Naturheilkunde Tipps

Kräuter, Nadeln, potenzierte Pillen: Gesund mit Naturheilkunde

Das Interesse an naturheilkundlichen Therapien nimmt stetig zu, ist aber auch von Unsicherheit geprägt. Die jameda-Experten geben Tipps zur Anwendung alternativer Heilverfahren.
© Comugnero Silvana - Fotolia.com

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Ayurveda

Ayurveda – die Wissenschaft vom Leben

Die indische Gesundheitslehre Ayurveda strebt eine Einheit von Körper, Geist und Seele an. Wie man das erreichen kann und was sich hinter Begriffen wie Dosha, Panchakarma und Svedana verbirgt, ...  Mehr

Akupunktur Wirkung

Akupunktur – kleiner Piks, große Wirkung?

Akupunktur ist eine Heilmethode der traditionellen chinesischen Medizin und über 2000 Jahre alt. Über diese Nadeltechnik und ihre Anwendung berichtet die jameda Gesundheitsredaktion in diesem  Mehr

Homöopathie Sinn

Globuli statt Schulmedizin? Wann Homöopathie Sinn macht

Die Homöopathie gilt als sanfte Heilmethode, die die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützt. Über ihren sinnvollen Einsatz und die Grenzen der Homöopathie berichtet die  Mehr

Pflanzliche Arzneimittel

Phytopharmaka - Wann helfen pflanzliche Arzneimittel?

Pflanzliche Arzneimittel werden oft und gerne bei leichten Beschwerden und zur Unterstützung einer Behandlung mit herkömmlichen Medikamenten eingenommen. Wie Phytopharmaka wirken und wann ihr ...  Mehr

Osteopathie im Alter: Das sind die Anwendungsgebiete

Mit zunehmenden Alter werden wir unbeweglicher und unsicherer. Die Sinne lassen nach und das Gewebe verliert an Wasser. Sport trägt zur Kräftigung und Dehnung bei und erhält die Flexibilität. Auch die Osteopathie kann bei spezifischen Problemen helfen. In folgenden Bereichen... Mehr

Verfasst von Petra Gohl-Frohnmayer am 10.12.2018

Beschwerden diagnostizieren und heilen: Symptome, Diagnose & Therapie des Epstein-Barr-Virus (EBV)

Ein seltsames Phänomen zeigt sich in vielen Praxen von Ärzten und Heilpraktikern: Es handelt sich dabei um multiple, oft sehr massive Beschwerden, die den gesamten Körper befallen können. Die Symptome beinhalten Kopfschmerzen, Infekte am ganzen Körper, chronische Müdigkeit und... Mehr

Verfasst von Claus-Dieter Marowsky am 04.12.2018

So werden chronische Infekte mit Naturheilkunde behandelt

Die Anzahl der chronischen Infekte ist in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen. Dahinter steckt vermutlich eine zu kurz bemessene Rekozvaleszensphase. Das heißt, die Patienten kurieren ihre Infekte nicht richtig aus, da sie in der Arbeit nicht zu lang fehlen möchten... Mehr

Verfasst von Christoph Baier am 03.12.2018

Chronische Scheideninfektionen und Vulvodynie mit Naturheilkunde behandeln?

Medizin ist im weitesten Sinne "Krankheitskriminalistik". Ärzte brauchen neben dem, was sie in der universitären Ausbildung über Chronische Scheideninfektionen und Vulvodynie gelernt haben, auch einen gewissen Spürsinn... Mehr

Verfasst von Dr. med. Bernhard Ost am 28.11.2018

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Dietmar Müller

Heilpraktiker haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Müller interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Heilpraktiker... Mehr

Verfasst von Dietmar Müller am 08.11.2018

Pfefferminzöl-Einnahme: Anwendung & Zubereitung

Nachgewiesenermaßen wirkt Pfefferminzöl antibakteriell, entzündungshemmend, galletreibend, blähungstreibend, krampflösend, kühlend, schmerzlindernd, schleimlösend. Im seelischen Bereich soll es klärend, erfrischend und anregend wirken, unter Streßbedingungen die Lösung... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 07.11.2018

