Dauerhafte Haarentfernung

Dr. Giessler

von
verfasst am

© Jacek Chabraszewski - Fotolia.com© Jacek Chabraszewski - Fotolia.comVon "Dauerhafter Haarentfernung mit der Blitzlichtlampe" spricht man, wenn Körperhaare mittels Licht-Energie mit samt ihrer Haarwurzel entfernt werden.

Mit der sogenannten "Blitz-Licht-Lampe" (BBL) werden konzentrierte Licht-Impulse auf die Behaarte Hautregion gebracht. Die Pigmente (=Melanin) der Härchen nehmen die Energie des Lichtbündels auf (=Absorption) und leiten diese tief unter die Haut – bis in die Haarwurzel. Dort angekommen wandelt sich das Lichtbündel um, in Thermische Energie (=Wärme) und bewirkt damit das Zerstören (=Veröden) der Haarwurzel.

Im Rahmen des natürlichen Lebenszyklus eines Haares, löst sich das Haar nach 1-4 Monaten von der Haarwurzel ab, fällt aus - und ein neues Haar wächst nach. Durch die Verödung der Haarwurzel mit der Blitz-Licht-Lampe kann nun kein neues Härchen mehr nachwachsen, bzw. nur erschwert.

Zufriedenstellende Ergebnisse können nur dann erzielt werden, wenn sich die Härchen in einer ganz bestimmten Phase ihres Lebenszyklus befinden:

In der „Wachstums-Phase“.
Nur in dieser Zeit hat das Haar eine Verbindung sowohl zur Haarwurzel als auch zur  Hautoberfläche – die Voraussetzung, um die Lichtimpulse aufnehmen und in die Haarwurzel leiten zu können.
wann genau sich ein Haar in der Wachstumsphase befindet, ist von außen nicht erkennbar. Je Nach Körperregion befinden sich gerade mal 10% bis max. 30 % der haare in der Wachstumsphase, d.h. verschiedene Haare unterliegen zur selben Zeit verschiedenen Phasen. Um auch wirklich alles Haarwurzeln zuverlässig „Kappen“ zu können sind deswegen mehrere Behandlungen in bestimmten Zeitabständen notwendig.

Natürliche Lebenszyklusphasen eines Haares
 
© Ingor Normann - Fotolia.com© Ingor Normann - Fotolia.com

1. Anagene Phase = Aktive Wachstumsphase
das Haar ragt aus der Hautoberfläche und ist mit der Haarwurzel verbunden. Das Haar wächst

2. Katagene Phase = Übergangsphase
2-4 Wochen
Das Haar koppelt sich von der Haarwurzel ab, d.h. des wächst nicht mehr weiter sondern schiebt sich langsam nach oben

3. TELOGENE Phase = Ruhe-Phase
1-4 Monate, je nach Körperregion
Das Haar ist mittlerweile nicht mehr mit der Haarwurzel verbunden und fällt aus. Theoretisch würde der Wachstumsprozess hier von neuem beginnen – das heißt, aus der gleichen Haarwurzel würde ein neues Haar entstehen. Dadurch, dass die Haarwurzel aber durch die Licht Energie der BBL zerstört wurde, kann aus dieser Wurzel kein neues Haar mehr nachwachsen

FAQs
Was ist das Besondere an der neuen „BBL-Technologie“ zur Dauerhaften Haarentfernung? 

  • Die verbesserte, sehr leistungsstarke Technologie aus den USA garantiert effiziente Behandlungen und langfristige Ergebnissen.
  • Die fachkundige Durchführung der Behandlungen in medizinischem Umfeld.
  • Flexible Termingestaltung. 

Was genau sind die Vorteile der neuen „BBL-Technologie“ im Vergleich zu den häufig verwendeten „IPL-Technologien“?

Vorteil 1
Weniger Behandlungen!
BBL benötigt nur circa. 5-6 Behandlungen  vs. IPL 8-12 Behandlungen

Vorteil 2
Schneller dauerhaft haar-frei!
BBL Behandlungsdauer Beine circa 1 Jahr vs. IPL Beine circa 2 Jahre Behandlung

Vorteil 3
Sofort sichtbare Erfolge!
Bereits nach der ersten BBL Behandlung bis zu 30 % Haarentfernung
vs.  IPL 10-15%

Vorteil 4
Überschaubare Gesamtkosten!
BBL Behandlungskosten für beide Beine circa 2.000 EUR  vs. IPL ca. 4.800 EUR

Vorteil 5
Schmerzfrei und hautschonend!
BBL garantiert durch kontinuierliche Energiefreisetzung und integrierte Kühlfunktion eine schnelle und  sanfte Haarentfernung vs. IPL langsamere, mitunter schmerzhaftere Behandlung aufgrund weniger moderner, leistungsstarker Technik 

Was bedeutet eigentlich „BBL“?
BBL steht Für „Broad Band Light“, auf Deutsch: „Blitz-Licht-Lampe“.
konzentrierte Lichtimpulse werden in einer ganz bestimmten Wellenlänge, ähnlich einem Kamerablitzlicht, über die Pigmente der Hautoberfläche und der Härchen in die Haarwurzel geleitet, um diese zu zerstören.
Eine vom Prinzip her Ähnliche „Licht-Methode“ ist unter dem Namen „IPL“ (Intense Pulsed Light) auf dem markt.

