Magen-Darm-Erkrankungen

Magen-Darm-Erkrankungen: Ursachen, Symptome und Therapien

Manchmal sind sie nur unangenehm, manchmal enden sie tödlich. Von Sodbrennen bis hin zu Darmkrebs verraten Ihnen die jameda-Tipps alles, was sie über Magen-Darm-Erkrankungen wissen müssen.
© Piotr Marcinski - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Gastritis behandeln: Was Sie selbst tun können

Der Magen rumort, Übelkeit kommt auf. An Essen ist nicht zu denken. An diesen Symptomen könnte eine Magenschleimhautentzündung schuld sein. Was Ihnen jetzt gut tut, verrät dieser Artikel. ...  Mehr

Reizdarm erkennen

Reizdarm erkennen

Bauchschmerzen, Unwohlsein, unregelmäßiger Stuhl: Wer unter dem Reizdarmsyndrom leidet, hat es meist mit unspezifischen Symptomen zu tun. Umso schwieriger, eine sichere Diagnose zu stellen.  Mehr

Magen-Darm-Grippe Ernährung

Magen-Darm-Grippe: Was Sie jetzt essen dürfen

Gerade war alles noch in Ordnung. Aber auf einmal ist da ein komisches Gefühl im Magen, das sich rasant in Bauchkrämpfe verwandelt. Dazu kommen Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. An diesen ...  Mehr

Mittel gegen Sodbrennen

14 Mittel gegen Sodbrennen

Manchmal rächen sich der fettige Sonntagsbraten und die Sahnetorte nicht nur mit überschüssigen Pfunden, sondern auch mit Sodbrennen. Dann rumort der Magen. Der Brustkorb brennt. Sodbrennen ist ...  Mehr

Das jameda-Interview: 9 Fragen an Herrn Andreas Greve

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Andreas Greve interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Arzt... Mehr

Verfasst von Andreas Greve am 07.11.2020

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Dr. med. Andreas Ungeheuer

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Andreas Ungeheuer interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Arzt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Andreas Ungeheuer am 30.10.2020

(Reiz)Darmhypnose – Ein Weg zur Linderung von Beschwerden

Mit einer Darm-Hypnose wird das Unterbewusstsein zum „Fehlverhalten“ zwischen Bauch und Hirn angesprochen. Viele Krankheiten und Störungen, so auch der Reizdarm, haben ihre Ursache in Erfahrungen oder Erlebnissen aus der Vergangenheit. Obwohl der Betroffene sich heute nicht mehr bewusst an... Mehr

Verfasst von Ulla Stoll am 06.08.2020  |  2 Kommentare

Das jameda-Interview: 9 Fragen an Dr. med. Florian Sell

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Florian Sell interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Facharzt für Allgemeinchirurgie & Viszeralchirurg... Mehr

Verfasst von Dr. med. Florian Sell am 30.07.2020

Das Reizdarmsyndrom (RDS): Ursachen, Diagnose & Behandlung

Etwa 20 bis 30% der Bevölkerung leiden an chronischen Magen-Darm-Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Verstopfung oder beides im Wechsel. Frauen sind davon doppelt so oft betroffen wie Männer. Dauern diese Beschwerden länger als drei Monate an und... Mehr

Verfasst von Dr. med. Stefan Rupp am 12.07.2020

So Hilft Hypnose als unterstützende Therapie beim Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist eine chronisch-rezidivierende Funktionsstörung des Verdauungssystems, bei der die Betroffenen unter Stuhlunregelmäßigkeiten, Durchfällen, starken Bauchschmerzen und Blähungen leiden. Die Behandlung ist bis jetzt schwierig und meist nicht besonders wirkungsvoll. Gute... Mehr

Verfasst von Petra Eger am 16.03.2020

Die riesige Bedeutung der Darmflora: Aufbau & Immunabwehr

Der griechische Arzt der Antike Hippokrates (300 vor Chr.) hat vor über 2000 Jahren schon die Bedeutung des Darmes für die Ursache von vielen Krankheiten erkannt und gesagt: „Der Darm ist der Vater allen Übels.“ Das bewahrheitet sich heutzutage mehr denn je. Wir blicken in der Medizin auf... Mehr

