Krampfadern: Darum gilt der Venenkleber als Therapie erster Wahl

Circa 30 Prozent der deutschen Bevölkerung leiden unter Krampfadern. Der Unterschied zwischen Frauen und Männern ist dabei geringfügig - jede vierte Frau und jeder Fünfte Mann sind in Deutschland betroffen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 19.03.2017

Unser Gerinnungssystem: Das sollten Sie über D-Dimere, Schwangerschaft und Thrombose wissen!

Das Gerinnungssystem weist normalerweise ähnlich wie bei einer Waage eine Balance zwischen den aktivierenden (gerinnung-fördernden) und den inhibierenden (gerinnungs-hemmenden) Prozessen auf. Verlagert sich das Gleichgewicht in Richtung einer Aktivierung, so stellt die Bestimmung der... Mehr

Verfasst von Dr. Dr. med. Michael Arlt am 09.02.2017

Katheterverfahren bei der Behandlung von Krampfadern

Krampfadern führen aufgrund einer Abtransportstörung des venösen Blutes aus den Beinen zu Beschwerden und Komplikationen. Es kann zu Schweregefühl, Schwellungen, Hautveränderungen sowie Hautverfärbungen und Entzündungen, aber auch zu Wundheilstörungen im späten Stadium kommen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 04.02.2017  |  1 Kommentar

Sanfte Krampfaderentfernung durch Kochsalzlösung: So läuft die Behandlung ab

In Deutschland sind je nach Schätzung ein Viertel bis ein Drittel der Bevölkerung von Krampfadern betroffen. Somit steigt die Nachfrage nach möglichst schonenden Behandlungsformen immer weiter an. Gefragt sind besonders Behandlungsmethoden, die ohne Betäubung, Narkose, Operation... Mehr

Verfasst von Mathias Scharf am 14.01.2017  |  2 Kommentare

So erkennen Sie eine tiefe Beinvenenthrombose: Symptome und Behandlungsmöglichkeiten

Bei einer Thrombose bildet sich ein Gerinnsel (Thrombus) in einem Blutgefäß und schränkt so den Blutstrom ein. Am häufigsten tritt sie in den Beinvenen auf. Bei einer tiefen Beinvenenthrombose (TVT) schwillt das Bein an, es schmerzt und fühlt sich schwer oder unangenehm warm an – es... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Hauk am 01.01.2017

Was sind eigentlich Krampfadern?

Krampfadern sind krankhaft erweiterte, oberflächliche Venen, die geschlängelt an den Beinen hervortreten. Man bezeichnet sie in der Fachsprache als Varizen. Sie liegen dicht unter der Haut und sind deshalb meist gut sichtbar. Von Krampfadern sind nur die oberflächlichen Venen betroffen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Hauk am 31.12.2016

Krampfadern - lasern oder ziehen? So läuft die Lasertherapie ab!

Die endovenöse Lasertherapie ist eine minimal-invasive Methode zur Behandlung von Krampfadern. Meist werden damit die oberflächlichen Stammvenen der Beine (Vena saphena magna bzw. parva) behandelt, da ihre Venenklappen defekt sind und der Blutrückfluss Krampfadern verursacht. Die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Hauk am 30.12.2016

Können Krampfadern ohne Narkose behandelt werden?

Zur Behandlung von Krampfadern wenden Phlebologen heutzutage zunehmend endothermale Verfahren an. Es handelt sich dabei um die Behandlung mit einem Laser oder Radiowellen. Aufgrund der großen lokalen Hitzeentwicklung, bei der Temperaturen um 120°C entstehen, muss das Gewebe bei diesem... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 29.12.2016

Venenkleber gegen Krampfadern: Was passiert damit in unserem Körper?