Was ist der Unterschied/Vorteil der „BBL/IPL-technik“ im Gegensatz zur „Laser-Technik“?
Die BBL/IPL Technologie ist der Effektivität des Lasers klar überlegen. BBL/IPL-Lichtgeräte passen die Wellenlänge während der Behandlung individuell dem Melanin-Anteil fast aller Haut und Haartypen an.
Laser-Licht hingegen wirkt nur punktuell und auch nur in einer einzigen Wellenlänge, das heißt die Haarentfernung ist auch nur bei ganz bestimmten Haut- und Haartypen wirksam. Als Nebenwirkungen einer Laser-Behandlung können u.a. Rötungen und leichte Verbrennungen auftreten. Das spezielle Filter-System der BBL/IPL Technologie schont die Hautoberfläche und das umliegende Gewebe.

Wie Viele Behandlungen sind notwendig, um die Haare Dauerhaft zu entfernen?
Die Anzahl der Behandlungen bis zur dauerhaften Befreiung der störenden Körperbehaarung variiert je nach Hauttyp, Haarstruktur und Haardichte. Mit der neuen BBL Technologie werden hierfür nur zwischen
3 und 8 Behandlungen Notwendig sein.

Gut zu wissen: Je dunkler die Körperbehaarung ist, umso weniger Behandlungen werden benötigt, denn dunkle Haar Absorbieren die Lichtenergie besser als helle haare, haben auf die Behandlungsmethode demnach einen „Beschleunigungs-Effekt“.

Der Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen ist Abhängig von der Körperregion: Im Kopfbereich wachsen die Haare am schnellsten nach, hier geht man von einem Behandlungsabstand im 4-Wochen-Rhythmus aus. In der Oberkörper-Region liegen Behandlungsabstände bei circa 6-8 Wochen, bei der Dauerhaften Haarentfernung der Beine empfiehlt sich ein Behandlungs Rhtythmus von 8-12 Wochen

Am Beispiel der Dauerhaften Haarentfernung an den Beinen muss man demnach mit einer Gesamt Behandlungsdauer von circa 1 Jahr rechnen. Die Enthaarung im Intimbereich nimmt circa 9 Monate Zeit in Anspruch, die Gesichtsregion kann i.d.R. schon in einem halben Jahr dauerhaft enthaart werden.

 

Wann sieht man die ersten Ergebnisse?
Schon nach der ersten Sitzung verlangsamt sich der Haarwuchs sichtbar und die Körperbehaarung kann sich bis zu 30% reduzieren.

Was spürt man bei der Behandlung?
Die Behandlung mit der BBL von Sciton ist praktisch Schmerzfrei. Man spürt mitunter ein leichtes Ziepen und das Einwirken der Wärme-Impulse, was aber durch die integrierte Kühlfunktion gut ausgeglichen wird. Durch die Leistungsstärke des Gerätes erfolgt die Enthaarung außerdem so rasch und gleichmäßig, dass die Behandlung insgesamt nicht als unangenehm empfunden wird.

In welchen Körperregionen ist die dauerhafte haarentfernung mit der BBL möglich?
Beliebte Enthaarungsregionen sind Achseln, Intim-Bereich und Beine. Grundsätzlich ist eine Dauerhafte Haarentfernung in allen Körper-Regionen machbar, wo Behaarung als störend empfunden wird.

Wie viel Zeit muss man für eine Einzelbehandlung einplanen?
Die Dauer der Behandlung ist von der Größe der zu behandelnden Fläche abhängig. So variiert die benötigte Zeit zwischen 15 min (Gesicht) und 45 Min z.B. Achseln und Bikini-Zone. Für die Enthaarung großflächiger Regionen (z.B. Beine, Bauch, Rücken, Brust) kann mit circa 3 – 4 Std. Behandlungszeit gerechnet werden.

Können auch Hell-blonde und weiße Haare – und „Flaum-Haare“ mit der BBL Methode entfernt werden?
Nein. Nur relativ dunkle Härchen können die einwirkenden Lichtimpulse der BBL optimal aufnehmen und die  Freiwerdende Energie so in die Haarwurzeln leiten.

