Magen-Darm-Erkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen: Ursachen, Symptome und Therapien

Manchmal sind sie nur unangenehm, manchmal enden sie tödlich. Von Sodbrennen bis hin zu Darmkrebs verraten Ihnen die jameda-Tipps alles, was sie über Magen-Darm-Erkrankungen wissen müssen.

© Piotr Marcinski - Fotolia.com
Gastritis behandeln: Was Sie selbst tun können

Gastritis behandeln: Was Sie selbst tun können

Der Magen rumort, Übelkeit kommt auf. An Essen ist nicht zu denken. An diesen Symptomen könnte eine Magenschleimhautentzündung schuld sein. Was Ihnen jetzt gut tut, verrät dieser Artikel. Bakterien, ...

Reizdarm erkennen

Reizdarm erkennen

Bauchschmerzen, Unwohlsein, unregelmäßiger Stuhl: Wer unter dem Reizdarmsyndrom leidet, hat es meist mit unspezifischen Symptomen zu tun. Umso schwieriger, eine sichere Diagnose zu stellen. ...

Magen-Darm-Grippe Ernährung

Magen-Darm-Grippe: Was Sie jetzt essen dürfen

Gerade war alles noch in Ordnung. Aber auf einmal ist da ein komisches Gefühl im Magen, das sich rasant in Bauchkrämpfe verwandelt. Dazu kommen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. An diesen Symptomen ...

Mittel gegen Sodbrennen

14 Mittel gegen Sodbrennen

Manchmal rächen sich der fettige Sonntagsbraten und die Sahnetorte nicht nur mit überschüssigen Pfunden, sondern auch mit Sodbrennen. Dann rumort der Magen. Der Brustkorb brennt. Sodbrennen ist zwar ...

Neuste Artikel der Kategorie Magen-Darm-Erkrankungen:

Verschiedene Ursachen der Stuhlinkontinenz: Diagnostik & Therapie

Etwa 3 % der deutschen Bevölkerung ist von einer Stuhlinkontinenz betroffen, darüber wird aber nicht gesprochen! Wobei aus verschieden Gründen die Anzahl der betroffenen Frauen überwiegt. Die Ursachen der Stuhlinkontinenz sind sehr variabel und deswegen kann die Diagnostik und Therapie nur ursachenbezogen ...

Enterisches Nervensystem (ENS): Wie sich die Psyche auf den Körper auswirken kann

Das enterische Nervensystem, umgangssprachlich auch Bauchhirn, ist ein Teil des Nervensystems. Es besitzt beim Menschen vier- bis fünfmal mehr Neuronen als das Rückenmark. Das ENS hat einen starken Einfluss auf den Verdauungsprozess. Es kann vollständig autonom arbeiten, unterliegt aber den Einflüssen von ...

Steißbeinfistel: Symptome, Diagnose und Therapiemöglichkeiten

Bei der Steißbeinfistel handelt es sich um eine akute oder chronische Entzündung im oberen Bereich der Gesäßfalte, die mit einer Häufigkeit von ca. 48 von 100.000 Einwohnern vorkommt. Männer sind wesentlich häufiger davon betroffen als Frauen. Die Diagnose der Steißbeinfistel ist eine Blickdiagnose d.h. man ...

Das jameda-Interview: 9 Fragen an Herrn Andreas Greve

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Andreas Greve interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Arzt. ...

(Reiz)Darmhypnose – Ein Weg zur Linderung von Beschwerden

Mit einer Darm-Hypnose wird das Unterbewusstsein zum „Fehlverhalten“ zwischen Bauch und Hirn angesprochen. Viele Krankheiten und Störungen, so auch der Reizdarm, haben ihre Ursache in Erfahrungen oder Erlebnissen aus der Vergangenheit. Obwohl der Betroffene sich heute nicht mehr bewusst an diese Auslöser ...

Das jameda-Interview: 9 Fragen an Dr. med. Florian Sell

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Florian Sell interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Facharzt für Allgemeinchirurgie & Viszeralchirurg. ...

Das Reizdarmsyndrom (RDS): Ursachen, Diagnose & Behandlung

Etwa 20 bis 30% der Bevölkerung leiden an chronischen Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung oder beides im Wechsel. Frauen sind davon doppelt so oft betroffen wie Männer. Dauern diese Beschwerden länger als drei Monate an und es wurden andere Mage ...

So Hilft Hypnose als unterstützende Therapie beim Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist eine chronisch-rezidivierende Funktionsstörung des Verdauungssystems, bei der die Betroffenen unter Stuhlunregelmäßigkeiten, Durchfällen, starken Bauchschmerzen und Blähungen leiden. Die Behandlung ist bis jetzt schwierig und meist nicht besonders wirkungsvoll. Gute Wirksamkeit zeigt ...

Die riesige Bedeutung der Darmflora: Aufbau & Immunabwehr

Der griechische Arzt der Antike Hippokrates (300 vor Chr.) hat vor über 2000 Jahren schon die Bedeutung des Darmes für die Ursache von vielen Krankheiten erkannt und gesagt: „Der Darm ist der Vater allen Übels.“ Das bewahrheitet sich heutzutage mehr denn je. Wir blicken in der Medizin auf einige Jahrzehnte ...

Stuhlinkontinenz: Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten

In Deutschland leiden nahezu 1 bis 4% der Gesamtbevölkerung im Alter über 40 Jahren an den Symptomen einer Stuhlinkontinenz. Daten der Kontinenzgesellschaft und andere Erhebungen gehen davon aus, dass bis zu 1,4% mit erheblichen Belastungen zu tun haben, worunter jeder zweite so schwer betroffen ist, dass die ...

weitere Artikel anzeigen

Beliebte Kategorien:

Anzeige

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte um Thema "Magen-Darm-Erkrankungen"