Ängste und Panikattacken: So kann Hypnosetherapie helfen

„Ich kenne keine Furcht, es sei denn, ich bekäme Angst.“ (Karl Valentin). Die Zahl der Angstpatienten nimmt zu. Verschiedenen Schätzungen zur Folge leiden in Deutschland über zwei Millionen Menschen unter Angstsymptomen. Ängste und Panikattacken gehören somit zu den häufigsten... Mehr

Verfasst von Petra Eger am 02.11.2018  |  1 Kommentar

Retterspitz-Wickel: So funktioniert die Anwendung

Retterspitz wirkt entzündungshemmend, schmerzlindernd und gilt als Radikalfänger. Der Retterspitz-Wickel wirkt auch beruhigend, so daß man ideal mit ihm einschlafen kann. Der Retterspitz-Wickel wird traditionell verwendet bei Verletzungen, Prellungen, Schwellungen, rheumatischen... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.10.2018

Ingweröl-Einnahme: Alles über Anwendung & Wirkung

Beim Ingweröl handelt es sich um das Ätherische Öl der Pflanze Zingiber officinale ROSCOE. Aus 25 kg getrockneten, gemahlenen Wurzeln gewinnt man durch Wasserdampfdestillation 1 kg ätherisches Öl. Es ist schwachgelb bis hellgelb und riecht kräftig, aromatisch... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.10.2018

Selbsthilfetipps aus der Osteopathie bei Arthrose: So funktioniert's

Wenn Sie eine Arthrose z.B. an der Hüfte, am Knie oder an der Wirbelsäule haben, ist Ihnen sicher schon aufgefallen, dass die Schmerzen teilweise stärker und teilweise schwächer sind. Meine Erfahrungen in der osteopathischen Praxis haben gezeigt, dass die Beschwerden bei einer Arthrose... Mehr

Verfasst von Thorsten Schrammek am 30.10.2018

Die Moderne Akupunktur nach Boel (MAB): So geht's

Neben der klassischen chinesischen Akupunktur, die seit über 3000 Jahren praktiziert wird, wurden in den letzten Jahrzehnten weitere Verfahren der Nadelstechtechnik erforscht und entwickelt. Eines dieser neueren Verfahren ist die „MAB“: Moderne Akupunktur nach Boel. Diese Methode... Mehr

Verfasst von Amélie Haas am 29.10.2018

Rezeptfreie pflanzliche Antidepressiva: Das sind die besten Mittel

Gibt es Möglichkeiten, eine Depression mit verschreibungsfreien Mitteln und Maßnahmen positiv zu beeinflussen? Dieses jameda Gesundheitsspecial gibt einen Überblick. Die Depression ist eine psychische Störung, die durch unter anderem durch folgende Symptome bestimmt:... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 27.10.2018

Osteopathie bei Babys: Das sind die Anwendungsgebiete

Die Nachfrage nach Säuglings- und Kinderosteopathie ist sehr groß. Viele Eltern wissen nicht so recht, was sie mit ihrem Kleinen bei der osteopathischen Behandlung erwartet. Wann ist eine Behandlung sinnvoll und in welchen Bereichen arbeitet der Osteopath? Hier möchte ich gerne für das... Mehr

Verfasst von Petra Gohl-Frohnmayer am 20.10.2018

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Burkhard Schroeder

Heilpraktiker haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Schroeder interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Heilpraktiker... Mehr

Verfasst von Burkhard Schroeder am 05.10.2018

Wie ein Beinwellblätter-Umschlag bei Prellungen hilft

Beinwellblätter-Zubereitungen wirken entzündungshemmend. Beinwellblätter-Zubereitungen werden äußerlich angewendet bei Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen. Darüber hinaus werden sie traditionell verwendet bei Schleimhautentzündung, Sehnenscheidenentzündung und Venenentzündung... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 03.10.2018