Patienten fragen sich häufig, was mit dem Venenkleber in ihrem Körper passiert, wenn ihre Krampfadern damit verschlossen wurden. Ist der Venenkleber giftig? Nein. Ist er krebserregend? Nein. Beim Venenkleber handelt es sich um einen Cyanacrylat-Kleber, der 1942 im Labor entdeckt wurde... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 12.11.2016

Besenreiser oder starke Krampfadern? So stellen Ärzte die Diagnose

Besenreiser sind häufiger, als Sie denken: Bei sechs von zehn Deutschen zieht sich ein feines Netz bläulich gefärbter Äderchen über einen Teil der Beine. Besenreiser sind zwar harmlos, können aber das ästhetische Empfinden der Betroffenen stören. Erfahren Sie hier, wie die Diagnose... Mehr

Verfasst von Eva Felicitas Giebler am 10.11.2016

Behandlung von Krampfadererkrankungen - Alternativen zur Behandlung mit Radiowellen, Laser und Dampf

Sehr häufig wird die Frage diskutiert, ob es überhaupt noch eine Indikation zur konventionellen Venen-Operation mittels Stripping (Herausziehen der oberflächlichen Stammvenen), Häkeln (Entfernung von Seitenästen mittels kleinster Häkchen) oder einer Unterbindung (Unterbindung und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Florian Netzer am 24.09.2016

Krampfadern: Welche Verfahren gibt es? Wann kommen die Krankenkassen für die Kosten auf?

In der Behandlung chronischer Venenerkrankungen existieren Leitlinien zu bekannten Einzeltherapien. Eine umfassende Empfehlung, die sich an den aktuellsten wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert, fehlt jedoch. Führende Gefäßspezialisten haben im Februar 2016 in einem Artikel im... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 03.08.2016  |  4 Kommentare

Venenkleber bei Krampfadern: Ist das gefährlich?

Krampfadern sind ein Massenleiden, das mit verschiedenen Verfahren behandelt werden kann. Alle Methoden haben dasselbe Ziel: Die ausgeleierte und krankhaft geweitete Vene soll stillgelegt werden. Die Ursache der Krampfadern liegt in einer Gewebeschwäche. Und die findet sich gehäuft in... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 19.07.2016  |  7 Kommentare

Modernste Therapien bei Venenerkrankungen - der Venenkleber

Der Sommer steht vor der Tür und die Beine schmerzen. Sie schwellen an und dicke Krampfadern, die sich bläulich unter der Haut schlängeln, werden sichtbar. Es handelt sich um kein reines Frauenleiden - auch wenn jede fünfte Frau davon betroffen ist. Unter einer Venenerkrankung leidet... Mehr

Verfasst von Dr. med. Jörg Fuchs am 16.06.2016  |  1 Kommentar

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Teichmann - Privatpraxis

Dr. Bianca Teichmann - ...

Hautärztin (Dermatologin)

Theatinerstr. 40, 80333 München

1,0
79 Bewertungen
98 % Weiterempfehlung
Dipl.-Med. Häusler-Mehlhorn

Dipl.-Med. Petra ...

Hautärztin (Dermatologin)

Paul-Gerhardt-Str. 47a, 09130 Chemnitz

1,4
128 Bewertungen
89 % Weiterempfehlung
Dr. Steinmann

Dr. Dierk Steinmann

Hautarzt (Dermatologe)

Viehmarktplatz 7, 54290 Trier

1,3
101 Bewertungen
90 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Venen, Krampfadern & Besenreiser“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Venenerkrankungen

Venen sind Gefäße, die sauerstoffarmes Blut aus dem Körper zum Herzen zurücktransportieren. In den Beinen müssen die Venen gegen die Schwerkraft arbeiten. Anders als Arterien... Mehr

Thrombose

Thrombos ist griechisch und bedeutet dicker Tropfen oder auch Blutpfropf. Eine Thrombose ist ein vollständiger oder teilweiser Verschluss einer Vene, einer Arterie oder einer... Mehr

Varikose  (Venenentzündung)

ein Krampfaderleiden mit zahlreichen und/oder ausgeprägten Krampfadern, meist an den Beinen. 1. Primäre Varikose: meist im höheren Lebensalter aufgrund allgemeiner... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Venen, Krampfadern & Besenreiser“