Verfasst von Dr. med. Bernhard Ost am 08.03.2020

Vorsicht Feiertage: 6 Tipps & Tricks bei Sodbrennen und Reflux

Sauer macht lustig – diesen Spruch finden wohl die wenigsten Patienten, die unter Sodbrennen oder einer Refluxkrankheit leiden, besonders witzig. Schon gar nicht, wenn sich der Brand in der Speiseröhre wie alle Jahre wieder beim Besuch des Weihnachtsmarktes mit Bratwurst und Glühwein oder... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack am 01.12.2019

Fettleber-Erkrankungen (NAFLD): Ursachen & 5 Tipps zur Behandlung

Die nicht-alkoholische Fettlebererkrankung (non-alcoholic fatty liver disease; NAFLD) ist mittlerweile eine echte Volkskrankheit – etwa 30-40 % der westlichen Bevölkerung sind im Erwachsenenalter davon betroffen, Tendenz steigend... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Julia Seiderer-Nack am 30.11.2019

Stuhlinkontinenz: Ursachen & Behandlungsmöglichkeiten

In Deutschland leiden nahezu 1 bis 4% der Gesamtbevölkerung im Alter über 40 Jahren an den Symptomen einer Stuhlinkontinenz. Daten der Kontinenzgesellschaft und andere Erhebungen gehen davon aus, dass bis zu 1,4% mit erheblichen Belastungen zu tun haben, worunter jeder zweite so schwer... Mehr

Verfasst von Dr. med. Albert Peters am 08.07.2019

Das Reizdarmsyndrom: Durch präzise Diagnose gezielt behandeln

Es kommt immer wieder vor, dass Patienten/innen mit Bauchbeschwerden, Blähungen, Bauchschmerzen oder Stuhlgangsveränderungen durch die schulmedizinische Diagnostik gehen und nach dem Ausschluss von Polypen und Entzündungen im Darm die Diagnose „Reizdarmsyndrom“ gestellt wird. Es handelt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Frank Striebel am 02.07.2019  |  1 Kommentar

Was beruhigt den Magen-Darm-Bereich bei Reizdarm und Reizmagen?

Reizdarm zeigt unterschiedliche Symptome. Es kann zu Verstopfung, zu Durchfällen oder aber Blähungen und Bauchschmerzen kommen. Ebenso können der Magen oder Dünndarm Symptome von Überreizungen zeigen. Übelkeit und Erbrechen ohne eindeutige Ursache sind dabei möglich... Mehr

Verfasst von Susanne Riecker am 25.06.2019

Verstopfung & Reizdarm: Das fehlprogrammierte Darmhirn

Eine Verstopfungsneigung wird häufig bagatellisiert. Der Reizdarm mit Schmerzen, Blähungen und Durchfällen bemitleidet. Die Betroffenen haben einen hohen Leidensdruck, finden aber im Umfeld häufig wenig Verständnis. Konsultierte Ärzte strahlen häufig eine Hilflosigkeit aus und verordnen... Mehr

Verfasst von Florian Yves Wormland am 19.04.2019  |  1 Kommentar

Wenn der Darm die Nerven verliert

Noch vor einigen Jahren hat man unseren Darmbakterien vor allem Verdauungsaufgaben zugestanden. Jahrhunderte lang die meisten Keime vor allem als krankmachende Feinde betrachtet. Mittlerweile weiß man, das Hauptquartier unserer Abwehrkräfte sitzt im Darm. 70-80 Prozent aller Immunzellen... Mehr

Verfasst von Madeleine Bauch am 18.03.2019  |  2 Kommentare

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Herrn Dr. med. Michael Kramer

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Kramer interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Allgemeiner Chirurg... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Kramer am 19.01.2019

Wenn Ketone in Urin oder Blut erhöht sind: Ursachen, Tests und Normwerte von Aceton

Ketone sind Stoffwechselprodukte, die beim Abbau von Fett anfallen und mit dem Urin ausgeschieden werden. Im Normalfall greift der Körper jedoch nicht auf seine Fettreserven zurück, sondern deckt seinen Energiebedarf mit Hilfe des Blutzuckers. Diesen holen sich die Körperzellen... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 05.11.2018  |  1 Kommentar

Was ist Helicobacter? Was Sie gegen typische Symptome tun können

Helicobacter pylori - so heißt ein Bakterium, das erst vor kurzer Zeit im Magen von Patienten mit Magengeschwüren entdeckt wurde. Dieses Bakterium ist über die ganze Welt verbreitet: Durchschnittlich trägt es jeder zweite Mensch in sich, in den Entwicklungsländern nahezu jeder, in den... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.10.2018

Leinsamen-Schleim selber machen: So funktioniert's

Leinsamen hat eine abführende Wirkung infolge Volumenzunahme und die dadurch verbundene Auslösung der Darmperistaltik durch den Dehnungsreflex. Er wirkt schleimhautschützend durch abdeckende Wirkung. Leinsamen hat sich innerlich bewährt bei Stuhlverstopfung, durch Abführmittelmissbrauch... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 18.10.2018  |  1 Kommentar

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Dr. med. Bert Halve

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Halve interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Proktologe... Mehr

Verfasst von Dr. med. Bert Halve am 14.08.2018

Feuchtwarme Wickel bei Schmerzen & Magen-Darm-Problemen

Schmerzen, verursacht durch chronische Erkrankungen (z.B. Arthrose, Bauchschmerzen, nervösem Magen, nervösem Darm, Blasen-Nierenerkrankungen u.a.). Leinentuch ins Wasser tauchen und auswringen. Dann um den Körperteil wickeln, der behandelt werden soll. Darüber kommt das Zwischentuch, dann... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.07.2018  |  1 Kommentar

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Hoppe

Dr. Bernhard Hoppe

Internist

Plinganserstr. 45, 81369 München

1,1
17 Bewertungen
89 % Weiterempfehlung
Dr. Bruhn

Dr. Jens-Peter Bruhn

Internist

Fontenay 1 d, 20354 Hamburg

1,3
152 Bewertungen
92 % Weiterempfehlung
Dr. Pachmann

Dr. Carsten Pachmann

Internist

Osterstr. 116, 20259 Hamburg

1,1
39 Bewertungen
98 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Magen-Darm-Erkrankungen“

Auch interessant:

Was Sie vor und nach einer Darmspiegelung essen dürfen

Durchfall, Blut im Stuhl, Bauchschmerzen oder ganz einfach zur Krebsvorsorge: Es gibt viele Gründe, eine Darmspiegelung durchzuführen. Doch damit die Untersuchung erfolgreich... Mehr

Beschwerden im Analbereich - Sind es wirklich Hämorrhoiden

Beschwerden im Analbereich sind unangenehm und peinlich, weshalb viele Betroffene sich nicht an einen Arzt wenden. Die meisten vermuten hinter den Schmerzen Hämorrhoiden... Mehr

Blut im Stuhl ernst nehmen

Blut im Stuhl bedeutet nicht immer das Schlimmste. Auch wenn Blut im Stuhl ein spätes Alarmsignal für Darmkrebs ist, gibt es viel harmlosere Ursachen für Blut im Stuhl, die jedoch... Mehr

Sind Hämorrhoiden gefährlich?

Hämorrhoiden können klein und unscheinbar sein, aber auch stark anschwellen und nach außen treten. Was man bei Hämorrhoiden beachten sollte, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion... Mehr

Beschwerden beim Stuhlgang - sind es Hämorrhoiden? Teil 2

Häufig stellen sich Patienten mit Schmerzen im Enddarmbereich vor. Und oft hegen sie die Vermutung, dass es ihre Hämorrhoiden sind, welche diese verursachen. Hämorrhoiden als... Mehr