Arnika: Alles über Wirkung, Merkmale & Anwendung

Arnika heißt botanisch Arnica montana L. Arnika wächst vor allem in Mitteleuropa, USA und Kanada Sie ist dort vor allem in den Mittelgebirgen verbreitet. Als Arzneimittel werden die Blüten verwendet. Lange galt sie lediglich als magisches Kraut, das vor Blitzschlag und Hexen schützt... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.10.2018

Mönchspfeffer: So wirkt er bei Menstruation & PMS

Mönchspfeffer heißt botanisch Vitex agnus-castus L. Er wird vom Volksmund auch als Abrahamstrauch, Keuschbaum oder Keuschlamm bezeichnet. Er ist im gesamten Mittelmeergebiet bis nach Nordindien verbreitet, ist ein sommergrüner bis 6 m hoher Strauch oder Baum und weist folgende... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.10.2018

Spitzwegerich-Salbe: So werden Brandwunden behandelt

Spitzwegerich-Salbe wird traditionell verwendet bei Brandwunden und zur Wundbehandlung. Schmelzen Sie das Bienenwachs mit Öl in der Glasschüssel und geben Sie anschließend die Spitzwegerichblätter hinzu. Decken Sie die Glasschüssel ab und stellen Sie sie drei Stunden lang in einen... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 17.09.2018

Kamille-Salbei-Mundspülung & -Umschlag für die Haut

Kamille kann als Umschlag in der Wundbehandlung eingesetzt werden. Als Spülung wirkt sie Entzündungen entgegen. Dieser Artikel verrät Ihnen mehr über die Zubereitung... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 14.09.2018

Rettich-Saft: So wirkt er bei Erkältungen & Husten

Rettichwurzel hat sich bei nervösen Magenbeschwerden und Erkältung bewährt. Der Rettich-Saft/-Sirup wird traditionell eingesetzt bei Asthma, Verdauungsstörungen, Gallenwegsentzündung, Erkältung der oberen Luftwege, Hämorrhoiden, Obstipation, Reizblase und Rheuma. Pressen Sie den... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 12.09.2018

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Herr Reck

Ralph Reck

Praktischer Arzt

Gartenstr. 4, 26122 Oldenburg

1,1
32 Bewertungen
96 % Weiterempfehlung
Dr. Müller-Hörner

Dr. Rainer Müller-Hörner

Allgemeinmediziner

Virnsberger Str. 75-79, 90431 Nürnberg

1,1
22 Bewertungen
93 % Weiterempfehlung
Dr. Weller

Dr. Patrick Weller

Hals- Nasen- Ohrenarzt

Urdenbacher Allee 7, 40593 Düsseldorf

1,2
47 Bewertungen
89 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Naturheilkunde“

Auch interessant:

Leinsamen: Tee, Einnahme bei Verstopfung & Auflagen

Leinsamen schützt die Schleimhaut und hat eine abführende Wirkung. Der goldgelbe Leinsamen wirkt und schmeckt besser als der braune. Wie werden Tees, Auflagen und Mischungen zum... Mehr

Heideblüten-Tee: Wann sollte ich ihn trinken und welche Wirkungen hat er?

Zubereitungen aus Heidekraut und/oder Heidekrautblüten werden bei Erkrankungen und Beschwerden im Bereich der Niere und der ableitenden Harnwege, bei Vergrößerung der... Mehr

Helfen Globuli gegen Akne?

Homöopathie gilt als sanfte Medizin, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen soll. Ob homöopathische Arzneien auch bei Akne Linderung bringen, erklärt dieses jameda... Mehr

Teebaumöl-Bäder: So helfen sie bei Bronchitis, Hämorrhoiden und Fußpilz

Teebaumöl stärkt die Abwehr, hemmt Infektionen und Entzündungen, stillt Schmerzen und hilft bei der Wundheilung. Es wirkt einmalig gegen Pilze, Bakterien und Viren zugleich... Mehr

Teebaumöl zur Einnahme und in der Duftlampe: Wann wird es angewendet?

Teebaumöl wirkt im körperlichen Bereich abwehrstärkend, infektionshemmend, antiseptisch, antibakteriell, antiviral, antimykotisch, entzündungshemmend, schmerzstillend... Mehr