Worauf ist vor der Behandlung mit der BBL zu achten?

  • Die zu enthaarenden Hautregionen sollten circa 4 Wochen vor der Behandlung nicht der direkten Sonne ausgesetzt worden sein. Sicherheitshalber wird hier zusätzlich ein kontinuierlicher Sonnenschutz LSF 50 empfohlen 
  • Solarium-Besuche sollten Ebenfalls mindestens 4 Wochen vor der Behandlung zuletzt erfolgt sein, auch sollte die Haut sollte 10 Tage vor der Behandlung nicht mehr durch Selbstbräuner getönt werden
  • Die zu Enthaarenden Regionen sollten, am besten 1 Tag vor der Behandlung, nochmals rasiert werden
  • Auf Epilieren, Wachsen, und Zupfen sollte mindestens 8 Wochen vor der allerersten Behandlung verzichtet werden. Rasieren und Enthaarungscremes sind zu jeder Zeit erlaubt
  • Härchen, die über Tattoos liegen, können nicht mitbehandelt werden. Das Tattoo muss während der Behandlung abgedeckt werden.
  • Die Einnahme von Medikamenten, welche die Lichtempfindlichkeit der Haut erhöhen können, wie Z.B. Antibiotika, Johanniskraut, Eisenpräparaten oder bestimmten Akne-Präparaten muss vor der ersten Behandlung abgeklärt sein.
  • In der Schwangerschaft sollte die Dauerhafte Haarentfernung mit der BBL ausgesetzt werden.

 

Worauf ist kurz nach der Behandlung bzw. während der Behandlungpausen mit der BBL achten?
Sonnenbaden: Mindestens eine Woche Danach nur mit LSF 50 in die Sonne, denn der natürliche Lichtschutzfaktor ist nach der Behandlung noch stark reduziert.

Rasieren ist jederzeit möglich. Auf Epilieren, Wachsen und Zupfen der Härchen muss jedoch verzichtet werden.

 

Wachsen Die Härchen wirklich nie wieder nach?
Keine der Methoden zur Dauerhaften Haarentfernung garantiert, nach heutigem Stand der Technik, dass die Haare nicht doch irgendwann wieder nachwachsen. Aufgrund des natürlichen Haarwachstumszyklus ist es auch aus biologischer Sicht kaum möglich, eine 100-prozentig haarfreie Haut für immer zu gewährleisten. Haare sind genetisch sehr unterschiedlich programmiert, so kann es, je nach Typ vorkommen, dass die Härchen bereits nach 3 Monaten, nach 2 Jahren oder sogar erst nach 10 Jahren wieder aktiv werden. Auch hormonelle Veränderungen können Auslöser für ein erneutes Haarwachstum sein.

Mit Welchen Kosten muss man für die dauerhafte Haarentfernung mit der BBL Technologie rechnen?
Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich. Der Interessent wird eingehend über die Behandlungsmöglichkeiten und –Erfolge Aufgeklärt. Anhand des Haut- und Haar-Typ wird der Behandlungs-turnus (Anzahl der Behandlungen + Abstände zwischen den Behandlungen) festgelegt. Daraus ergibt sich dann auch eine individuelle Kostenplanung.

Für eine erfolgreiche Behandlung benötigt man mindestens 3 Einzelsitzungen. Voraussetzung ist daher das Buchen von „Minimum“ 3 Behandlungen. Einzelbehandlungen sind nur  in ausnahmefällen möglich.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
7
Interessante Artikel zum Thema „Haut & Haare”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (2)


19.03.2018 - 17:52 Uhr

Hallo, kann man grundsätzlich auch ca. 1-2...

von Patti

... Monate später als 4-6 bzw. 8-12 Wochen lasern lassen, z. B. wegen der finanziellen Situation oder weil die Haare vorher noch sehr schwach und fein sind? Oder ist es dann kontraproduktiv? Liebe Grüße

Dr. Giessler

Antwort vom Autor am 20.03.2018
Dr. med. Svenja Giessler

Hallo Patti, zu groß sollten die Abstände zwischen den Behandlungen nicht sein, da sonst der Effekt zu gering ausfällt. Länger als 8-12 Wochen Pause ist nicht so sinnvoll. Viele Grüße, Dr. Giessler

29.12.2017 - 11:45 Uhr

Sehr geehrtes Team, Können Sie mich auch Samstag...

von Karin R.

... behandeln lassen, da ich in Sachsen wohne? Wie teurer sind ihre Behandlungen? Höchstens sechs Sitzungen mit BBL? Freundliche Grüße Karin R.


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon